Aus welcher Waffe stammt diese Hülse

  • Guten Morgen,


    mir ist letzte Tage eine Hülse in die Hände gefallen, lag auf dem Boden einer Kanzel.
    Beim Betrachten dachte ich mir, dass die schon recht charakteristische Spuren aufweist.
    Aus meiner Sicht dürfte sie aus einem Selbstlader stammen, wegen der Eindrücke im Stoßboden, der Pulverspuren auf der Hülse und der Delle am Hülsenmund.
    Weiss einer von euch, welche Waffe diese Spuren an der Hülse hinterlässt?


    "Büchsen kann man nie zuviele haben!"
    Pippi Langstrumpf

  • Derart eingedellte Hülsenmünder kenne ich vor allem vom MG42 und seinen Abkömmlingen. :D

    If G is the number of guns you currently own and N the number of guns you desire, then: N = G + 1

  • Derart eingedellte Hülsenmünder kenne ich vor allem vom MG42 und seinen Abkömmlingen. :D

    Ich glaube, das MG3 kann ich halbwegs ausschließen.... ;)
    Und MG42 fällt schon wegen des Kalibers raus. Die Hülse ist nämlich eine Hornady in .308Winchester. :D

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!"
    Pippi Langstrumpf

  • G3 oder wahrscheinlicher ein ziviler Abkömmling.
    Kann man ganz gut an den Spuren der Entlastungsrillen erkennen. Zumindest kenne ich sonst keine Waffe, die so etwas hat.

  • 7,62x51mm könnte es sein.


    Edit: Die Antwort wurde ja bereits geschrieben. :S


    .308 Winchester ist ja glaube identisch mit 7,62x51mm.

    "Cogito ergo sum" René Descartes


    ----------------------------------------------------


    You gotta pay to play, if you want

  • 7,62x51mm könnte es sein.

    Das bzw. die zivile Variante .308 Win ist gesicherte Tatsache.
    Mich würde der genaue Waffentyp interessieren, aus dem diese Patrone verschossen wurde.
    An G3 oder ziviler Ableger habe ich auch gedacht.
    Aber, wenn ich mir Bilder vom G3-Verschlusskopf ansehe und das leider etwas unscharfe Bild vom Hülsenboden, so meine ich, die Spuren der Auszieherkralle und des Ausstoßers liegen sich gegenüber.
    Beim G3 ist der Ausstoßer leicht aus der Mitte versetzt und im ca. 135° Winkel zum Auszieher.
    Ich hab die Hülse leider grade nicht zur Hand. Aber nachher werde ich da noch mal einen Blick drauf werfen.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!"
    Pippi Langstrumpf

  • Ich bin mir gerade nicht mehr zu 100% sicher, aber ich glaube mal gelesen zu haben dass diese Delle am Hülsenmund typisch für eine im MG3 verschossene Patrone ist.


    Habe von meiner BW Zeit noch Hülsen welche ebenfalls diese charakteristischen Merkmale aufweisen.


    Ich tippe stark auf ein MG3.

    "Cogito ergo sum" René Descartes


    ----------------------------------------------------


    You gotta pay to play, if you want

  • Also ein MG3 oder eine andere vollautomatische Waffe kann ich ziemlich sicher ausschließen.
    Zum einen, weil sie in einer Kanzel lag und es eine einzelne war.
    Ich bezweifle, dass sich ausserhalb von einer militärischen jemand im gezielten Einzelschuss mit einem MG geübt hat.
    Zum anderen, weil es eine zivile Patronenhülse und keine Surplus ist.
    Gestempelt mit Hornady, .308 Win, also recht sicher keine Munition militärischen Ursprungs.
    Ein ziviler G3-Ableger ist möglich.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!"
    Pippi Langstrumpf

  • Tatsächlich kenne ich einen Jäger im Bekanntenkreis, der sich erst dieses Jahr ein MG3 auf Halbautomatik hat sperren lassen und damit auch regelmäßig schießt. Ob auch auf der Jagd, ist mir nicht bekannt.
    Möglich ist also alles :)

  • @Esti ... was meinst du genau mit Kanzel? Wo befindet sich diese Kanzel und was ist das mögliche Ziel gewesen? Diese Angaben werden benötigt um das CSI Puzzel weiterführen zu können.

  • Mit Kanzel ist eine Ansitzeinrichtung zur Jagd gemeint. Die ist vor einiger Zeit von einem ins andere Jagdrevier umgezogen.
    Ziel war also Wild und mit hoher Sicherheit kein militärisches Ziel.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!"
    Pippi Langstrumpf

  • Vielleicht ist ja jemand mit seinem zivilen MG3 jagen gegangen. :D


    Unwahrscheinlich, jedoch theoretisch möglich.

    "Cogito ergo sum" René Descartes


    ----------------------------------------------------


    You gotta pay to play, if you want

  • Schon gut @Esti, ich gebe es zu ...Ich war es selbst, der dort frech seine Hülse liegen gelassen hat. :whistling:



    War dort gestern auf Jagd und man muss bekanntlich vorsichtig sein, die Wildsauen greifen gerne mal in Formation an.

    If G is the number of guns you currently own and N the number of guns you desire, then: N = G + 1

  • Und was wenn es nur eine Delle vom Stiefelprofil ist?

    Eher nicht. So knapp am Hülsenmund hätte wohl eher die Sohle nachgegeben.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!"
    Pippi Langstrumpf