Umarex Sammlerset Wert Bestimmung

There are 18 replies in this Thread which has previously been viewed 1,936 times. The latest Post (December 19, 2023 at 10:03 AM) was by burns.

  • Die Sets hingen für nen Appel und nen Ei in Tabakläden früher. Billiger 6mm Revolver. Da musst du schon jemanden finden der sich an seine Jugend erinnert fühlt. Würde mich wundern wenn sowas die 100 Euro Marke knackt.

    „Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld lasse sich alles erreichen, darf man sicher sein, dass er nie welches gehabt hat.“

    Aristoteles Onassis

  • Das müsste eine Umarex 343 sein, musst Mal schauen ob da was drauf steht, das war damals der schlimmste Schrott den Umarex verkauft hat.

    Dieser: https://www.egun.de/market/item.php?id=19373415

    Wenn das Ding unbeschädigt die 100 Schuss durchhält, kannste glücklich sein, ist billigster Zinkguss.

    Aber für Sammler im kompletten Set vielleicht interessant, ansonsten glaube ich auch nicht dass du für das Set mehr als 100€ bekommst, ich wünsche dir viel Glück.

    Edited once, last by Ingo.M (December 17, 2023 at 3:56 AM).

  • Am 30.10.2022 ging eins auf Egun für 86 € weg.

    Laut hören sagen hier im Forum vor einigen Wochen für 140 €.

    Wenn es in einem guten Zustand ist, würde ich es auch so bei 80 - 130 € sehen. Aber du musst halt entsprechende Sammler finden und ansprechen damit.

  • Das müsste eine Umarex 343 sein

    Das ist defintiv einer.

    Die Sets hingen für nen Appel und nen Ei in Tabakläden früher.

    Ja. 39,99 DM war der übliche Preis, wenn ich mich recht entsinne. Hat damals tatsächlich auch mal so ein Set gekauft.

    Ich finde einen nostalgischen Wert hat das ganze - solange das Set verschlossen ist. Preislich ist sowas aber schwer einzuordnen.

    Mehr wie 50,00 Euro wäre mir das trotz Seltenheit nicht wert - und selbst da würde ich noch überlegen, ob ich wirklich brauche.

    Browning GPDA 8 x2. Colt 1911 2. Geco 225, 1910. Glock 17 SV. Walther P 22 x2 + P22R, P22Q, P 88 x2, PK 380, PPK, PP x2, P99+SV. HW 88 Super Airw. x2. Erma EGP 55. Röhm Little Joe, RG 3, 8, 9, 56, 69, 89 + RG 96. Mauser HSC 84, HSC 90 , K 50 + Magnum. Perfecta FBI 8000, IWG Government Sportclub IPSC. Reck Miami 92, Commander, G5 "light", Baby. ME Mini Para, Falcon. SM 110 x 2, SM 110a. Valtro 85, 98. Zoraki 906, 914, 917, 918. Umarex Python, Sherlock Holmes .22. Berloque + diverse weitere.

  • Der Wert hängt einzig von der Nachfrage ab. Gibt es keine Nachfrage, ist es wertlos.

    Vermutlich wird es aber den ein oder anderen Sammler für sowas geben. Ob der jetzt 1€, 50€ oder 100€ dafür zahlt, hängt davon ab, ob er der einzige Interessent ist und von deiner Preisvorstellung.

    Weiß jetzt nicht, wie du es bekommen hast (Geschenk, gekauft?). Aber vermutlich sollte dir das einen Hinweis auf den Wert geben...

  • Entweder einstellen und probieren was dabei herauskommt oder erstmal schauen was die beiden andern Countdown Sets an Geld bringen.

    Auf egun sind zurzeit 2 eingestellt.

    19405472 und 19405454

    Browning: GPDA9 (772) / Colt: Detective Spec. / Ekol Firat: P92 Magnum / Glock 17 Gen5: FA + BfG + TS / Retay: Big Fifty LW + XL | PT-23 (x2) | X Pro | Xtreme (x2)  / SIG Sauer: P320 FDE + ODG + Cobra / S&W: Chiefs Spec. / Umarex: UMA-Lady Ch / Walther: P99 | PP | PPQ M2 Navy / Weihrauch: HW 94 (855 x2) / Zoraki: 906 (1012 x2) + (1064) | 917 (947) + 917 (1023) | 918 (965 x2) + (1024) + (1072) | 925 (1005) | 4918 (986 x2) ||| R1 (945) + (1008) + (1009x2) | R2 (1006) / Sonstiges: HS LE-SI-MAT

  • Die beiden sind allerdings nicht unbedingt vergleichbar.

    Und die verlangten min. 100€ wird da auch höchstens ein Sammler bezahlen.

    Die Record B1s gibt es immer noch zu kaufen, kostet Neu 30-40€.

    Auch die Röhm RG3 gibt es noch Neu (80-100€) zu kaufen, ist dazu qualitativ auch auf deutlich besserem Niveau als die B1s oder gar die Umarex 343.

  • Freut sich hier niemand über das enthaltene "Dinner for one"?

    Früher war wirklich alles besser :n1:


    @Umarex: Hier ist jetzt Lobbyarbeit gefragt.

    Nächstes Jahr wünsche ich mir sowas zurück in den Tabakläden.

    So um die 50-60€ gelten wohl mittlerweile als Impulskauf (mit anständigem Revolver versteht sich).

  • Nächstes Jahr wünsche ich mir sowas zurück in den Tabakläden.

    Das dürfte schon deswegen schwierig werden, weil selbst der Handel mit SSW es mindestens die kleine WHL bedarf. Diesen Aufwand dürfte wohl kaum ein reiner Tabakwarenhändler betreiben. Das gilt auch für die Munition mitsamt den Pyros.

    Wie auch immer. Das dieser Revolver nix taugt, ist nun gesagt worden. Weiterhin dürfte man auch Zweifel an der Funktionsfähigkeit der Pyros haben, die ja schon 23 Jahre alt sind. So ein Set ist also nur etwas für Sammler und nicht für den Spaßgebrauch.

  • So ein Set ist also nur etwas für Sammler und nicht für den Spaßgebrauch.

    Genauso. Ist ja wie bei den Actionfiguren aus vergangener Zeit - sind sie noch im Blister und ungeöffnet, dann könnte das irgendwem was wert sein. Einmal rausgenommen oder Blister weg - dann ab in die Tonne.

    Die Pyros jedoch, wenn sie trocken gelagert waren, überleben dieses biblische Alter ganz gut. Hab letztes Silvester auch Pyros verschossen, die ich mal Anfang der Neunziger gehortet hatte. Es gab da keine Aussetzer, die auch nicht bei neueren Fabrikaten auftreten würden. Vielleicht ist es ja das einzigste, was da im Blister wirklich was taugt.

    Keine Ahnung ob Klaus Kinski genial war. Eines seiner berühmten Zitate jedoch absolut. Danke, Max Giermann.

  • Sammeln hin oder sammeln her, ich bin eine leidenschaftliche Sammlerin. Bitte versteht mich nicht falsch, ich würde auch solche Blister kaufen und sammeln, aber nicht zu solchen utopischen Preisen.

    Da hört bei mir der Sammelspaß auf.

    "Gib demjenigen, den du über alles auf der Welt liebst, ein Schwert in die Hand....entweder wird er dich damit beschützen oder er wird dich damit töten."

  • Die Pyros jedoch, wenn sie trocken gelagert waren, überleben dieses biblische Alter ganz gut.

    Sagen wir mal so. Den üblichen 15 mm Pyros traue ich auch eine längere Lagerzeit zu. Aber ich habe zwei Beispiele von Pyrotechnik kennengelernt, die trotz trockener Lagerung nach nur wenigen Jahren nicht mehr funktionierten. Einmal waren das die "Reiber". Also Knaller mit Reibfläche zum Anzünden. Dort zerbröselte einfach dieser gelbe Kopf. Das zweite Beispiel sind Seenotsignale im Kal. 4. Speziell bei der Type Einzelstern ohne Fallschirm in der Aluhülse bläht sich der untere Teil der Hülse um gut 2 mm auf. Die lassen sich dann nicht mehr verladen. Zünden wird das auch keiner mehr wollen. Das dauert zwar mehrere Jahre, ist aber für diese Sorte typisch. Natürlich sind die Patronen dicht, aber irgendwas scheint da chemisch im Inneren zu reagieren, was die Aluhülse deutlich aufblähen lässt.

    Wie auch immer. Ich weiß somit, dass trotz sachgerechter Lagerung pyrotechnische Teile funktionsunfähig werden und genau deswegen kann man nicht sagen, dass bei korrekter Lagerung Pyrotechnik ewig hält.

  • Wie bereits erwähnt - Anfang der 90er Jahre wurden diese Sparsets für um den Daumen 40 DM verkauft, gegen Ende der Produnktion dann für 50. Und glaub mir - selbst das Geld war der Revolver definitiv NICHT wert... Die Effekte in der Packung dürften auch nicht mehr so gut sein, Stichwort überlagert...

    Wenn die Originalverpackung aber noch versiegelt ist und noch nicht aufgerissen wurde, könnte das zumindest für Hardcoresammler interessant sein - an so eine Version mit Video kann ich mich nicht erinnern, könnte also eine limited edition sein.

    Ich bitte darum, mir in Zukunft keine Fragen mehr zu stellen (auch nicht per PN!!!), warum ich Neu-Usern hier immer wieder die gleichen Fragen beantworte - das ist allein MEINE Entscheidung! X(
    User, die von mir eine Rechtfertigung für meine Hilfestellungen verlangen, werden AB SOFORT komplett ignoriert!!!!!

  • an so eine Version mit Video kann ich mich nicht erinnern, könnte also eine limited edition sein.

    Das dürfte eine Art "2000er Edition" sein.

    Irgendwo im Keller habe ich von meiner sogar noch das Video... ;)

    Browning GPDA 8 x2. Colt 1911 2. Geco 225, 1910. Glock 17 SV. Walther P 22 x2 + P22R, P22Q, P 88 x2, PK 380, PPK, PP x2, P99+SV. HW 88 Super Airw. x2. Erma EGP 55. Röhm Little Joe, RG 3, 8, 9, 56, 69, 89 + RG 96. Mauser HSC 84, HSC 90 , K 50 + Magnum. Perfecta FBI 8000, IWG Government Sportclub IPSC. Reck Miami 92, Commander, G5 "light", Baby. ME Mini Para, Falcon. SM 110 x 2, SM 110a. Valtro 85, 98. Zoraki 906, 914, 917, 918. Umarex Python, Sherlock Holmes .22. Berloque + diverse weitere.

  • Nächstes Jahr wünsche ich mir sowas zurück in den Tabakläden.

    Das dürfte schon deswegen schwierig werden, weil selbst der Handel mit SSW es mindestens die kleine WHL bedarf. Diesen Aufwand dürfte wohl kaum ein reiner Tabakwarenhändler betreiben. Das gilt auch für die Munition mitsamt den Pyros.

    Zweiteilige Meinung von mir dazu.

    1) Ja, es ist schwer bei heutigen umdeklarierten Kiosken mit Zielgruppe "Schulkind" sowas ins Sortiment zu nehmen.

    2) Wir haben noch einen (von ehemals Vieren) richtigen "Tabakladen", mit Zigarrenabteilung und Pfeifentabak/Zubehör, da gehen einem die Augen über. Dort läge genügend Kapital und Ehrgeiz (möchte ich behaupten), es fehlte nur an Akzeptanz.

    Es bräuchte mehr von Nummer Zwei, und Menschen die sich den Service nicht nur leisten können, sondern auch wollen.

    Etwas Utopie vor dem Jahreswechsel kann doch nicht schaden :)