Umarex Legends Cowboy Lever Action CO2 Air Rifle

  • Hallo,

    PlinKing wo klemmt denn die Hülse nun genau, bei Deiner antiken, beim Rohrausgang zum System?

    Also bei meiner ist es müßig, die irgendwie gerade reinstecken zu wollen, weil sie ja ohnehin seitlich schräg in die Röhre geladen werden.

    Nach hinten raus geht immer, was soll sich da verkanten?

    Die Hülsen aus dem Rohr rutschen ja erst nach, wenn der Lever fast geschlossen ist, die Rückhaltenase ist ein Teil von der Schwinge 1-03, die unten mit dem Lever aus dem System rausklappt. Wenn Du oben in den Verschluß reinsehen kannst, ist die schon gesperrt und hält die Hülsen im Rohr zurück.

    ich habe mir das Problem gerade noch einmal genauer angesehen und versucht vernünftige Bilder zu machen...

    Evtl. liegt es an den alten goldenen Hülsen ohne Geschoss-Rille?! Die sind ja vom Maß her etwas unterschiedlich (dünner)?

    Ich habe die Hülsen wahllos geladen und das Problem tritt bei der antiken CLA immer nur bei den alten Hülsen auf.

    Wenn sich eine Hülse "verklemmt" sieht das SO aus wenn man das Ladetor drückt. Die Hülse ist seitlich etwas unter / hinter das Ladetor gerutscht.

    Es fehlt eine Angriffsfläche (Hülsenrand) damit die neue Hülse die Alte ins Magazinrohr schieben kann.

    Wenn man nun den Ladehebel etwas nach vorne drückt und wieder zurück zieht zentriert sich die Hülse etwas und eine Neue kann geladen werden


    Hülse ohne Rille: weiteres Nachladen nicht möglich!


    So siehts dann von oben aus: Die Hülse ist etwas nach links verschoben, der Lift ist noch unten, die Hülse steckt noch etwas im Laderohr.


    Neue Hülse mit Rille: So solls sein! (Ladetor mit Finger runtergedrückt)


    Neue Hülse von oben: Hülse gerade.


    Die neue blaue CLA macht bis jetzt mit beiden Hülsentypen keine Probleme. Das Nachladen benötigt aber etwas mehr kraft- Die Hülsen flutschen nicht ganz so leicht durchs Ladetor wie bei der Antiken. Die Systeme sehen innen gleich aus? Kann keinen Unterschied feststellen.


    Die antike CLA Die blaue CLA


    Die Hülsen: von links nach rechts:

    neue BB Hülse / neue silberne Diabolo Hülse / alte BB Hülse ohne Geschossandeutung / "CNC" Hülse (passt nicht in die CLA!)


    Vielleicht könnt ihr das ja mit euren CLAs auch mal testen? Alte und neue Hülsen durchrepetieren...?


    Gruß PlinKing

  • Ich habe extra alle meine alten Hülsen ohne Geschoßandeutung raussortiert und nehme sie für die CLA, weil ich dachte: noch einen Grat und sei er noch so klein, braucht es nicht. Allerdings habe ich an den anderen beim durchrepetieren auch keine Kratzer an der Hülse gefunden - also ist es vielleicht Erbsenzählerei.

    “Life is tough, but it's tougher if you're stupid.”

    ― John Wayne

    :cowboy:

  • Bei meiner gehen auch alte und neue Hülsen, aber ich kann das nochmal mit den klapprigen blauen CLAs testen.

    Die alten sind nur einen halben mm kürzer und dünner.


    CO2 Patrone Umarex SAA Dia alt-neu


    Die alten kann ich mit dem Ladetor wieder nach vorn drücken, da ist der Unterschied nicht so groß. Ich denke, das liegt an dem weniger hinten rausstehenden Gummi der alten Hülsen, was den Längenunterschied ausmacht. Könntest ja mal die Gummis rausnehmen und vorn ein paar Zehntel unterfüttern mit einer U-Scheibe.


    Ist die Fluke an Deiner Ladeklappe noch intakt?



    Und hinten der Anschlag im Ladeschacht, wie sieht der aus?


  • flupp...


    ja, beide Ladeluken und der Hülsenanschlag sehen identisch und intakt aus.


    Antike CLA ---- Blaue CLA


    Die alten Hülsen sind ca. 0,4mm dünner... das ist nicht wenig und könnte die Störung begünstigen wg. Toleranzen im Laderohr/Übergang.

    Gerade selbst gemessen:

    Alte Hülse ca. 4mm vorm Rand: ca. 9,85 mm

    Neue Hülse ca. 4mm vorm Rand: ca. 10,27 mm

    Rand gleich: 11,90 mm

  • Könnte mir vorstellen, daß die sich irgendwie so seitlich verdrückt, kann ich aber jetzt nicht nachprüfen. Aber eigentlich unwahrscheinlich, wenn der Bund den gleichen Durchmesser hat.



    Die nächste Frage ist, was hindert die Hülse (normalerweise) daran, sich beim Reinfahren in den Schacht hinten hochzustellen, was sie offenbar tut?

  • Also die laufen bei mir alle gleich gut, neue, alte in blue oder antik.

    Beim Laden des Magazins bleibt immer die letzte Hülse an einem Anschlag des Verschlusses [1-09] mit dem Boden angedrückt, das ist genau die Höhe der Vorderkante der Ladeklappe. Bei den alten Hülsen mit den hinten kürzeren Gummis muß man den Hülsenbund natürlich 3-4/10 mit der Ladeklappe nach vorn drücken, weil die ganze Hülse weiter hinten anschlägt. Vielleicht hilft da entgraten der Klappe vorn, oder etwas kürzen.


    Wenn man den Lever öffnet, bewegt sich der Verschluß [1-09] nach hinten mit dem Anschlag, die letzte Hülse folgt simultan nach hinten, bis sie an der Zubringerrampe [1-04] anschlägt, der Verschluß gleitet noch weiter nach hinten. Kurz vor Anschlag des Levers vorn drückt der Lift an der Rampe die Hülse hoch, bei der Rückbewegung wird der Verschluß nach vorn gefahren, klemmt die Hülse im Patronenlager fest, und erst, wenn der Lift wieder unten ist, also kurz vorm Schließen des Levers (ca. 1cm an der Schließsicherung des Levers hinter dem Abzug), wird das Röhrenmagazin freigegeben, und die nächste Hülse wird nach hinten an der Anschlag vom Verschluß gedrückt. Sie ist mit dem Boden dann wieder genau auf der Höhe der Ladeklappenvorderkante.

    Deine schlagen aber weiter hinten an, wieso?

    Kann der Anschlag einen Hieb weg haben, falls sich beim Schließen mal eine Hülse quergestellt hat? (hatten wir wohl alle mal, daß die dann mit der Mündung quer vorn rausguckte)

    Sind die Kanten von Anschlag Verschluß und Rampe angeschabt? (verbiegen kann man da ja nichts)


    Ich kann zwar durchaus eine Hülse mit dem Bund von oben durch den offenen Verschluß schräg an der Rampe vorbeimogeln, aber nicht, wenn sie linear von vorn aus der Röhre kommt. Wenn sie sich da verklemmt, ist irgendwas an der Rampe faul, und natürlich an der Magazinrohrverriegelung. Dann müßte die ja schon zu früh freigeben, und die Hülse saust die ganze Länge nach hinten bis zum Rampenanschlag, bevor sie vom Verschluß aufgefangen werden kann, der ja noch viel zu weit hinten ist. Dann könnte sie sich hinten so schräg aufkeilen wie Deine. Und ob sie evtl. am Rampenanschlag vorbei rauscht, bevor sie vom Verschluß aufgefangen wird.

    Mußt mal nachsehen, ob das passiert, und die Hülse schon zu früh zuweit hinten ist.


    Aber... selbst eine schräg eingelegte wird bei meinen CLAs wieder korrekt nach vorn geschoben und angehoben ???

  • "CNC" Hülse (passt nicht in die CLA!)

    Ja, das habe ich auch festgestellt.

    Wenn Du Deine CNC-Hülsen los werden magst, melde Dich sehr gerne bei mir.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Heute kam die mattschwarze CLA Renegade, nix Western aber SEHR COOL. Sie repetiert noch etwas rauh aber das wird sich geben. Aber der große Leverbügel ist richtig schlecht, wenn man keine dicken Handschuhe trägt.

    Ich muss noch son bissi rumtunen, dann würde ich auch mal ein Bild reintuen...aber nur wenn es keinen stört, weil es doch eigentlich nicht ins Westernforum gehört.

    “Life is tough, but it's tougher if you're stupid.”

    ― John Wayne

    :cowboy:

  • Heute kam die mattschwarze CLA Renegade, nix Western aber SEHR COOL. Sie repetiert noch etwas rauh aber das wird sich geben. Aber der große Leverbügel ist richtig schlecht, wenn man keine dicken Handschuhe trägt.

    Ich muss noch son bissi rumtunen, dann würde ich auch mal ein Bild reintuen...aber nur wenn es keinen stört, weil es doch eigentlich nicht ins Westernforum gehört.

    Doch, mache mal ruhig ein paar Bilder. Die Renegade hatte ich auch schon auf dem Schirm, aber der Bügel hat mich letzten Endes abgeschreckt, wie auch die Picatinny-Schiene. Der Bügel passt m.M.n. proportionsmäßig nicht zum Rest der Waffe. Aber ich kenne sie ja auch nur von den Produktfotos her. Vielleicht muss man sie wirklich mal in der Hand haben, um sich ein Urteil bilden zu können.


    Man vergleicht deses Gewehr immer gleich mit der WLA/CLA. Ein Fehler, das zu tun, denke ich.

    „Mut ist, wenn man Todesangst hat, aber sich trotzdem in den Sattel schwingt.

    (John Wayne)


    CO2-CAS Shooter List

  • Dehr große Bügel taugt für gar nix. Deshalb gab es den auch original nicht.

    Der Large Loop Lever ist eine Erfindung von Hollywood, damit John Wayne und Chuck Connors ihre 92er spektakulär und wenig materialschonend rumwirbeln konnten. Er tauchte 1939 erstmalig in dem Film "Stagecoach" (Höllenfahrt nach Santa Fe) auf und seitdem ist das Ding nicht tot zu kriegen.


    Wer des englischen mächtig ist, der führe sich diesen Text aus einem amerikanischen Forum zu Gemüte:

    "The large loop looks good but has very little, if any, practical value. Duke (John Wayne) and Lucas McCain could twirl their leverguns on the large loop and thus chamber a cartridge with style. A practice guaranteed to get one killed as the bad guy simply cocked the hammer of his sixgun and fired while the levergun was performing acrobatics. Even cowboy shooters, many of whom are inclined towards the flamboyant, will soon find the standard loop lever is much faster to operate than the large loop lever."

    Für die weniger fremdsprachlich Begabten hier eine sehr freie deutsche Übersetzung:

    "Der große Hebel sieht gut aus, hat aber, wenn überhaupt, nu sehr wenig praktischen Wert. Der Duke (John Wayne) und Lucas McCain konnten ihre Unterhebler mit dem großen Hebel herumwirbeln und so nachladen und Spannen mit Stil. Während der Bösewicht einfach den Hammer spannte und schoss, konnte der Held Akrobatik vorführen. Selbst Cowboy-Schützen, die dem Extravaganten zugeneigt sind, stellen sehr bald fest, dass der Standard-Hebel viel schneller zu bedienen ist, als der große Loop-Hebel."

    Michael

    aka "Lederstrumpf"

    aka "Socks"

    BDS Stern #1326

    SASS #69087

    FROCS # 30

  • Socks aus diesem Grund habe ich meine 92er die war mit großem Lever Hebel wieder verkauft. Ich hab die vor Jahren gebraucht bei egon erstanden bin zweimal zum Schießen gegangen und dann weg damit , sie sah witzig und cool aus aber das war schon alles . ;)

    Red River Trail Crew e. V. 1968 :cowboy:


    Merke immer .... Waffen sind kein Spielzeug ..... ;)

  • Findet Ihr? Das sieht einfach nur für´n :lma: aus, wenn Ihr mich fragt... und den praktischen Nutzen hat ja das oben beschriebene bestätigt. Einzig in Regionen, wo man wirklich dicke Handschuhe braucht, kann ich mir das vorstellen, nur wie kommt man dann an den ohnehin zu weit vorn sitzenden Abzug?

    Ich hab noch 2 so blödsinnige Pferdehufhebel von meinen ´73er KTWs über, falls jemand Bedarf hat.

  • Der Winterhebel für Handschuhträger bei einer CO2-Knifte?

    CO2 macht bei Kälte nicht soo viel Spaß.


    Wer weiß wo man preisgünstig Ladehülsen bekommt?


    Hab zwar alle 179 Seiten durchgelesen, irgendwo wird auch ein preisgünstiges Angebot für Ladehülsen empfohlen, aber das find ich nicht mehr.

    Das war glaub ich ein 24 oder 25er Pack.


    Oder war es im SAA Thread?

  • Hier mal im Vergleich meine beiden CLA, bevor ich einiges an die schwarze anbaue.

    “Life is tough, but it's tougher if you're stupid.”

    ― John Wayne

    :cowboy:

  • Hier mal im Vergleich meine beiden CLA, bevor ich einiges an die schwarze anbaue.

    Wie ich schon schrieb, der Bügel hat mich damals schon abgeschreckt. Vielleicht darf man die Renegade nicht mit der normalen CLA vergleichen.


    Jede ist ein Waffenmodell für sich, aber es fällt bei Deinem Bild echt schwer, nicht zu vergleichen. ;)

    „Mut ist, wenn man Todesangst hat, aber sich trotzdem in den Sattel schwingt.

    (John Wayne)


    CO2-CAS Shooter List

    Edited once, last by Jesse McCoy ().

  • Tja, ich weiß schon, warum mir dieser monströse Lever nie gefiel ;)


    Außerdem soll bei der 92er von Chuck Connors der Abzug mechanisch betätigt worden sein, also ein Umbau. Sobald der Lever den Schaft berührte, löste sich der Schuss. Er musste also den Abzug gar nicht betätigen. Ist so gesehen ein ähnlicher Umbau wie bei den Colts, die angeblich keinen Abzug hatten.

    Es gibt zwei Arten von Menschen, die einen haben einen geladenen Revolver und die anderen buddeln. Du buddelst!