Ravin oder Excalibur oder andere?

  • Hallo zusammen,


    Zunächst möchte ich much einmal kurz vorstellen. Ich bin der Olli, komme aus der Nähe von Köln und widme mich seit einiger Zeit diesem für mich neuen Hobby. Ich bin stolzer Besitzer einer EK Cobra sowie einer EK Siege. Ich habe die Möglichkeit in meinem Garten auf 30m zu Schießen und habe inzwischen mehr Spaß mit der Siege als mit der Cobra. Allerdings sind beide Armbrüste meines Erachtens nach präzise genug. Nun bin ich auf der Suche nach einer präzisieren Armbrust mit leichtgängigem Schloss und guter Optik.


    Dabei bin ich einerseits auf die Ravin R 20 gestoßen oder alternativ auf die Excalibur Armbrüste.


    Mich interessiert nun Eure Erfahrung. Ich schaue mich gerade nach einem Schießplatz um, auf dem auch eine Distanz von 50 - 100m möglich sind ( alter Steinbruch am Wochenende), so dass zumindest bei einigermaßen vernünftigen Wetter regelmäßiges Üben sichergestellt ist.


    Ich würde mich über eine oder mehrere Empfehlungen sehr freuen.


    Gruß


    Olli

  • Eine Ravin habe ich nicht, aber eine Excalibur (Micro 355 mit Steambow System). Kann ich sehr empfehlen. Wenn Du es auf die Spitze treiben willst, nimmst Du noch einen TriggerTech-Abzug dazu, dann bist Du eindeutig in der Königsklasse angekommen.

  • Hallo Olli54321 👋🏻

    Willkommen hier !


    Du meinst mit nach -NICHT- / oder ???

    „Allerdings sind beide Armbrüste meines Erachtens nach präzise genug.“


    Davon gehe ich einfach mal aus ;-)

    Für eine größere Distanz sind diese beiden Armbrüste auch nicht (mehr unbedingt) vorgesehen, auch wenn oftmals anderes behauptet wird !


    Ferner fallen beide (also sowohl die Cobra R9/RX als auch die Siege) für mich immer noch eher in den PAB - Pistolen-Armbrust-Bereich als in den anderen Bereich der „großen“ AB‘s.


    Natürlich kann man alles maximal präzisieren, optimieren und verbessern, aber irgendwann ist damit eben auch Schluss.


    Daher ist Dein Interesse an einer „großen / richtigen“ Armbrust absolut verständlich und auch berechtig, um möglichst präzise treffen zu können.


    Da Du ja nun schon den Umgang und auch den Unterschied zwischen Recurve (Cobra R9/RX) und Compound (Siege) kennst, kannst Du diese Grundlagen fast identisch auf Excalibur (Recurve) und Ravin (Compound) umlegen 👍🏻


    Mittlerweile ist das IMO fast nur noch die Auswahl dahingehend, welchem System man selbst dem Vorzug gibt.

    Recurve‘s sind natürlich leichter zu warten (Sehnenwechsel) als Compound‘s, aber so gravierend ist das alles heutzutage auch nicht mehr.


    Wichtig wäre zu wissen, wie viel / wie oft Du schiessen willst und wirst ?


    Denn eigentlich sind Armbrüste Präzisionswaffen, die für die Jagd vorgesehen sind. Daher werden manche AB‘s in Amerika fast nur bei der Jagd in Gebrauch genommen.


    Will damit sagen, dass wir hier diese Geräte nahezu „missbrauchen“, indem wir manchmal eine Anzahl von Pfeilen im 100er Takt an nur einem Wochenende „rausjagen“, während der Jäger in Amerika seine AB wieder entspannt, wenn ihm kein Wild vor die Linse gelaufen ist und er somit nicht mal einen Pfeil beschleunigt hat.


    Man sollte sich die Geräte daher auch in Bezug auf diesen und weitere Aspekte anschauen.


    Sowohl Excalibur als auch Ravin sind Top Marken im AB Bereich, es gibt aber durchaus auch noch so einige andere, wo sich schauen und insbesondere vorherige ausprobieren lohnt !

  • Das mit dem Trigger ist nicht so einfach, da gibt es unterschiedliche Vorlieben zur Charakteristik (Single Stage/Dual Stage, Vorzugsweg, Abzugsgewicht, Creep, Wall, Trigger(over)travel usw.).


    Meine persönlichen Favoriten, sind Triggertech Single Stage 1,5lbs/2lbs (Nachrüstabzug für Excalibur und Darton), Jim Kempf Trigger (Scorpyd) und der Excalibur Pro Shot ACP Trigger. Die Abzüge von Ravin, Tenpoint usw. sind auch gut, mir persönlich gefallen die oben genannten aber besser.


    Weil das wie gesagt zum Teil Geschmackssache ist, einen guten Händler anrufen, hinfahren und selber testen. Im Vergleich zu EK Cobra, Adder, Jaguar… liegen, nach meinem Geschmack, Welten dazwischen.

  • Die Ravin R 20 ist eine Compound AB. Schön schmal aber dafür komplizierter.

    Die Excalibur sind Recurve ABs. Breiter aber dafür einfacher und damit weniger Fehlfaktoren und robuster.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Dabei bin ich einerseits auf die Ravin R 20 gestoßen oder alternativ auf die Excalibur Armbrüste.

    Die R20 kostet 1.800 ,- und bei dem Budget käme jede Recurve in Frage. Die beste Kombination aus Geschwindigkeit und Mobilität bietet da die Assassin 400 TD, weil sich durch den TakeDown die Bogeneinheit durch einfachen Hebeldruck abnehmen und wieder aufsetzen lässt. Allerdings haben die Kurbelspanner bei Excalibur Wartungsintervalle von 750 Schuss. Fällt bei einem Jäger nicht so ins Gewicht und bei mir auch nicht, weil ich mehr Sammler als Schütze bin. Aber wer damit jedes Wochenende 50+ Schuss abgeben will, wird damit irgendwann konfrontiert.


    Bevor du eine größere Summe - egal ob in Compund oder Recurve - investiert, solltest du abklären, welcher Händler für Wartungsarbeiten und Reparaturen zur Verfügung steht. Außerdem zusätzlich noch das Forum von Crossbownation konsultieren. Für mögliche Probleme mit dem gewünschten Modell, die in YT Videos nicht beleuchtet werden.

    Democracy is two wolves and a lamb voting on what to have for lunch. Liberty is a well-armed lamb contesting the vote.


  • Dabei bin ich einerseits auf die Ravin R 20 gestoßen oder alternativ auf die Excalibur Armbrüste.

    Die R20 kostet 1.800 ,- und bei dem Budget käme jede Recurve in Frage. Die beste Kombination aus Geschwindigkeit und Mobilität bietet da die Assassin 400 TD, weil sich durch den TakeDown die Bogeneinheit durch einfachen Hebeldruck abnehmen und wieder aufsetzen lässt. Allerdings haben die Kurbelspanner bei Excalibur Wartungsintervalle von 750 Schuss. Fällt bei einem Jäger nicht so ins Gewicht und bei mir auch nicht, weil ich mehr Sammler als Schütze bin. Aber wer damit jedes Wochenende 50+ Schuss abgeben will, wird damit irgendwann konfrontiert.


    Bevor du eine größere Summe - egal ob in Compund oder Recurve - investiert, solltest du abklären, welcher Händler für Wartungsarbeiten und Reparaturen zur Verfügung steht. Außerdem zusätzlich noch das Forum von Crossbownation konsultieren. Für mögliche Probleme mit dem gewünschten Modell, die in YT Videos nicht beleuchtet werden.

    Hmm ich kenne von dir 1nen Sharp's, 4 Messer und 1ne Armbrust.

    Was Sammelst du denn genau? Und warum empfiehlt du ein anderes Forum anstatt was beizutragen?


    Sry aber das kommt mir noch mehr undurchsichtig vor als bei YT.

    Ich habe zwar auch keine Ravin R20, gebe daher allerdings eigentlich auch nur laut wenn ich was Beitragen kann. 🙈

  • Sag mal gehts noch, machst du jetzt hier auf Stalker oder was?


    Was genau hast du an Esties Warnung nicht verstanden?

    Democracy is two wolves and a lamb voting on what to have for lunch. Liberty is a well-armed lamb contesting the vote.


  • Olli54321


    Bevor ich mir vergleichsweise einen gehobenen Mittelklasse-Wagen oder gar einen aus der Oberklasse kaufe, würde und habe ich eigentlich IMMER zuerst im Vorfeld mindestens eine Probefahrt gemacht !


    Und genau das kann ich Dir hier bei der Armbrust, erst recht bei einer höherpreisigen AB, nur ebenso empfehlen 👍🏻



    Ich würde daher den vorherigen Tip, mir jetzt schon einen Händler zu suchen, der ggf. Wartungs- und Reparaturen- Arbeiten im Falle eines Falles ausführen kann, dahingehend erweitern, dass Du Dich jetzt VOR einem Kauf bei einem der Spezialisten in Deutschland umschaust, Dich dort beraten lässt, ausgiebig Probe schiesst und am besten dann auch direkt dort kaufst (oder vorher noch eine Nacht „drüber schläfst).


    Zur Auswahl stehen da im Grunde „nur“ folgende:

    (wenn jemand die Aufzählung ergänzen kann oder will - sehr gerne, nur zu)



    —> Arrrow in Apple

    https://www.arrowinapple.de/


    AIA Pfeilsport GmbH

    Schillerstr. 70

    D-16341 Panketal (bei Berlin)

    Deutschland

    Telefon: 030 9441 70 20

    Fax: 030 9441 70 21

    Mobilfunk: 0151 152 45 915

    E-Mail: info@arrowinapple.de


    Geschäftsführer:

    Harald Nischan



    —> Armbrustmarkt

    https://armbrustmarkt.de/


    Carsten Wienecke
    armbrustmarkt.de
    Grüner Weg 4
    59609 Anröchte
    tel.: 0152/33589451
    E-Mail: info(at)armbrustmarkt.de



    und ev. auch noch:

    —> Kostka Sport

    https://www.kostka-sport.de/m/


    Kostka Bogensport und Armbrusttechnik
    - Norbert Kostka -
    Bahnhofstr. 50
    49525 Lengerich
    Telefax: 05481/847937

    Wenn Sie Fragen haben, die Sie telefonisch geklärt haben möchten, dann rufen Sie uns an:
    Telefon: 05481/847936
    oder: 05481/3053228
    Handy: 0160 / 976 492 00

  • Für Berlin kann ich EST-Bogensport empfehlen. Die sind kompetent und zuvorkommend, auch wenn man nicht bei ihnen gekauft hat.

    Democracy is two wolves and a lamb voting on what to have for lunch. Liberty is a well-armed lamb contesting the vote.


  • Yup. Handling ist das Stichwort. Und das Spannen und der Wumms!

    Gerade das Spannen einer stärkeren AB ist echt krass und überfordert.

    Der Wumms benötigt auch ein besseres Equipment vor allem was die Zielscheibe angeht.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • ...Vielen Dank für die Hinweise und Erläuterungen. Ich habe jetzt mit Carsten Wienecke gesprochen und treffe mich nächste Woche mal vor Ort für eine ausführliche Beratung. Wenn es interessiert, teile ich Euch mit, was es dann geworden ist.

  • Schönes Teil, viel Spass damit :)


    Darf man fragen was du gezahlt hast, auf seiner Homepage ist sie noch nicht zu finden.

  • 1799,- ...hat sich gelohnt...und der Service von Carsten ist definitiv outstanding...

    Was bekommt man denn bei Carsten vor dem Kauf für einen Service außer Beratung und das Teil mal Probe zu schießen?
    Ich war noch nie in so einem Shop und kann deswegen nicht mitreden.

  • Man bekommt dort nützliche Tips zu Zielen, Wartung, Einschießen, Pflege usw. Außerdem hilft er auch noch bei Bedienungsschwierigkeiten nach dem Kauf und man kann verschiedene Armbrüste vergleichen.

  • 1799,- ...hat sich gelohnt...und der Service von Carsten ist definitiv outstanding...

    Was bekommt man denn bei Carsten vor dem Kauf für einen Service außer Beratung und das Teil mal Probe zu schießen?
    Ich war noch nie in so einem Shop und kann deswegen nicht mitreden.

    Du kannst es ihm zur Reperatur bringen oder schicken. Und hast einen persönlichen Ansprechpartner

    der Ahnung hat. Beim online Kauf hast du das nicht.