Neue Petition gegen das aktuell geplante WaffG.

    • New

      haha ich werf mich hintern zug.........

      wegen anschütz und ausleihen.........

      positive kommunikation geht anders ...buhahaha :D

      bei der spannung würde ich auch nichts verleihen, kommt dann als agostinibausatz zurück... :D


      gruß edwin
      INVICTUS
    • New

      Hab mich auch registriert und mitgezeichnet. Aktuell sinds 43.598 ... also, weiter die Werbetrommel rühren!
      Bier trinken macht Bauch - Bauch bringt Ansehen - Ansehen bringt Geld - für Geld gibt's Bier ... ein echter Teufelskreis :thumbsup:
    • New

      Sooo ... Es sind drei Tage vergangen. Auf meine Nachrichten an die Youtuber hat tatsächlich jemand geantwortet: Jörg Sprave. Er hat mir in sehr netten Mails angekündigt, dass sein neues Video einen Aufruf für die Petition beinhalten wird. Et voilá - so ist es heute gekommen. An der Stelle mal ein großes DANKE für das Engagement! (Ach, und Grüße an euch soll ich ausrichten. ;) )

      Meine Daumen sind gedrückt, dass wir das Quorum schaffen. :thumbup:

      Sehr schade hingegen finde ich den "Beef" (so das moderne Wort) mit AirGhandi. Das muss doch nicht sein. :(
      If W is the number of weapons you currently own and N the number of weapons you would need, then: N = W + 1
    • New

      zyx wrote:

      Sehr schade hingegen finde ich den "Beef" (so das moderne Wort) mit AirGhandi. Das muss doch nicht sein. :(
      Sehe ich genau so...
      Man muss dazu sagen, dass die "normalen" Waffenbesitzer die nicht in Foren oder auf youtube aktiv sind von dem ganzen ja gar nichts mitbekommen. In den Medien kommt nichts darüber, weder in der Zeitung noch im Radio, noch im Fernsehen. Daher erreicht man die grosse Masse der Waffenbesitzer gar nicht.

      Hier wären die Verbände gefragt aber die die dort etwas zu sagen haben, die haben davon leider keine Ahnung.
    • New

      Huntingmanu wrote:

      Hier wären die Verbände gefragt aber die die dort etwas zu sagen haben, die haben davon leider keine Ahnung
      Woher hast du diese Info?
      Bist du bei einem Verband Mitglied oder ist es wieder das Typische antivereinsgejammer?

      Der BDS hatte wegen dieser Petition einen Newsletter herausgebracht.

      Per PN bin ich gerne bereit dir diesen weiter zu leiten. ^^
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!
    • New

      Naja also die Deutsche Umwelthilfe zum Beispiel.. Die hat eine gute PR. Oder die SPD, obwohl schon lange Tot kommen die jeden Tag zig mal im Radio und Fernsehen.

      Den Deutschen Schützenbund hört man jetzt nicht soooooo oft und von der Petition habe ich im Radio, im Fernsehen oder in der Zeitung noch nichts gehört oder gesehen.
      Das meine ich mit Öffentlichkeitsarbeit. Solche Themen sollten die Verbände breit machen. Die Vereine aktivieren, an die Medien gehen, einen riesen Aufschrei machen, aber das passiert eben nicht. Das kritisiere ich an diesen Verbänden. Allein der DSB hat 1,3 Millionen Mitglieder...

      EINS KOMMA DREI MILLIONEN
      Und du willst mir weiss machen, die tun alles was Sie können?
      Dann können Sie zu wenig!
    • New

      Aktuell nur noch knapp über 500 Stimme nötig.

      Ehrlichgesagt bin ich enttäuscht, wie wenig sich offenbar die Petition überhaupt angesehen haben müssen. Allein der DSB hat 1,3 Millionen Mitglieder, allein mit denen hätte die Petition innerhalb von Minuten die notwendigen Stimmen erreicht.
      Wenn ich lese, dass in 2018 über 20000 Deutsche den Jagdschein gemacht haben, allein deren Stimmen hätten einen Großteil der benötigten abgedeckt.
      Allein die Anzahl der Sportschützen in Hessen sollten die geforderten Stimmen um ein vielfaches übertroffen haben.
      Daher verstehe ich nicht, daß es so schleppend geht.

      Ich hoffe und wünsche dass die fehlenden 500 Stimmen noch erreicht werden.

      Wenn nicht, habe ich die Genugtuung eben denen, welche nicht mitgemacht haben und dann lauthals meckern, dass sie nun direkt betroffen sind, mitteilen zu können was sie für Hinterteilöffnungen sind.

      Man möge mir den Kraftausdruck verzeihen.

      Gruß Toto
    • New

      ich glaube das größte Problem ist, das sich die meisten von den Änderungen nicht betroffen fühlen.
      Als ich mein Airsoftteam aufgefordert habe zu unterschreiben kam die Antwort: "Betrifft uns ja nicht" . ",und: "geht ja um die Sportschützen".
      Es fehlt das Verständnis sich auch für die Freiheiten Andre einzusetzen.
      Kommt die nächste Änderung für Airsoftwaffen werden die Jäger und Sportschützen ähnlich argumentieren und irgendwann. haben wir alle nur noch Nerf's zuhause... bis auch diese verboten werden.
      …..unsere Regierung weiß das, und arbeitet mit kleinen Schritten.
      Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )
    • New

      Vielleicht geht es manchen Leuten auch so wie mir, und sie zeichnen dehalb diesmal nicht.

      Einloggen mit den Daten der ersten Petition- geht nicht- email nicht bekannt
      Neues Passwort anfordern- diese Emailadresse ist uns nicht bekannt
      Neuen Account anlegen- unter dieser Emailadresse besteht bereits ein Konto

      Also alles neu mit zweiter Emailadresse, natürlich anderes Passwort, anderer allias- weil bereits vergeben.

      Ich habs gemacht, aber manch einem mag das wohl vielleicht auch zuviel sein, oder keine zweite Emaliadresse vorhanden.
      first name "Butch"
    • New

      holztoto wrote:

      Aktuell nur noch knapp über 500 Stimme nötig.

      Ehrlichgesagt bin ich enttäuscht, wie wenig sich offenbar die Petition überhaupt angesehen haben müssen. Allein der DSB hat 1,3 Millionen Mitglieder, allein mit denen hätte die Petition innerhalb von Minuten die notwendigen Stimmen erreicht.
      Wenn ich lese, dass in 2018 über 20000 Deutsche den Jagdschein gemacht haben, allein deren Stimmen hätten einen Großteil der benötigten abgedeckt.
      Allein die Anzahl der Sportschützen in Hessen sollten die geforderten Stimmen um ein vielfaches übertroffen haben.
      Daher verstehe ich nicht, daß es so schleppend geht.

      Ich hoffe und wünsche dass die fehlenden 500 Stimmen noch erreicht werden.

      Wenn nicht, habe ich die Genugtuung eben denen, welche nicht mitgemacht haben und dann lauthals meckern, dass sie nun direkt betroffen sind, mitteilen zu können was sie für Hinterteilöffnungen sind.

      Man möge mir den Kraftausdruck verzeihen.

      Gruß Toto
      Genau dafür sollten die Verbände da sein...

      Sich für die Interessen Ihrer Mitglieder kümmern und ÖFFENTLICHKEITSARBEIT betreiben...
      Ihre Mitglieder anschreiben, informieren, den Vereinen in den Hintern treten... das alles sollten Verbände tun können wenn es um solche Einschnitte geht.
    • New

      gilmore wrote:

      Am 12.12. endet nicht nur die Petition. Es ist auch die 2. und 3. Lesung des Gesetzes, also dessen Verabschiedung, im Bundestag auf der Tagesordnung.
      Ach du Heimatland! Das geht mir jetzt irgendwie ein bisschen zu schnell! 8|

      ABER wir sollten wenigstens dafür sorgen, dass pünktlich am Dienstagabend die Petition FERTIG ist. Das würde Eindruck machen.

      Also nochmal der Aufruf an alle: Lasst eure Verwandten, Bekannten und den Postmann unterschreiben, damit wir das schaffen!
      If W is the number of weapons you currently own and N the number of weapons you would need, then: N = W + 1
    • Users Online 10

      1 Member (1 invisible) and 9 Guests