Posts by Arutha

    Womit ich jetzt ein Problem habe.

    Wenn ich mir so die Statistiken anschaue, finde ich keinen Zusammenhang zwischen der Anzahl Morde zum entsprechenden Waffengesetz.

    Ich finde noch nicht mal einen kausalen Zusammenhang zwischen der Anzahl Morde zum Mord durch Schußwaffen.

    Der einzige Erkennbare Zusammenhang besteht in der Anzahl der Selbstmorde zum Schußwaffenbesitz.

    Eine Schußwaffen stellt also kausal nur eine Gefährdung für ein selbst da.

    Also läuft die Diskussion (kausal) nur auf die Frage hinaus:Darf man sich selbst gefährden.

    Generell ist das schon möglich.

    Airsoft hat ein wenig einen Sonderstatus, weil es sowohl Waffe wie auch Spielzeug sein kann.

    Einige Händler im Ausland kennen die deutschen Probleme und liefern die Teile demontiert mit einer 0,5j Feder dabei.

    Seilzeugimport in der EU, kein Problem.

    Das Problem wirst erst du bekommen wenn du das Teil dann ohne F, oder als Full-Auto zusammenbaust.

    Da rate ich dir dringend ab, das Risiko ist den Spaß nicht wert.

    Solltest du aber wirklich die 0.5er Feder verbauten, hast du vielleicht eine tolle günstige 0.5er.

    Welches Problem hast du mit dem 144er? Es eignet sich doch hervorragend für die TM Capa.

    jedes stärkere Gas wird dir doch früher oder später nur Schäden einbringen. der Schlitten wird dir z.b. reißen.

    Auch die normale Leistung von 0,8-0,9 j ist doch perfekt.

    naja, wenn du ne SAEG haben willst, brauchst du auch ne Backup. (Pistole bis 1j).
    Raten würde ich dir gerade beim Gewehr zu weniger Leistung. Das Risiko für Regelverstöße sind bei 1,8j schon sehr groß.
    So 1,3j wären Idial.
    Alternativ würde ich dir ne 0.5er empfehlen.
    Da bekommst schon für 250Euro was richtig gutes (Spielbar).
    Tarn ist nicht so wichtig aber Ersatzmagazine schon.
    Du weißt wie das läuft im Airsoft Verzeichnis? Dort sind die Spiele.
    Ich würde an sowas als Anfänger denken.
    https://www.begadi.com/airsoft…pschaft-frei-ab-18-j.html.
    Oder


    https://www.begadi.com/airsoft…-mosfet-frei-ab-18-j.html.


    Irgendwas mit verbauten Elektronik.
    Denk an passenden Akku und Ersatzmagazin.
    Schutzbrille und Armbinde brauchst auch noch.

    Hallo Bernhard.
    Bist du dir sicher das du das Thema richtig angehst.
    Leise und schallgedämmte Waffen sind schon nen Thema im Airsoftbereich.Unser Sniper sind ganz wild darauf, und haben sowohl einige Tricks wie auch die entsprechenden Waffen dafür.
    Bei GBBs würde ich davon abraten, die Schußmechanik ist lauter wie der Schuß.
    Aber ne MK23 NBB mit Schalli ist schon beeindruckend leise.

    Leistung bedeutet bei airsoft ja auch nicht zwingend mehr Präzision. Siehe tokyo marui, die sind ja durch die japanische Gesetzgebung stark limitiert und laufen dennoch zuverlässig bei hoher Präzision.


    Das ist schon bemerkenswert was TM zaubert.


    bei Kapseln nervt schon das ein und ausbauen.

    Ich würde sogar so weit gehen, das an viel Leistung eigentlich nur Anfänger interessiert sind. Aktuell sind weit mehr Leute in meinem Umfeld damit beschäftigt Waffen zu drosseln.
    Für mich.
    Pistole-bis 1,2j.. ideal ist 0,9j
    SAEG . Bis 1,5 j. ideal ist 1,3j
    Sniper bis 2,8j, ideal ist 2,2.j


    Airsoft ist ja eigentlich ne Waffen Simulation. Ich will meine Ziele weder verletzen noch zerstören.. Je länger Waffen und Ziele halten, umso besser.
    Mit einer SAEG von TM mit nur 1J kann ich super leben.
    Eine TM Capa ist mit 0.9j bestens abgestimmt für die Entfernungen die für Pistolenschüzen relevant ist.


    Mag sein, dass Kapseln bei Airsoft viele nerven, deswegen hat ma ja auch Gas. Ist doch okay so und es ist gut dass man beides hat.

    was heißt nerven. Ich kann schon damit leben, das z.B. meine Revolver Co2 haben..
    Aber Gas ist deutlich angenehmer .. Die Gründe sind ja schon alle genannt. Was teurer ist, weiß ich nicht.. analog zu BBs interessiert es mich auch nicht ob ich bei der Abgabe von 5000 Schuß irgendwo 1 Euro sparen kann.

    Erstmal vielen Dank, du bringst es auf den Punkt. Bevor ich zum Airsoft gekommen bin, hab ich auch Armbrust und 4,5 geschossen. Irgentwan hab ich gemerkt, das mir das genaue schießen auf Scheiben auf Dauer längst nicht son Spaß macht wie das actionreichere Airsoft. Ich kann kaum Auskunft über Streukreise geben, weil ich einfach nicht mit Airsoft auf Scheiben schieße.. dafür sind sie nicht da, das können sie nicht. Hab ich mal Lust drauf, greife ich natürlich zur 4,5er.
    Airsoft ist unübertroffen für Pakure laufen, schnelles Abräumen von Bierdosen, Dry fire, AIPSC und natürlich für Spiele.




    Fast alle Pistolen von AW Custom können sowohl mit Gas- als auch mit CO2-Magazinen betrieben werden. Würden die dabei grob versagen, gäbe es wahrscheinlich diese Dualität nicht. Dies ist bestimmt auch nicht mit den Umarex-Dualpower Dingern vergleichbar.


    Grüße - Bernhard

    ja der Vergleich hinkt natürlich. Trotzdem kann eine Waffe natürlich nicht mit beiden Antriebsarten exzellent laufen.
    Ich hab eine PDW die mit Gas und Co2 Magazinen betrieben werden kann. Dazu hab ich 5 Gas, und ein Co2 Magazin. Bedeutet, Das Ding läuft super mit Gas, ist es mal für Gas zu kalt, kann ich immer noch zum Co2 greifen.
    Ich denke, das beim Airsofsport Co2 mehr eine Randnummer ist. Gas ist einfach sehr viel angenehmer. Bei jeder Magazinbefüllung drückst du 2 Sek die Flasche drauf, und hast immer konstanten Druck.


    Mit HPA kenne ich mich nicht besonders aus. Diese "Schlauch an der Waffe. Nummer" ist nicht meins. Beim Aipsc sieht man fast nur die TM Capa 5.1, mit jeder Menge Tuning, und ab und zu ne KWA. Wenn du eine Pistole sportlich nutzen willst, ist die Ausbau und Reparaturfähigkeit wichtig.

    Das ist m.M.n. eher Wunschdenken. In der Praxis wird die Kugel mehr oder weniger Male den Lauf doch, auch wenn nur minimal, berühren.
    Grüße - Bernhard

    Ich will mich beim Thema Läufe nicht so weit aus dem Fenster lehnen, Das Thema ist viel zu komplex als das ich es verstehe. Schau dich da mal auf dem Tuningmarkt um. Dutzende Möglichkeiten, und noch mehr in Kombination mit eigenen Hopuplösungen. Die Asiaten fahren ziemlich auf große 'Durchmesser" ab.
    Ich habe ganz gute Erfahrung mit veränderlichen Durchmesser für geringer Verwirbelungen gemacht(Da brauchst du ein großes Zylindervolumen), sonst gehe ich meist zu 6,05er als Kompromiss... andre bevorzugen 6,03er oder 6,01er . hängt auch alles mit dem Zylindervollumen, den BBs der Leistung und der gewünschten Präzision auf bestimmte Entfernung zusammen. Riesen Thema das vermutlich viele Doktorarbeiten füllen würde.
    Fest steht für mich, das die Oberfläche des Laufs extrem wichtig ist. Kein Kratzer, kein Staubkorn. Das ist recht gut messbar.

    Ich plane gerade mir eine Pistole zuzulegen die beides kann mit zwei unterschiedlichen Magazinen.So kann ich dann die Vorteile beider Systeme direkt vergleichen und nutzen. :D


    Grüße - Bernhard

    glaub ich nicht.
    Was würdest du von einem in Knicker mit Presslufttank als Luftgewehr halten?
    Umarex hatte mal die furchtbare dualpower Serie... Elektro und Federdruck.
    Eine gute Waffe ist abgestimmt. Bei Gas sogar auf ein bestimmtes Gas.



    Es gibt auch noch die elektrischen Airsoft-Pistolen, aber die sind von der Leistung anscheinend noch "magerer" als die Federdruck.


    Grüße - Bernhard

    Diese elektrische Airsoftpistolen sind bei Spielern sehr beliebt. Tolle Teile, mit einer guten Leistung. liegen Preis-Leistungsmäßig weit oben, werden gerne getunt und ständig weiterentwickelt. Kauftipp für jeden Airsoftbegeisterten.
    Ganz im Gegensatz zu Sniper... die erfordern lange Erfahrung, und viel technische Erfahrung.

    0,5er machen richtig Spaß... Rein vom Funfaktor ganz vorne....Eine vollwertige Airsoft Kategorie, mit anderen Prioritäten, aber nicht weniger anspruchsvoll. Kann ich jedem empfehlen....Aber auch da gibt's Qualität und Schrott....nur liegt der Unterschied nur bei 50-100Euro....

    jup. Alle MGs und MPs mit Fullauto haben 0,5j. Natürlich kannst du auch MPs mit mehr Leistung kaufen, diese schießen aber nur sein.
    Zu Gas oder CO2. Beide Systeme haben ihre Berechtigung, und halten sich schon lange nebeneinander.
    CO2 hat ihren Vorteil bei Kälte, und wenn mehr Leistung benötigt wird..Gas ist deutlich angenehmer zu handhaben, und man kann die Leistung verändern/anpassen.aber auch immer konstant halten.
    Wenn die Temperaturen mitspielen sehe ich den Vorteil eigentlich beim Gas. Ein Pluspunkt ist auch die leichte Reperatur bei Undichtigkeit.

    naja. Reibung im Lauf darf es bei einer Airsoft eigentlich nicht geben. Das sind Luftpolsterläufe.
    Zu schwarzen Kunststoff BBs kann ich nichts sagen, sowas geht gleich in die Tonne.
    Es gibt kaum noch Kunststoff BBs beim Fachhändler. Kotze versucht ihre Eigenmarke noch zu verticken, aber sonst...
    ..und richtig, ein Verzicht aufs Hopup ist nicht sinnvoll.
    Nehmt einfach hochwertige Bio BBs. G&G oder ähnliches. Das Rad muss nicht immer neu erfunden werden.

    Dann versuch doch mal eine dieser heissbegehrten Pistolen in Corona-Zeiten bei einem Händler zu finden. :rolleyes:
    Glaub´ich Dir, dass die Spass machen und bestimmt war das auch gut, wenn man sie schon vor den momentanen, allgegenwertigen Engpässen sein Eigen nennen durfte ;)


    Aber das Tokyo Marui in der Oberklasse bei 6mmBB´s - Pistolen liegen, sollte ja Jedem, ernsthaft Interessierten, bekannt sein dürfen. ^^


    greetz, dragon

    z.b. hier gibts
    AIRSOFT PISTOLEN CO2 & GAS | Schreckschuss, Airsoft, Softair, Luftgewehr, Luftpistole, Messer, Outdoor und mehr | Waffen Ostheimer
    zumindest die D.O.R und die Stainless



    Ich kann bei Airsoft nicht wirklich den Zusammenhang zwischen Lauflänge und Präzison erkennen. Qualität des Laufes ja, Durchmesser zum Druck ja,
    bei den Capa Magazinen sind so einige Modelle kompatibel. Ich benutze auch Magazine andere Hersteller, die vielleicht nicht die Qualitätsstufe von TM haben, aber weit mehr BBs fassen.
    Ich würde übrigens für Pistolen über 0,5j generell schwerer BBs beutzen wie 0,20 er.
    0,25 sind meist Ideal.
    CO2 (Waffen) benutze ich eigentlich nur bei sehr kalten Temperaturen, ansonsten finde ich das Gas deutlich besser und leichter zu handhaben ist.
    und eigentlich benutze ich fast nur schwaches Gas, 134 oder 144er. (nur bei Kälte darfs mehr sein) Einige NBBs können natürlich auch stärkeres Gas ab. Aber grundsätzlich möchte ich das meine Waffen lange halten und konstant schießen.
    0,8-bis 1j sind ideal fürs plinken, spielen und Aipsc. Eine wirklich gute Airsoftpistole ist mit der Leistung noch auf 50m einsetzbar.

    Ich würde jeden, der Airsoft etwas mehr betreibt wie "ab und zu ein wenig rumballern" dann doch zu einer TM Hi Capa 5.1 bzw deren Ableger (GoldCapa, D.O.R. ) raten.
    Für ein paar euro mehr bekommt ihr nicht nur was richtig Gutes, sondern auch Zugang zu Ersatz, Tuning und Aufbauteilen. Das ist einzigartig für Airsoftpitolen.
    Es gibt schon einen Grund, warum ausschließlich für diese Serie alles zur Verfügung steht.
    Ab und zu, kauf ich natürlich auch andre Pistolen.. Fürs schießen beim Grillen, oder für die Vitrine. Für ernsthaftes Training benutze ich eigentlich nur meine Capas..
    ..und da bin ich nicht alleine.

    Stell dir den Magnuseffekt wie die Balistische Kurve vor.Er wirkt nur entgegengesetzt.Auch die Schwerkraft der ballistischen Kurve wird bei geringer V0 früher sichbar, wobei sie natürlich unabhängig der.V0 wirkt, und sofort einsetzt.
    bei einem gut eingestellten Hopup soll der Magnuseffekt der Schwerkraft zu jeder Zeit.exakt entgegenwirken, so das die.Kugel eine gerade Flugbahn nimmt.
    das Herzstück jeder Airsoft. Warum man drauf verzichtet leuchtet nicht ein.
    zum Luftwiederstan. Dieser steigt zur Geschwindigkeiten der Kugel nicht linear, sondern im Quadrat. Doppelte V0 gleich 4 fachen Luftwiederstand. Wie.da.der.Unterschied zwischen deinen 55ms und eines Luftgewehr mit 170 ms aussieht kann sich jeder ausrechnen

    Der Magnuseffekt beginnt unmittelbar.
    Er macht sich nur über die Zeit bemerkbar.
    Bei einer Waffe mit einer geringen V0 wie die Cyma deutlich früher wie bei einer stärkeren Waffe. Aber generell immer, schon seit dem ersten Zentimeter.
    Ich sehe keinen Grund ohne zu hoppen zu schießen.
    Die schwereren Kugeln werden einiges bringen. Wenn das nicht reicht, Tuninglauf oder bessere Waffe.

    daa halte ich für unrealistisch. Durch die geringe V0 ist der Luftwiderstand viel geringer. Nach nur 10m 75% Leistungsverlust ist nicht real.
    Die Cyma kommt (mit Hopup)auf über 30m.
    Wenn auf 8m mehr Präzision gewünscht wird, würde ich erstmal die BBs wechseln. Vielleicht was Gutes in 0,25. Mehr schafft die Cyma nicht.
    Gehen die BBs zu tief, Hopup rein drehen.

    Hat von euch schonmal einer die AGM Sten in der Hand gehabt?


    Die find ich ja richtig nice.

    Ich hab die Sten. ganz cool.. spiel ich auch mit. Qualität ist o.k. Rof und Hopup nur mittelmäßig.
    Aber das Magazin zur Seite bietet gute taktische Vorteile. Man kann unglaublich flach liegen beim schießen.