JSB Diabolos/Qualität wird immer schlechter

There are 53 replies in this Thread which has previously been viewed 7,446 times. The latest Post (August 24, 2023 at 2:48 PM) was by papatom.

  • Hallo zusammen, das ich bekloppt bin, wisst ihr ja schon. Habe heute Morgen eine Dose JSB Exakt in 4,53mm Kopfmass abgewogen und bin erschrocken. Von 500 Stck. waren insgesamt nur 8 Dias dabei, die 8,44gr hatten. 12 Stck. lagen im unteren bis mittleren 8,3x gr Bereich, die hab ich gleich in die Tonne gehauen. Der ganze Rest ist viel zu schwer und lag von 8,48gr bis 8,64gr. ;( So übel war das noch nie. Ich habe früher schon mal für FT Wettkämpfe JSB abgewogen, aber so eine Streuung kannte ich bisher nicht. Da würde sich der alte Schulz im Grab umdrehen. Da muss man sich echt nicht mehr wundern, wenn man 3-4m/s Abweichungen hat. Die QYS sollen ja echt gut sein. Habe da ne Dose hier und schaue mir das da auch mal genauer an. Wie seht ihr das? Da kann man die genaueste Waffe haben, wenn die Dias solche Abweichungen haben, kann das nicht besser werden.

  • Nimm 10 der zweitleichtesten und 10 der zweitschwersten und schieße sie abwechselnd auf 50 m. Nur da interessiert mich, ob überhaupt eine Abweichung sichtbar ist.

    "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

  • Vor langer Zeit, als ich noch Wettkämpfe geschossen habe, habe ich zwischenzeitlich auch Dias abgewogen und die schwersten und leichtesten aussortiert.

    Bis ich irgendwann, wie Markus30S oben vorgeschlagen hat, gemau mit diesen schwersten und leichtesten Dias (auf unterschiedlichen Entfernungen) geschossen habe. Ich konnte keinen Unterschied im Trefferbild zu der mittleren Gewichtsklasse feststellen, ging in den Schützenfehlern unter.

    Nun weiß ich aber nicht mehr, welche Gewichtsdifferenzen ich seinerzeit gemessen habe. Hierzu muss es allerdings eine Tabelle in einem von mir hier gestarteten Thread geben. Vielleicht sind die Gewichtsunterschiede ja inzwischen so groß, dass es tatsächlich messbare unterschiedliche, gewichtsabhängige Trefferbilder gibt.

    Gruß

    Musashi

  • Habe eine Messreihe gefunden, etwa von 2006. Die Messwerte wurden mit höchstwertigen Geräten ermittelt, die Geometriedaten z.B. optisch mit einer 3D-Präzisionsmessmaschine unter klimatisierten Laborbedingungen. Geschossen wurden die Dias mit einer optimierten HW 97k und die Vo mit einem CED Millenium erfasst.

    Gruß

    Musashi

  • Du musst einen sehr weiten Lauf in der 97er haben, wenn die H&N nur knapp 3m/s weniger machen. Bei allen Presslüftern, die ich besitze oder besessen habe, waren das um die 30m/s weniger. Daher habe ich die auch nie in Betracht gezogen. Hätte ich die auf 7,5J eingestellt, wäre ich mit JSB bei 200m/s gewesen oder drüber. Macht sich nicht gut im Wettkampf.

  • H&N bekomme ich teilweise nur als Geduldsspiel in den Lauf. Konnten leider bisher nicht überzeugen.

    Liebe Grüße Udo

    Die friedlichsten Menschen,
    die mir bis jetzt begegneten,
    waren bewaffnet!

  • Nimm 10 der zweitleichtesten und 10 der zweitschwersten und schieße sie abwechselnd auf 50 m. Nur da interessiert mich, ob überhaupt eine Abweichung sichtbar ist.

    So isses. Schon auf zehn Meter machen v0-Schwankungen im Trefferbild kaum etwas aus - absolut gleichmäßige Diabololose schießen "größere" Gruppen als solche mit bis zu 5 m/s Different zum Mittel. Angucken, ob die Kopfplatte und der Trichter der Diabolos intakt und ohne Ausbrüche sind, und dann ab dafür in den Lauf.


    Ich bin der Keith Richards dieses Forums und immer noch hier...

  • Msn munkelt im Markt, dass JSB kaum noch in neue Maschinen und Werkzeugen investiert. Grund soll die Furcht vor EU-Bleiverboten sein.

    Ist aber alles Hörensagen.

  • Wenn die EU ein Bleiverbot verhängt, dann bricht ein sehr großer Markt für diese Waren ein. Wahrscheinlich werden die Sportverbände mitziehen und dann ist das auch weltweit relevant. Ich kann schon nachvollziehen, dass die Hersteller Angst davor haben.

  • Ich bin fester Überzeugung das wir uns hier nicht die geringsten Vorstellungen davon machen können was in Ländern mit liberaler Einstellung zu Waffen an Diabolos verbraucht wird.

    JSB versorgt Amerika, Asien, Afrika, überall wo präzise mit Druckluft Waffen geschossen wird sind JSB Diabolos bekannt und beliebt.

  • Die mit dem größten Verbrauch in Europa spielen da dank Brexit eh nicht mehr mit.

    Und die schießen auch JSB. Damit denen das aber nicht auffällt werden die umgelabelt ;) 8)

    Liebe Grüße Udo

    Die friedlichsten Menschen,
    die mir bis jetzt begegneten,
    waren bewaffnet!

  • Die mit dem größten Verbrauch in Europa spielen da dank Brexit eh nicht mehr mit.

    Und die schießen auch JSB. Damit denen das aber nicht auffällt werden die umgelabelt ;) 8)

    Liebe Grüße Udo

    Ich dachte da mehr daran, dass denen ein Blei Verbot in der EU am Allerwertesten vorbei geht.

    .....alles JSB.......und Daystate und Air Arms und jetzt auch BSA.

  • Moin,

    also zusammengefasst könnte man Daystate, FX, NSA usw auch bequem kaufen, wenn JSB irgendwie nicht verfügbar, zu teuer oder aus anderen Gründen nicht zu haben sind und man hätte die gleiche Qualität was Materialsorte, Gewicht und Form angeht.

    Grüße Markus

    Wenn es dir egal ist wo du bist, dann gehst du nicht verloren.

  • Meist ist die Qualität gerade bei Daystate und Air Arms sogar noch besser. Ich glaube, die machen noch eigene Kontrollen und deshalb gibt man sich bei JSB dann besonders Mühe. Ausserdem haben die eigene Pressen auf denen nur ihre Dias gemacht werden. Das trägt zur Qualität bei.

  • Aber hier an passender Stelle die Frage, hat denn jemand schon mal die Air Arms getestet?

    Speziell in Weihrauch Modellen?

    Grüße Markus

    Wenn es dir egal ist wo du bist, dann gehst du nicht verloren.