Schnitzmesser für Kinder

There are 28 replies in this Thread which has previously been viewed 4,075 times. The latest Post (August 10, 2023 at 11:37 AM) was by Terrus.

  • Moin,

    Ich möchte meinem achjährigen Sohn gerne ein Schnitzmesser kaufen. Er hat vom Opa ein Taschenmesser gekriegt, welches sich zum Schnitzen allerdings nur bedingt eignet. Trotzdem scheint ihm das Schnitzen Spass zu machen. Ich selber kenne mich allerdings mit Messern nicht aus. Haben die Profis hier einen Tipp für mich?

    Gruesse

  • Hallo,

    da gibt es einige Möglichkeiten. Ich mag die Messer von Opinel und Mora:

    Opinel

    Mora

    Je nach dem wie begabt dein Sohn ist, kann man aber auch auf ein "normales" Messer gehen. Die abgerundete Spitze ist nicht zwingend notwendig. Ich hatte mit acht auch meine ersten Messer.

    Gruß Chris


    Perfecta 32 - Feinwerkbau 300S - Haenel III-60 - Diana 25 (BJ 55) - Diana 75 - Weihrauch HW 40 - Diana 75 T01 - Smith & Wesson 79 G - Umarex Legends S40 - Beretta PX4 Storm, Diana 35, in der Reihenfolge eingetrudelt :thumbsup:

  • Unserer Tochter haben wir ein Kinder Opinel geschenkt als sie 5 oder 6 war. Sie mag es mit 8,5 immer noch. Die gibt's auch in verschiedenen Farben mit Bildern etc. Mit persönlicher Gravur übrigens ein besonders tolles Geschenk.

  • Ich habe damals ein ganz normales Opinel verschenkt.

    Das läßt sich offen und geschlossen sichern.

    Das hatte auch keine abgerundete Spitze.

    Allerdings habe ich die Größe zur Hand ausgewählt.

    2-3 Mal gab es einen kleinen Ausrutscher, aber das ist ja

    nur die Lernkurve, die wir alle mal hatten. Nicht schlimm.

    Das Messer ist bei Ihr heute noch im Gebrauch.

    ...und es kamen noch weitere Messer dazu.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:

    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Ich habe meinem Sohn mit 6 oder 7 damals das Buch "Meine Schnitzwerkstatt" geschenkt, zusammen mit dem Opinel Kinderschnitzmesser aus dem Link von Chris770
    Habe es gleich mit Gravur bestellt, ein zeitlos schönes Geschenk. An den Opinels mag ich, dass sie sich absolut sicher verriegeln lassen und schön leicht sind. Und man bekommt die Dinger bei bedarf super scharf.
    Hatte mir damals auch gleich 2 Stück für mich bestellt, eins ist mein fast täglicher Begleiter geworden.

  • 2 -3 Mal gab es einen kleinen Ausrutscher, aber das ist ja nur die Lernkurve, die wir alle mal hatten. Nicht schlimm.

    Es sollte schon was geeignetes sein, ich hatte als Kind die erste "Berührung" beim Angeln beim Schnitzversuch eine Pfeife aus eine einem Weidenzweig zu bauen.

    Und zwar mit dem Filitiermesser meines Vaters, das Ende von der Geschichte endete im Krankenhaus, die Narbe hab ich heute noch, gut das die Finger noch was hartes, den Knochen, innendrinn haben :pinch: ;) .

  • die Narbe hab ich heute noch

    Ja, eine kleine Stelle hat sie auch.

    Narben erzählen Abenteuer.

    Diese kommt von der nicht abgerundeten Spitze des Messers,

    die verantwortlich für die vielen Details der Schnitzereien war.

    Ohne Spitze keine Details.

    Wir beide hatten den Kauf nie bereut.

    Ich kann die Wahl jedoch nicht für Andere treffen.

    Wer kein Blut sehen kann, soll Knete kaufen.

    Ist auch kreativ. Messer sind eben Messer.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:

    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Unsere Enkelin ist nach wie vor glücklich mit ihrem opinel Kindermesser, welches wir ihr vor ca einem Jahr geschenkt haben. Damit konnte sie langsam Erfahrungen sammeln und wenn sie jetzt bei uns zu Besuch ist, sucht sie sich auch gerne mal ein Messer aus meiner Sammlung aus, inzwischen auch gerne welche mit scharfer Spitze. Bisher ging das auch ohne große Verletzungen gut. Klar, mal irgendwann gepiekst oder ein kleines Schnittchen - aber die wachsen da rein. Für den Anfang war es aber glaube ich gar nicht so schlecht, was mit einer stumpfen Spitze zu nehmen. Zumindest für mein Sicherheitsgefühl. 🙈

    Inzwischen weiß ich, dass sie gut aufpasst, wenn sie ein Messer verwendet und wahrscheinlich bekommt sie bald auch ein neues. Da darf sie sich dann was aussuchen. Vielleicht eines der Schnitzel ...

    Obwohl, sie ist Vegetarierin, weiß nicht ob das Schnitzel dann passt 😅

  • Das Mora gibt es hier zum Schnapper-Preis:


    https://www.frankonia.de/p/morakniv/mes…3511?query=mora

    Das ist auch nicht schlecht, vor allem für den Preis. Die jüngere von unseren Enkelinnen wird bestimmt auch bald gerne ein eigenes Messer haben wollen. Auch wenn eher Einhörner 🦄 gerade die Wunschzettel dominieren 🤣

    Die Spitze könnte man ja theoretisch den Schnitzerfahrungen mit der Zeit etwas anpassen und eben mit zunehmendem Alter immer etwas spitzer machen.

    Hmmmm, ob das eine gute Idee ist? Keine Ahnung, vielleicht ist es auch eher gefährlich, weil sie vom Gefühl her das gleiche Messer in der Hand haben, welches sich aber dann doch verändert hat ...?

  • Vielen Dank ersma für die vielen Rückmeldungen!

    Von dem Opinel habe selbst ich schon gehört. Ist ja sone Art Klassiker. Das Set mit dem Buch finde ich vom Preis-Leistungsverhältnis super, ist aber glaube ich etwas übertrieben für meine Zwecke. Ich denke, ich versuche ea mit dem Mora. Damit kann man jawohl für den Preis nichts falsch machen.

    Und: wenn er sich mal schneidet, dann ist das eben so.

  • Schau dir Mal das Schnitzel UNU an, ist qualitativ hochwertig und Kindgerecht.

    Hier noch nen Bild vom Schnitzel Kindermesser:

    Ist für Kinderhände die richtige Größe, die Messerscheide kann man unverlierbar am Gürtel befestigen, und das Messer sitzt da auch ordentlich fest drin, dazu ist es auch noch richtig scharf.

  • Eine Spitze macht nichts, schließlich ist man mit 8 Jahren kein Kleinkind mehr. Allerdings sollte das Messer nicht zu scharf sein.

    Ich besaß in dem Alter u.a. ein Revell Hobbymesser. Das war eine Art Taschenmesser mit unterschiedlichen Skalpellklingen (spitz, rund), um die Einzelteile eines Modellbausatzes aus seinem Plastikgerüst zu entfernen. Damit hatte ich mir öfter kleine Verletzungen zugefügt.

    When any nation mistrusts citizens with guns it's sending a clear message that the government has evil plans.

    - George Washington -

  • Natürlich nicht absichtlich. Aber beim Entgraten der Plastikteile ist man schon mal abgerutscht.

    When any nation mistrusts citizens with guns it's sending a clear message that the government has evil plans.

    - George Washington -