Posts by BMP I

    Gegen alles kann man sich nicht sichern.

    Was dann letztendlich für uns den Rechtsweg eben nicht ausschließt ;).

    Ich war schon dabei/behilflich, als der Gewehrschrank des rechtmäßigen Besitzers geöffnet werden musste. Einfache als man denkt aber keine Details dazu!

    Wenn Du möglichst - also so, wie es Dir bestmöglich ist - sicher fährst, bedeutet das nicht, dass das auch andere für sicher halten, oder gar, dass es absolut sicher ist.

    So ist es! Man verlangt halt, dass Du diesbezüglich deine Möglichkeiten ausschöpfst. Ob das dann später so war, wird man ggf. feststellen.

    Liebe Grüße Udo

    Ob dann aber irgendwer das so interpretiert, daß auch die Wegnahme verhindert werden muss, ist wieder eine andere Frage.

    Die SB meiner Stelle waren sehr nett, da auch selber Schützen. Werden "scharfe" Waffen entwendet ohne Einbruchsspuren, könnte sich das vermutlich auch ändern. Immerhin geht davon dann schon eine gewisse Gefahr aus. Ob ich denn nun den Schlüsseltresor direkt auf dem Waffenschrank angebracht hätte, glaube ich eher nicht.

    Apropos Schlüsseltresor: Ich sah schon LKW, welche von mehreren Fahrern genutzt werden und da war an versteckter Stelle sowas hier angebracht:

    BURG-WÄCHTER Schlüsselsafe KEY SAFE 30 SB 2 x Schlüssel HxBxT (außen): 120 x 90 x 40mm 39650 günstig online kaufen: große Auswahl günstige Preise | PROFISHOP.de
    ⭐⭐⭐⭐⭐ BURG-WÄCHTER Schlüsselsafe KEY SAFE 30 SB 2 x Schlüssel HxBxT (außen): 120 x 90 x 40mm 39650 ✔ bequem bei PROFISHOP.de kaufen ✅...
    www.profishop.de

    Es geht ja nicht nur um die "Weg- oder Beschlagnahme" eines freien Luftgewehrs, man kann Dir durchaus verbieten so eins wieder zu besitzen. Quelle § 41 WaffG.

    "oder ihm die für den Erwerb oder Besitz solcher Waffen oder Munition erforderliche Zuverlässigkeit fehlt."

    Man sieht, wir sitzen alle im gleichen Boot, ob mit WBK oder ohne.

    Liebe Grüße

    Udo

    Puh, Oktober 2018 war der Einbruch und August oder fast schon September 2023 wurde "Recht" gesprochen. Fast 5 Jahre, nicht schlecht!

    hat der zuständigen Behörde die zur sicheren Aufbewahrung getroffenen oder vorgesehenen Maßnahmen nachzuweisen"

    Wurde bei mir hinterfragt und habe ich nachgereicht. Zwischenzeitlich habe ich nichts mehr mit WBK, nutze den Schrank jedoch für meine Luftgewehre - mit Schlüssel. Durchaus interessantes Thema.

    Dort langt ein verschlossenes Behältnis.

    Kennen wir vom Transport und würde im Umkehrschluss bedeuten, dass für eine Lagerung zu Hause das verschlossene Futteral reicht. Schwer vorzustellen.:/

    Liebe Grüße Udo

    Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen? Es geht um Kreis Aachen.

    Wir taten uns seinerzeit zusammen und nutzten eine Wiese mit Hang nähe Nideggen. Über die Zeit schlief die Geschichte leider ein, denn:

    • Hinfahren.
    • Ziele (28KG) eine Böschung runter und aufbauen, neben dem Rest der Ausrüstung.
    • Wir mussten vom Parkplatz aus eine Straße überqueren und haben uns dann von der Leitplanke aus abgeseilt unter Sträuchern durch. Ergebnis: Eines Tages 7 Zecken eingefangen.

    Ich vermute wegen diesem Aufwand und privaten Verpflichtungen, schlief die Geschichte dann irgendwann ein. Zwischenzeitlich entdeckte ich Field-Target für mich, die Armbrust setzte mächtig Staub an und angesichts der Planungen rund um die Verschärfung des Waffenrechts zog ich es vor sie zuletzt zu verkaufen.

    Mir war es in der Zeit nicht gelungen einen Verein hier in der Umgebung zu finden, daher wünsche ich Dir dabei viel Erfolg. In Nettersheim plante ein Bogenschütze einen 3D Parcours. Bei der Begehung mit dem Stadtrat war ich dort und unterstütze den Mann nach Kräften, auch um zu zeigen, dass durchaus Interesse von auswärts besteht. Als der Typ sich später unter 4 Augen nach meinen Bögen erkundigte und ich ihm gestand Armbrust zu schießen, jagte er mich regelrecht vom Acker.

    Es gab auch Bogenschützen, welche interessiert waren, jedoch musste ich selber einsehen, dass weder Ziele, noch Pfeilfang für die Energie einer Armbrust ausgelegt waren.

    Liebe Grüße Udo

    1200 fps

    Praktisch nicht Feet, sondern Frames/Second. Ich bin und bleibe halt analoger Dinosaurier...:nuts:

    400 Feet per Second sah ich schon, beeindruckend! 1200 wäre eine Hausnummer. Da wird der Bolzen beim Abschuss vermutlich um die Hälfte kürzer;).

    Liebe Grüße Udo

    - das System der 300S RT hat eine nach rechts veschobene Ladeöffnung, oder gibt es verschiedene Versionen ?.

    Es gab auch schon "Restauratoren", welche die Ladeöffnung selber mit dem Dremel vergrößerten. Kommt bei mir eher nicht in Frage, denn nur so kann ich das Gewehr im Bedarfsfall in den Originalzustand zurück versetzen.

    Super Teil ! Ich habe auch schon FWBs nur wegen des Schaftes gekauft.

    Ich kenne so einen tollen Schaft auch bei einer HW35. Holz kann halt überraschen:

    Weihrauch Hw 35

    Liebe Grüße Udo

    Und mir persönlich zeigten die Spuren eines Schraubendrehers im Rahmen der Haustür, dass meine getroffenen Maßnahmen 1. notwendig und 2. ausreichend waren.

    Immer noch nicht zu unterschätzen, der wachsame Nachbar! Die bei Schwiegereltern nebenan waren in Urlaub. Schwiegervater bemerkte einen kleinen Aufkleber ganz oben an der Tür. Kurz Tür geöffnet, damit es so aussieht als seien die Bewohner da und Augen auf!

    Eine eigene Alarmanlage zu bauen ist so einfach.

    Ich bin schon in Häuser eingedrungen im Rahmen meines ehemaligen Ehrenamts bei der freiwilligen Feuerwehr und das ohne Türen oder Fenster zu nutzen. Der Sachschaden danach war moderat und ließ sich einfach beheben.

    An dieser Stelle bitte ich jedoch um Verständnis, dass ich nichts näheres dazu sage/schreibe, wir wollen ja keinen auf gute Ideen bringen. Außerdem haben sich seither die Zeiten geändert, die Beschaffenheit der Häuser ist vielfach nicht mehr so wie seinerzeit. Es geht in vielen Fällen mit Sicherheit immer noch.

    Liebe Grüße Udo

    Was ist eure Meinung zum Thema Sicherheit?

    Unser Haus ist ausreichend gesichert, wenn die Versicherung eintritt und Ersatz zahlt. Natürlich geht beim Diebstahlschutz immer noch eine Schüppe mehr mit 2 möglichen Konsequenzen:

    1. Potentielle Straftäter werden erfolgreich abgeschreckt.
    2. Oder eben nicht, dann ist der Sachschaden nachher höher.

    Wer rein will kommt rein. Auch in mein Haus wurde eingebrochen, allerdings zu Zeiten der Vorbesitzer. Den ganzen Garten schön dicht bepflanzt als Sichtschutz. Da freuen sich die Langfinger.

    Von Schwiegereltern und Verwandten weiß ich, dass es ein bedrückendes Gefühl ist nachdem Fremde gewaltsam ins Haus eingedrungen sind und dort hantiert haben. Ich wünsche uns von Herzen, dass uns diese Erfahrung erspart bleibt.

    Liebe Grüße Udo

    Ich musste bei der Anfahrt an den Lieblingsspruch vom Baltasar denken:

    "Es klärt sich auf zum Wolkenbruch!"

    Plötzlich kamen mir Zweifel, ob es denn so eine gute Idee war schießen zu fahren. Diese verflogen jedoch sofort bei Ankunft in Anbetracht der anderen Teilnehmer. Man kennt sich halt mehr oder weniger.

    Rechtzeitig zu Turnierbeginn stoppte der Regen. Klar noch ein wenig matschig aber wir sind ja beim HFT. In diesem Zusammenhang ein Dankeschön an den Veranstalter, denn wir erlebten einen anspruchsvollen Parcours. Der Körper gab deutlich zu verstehen, wo es denn an Beweglichkeit fehlt und daher war man irgendwann froh es geschafft zu haben - nicht ganz: Stechen in Klassen 4 um den 3. Platz, ausgerechnet mit meinem Squadpartner. Mir fast unverständlich räumte ich ab und landete auf dem Treppchen. Stechen im Stehendanschlag, da rächt sich in der Regel zu wenig Training.

    Ob es eine gute Idee war nach Kölschhausen zu fahren? Nich nur, sondern die allerbeste!

    Ostersamstag muss ich leider arbeiten, sonst wäre ich nach Dorsten. Aber da wäre ja noch der 80 Schuss Parcours am 14.04.2024...:/

    Liebe Grüße Udo