wie am besten schalldämmen?

  • ich will mir eine luftdruckpistole zulegen, um damit in der wohnung sowie im garten zu schießen. dazu drei fragen:

    1. wie dämmt man die wände am besten und günstigsten? reicht akkustik-schaunstoff oder brauche ich schon richtige schallabsorber-dämmplatten? und bringe ich die nur dort an, wo der schuss abgefeuert wird, oder auch am zielort? (das wären jeweils zwei unterschiedliche zimmer mit einem langen flur dazwischen)

    2. welche modelle würdet ihr mir empfehlen (soll am besten schon mit schalldämpfer sein und evtl. zielfernrohr bzw. red dot, und auch einigermaßen ästhetisch gut aussehen)?

    3. kann ich die bei mir zu hause offen rumlagern, vllt. sogar an die wand hängen, oder muss die weggesperrt werden?

    (4. komischerweise kann ich hier keine absätze einfügen. ist das normal?)

  • reicht akkustik-schaunstoff

    Ja, der ist schon recht gut. Der Kugelfang sollte auch gedämmt werden.

    welche modelle würdet ihr mir empfehlen

    Diana Chaser Rifle. Da ist der Dämpfer schon mit bei.

    kann ich die bei mir zu hause offen rumlagern,

    Nope. Umschlossen und verschlossen.

    Da reicht aber von Allem das Mindeste.

    Mülltüte und Kabelbinder sind zwar konform, aber Koffer und Schloss sind besser.

    komischerweise kann ich hier keine absätze einfügen. ist das normal?

    Ja, manchmal habe ich das auch.

    Ich füge dann ein Leerzeichen oder ein Spitzklammer in die Freizeile ein.

    <

    Warten wir nun, was die Anderen empfehlen.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Ein freund von mir (Musiker) hat sein Zimmer mit Eierkarton ausgekleidet. Hat anscheinend auch eine Schallabsorbierende/brechende Wirkung.

  • Wieviel willst du für die Pistole investieren?


    Eine Weihrauch HW44 +Schalldämpfer und einen Walther Magnum Kugelfang der auf allen Flächen mit Alubutyl beschichtet ist, erspart z.B. weitere schalldämmende Maßnahmen der Räume. Diese Kombination ist extrem leise.

    Das zusammen gibt es natürlich nicht für kleines Geld. Deshalb solltest du schon einen Preisrahmen nennen.

    Gruß

    Heiko


    --Alle Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Unterhaltung--

  • Diana Chaser Rifle. Da ist der Dämpfer schon mit bei.

    das system finde ich echt genial. wusste nicht, dass sowas möglich ist. die bewertungen scheinen aber teils gut, teils nicht so gut zu sein, vor allem hinsichtlich der treffsicherheit. vielleicht gibts ja noch andere modelle, die genau so umbaubar sind?

    Ein freund von mir (Musiker) hat sein Zimmer mit Eierkarton ausgekleidet. Hat anscheinend auch eine Schallabsorbierende/brechende Wirkung.

    :D ich muss hier auch wohnen 8o für die garage wär das aber was,, wenn ich denn eine hätte

    Wieviel willst du für die Pistole investieren?


    Eine Weihrauch HW44 +Schalldämpfer und einen Walther Magnum Kugelfang der auf allen Flächen mit Alubutyl beschichtet ist, erspart z.B. weitere schalldämmende Maßnahmen der Räume. Diese Kombination ist extrem leise.

    Das zusammen gibt es natürlich nicht für kleines Geld. Deshalb solltest du schon einen Preisrahmen nennen.

    also vierstellig sollte es nicht werden. oberer dreistelliger bereich passt aber noch, dann warte ich halt eins, zwei monate länger bis ich sie mir hole. das renovieren wird eh etwas dauern. die sieht auch super aus und pressluft oder feder finde ich auch besser, weil ich mich dann unabhängiger von hersteller fühle. woher weiß ich, was genau ich an der hw44 montieren kann? oder ist das dann alles einheitsgröße?

  • woher weiß ich, was genau ich an der hw44 montieren kann?

    Die HW44 hat einen eigens dafür gebauten Schalli. Es gibt aber auch Adapter um jeden 1/2 UNF Schalldämpfer montieren zu können.

    Der Schalldämpfer für die HW44 sieht so aus:


    hier mit Zubehör Schaftansatz

    Gruß

    Heiko


    --Alle Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Unterhaltung--

  • Ein Schalldämpfer auf der Pistole und ein gut gedämpfter Kugelfang sind absolut ausreichend.

    Raumakustische Maßnahmen sind da doch übertrieben.

    Davon ab taugen weder Eierkartons noch Noppenschaum wirklich zum Schalldämmen.

    Wenn du in dieser Richtung etwas tun willst, wäre eine schwere Zimmertür mit doppelter Dichtung und vor allem absenkender Bodendichtung sinnvoll.

    Durch diese Luftspalte dringt ziemlich viel Schall aus einem Raum.

    Alubutyl kann man einfach nachträglich auf einen Kugelfang aufkleben.

    Dann wird der Einschlagknall des Diabolos gut reduziert.

    Und zu Schalldämpfern findest du hier im Forum Unmengen an Themen.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson

  • Genau ! Alubutyl macht beim Kugelfang aus einem glockenartigen "Pling" ein dumpfes "Plopp"

    Dieses Video zeigt den Unterschied recht deutlich

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Gruß

    Heiko


    --Alle Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Unterhaltung--

  • das dürfte dann wohl meine erste werden. sieht gut aus und mit viel extra zubehör. danke für den hinweis! :thumbsup:

    Genau ! Alubutyl macht beim Kugelfang aus einem glockenartigen "Pling" ein dumpfes "Plopp"

    Dieses Video zeigt den Unterschied recht deutlich

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    im prinzip hört sich das auch gar nicht laut an, allerdings weiß ich nicht wie die tatsächliche lautstärke hier sein wird. das problem ist, dass ich in einem altbau wohne, der irgendwann mal aufgesplittet wurde in zwei wohnhäuser. und die wand, die hier nachteäglich reingebaut wurde, ist anders als die anderen wände nicht aus einer doppelreihe von ziegelsteinen, was sie sehr hellhörig macht. wenn nachbarn im haus nebenan lachen oder fernsehen, höre ich das. und wenn sie irgendwas in die steckdose stecken oder die wand berühren, dann ist es so, als wären sie mit mir im gleichen raum. schade, dass der schaumstoff da nicht viel bringen wird. dann müssen halt basotect platten her. habe hier aber schon irgendwo gelesen, dass jemand sie leicht abnehmbar an der wand befestigt hat, wegen möglichen unzug. so werde ich es wohl auch halten

  • Sparschalung aus Dachlatten, oder Anderes Material an die Betreffende Wand anbringen, die Dämmung rein und mit Gibskartonplatten verkleiden, der Rest Farbe-Tapeten ist dir überlassen.

    Gruß Holger
    AM 850 - WLA mit Diopter / Diana Trailscout/ Stormrider / Umarex RP 5
    Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen. (John Lennon) Ich mag keine Socken!🧦

  • vor allem hinsichtlich der treffsicherheit.

    Trifft sehr gut.

    Schon im direkten Vergleich im (H)FT gehabt.

    Einzig der stetig fallende Gasdruck setzte die Grenzen.

    Top Waffe.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Wieviel willst du für die Pistole investieren?


    Eine Weihrauch HW44 +Schalldämpfer und einen Walther Magnum Kugelfang der auf allen Flächen mit Alubutyl beschichtet ist, erspart z.B. weitere schalldämmende Maßnahmen der Räume. Diese Kombination ist extrem leise.

    Das zusammen gibt es natürlich nicht für kleines Geld. Deshalb solltest du schon einen Preisrahmen nennen.

    Das ganze dann nochmal in einen Holzkasten mit Dämmung an Decke und Wänden und es ist schon nochmal ein Stück leiser... Und es gibt keine Querschläger mehr, die die Einrichtung zertrümmern.

  • hat jemand erfahrungen mit homatherm flex cl oder rockwood sonorock als alternative zu den basotect-platten?

  • Hallo,


    wenn du den Schall am austreten aus einem Raum hindern möchtest, sind Schallschutztüren in der Regel die erste Wahl.

    Normale Türen sind in der Regel deutlich durchlässiger wie Wände :)


    Deine Idee bzgl. Basotect, sonorock usw, ist leider nicht so gut.

    Damit senkst du nämlich nicht den Schallpegel.

    Diese Produkte werden zur reduzierung des Nachhalls verwendet.

    Das sind dann Absorber und sehr brauchbar sind Produkte mit einem längenbezogenen Strömungswiderstand von >16kpa

    Für flache Absorber an Wänden und Decke. Termarock 50 von rockwool ist für den Preis meistens unschlagbar.

    (spezielle Absorber für die tiefsten Töne benötigen eine geringen Strömungswiderstad und mehrere m³ Volumen)


    Wenn du natürlich zum Beispiel mit Termarock 50 deine komplette Türe einkleidest, wird das schon einen guten Effekt haben.

    Einfach so im Raum verteilt, hindert das den Schall definitiv nicht am austreten aus dem Raum.

  • Aber meistens müsste der Schall dann mind. durch 2x Türen wandern und ist nur punktuell besonders hoch.

    Wenn es richtig leise sein soll, muss man eben einen Schalldämpfer in groß basteln...

    Das habe ich auch mal vor, in Form einer Hundehütte für den Garten.

    Stealthier geht es dann nicht mehr und es geht kein Blei mehr in den Garten, und natürlich auch keine Querschläger...

    PS: Im Garten bietet sich auch gewöhnlicher Porenbeton an. Ist meiner Meinung nach ideal,

    das ist dann so gut wie lautlos und hält recht lange bei 7,5J.

    Edited 3 times, last by Gunymed ().

  • Hallo,


    wenn du den Schall am austreten aus einem Raum hindern möchtest, sind Schallschutztüren in der Regel die erste Wahl.

    Normale Türen sind in der Regel deutlich durchlässiger wie Wände :)

    Eben.

    Türblatt beschweren, nach Möglichkeit eine zweite Dichtung und eine absenkende Bodendichtung.

    Ansonsten müsste man eher ein Raum-in-Raum Konzept verfolgen, wo Decke, Boden und Wände vom eigentlichen Mauerwerk entkoppelt sind.

    Vielleicht wäre es noch wirksam, den Türrahmen (natürlich herausnehmbar) mit Steinwollepaketen zu füllen, in Presspassung, um Luftspalte zu vermeiden.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson

  • ich will mir eine luftdruckpistole zulegen, um damit in der wohnung sowie im garten zu schießen. dazu drei fragen:

    1. wie dämmt man die wände am besten und günstigsten? reicht akkustik-schaunstoff oder brauche ich schon richtige schallabsorber-dämmplatten? und bringe ich die nur dort an, wo der schuss abgefeuert wird, oder auch am zielort? (das wären jeweils zwei unterschiedliche zimmer mit einem langen flur dazwischen)

    2. welche modelle würdet ihr mir empfehlen (soll am besten schon mit schalldämpfer sein und evtl. zielfernrohr bzw. red dot, und auch einigermaßen ästhetisch gut aussehen)?

    3. kann ich die bei mir zu hause offen rumlagern, vllt. sogar an die wand hängen, oder muss die weggesperrt werden?

    (4. komischerweise kann ich hier keine absätze einfügen. ist das normal?)

    Hallo,

    die einfachste Lösung ist eine Lupi mit Schalldämpfer und ein Kugelfang mit Dämmmatten.

    Hier mal ein Beispiel mit FT Ziel.

    Material: Stabile Plastikbox vom Baumarkt und Waschmaschinendämmmatte (was für ein Wort!) ebenfalls vom Bauma.

    F-Waffen: Steyr Pro X in 4,5mm, Walther Reign in 5,5mm, Anschütz LG 380, Colt SAA, Dan Wesson 715.
    WBK-Waffen: Div. AR15 von DPMS und Oberlandarms in .223 Rem., Hadar II in .308 Win., div. Blaser R93 in .300 WinMag. und .375 H&H, Mossberg ATP 8 in 12/76, S&W 586 in .357 Mag., LAR Grizzly Mark V in .50 AE und .44 RemMag. und Weiteres ... ^^

  • und Waschmaschinendämmmatte (was für ein Wort!) ebenfalls vom Bauma.

    und wenn du dann statt Waschmaschinendämmmatte nach Bautenschutzmatte suchst, kostet die Waschmaschinendämmmatte plötzlich weniger als die Hälfte. ;)

  • Gegen Schall durch Wände und Böden hilft nur Gewicht. Sonst nichts.


    Die ganzen Hohlblockwände isolieren zwar top, sind aber extrem hellhörig. Da bringen auch keine Prismen oder Molton was. Das schluckt nur hohe Frequenzen, welche an glatten Oberflächen abprallen und reflektiert werden.


    Klopfe mal an eine Betonwand mit 5 cm Stärke und an eine Holhblockwand mit 50 cm Stärke. Gefüllt mit Steinwolle etc. bei Beton hörst nix.


    Besorge dir einfach eine leise Waffe mit ordentlichem Schalldämpfer und bastel einen Kugelfang mit einer dicken Bleiplatte oder komprimierten Stofflappen als Prallfläche. Dann hörst Du im Nebenraum bei offener Türe fast nichts.

    Reduziere die Leistung der Waffe auf 3-3,5j (das reicht zum Dcheiben kochen auf die paar Meter), das senkt die Lautstärke weiter stark und spart Luft bzw. CO2.

    Gruß Wolle


    -jage nicht was Du nicht töten kannst-