Gute Schreckschusspistole/-revolver 6mm für Silvester

There are 36 replies in this Thread which has previously been viewed 7,477 times. The latest Post (September 26, 2022 at 4:18 PM) was by blauescabrio.

  • Hallo, für Silvester habe ich bereits eine Zoraki R1 9mm für den lauten Knall, eine HW 37 für zum führen für die Selbstverteidigung.

    Ursprünglich wollte ich nur die Zoraki R1 für Silvester benutzen, aber ich denke auf Dauer wird das für die Ohren unangenehm, und deshalb würde ich für Silvester gerne eine 6mm Pistole oder Revolver haben damit der Knall nicht so laut ist jedoch um die Pyromunition nach oben schießen zu können. Ich habe aktuell diese Pyromunition zu hause liegen:
    https://www.kotte-zeller.de/tactical-firew…eckschusswaffen

    &
    https://www.kotte-zeller.de/pfeifpatronen-…kschusswaffen-1

    Welche Pistole/Revolver mit 6mm könnt ihr empfehlen, ich bevorzuge zwar Revolver, aber darf natürlich auch gerne eine Pistole sein, bin da gespannt auf eure Meinungen.

    LG Chris4K

  • Diese hast noch vergessen:

    https://www.versandhaus-schneider.de/product_info.p…roducts_id/1441

    Aber das wars dann auch. Mehr SSW gibt es im Kal. 6 mm Flob. m.W. nicht mehr aktuell neu zu kaufen.

    Nachtrag:

    Eigentlich kann man da schon von einer Produktlücke sprechen. Denn aktuell sind ja nur drei Kaliber auf dem Markt 9 mm in PAK und RK, sowie 6 mm Flobert. Alle anderen Kaliber sind als Neuwaffe ausgelaufen, teilweise ist deren Munition auch nicht mehr zu bekommen. Die 2 mm Berloque-Pistole lasse ich mal wegen Exotenstatus außen vor.

    Die beiden 9 mm Kaliber sind für reichlich Silvesterschießen eigentlich zu teuer und zu laut. 6 mm ist schwächlich und treibt schwere Pyros oft nicht ausreichend hoch genug, insbesondere bei schwächliche Munition.

    Es fehlt da was in der Mitte.

  • Welche Pistole/Revolver

    Die neueren Drehtrommler sind nicht unkritisch in der Funktion und Steighöhe.

    Lösung für Faule: Eine RG3 mit RG300 Magazinen.

    Silvesternächte können kalt sein, da macht Weinbergfummeln wenig Spaß. ;)

  • 6 - 8, oder 9mm macht für mich keinen al zu großen Unterschied. :
    Für die Ohren sind alle weit über der "gesunden Schmerzgrenze" Ohropax ist erheblich günstiger als eine neue SSW zu kaufen, oder eben auf anderes Feuerwerk umsteigen.

  • Wäre die RG 300 dann für meinen Zweck sinnvoll, die RG3 gefällt mir optisch null, und diese Weinbergpistolen haben nur jeweils einen Schuss ich denke da wäre dann die RG 300 mit 10 Schuss Magazin besser, gibt es nicht Pistolen wo die Magazine normal unter dem Griff eingeführt werden in 6mm?

    Oder anders gefragt was wäre besser/sinnvoller/haltbarer bzw. macht mehr Spaß für Silvester: RG 300, RG 3, Röhm 46 oder Röhm 56?

  • Bei 6 mm wäre es durchaus sinnvoll, auf einen möglichst kurzen Lauf zu achten und auf wenig Druckverlust. Mit Revolvern habe ich keine Erfahrung, würde aber am ehesten den Röhm RG 46 empfehlen, da ist der Signallauf auch gleichzeitig der Lauf, und der Weg von der Trommel bis zum Lauf ist recht kurz.

    Aus eigener Erfahrung kann ich wie immer die Röhm RG 3 empfehlen, die passt in jede Hosen- oder Jackentasche und mit den Magazinen der RG 300 erhöht man die Kapazität auf 10 Schuß.

    Ich bitte darum, mir in Zukunft keine Fragen mehr zu stellen (auch nicht per PN!!!), warum ich Neu-Usern hier immer wieder die gleichen Fragen beantworte - das ist allein MEINE Entscheidung! X(
    User, die von mir eine Rechtfertigung für meine Hilfestellungen verlangen, werden AB SOFORT komplett ignoriert!!!!!

  • Ich besitze 2 RG300, 1 RG3, 1 RG56 und 1 Record B1S.

    Jede gefällt mir auf ihre Art sehr gut.

    Wenn es um Silvester geht, und weil dir die RG3 optisch nicht zusagt, gebe ich eine große Empfehlung an die RG300.

    Ich habe sie nicht umsonst 2mal. Die Pyros steigen auch durch den längeren Lauf hoch genug. Sie ist zuverlässig und sieht dazu auch noch gut aus. Aber bitte unbedingt 3 - 5 Ersatzmagazine dazukaufen. Die sind nicht teuer. Denn das Nachladen gestaltet sich durch die kleinen Kartuschen als sehr schwierig. Da hat man doch in der Silvesternacht lieber ein paar beladene Magazine in der Jackentasche, die sich schnell wechseln lassen.

  • Habe mir jetzt doch nicht die RG 300 geholt sondern die Weinbergpistole, cooles Teil :)

    Habe direkt mal hierzu eine Frage:

    Man kann ja den Hahn nur etwas zurückziehen dann bleibt dieser kurz vor davor wo man die 6mm reinschiebt einrasten, wofür genaue ist diese Stellung? Um die Pistole geladen zu nutzen, oder würde wenn man nun den Abzug betätigen würde sich ein Schuss lösen, oder passiert das nur wenn man den komplett nach hinten einrasten lässt?

  • Kene Ahnung, du könntest das Rätsel am einfachsten lösen,

    hast sie doch da, einfach ausprobieren - nötigenfalls ungeladen,

    oder hast'e sie dir nur zum anschauen und Fragen stellen geholt ? ;)

    We the unwilling, led by the unqualified, kill the unfortunate, die for the ungrateful.

  • Habe mir jetzt doch nicht die RG 300 geholt sondern die Weinbergpistole, cooles Teil :)

    Habe direkt mal hierzu eine Frage:

    Man kann ja den Hahn nur etwas zurückziehen dann bleibt dieser kurz vor davor wo man die 6mm reinschiebt einrasten, wofür genaue ist diese Stellung? Um die Pistole geladen zu nutzen, oder würde wenn man nun den Abzug betätigen würde sich ein Schuss lösen, oder passiert das nur wenn man den komplett nach hinten einrasten lässt?

    Das ist so ne Art Ruherast ,ein Schuss löst sich da nicht .

    Würde der Hahn auf der Kartusche aufliegen und sie fällt auf den Hahn kann ein Schuss brechen .

    Zum Schiessen muss der Hahn dann komplett nach hinten gezogen werden .

    Ich weiß gar nicht ob man die Kartusche in dieser Sicherheitsrast auch rein bekommt ,dann wär es auch die Ladestellung .

    Wobei bei dem Teil zieht man den Hahn eigentlich zurück legt seine Murmel ein und schiesst .

  • Meine Empfehlung : RG46.

    Die soll aber schlimm verbaut sein in der neuen Version. Besser nach einer älteren suchen. Bei den neuen ist eiN Kranz an der Trommel verbaut, welcher Probleme bereitet. Die Alten, ja 1A

    Si vis pacem para bellum

    Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz - Schoppenhauer

  • Ich finde wenn man wirklich nur wenig schiesst langt eine Weinberg oder B1S vollkommen aus ,für mal 10 oder 20 Pyros in die Luft zu schliessen brauchts kein Magazin .

    Und billig sind sie obendrauf,einfach verbaut ,kann wenig kaputt gehen und haben was Exotisches .

    Ich frag mich eh warum die nicht schon längst den Schweizer Taschenmesserweg gegangen sind ,mit 12.835 verschieden Grifffarben..... :D

  • Die soll aber schlimm verbaut sein in der neuen Version.

    Generell ist es immer besser nach einer älteren PTB zu suchen. Das ist nicht nur vom Laufsperrungsgrad her, sondern oft auch siehe Verarbeitung ganz allgemein. Bei den 6 mm Revolvern gab es etliche weniger schöne Varianten, um mal auf andere Hinweise zu reagieren. Alles was Bruni oder Umarex aus jenen frühen Jahren ist, das war schlimm...

    Man nehme dahingegen die RG3, auch heute noch mit der PTB-Nummer 33.. Ein optisch nichts hermachendes Gerät, vom Griff her zu klein - aber es macht seit etlichen Jahrzehnten etwas Sinn. Weil es einfach gut ist und gnadenlos gut funktioniert.

    Was mich jedoch sehr erstaunt ist der momentane Preis für dieses Gerät, wenn man es neu erwerben will. Ich rate jedem, auf eine gebrauchte RG3 zurück zu greifen, der Neupreis ist ja geradezu ein Wahnsinn für ganz wenig.

    Keine Ahnung ob Klaus Kinski genial war. Eines seiner berühmten Zitate jedoch absolut. Danke, Max Giermann.

  • Hier auf dem Foto sieht man noch den Verkaufspreis in DM

    Diese kleinen Pistölchen wurden seinerzeit gekauft, weil sie billig in der Anschaffung und von der Munition her waren. Heutzutage sind das eher Kultobjekte und Erinnerungsstücke als Gebrauchsgegenstände. Wenn ich so eine Waffe noch besäße, würde ich sie in der Vitrine aufbewahren, aber nicht mehr verwenden.

    When any nation mistrusts citizens with guns it's sending a clear message that the government has evil plans.

    - George Washington -