Knallen - ja oder nein?

    • Knallen - ja oder nein?

      Knallt und böllert ihr zum Jahreswechsel? 117
      1.  
        JA! unvermindert und unverdrossen (57) 49%
      2.  
        Ja, aber weniger als die Jahre zuvor (21) 18%
      3.  
        neutral/ Zuschauer (14) 12%
      4.  
        Nein. Ich bin zwar von Leuten umgeben, die knallen aber ich selber nicht (12) 10%
      5.  
        NEIN! zu Silvester versuche ich dem Knallen bestmöglich zu entfliehen (13) 11%
      Die letzten Tage und Wochen ging das Thema öfter durch die Medien, dass das alljährliche Jahresendfeuerwerk enorme Mengen an Feinstaub produziert;
      dass einige Gemeinden gar ein Verbot für den Einsatz der privaten Pyrotechnik ausgesprochen haben (Brot für die Welt und Tierschutz stehen dieses Jahr als Gegenargument weit hinten an), usw.

      Darum mal die Frage in die Runde: knallt und böllert ihr noch?
      Schlimmer als vorher oder weniger bis gar nicht?

      Vielleicht beschreibt ihr mal die Entwicklung Eurer "Pyrotechnik-Karriere", die ups & downs, usw.

      Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass sich über die Jahre/ Jahrzehnte recht unterschiedlich stark aktiv war.
      Es gab Jahre, wo mich das Geballer nicht interessiert hat und andere Jahre, wo ich viel Geld in Knall und Rauch auflösen musste.
      Das war bisher sehr wechselhaft.
    • Ja, ich knalle immer noch und freue mich jedes Jahr drauf. Hauptsächlich mit Schreckschusswaffen plus Pyros. Dazu noch ein bisschen Kleinkram an Feuerwerk.

      Vor ca. 10 Jahren gab es bei mir für 4 Jahre eine Flaute, weil ich private Probleme hatte und darauf bzw. auf Silvester keine Lust hatte. Davor und seit dem wurde bzw. wird jedes Jahr ordentlich geknallt!
      Zoraki 918, Zoraki 914, Röhm RG 88, Walther PP, Röhm RG 59, Reck Protector, Röhm RG 300 (2mal), Röhm RG 3
    • Bei mir ähnlich, 2016 und 17 hab ich insgesamt nur 25 Schuss abgegeben, hatte wegen privater Probleme kaum Lust aufs knallen. Als sich dann allmählich alles wieder gebessert hat habe ich letztes Jahr wieder ordentlich die Sau rausgelassen. Und dieses Jahr wird noch eine Schippe draufgelegt, ich ziehe nachher mit meinem Bruder nochmal los um zu schauen was noch zu kaufen ist und hole die eine oder andere Batterie :D :thumbsup: ^^
      "Zeit ist das Feuer in dem wir verbrennen"
    • Ja! Definitiv wird geknallt.

      Es gibt zugegebenermaßen nicht viele Tage in meinem Leben wo ich glücklich bin.

      Aber an Silvester blühe ich immer richtig auf, da bin ich wirklich Glücklich. Und damit ich mal nicht Knallern würde, dazu müsste man mich schon wegsperren.
      :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:
    • Dazu habe ich mich noch nie so recht geäußert.
      Das Thema tangiert mich nicht....

      Jetzt, da die Gegner mit immer mehr abstrusen
      Argumenten kommen, bin ich auch nicht berührt... :D

      Darum halte ich an unsere alte Tradition fest und verballer
      max. 30€ in Form von Batterien. Vielleicht noch 50 Schuß
      mit einer meiner SSW.

      Mittlerweile ist es so, auch in der Verwandtschaft, man
      kann mit den "grünangehauchten" nicht mehr vernünftig
      über dieses und andere in gleicher Richtung gehende
      Themen Gespräche führen.

      Rutscht gut rüber!

      The post was edited 1 time, last by Gubi ().

    • Als Jugendlicher etwas übertrieben an Silvester, obwohl es da noch kein tolles Batteriefeuerwerk gab....

      Dafür gab es ordentliche Böller und sowas wie Jugendfeuerwerk ab 18 was auch besser war als das was es heute gibt...

      z.b. Dicke Brummer, Kreiselfeuerwerk was richtig lange brannte und auch richtig laut und hell brummte.

      Jetzt hol ich auch nur noch für ca. 30 Eu paar Batterien vom Lidl, die waren immer Recht gut...

      Black Ice, Wild Storm und die Laser Fontäne.

      Dazu paar Schuss mit verschiedenen SSW..


      Interessant aber was an Böller verkauft wurde hier, nicht besonders viel.

      Die letzten Jahre wurden ordentlich die Einkaufswagen voll gemacht, dieses Jahr war nur einer vor mir beim Lidl der richtig viel gekauft hat, paar andere auch nur Kleinigkeiten.

      Sonst standen sie immer viele schon Schlange, und sind beim öffnen rein gelaufen Richtung Feuerwerk.


      Silvester wird jedenfalls hier immer weniger geknallt.

      Ich erinnere mich noch an 1990 ca., da konnte man die Straße vor lauter zerfetzten Böllern nicht mehr sehen.
      Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
      When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.
    • Bis vor 15 Jahren habe ich viel Feuerwerk abgebrannt. Jetzt gar nicht mehr.
      Jetzt ich bin mindestens einmal die Woche auf dem Schießstand. An einem guten Abend hau ich beim IPSC 200-300 Schuss raus.

      .....und mein AR15 macht richtig Krach.

      In diesem Sinne: Kommt gut rüber !
    • Tja......

      Also die letzten bestimmt 10 Jahre waren es wohl nicht mehr als 50,- zum Jahreswechsel.
      Ich hatte aber im Bereich SSW auch etwas Abstinenz .....

      Dies hatte sich ja wieder erholt und nun werden wir mal etwas an Pyros verballern :D (bin mir noch nicht sicher, was ich da besten so nehmen soll)

      Aber um die Frage zu beantworten:

      "JA"

      Es wird einem schon so viel untersagt und es gehört für mich eigentlich auch um etwas traditionelles! (natürlich auch SPASS :thumbsup: )

      Da es meistens in Atdöfern eh schon seit Jahren verboten ist, geht man halt an einen Ort wo es "noch" erlaubt ist. Vor ein paar Jahren hat die Nachbarscheune durch eine Rakete gebrannt, mein Haus steht ca. 15 Meter davon enrfernt....... :S Dass kann ich also nur unterschreiben!

      Aber sonst sehe ich da keine Probleme mit.....

      Gruß, Tom
      Wer sich in der Kunst des richtigen "lesens" übt, der versteht auch fachliche Post´s..... ;) ;)
    • Ich werde in diesem Jahr bzw. im neuen Jahr etwas PM in den Himmel befördern.
      Das mache ich aber ehrlich gesagt mit einem schlechten Gewissen, denn ich weiss wie einige Hauatiere darauf reagieren.
      Daher verwende ich überwiegend leisere PM wie Signalsterne und Bombetten.
    • In meiner Jugend sind wir mit Mehreren vom Nachmittag bis zum nächsten Morgen um die Häuser gezogen, da gab es noch ordentliche Knaller zum günstigen Preis.
      Da hat sich jeder ein paar Schinken gekauft und es war Dresden 45 angesagt :D .
      Wir hatten hier Häuserzüge wo man auf Grund des vielen Papiers nicht mehr erkennen konnte, wo die Straße aufhört und der Fußweg anfängt.
      Auch hatte jeder eine oder auch zwei SSW in der Tasche.
      Mit zunehmendem Alter sind wir aber alle ruhiger geworden.
      Seit es den KWS gibt, bleibt auch die SSW Zuhause.
      Jetzt wird nur noch etwas Feuerwerk für die "Kleinen" gemacht.
      Im Allgemeinen geht es ja sowieso weg von den Knallern, hin zu den Batterien.
      Heutige Knaller taugen sowieso nichts mehr, die Dinger machen nur noch Dreck.
      Habe vor ein paar Jahren Mal Silvester in Polen, Nähe Frankfurt/Oder gefeiert, die haben noch richtige Knaller, klein wie ein Fingerglied, so laut wie bei uns die Größten, und die Dinger hinterlassen keinen Dreck, die lösen sich komplett auf. Schade das Sowas hier in D nicht zugelassen ist.
    • Ich hab früher auch einige Raketen hochgejagt, aber seit ca. 4 Jahren beschränke ich mich auf Pyromunition für Schreckschusswaffen, allerdings auch moderat.
      Wir sind dieses Jahr zu dritt bei mir zuhause und ich hab 120 Schuss Kartuschen und etwa 50 Pyros zu hause. Also für jeden 40 Schuss, die Pyros teilen wir nach Laune.