Haenel - Gemeinschaft

There are 24,619 replies in this Thread which has previously been viewed 3,656,499 times. The latest Post (June 19, 2024 at 2:24 PM) was by Tomps166.

  • Versuche schon seit 2 Jahren ein Diopter bei eGun zu erhaschen, gar nicht so einfach bei den Preisen

    Grüße neumi

    Hallo Neumi.

    Was wollst Du denn ausgeben?

    Ich find die Preise meist OK!

    Naja, die Farbe oft nicht.

    MSG Eberhard

  • Nen hunni würde ich schon ausgeben

    Der letzte bei eGun ist für 132,00 ohne Versand weggegangen das ist mir zu fett, kriegst de ja 2 Haenel 303 für

    Grüße neumi

  • "Not macht erfinderich" Teil zwei :)

    Ich habe beschlossen, das Problem mit diesem Ersatzteil ein für alle Mal für mich zu schließen. Ich habe 50 Stück im Laserschneiden bestellt.

    Edited once, last by mpich (May 27, 2024 at 5:17 PM).

  • Hallo liebe Haenel Freunde

    vor kurzem habe ich ein 49er ( kein A) geschenkt bekommen welches sich in einem desolaten Zustand befindet. Es befindet sich kein Hersteller Datum auf dem Schaft weder WEMA oder Haenel Kennzeichnung oben. Eine Seriennummer Rechts neben dem Abzug ist vorhanden 669 oder 699 ! Ich würde es gerne Restaurieren doch leider werde ich nicht fündig wie man das Innenleben heraus bekommt. Ich bitte um Hilfe.

    Zu meiner Person : Ich bin BJ. 67 , komme aus Hessen , besitze FREIE Lang und Kurz Waffen/Sportgeräte.......

  • Hallo verodog

    Danke für die schnelle Antwort !!

    Leider unterscheidet sich mein Model 49 doch , es gibt keinen zweiten Zylinderstift ,nur den an der Sicherung ! Das Innenleben ist dermaßen verschmutzt das sich nur wenig bewegen lässt. Ich würde das Gewehr wirklich gerne Aufarbeiten da es ein Stück Geschichte ist. Gibt es für das 49er eine Ausführlichere Anleitung zur Demontage?

  • Hallo verodog

    Danke für die schnelle Antwort !!

    Leider unterscheidet sich mein Model 49 doch , es gibt keinen zweiten Zylinderstift ,nur den an der Sicherung ! Das Innenleben ist dermaßen verschmutzt das sich nur wenig bewegen lässt. Ich würde das Gewehr wirklich gerne Aufarbeiten da es ein Stück Geschichte ist. Gibt es für das 49er eine Ausführlichere Anleitung zur Demontage?

    Dann hat Deine bestimmt eine eingeschobene Hülse im System, die das Widerlager mit Feder vorne hält. Falls ich mich nicht irre ( es ist schon einige Jahre her ), dann nimmst Du den Stift an der Sicherung raus und dann kann man die Hülse ziehen und somit die Feder entspannen. Oft waren die Gurken so verunreinigt, dass man die Hülse kaum rausbekommen hat. Vorsicht, die Federvorspannung liegt voll auf der Hülse.

    Irgendwann habe ich aufgehört zu zählen ;)

  • Hallo KShark

    Bevor Du den Stift an der Sicherung austreibst, sprühe die ganzen Innereien satt mit WD40 oder ähnlichen Rostlöser ein. Dann lass das Systemrohr mit der Sicherung nach unten über Nacht stehen, damit der Rostlöser wirken kann. Für gewöhnlich sollte sich das Innenrohr dann leichter lösen, wenn der Stift ausgetrieben wurde. Notfalls mit einem Stück Holz außen beherzt ans Rohr schlagen, bis das Innenrohr heraus kommt.

    Knickst Du noch, oder repetierst Du schon? (© Nosferatu2008)

  • Hallo Heidimaenn

    ihre Vermutung war vollkommen richtig , es war eine Hülse ! War eine schwere Geburt !! Irgendwann hatte ich die Faxen Dicke habe einen Brenner genommen und die Außenhülle leicht Erhitzt , mit einem Plastikhammer Dezent nachgeholfen und siehe da , Hülse draußen !!

    Vielen Dank für die Hilfe !!!!

  • Hallo Rifleman

    danke auch ihnen für die Hilfe , das Bild von ihnen scheint eher vom 49a zu sein , beim 49er ist ein 13,4 mm Gewinde vorhanden ( am Stoßröhrchen mit Messchieber gemessen). Ist das beim 49a auch so?

    Können sie mir evtl. sagen wie man die Dichtung wechselt , die Manschettenunterlage scheint mit dem Rest aus einem Stück zu sein.

  • Manschettenunterlage und Dichtung sind definitiv 2 Teile. Durch verharztes Öl oder Fett kleben diese manchmal fest zusammen. Versuche beide mit einem dünnen Messer zu trennen. Wenn dein Gewehr diese lange Hülse hat ist es zu 99% ein 49. Viele Grüsse haenelsammler.

  • beim 49 ist die Manschettenunterlage nicht Trennbar , sie ist verpresst !! Die Unterlage hat ein 13mm Loch, die Stoßröhrchenschraube aber einen Durchmesser von 13,4 mm ! Zusätzlich wird die Manschettenunterlage noch durch einen ebenfalls verpressten Ring gehalten. Habe mit einer Lagerpresse Beides mit ca. 4Tonnen ausgedrückt bis zum Gewinde, danach habe ich mit einem Meißel beide Pressteile Abgetrennt ! ich Baue das Teil jetzt so um das man die Dichtung wie beim 49a einfach Wechsel kann.

    Edited 2 times, last by KShark (June 18, 2024 at 4:09 PM).

  • Hallo Hobbykollegen, ich habe mich schon lange nicht mehr gesehen.
    Ich habe das nächste Brennholz gekauft :)
    Treffen Sie das Haenel Modell 300. In der Übersetzung in die europäische Währung hat es mich 160 EUR gekostet. Aber wir haben ein Gewehr sehr selten, es gibt keine andere Wahl, also bin ich zufrieden. Der Baum ist stark, aber der Stamm wurde leider zerstört, anscheinend mit Nägeln und Schrauben geschossen.

    die Wiederherstellung geht in Gang

  • mpich стволь - Lauf, nicht Stamm.

    Für Baum fällt mir keine unpassende Übersetzung ein. Aber es ist wahrscheinlich der Schaft (приклад?) gemeint.

    Etwas nicht zu wissen, ist ein akzeptabler Grund, es auch nicht zu schreiben.