Kühne These zur P22 READY

There are 39 replies in this Thread which has previously been viewed 4,117 times. The latest Post (November 8, 2023 at 4:39 PM) was by Snatsch.

  • Huhu zusammen.

    Ich hatte mich ja in der Vergangenheit öfters mal kritisch über die P22 Ready geäußert, weil diese ja keine Sicherheitsrast hat. Hat mich nicht davon abgehalten trotzdem eine für meine Sammlung zu kaufen.

    Wenn man mal so grübelt kommen einem die merkwürdigsten Ideen, hier mal eine These:

    Kann es sein, dass die P22 READY das Ergebnis einer defekten Gussform der P22 classic ist?

    Hintergrund:

    Die P22 classic ist schon länger nicht mehr optisch "up 2 date". Es gibt den Nachfolger P22Q. Auch die verschiedenen Farbvarianten kamen alle als Q raus.

    Warum verbindet man jetzt das Griffstück der alten P22 classic mit dem Schlitten des neuen Modells READY?

    Wäre es nicht sinnvoller den READY-Schlitten auf das Griffstück der Q zu setzen???

    War vielleicht die Gussform im Bereich Sicherung bei der Ready kaputt, und es wurde dann aus der Not eine Tugend gemacht? Man nutzt das alte Griffstück, modelt die Gussform des Schlittens so um das dieser weiter (als Ready) genutzt werden kann anstatt ihn zu verschrotten, und kann nun weiter zwei Produktionslinien fahren?

    Würde zumindest erklären warum ein - meiner Meinung nach - so wenig durchdachtes Produkt rauskommt, eine Pistole zu Selbstverteidigungszwecken, die eigentlich gar nicht sicher geführt werden kann.

    Das ganze hier ist mit Humor zu sehen! Trotzdem wollte ich meinen Gedankengang einfach mal teilen und zum Austausch einladen...

    Browning GPDA 8 x2. Colt 1911 2. Geco 225, 1910. Glock 17 SV. Walther P 22 x2 + P22R, P22Q, P 88 x2, PK 380, PPK, PP x2, P99+SV. HW 88 Super Airw. x2. Erma EGP 55. Röhm Little Joe, RG 3, 8, 9, 56, 69, 89 + RG 96. Mauser HSC 84, HSC 90 , K 50 + Magnum. Perfecta FBI 8000, IWG Government Sportclub IPSC. Reck Miami 92, Commander, G5 "light", Baby. ME Mini Para, Falcon. SM 110 x 2, SM 110a. Valtro 85, 98. Zoraki 906, 914, 917, 918. Umarex Python, Sherlock Holmes .22. Berloque + diverse weitere.

  • Knallebum March 3, 2023 at 2:54 PM

    Changed the title of the thread from “Kühne These zur P22 Ready” to “Kühne These zur P22 READY”.
  • Eine Gegebenheit spricht denke ich gegen deine These - die Schrift bei der "Ready" ist jetzt eingelassen und nicht mehr gedruckt oder gelasert ist. Dies bedeutet eine umfassende Modifikation der äußeren Gussform, was gegen eine Reparaturmodifikation sprechen würde. Aber da Du es ja unter "Humor" einordnest, soll dies nur als Randbemerkung verstanden werden.

    Über den Sinn der "Ready" sind wir uns denke ich einig.

    Die P22 Classic wird vielleicht schon bald zu Rarität, denn bei Umarex wird sie gar nicht mehr geführt.

  • Eine Gegebenheit spricht denke ich gegen deine These - die Schrift bei der "Ready" ist jetzt eingelassen und nicht mehr gedruckt oder gelasert ist.

    Stimmt! :thumbsup:

    Genau deshalb hatte ich auch gepostet - falls ich was übersehe.

    Bleibt noch der Teil mit den alten Griffstücken, der sich mir so gar nicht erschließt. :/

    Browning GPDA 8 x2. Colt 1911 2. Geco 225, 1910. Glock 17 SV. Walther P 22 x2 + P22R, P22Q, P 88 x2, PK 380, PPK, PP x2, P99+SV. HW 88 Super Airw. x2. Erma EGP 55. Röhm Little Joe, RG 3, 8, 9, 56, 69, 89 + RG 96. Mauser HSC 84, HSC 90 , K 50 + Magnum. Perfecta FBI 8000, IWG Government Sportclub IPSC. Reck Miami 92, Commander, G5 "light", Baby. ME Mini Para, Falcon. SM 110 x 2, SM 110a. Valtro 85, 98. Zoraki 906, 914, 917, 918. Umarex Python, Sherlock Holmes .22. Berloque + diverse weitere.

  • Ich denke es gibt viele, denen das alte Griffstückdesign besser gefällt wie das der "Q". Ist wie so vieles reine Geschmacksache.

    Innerlich dürften die beiden ja, seit der Anpassung des Demontageteils, identisch sein und das Griffstück ist nur ein Stück Plastik.

    Aber ich gebe Dir Recht, Logik ist dahinter nicht zu erkennen.

  • Würde zumindest erklären warum ein - meiner Meinung nach - so wenig durchdachtes Produkt rauskommt

    Immer diese Zweifler.

    Da schenkt uns die Mutter aller SSW ein neues Modell und ihr reagiert mit Undank. ;)

    Okay, dann eben schärfere Geschütze:

    Wer sind den die "Kunden"? Das Forum hier ist nicht die gsamte Kundschaft und Umarex

    beliefert ja nicht nur den Deutschen Markt mit seinen Waffen. Glaub mir, die wissen was sie machen.


    Gruß

    Thomas

    Bei Bedarf mehrmals täglich lesen, besonders den letzten Satz. :saint:

    Drei Dinge braucht man im Forum : Respekt, Demut, Geduld, Toleranz, einen Klappspaten und die Blockierfunktion


  • Eingesparte Resteverwertung by Umarex als neue Inovation verkauft :whistling:

    ich finde nicht nur das alte Griffstück besser, sondern auch den Schlitten, und der Magazinschuh, verstellbare Kimme, die zusätzliche Kindersicherung...

    We the unwilling, led by the unqualified, kill the unfortunate, die for the ungrateful.

  • So unterschiedlich sind Geschmäcker ;)

    Ohne hier jetzt eine Diskussion über SSW zur Selbstverteidigung zu starten, eine kurze Erklärung, warum ich die "Ready" in Ordnung finde.

    Ich führe eine SSW teilweise entsichert aber nicht durchgeladen. Besonders wenn ich bei kalter Witterung Handschuhe trage. Das "ziehen" passiert recht schnell mit gleizeitigen Durchladen (ja, ich trage immer beide Hände bei mir). Die Waffe ist dann sofort schussbereit. Der Sicherungshebel ist mit Handschuhen bei einigen SSW nicht schnell und sicher genug zu bedienen.

    Da ich grundsätzlich nicht durchgeladen führen möchte (bitte nicht missionieren, bin alt genug ;) ), vermisse ich die Sicherung nicht.

    Natürlich ist mir absolut bewusst, dass viele Forenmitglieder jetzt Schnappatmung bekommen und zig Argumente finden, warum man dieses und jenes besser anders macht :whistling: aber vielleicht gibt's ja unter den Kunden noch ein paar mehr mit "meiner Macke"? ^^

    Ansonsten gibt es ja auch noch die Alternative, diese SSW wegen der fehlenden Sicherung einfach nicht zu kaufen. :/

    Ehrlich gesagt, bin ich aber ziemlich froh über enttäuschte Käufer. Die sorgen für gute Angebote auf dem Gebrauchtwaffenmarkt :saint:

  • Geil ist auch das kleine PTB Zeichen auf der Ready, kenne ich so bei anderen Modellen nicht.

    Das ist in der Tat msl chic gelöst.

    Browning GPDA 8 x2. Colt 1911 2. Geco 225, 1910. Glock 17 SV. Walther P 22 x2 + P22R, P22Q, P 88 x2, PK 380, PPK, PP x2, P99+SV. HW 88 Super Airw. x2. Erma EGP 55. Röhm Little Joe, RG 3, 8, 9, 56, 69, 89 + RG 96. Mauser HSC 84, HSC 90 , K 50 + Magnum. Perfecta FBI 8000, IWG Government Sportclub IPSC. Reck Miami 92, Commander, G5 "light", Baby. ME Mini Para, Falcon. SM 110 x 2, SM 110a. Valtro 85, 98. Zoraki 906, 914, 917, 918. Umarex Python, Sherlock Holmes .22. Berloque + diverse weitere.

  • Die neue Version fiel mir erst gestern auf :sleeping:

    Der Sicherungshebel ist mit Handschuhen bei einigen SSW nicht schnell und sicher genug zu bedienen.

    Da ich grundsätzlich nicht durchgeladen führen möchte (bitte nicht missionieren, bin alt genug ;) ), vermisse ich die Sicherung nicht.

    Natürlich ist mir absolut bewusst, dass viele Forenmitglieder jetzt Schnappatmung bekommen und zig Argumente finden, warum man dieses und jenes besser anders macht :whistling: aber vielleicht gibt's ja unter den Kunden noch ein paar mehr mit "meiner Macke"? ^^

    Durchgeladen ist bei der P22 nicht automatisch gespannt und die Sicherung - wenn man sie denn nicht mag oder halt für die Handschuhmonate - kann man auch auf "scharf" stellen und fertig.

    Praktisch gesehen hat die klassische Version dadurch halt eine Ready-Umschaltung :P und die neue gibt es nur als Ready...

    Edited once, last by Bierbengel (November 6, 2023 at 11:41 AM).

  • und fertig

    Wie war das mit dem Gras?

    Es soll da Menschen geben, die einen direkt aufliegenden Schlagbolzen, aus nachvollziehbaren Gründen, nicht mögen. ;)

    Drei Dinge braucht man im Forum : Respekt, Demut, Geduld, Toleranz, einen Klappspaten und die Blockierfunktion


  • Aber auch optisch macht die "Ready" mehr her. Ich finde keine Gründe, warum ich die "normale" kaufen sollte :/

    Weil sie technisch sinnvoller ist bzw. mehr Sicherheitsausstattung hat, wäre ein Grund.

    Und weil schon ein Abschussbecher dabei ist, falls man Pyros schießen möchte.

    Außer Optik gibts eigentlich keinen Grund für die Ready - nicht umgekehrt.

    Letzlich ist die Ready sowas wie ein Coupe bei den Autos: Sieht chic aus, ist aber unpraktischer als das vergleichbare pendent. Trotzdem findet (fast) jeder das Coupe ansprechender wie die Limousine.

    Browning GPDA 8 x2. Colt 1911 2. Geco 225, 1910. Glock 17 SV. Walther P 22 x2 + P22R, P22Q, P 88 x2, PK 380, PPK, PP x2, P99+SV. HW 88 Super Airw. x2. Erma EGP 55. Röhm Little Joe, RG 3, 8, 9, 56, 69, 89 + RG 96. Mauser HSC 84, HSC 90 , K 50 + Magnum. Perfecta FBI 8000, IWG Government Sportclub IPSC. Reck Miami 92, Commander, G5 "light", Baby. ME Mini Para, Falcon. SM 110 x 2, SM 110a. Valtro 85, 98. Zoraki 906, 914, 917, 918. Umarex Python, Sherlock Holmes .22. Berloque + diverse weitere.

  • Ok, das trifft ja nur zu, wenn man auf die Sicherung und auf den Abschussbecher wert legt. Das ist bei mir nicht so. Dagegen ist die Schrift am Schlitten ein klarer Kaufgrund.

    Ich rede ja nur von mir. Für andere sieht's teilweise anders aus.

    So hatte ich von Anfang an die Hoffnung, dass die "Ready" floppt. Dann gibt's die bald für zweistellige Beträge und sie wird in einigen Jahren selten sein.

    Ich hatte schon immer ein Herz für Dinge, die andere nicht mögen.

    Coupes hatte und habe ich übrigens auch reichlich. Dazu fahre ich trotz 2 Kinder und Hund maximal Limousine aber nie Kombi oder Van. ;)