Posts by verodog

    Hallo Frank,


    ich richte mir da immer etwas warmes Wasser in der Badewanne und lege den

    Schaft ein paar Minuten hinein.

    Danach gibt es eine Abreibung mit einfachem Duschgel und einer kleinen Hand-

    Bürste. Mehrfach wiederholen und immer wieder lauwarm abbrausen.

    Es braucht mehrere Durchgänge, bis keine Dreckbrühe mehr am Schaft runter-

    läuft. Man glaubt gar nicht, wie viel Schmutz sich in und an so einem Holzschaft

    anlagert.

    Danach einfach mit einem Handtuch abtrocknen und den Schaft ins Warme

    stellen, zum durchtrocknen.

    Wenn das Holz wieder schön hell und trocken ist, kann man ihn nach Gusto

    weiter behandeln.


    liebe Grüsse ... Patrick

    Du mußt das System viel mehr polieren, damit das Ergebnis sich sehen lassen kann. ;)

    Guck mal 》》》HIER 《《《, so muss das :!::thumbup:

    Aber da dann noch zu brünieren ist mehr als schade.

    Wenn es mal so glänzt und so eine perfekte Oberfläche

    hat, würd' ich das auf jeden Fall so lassen.

    Lasst uns doch in der HG, keine schlechte Stimmung aufkommen.


    Es ist ja mal nicht verkehrt, hin und wieder mal auf die gesetzliche

    Bestimmungen hinzuweisen.

    Wobei die HG, nicht gerade er bekannteste Platz für gewagte Tuning-

    Maßnahmen ist. :)


    Und dass Kollege Sammler2209, ganz gewiss ein Freund der Haenel

    und deren Gemeinschaft ist, ist unbestritten.


    Die 12 Joule-Abhandlung betrifft eh die Österreichische Fraktion

    und da darf das ja.


    Also, alles gut. :thumbup:


    Also weiter mit den Haenels.


    Oder, wie ein hier mitschreibendes Mitglied -dessen Namen ungenannt

    bleiben soll- sagen würde:

    Weiter geht's mit den besseren Anschützen. :P


    liebe Grüsse ... Patrick (ungenannt)

    Verstehe ich nicht.

    Ich habe bezüglich der Feder für einen 310 einen Scherz gemacht.


    310/7,5 Joule, easy spannbar. ^^


    Die Kollegen schienen den verstanden zu haben und entsprechend

    geantwortet.

    Und plötzlich sehe ich den Quatsch im Zusammenhang mit dem

    Waffengesetz zitiert...


    Nicht ganz mein Humor. :|

    Wow! Die Farbe passt zu dem Schaft ganz vorzüglich! :thumbsup:


    Wg. den Federn.

    Wenn die so was fertigen, hätte ich gerne eine in butterweich,

    die sich ganz leicht spannen lässt, aber so viel Wuppdich hat,

    dass das 310 7,5 Joule bringt.


    Ich nehme drei Stück. :saint:


    liebe Grüsse ... Patrick

    Irgendwie...


    So ganz glücklich bin ich mit den Anschüten nicht.

    Hat mich sehr gefreut, dass ich das mit dem Sauschaft

    wieder komplett habe.

    Das andere mit dem Rostschaden und dem dunklen Schaft,

    mit dem werde ich nicht so ganz warm...


    So ganz fertig fühlt sich das alles nicht an.


    Nun begab es sich, dass mir das System von Frank (s.o.) zugelaufen

    ist. Und da ich den dazugehörenden Schaft schon hier zu liegen

    habe und der Rosthaufen sonst noch ganz im Schuss ist, könnte da

    vielleicht was Vernünftiges draus werden.



    Vielen Dank, für die toll aufgearbeitete Hülse und die restlichen Teile.

    Mal sehen, was ich daraus machen kann. Eigentlich fehlt mir nur ein

    Kimmenschieber mit der dazugehörigen Schraube zum Glück...


    Werde berichten...


    liebe Grüsse ... Patrick

    Hallo,


    ...so, wie versprochen die Bilder wg. des Ladeschiebers.


    Es ist tatsächlich so, dass das Geschoss im Ladeschieber verbleibt

    und erst beim Auslösen, das Dia in den Lauf gelangt. (Und natürlich

    auch wieder raus. Vorne. ^^ )



    Zum Vergleich, oben das Gamatic, unten ein Mars-gelabeltes Gamo 68.




    Beide geöffnet.




    Laufblock Gamo 68, 8 Zentimeter.




    Laufblock Gamo Gamatic, 7 Zentimeter.




    Gamo 68.




    Gamo Gamatic.


    Beim Gamatic ist die Laufdichtung etwas stärker um einen möglichst

    dichten Abschluss zum Ladeschieber herzustellen.

    Ansonsten, wie beim Einzellader.


    liebe Grüsse ... Patrick

    Hallo Jochen,


    ...gerne!


    Und leg' Dir wirklich eins zu.

    Gamatic oder Expomatic, spielt keine Rolle.

    Beide machen nur Spass.

    Gamo ist da eh weit vorne, bei Mehrladern.


    Ich bin ja kein so Freund von CO2-LG. Aber das G-1200

    ist ein richtiges Gute-Laune-LG.

    Die '...matic'-Modelle sowieso.


    Viel Spass!


    liebe Grüsse ... Patrick

    ...und ganz wichtig, nur Browning oder Geco-Dias verwenden.


    Am besten laufen die Browning.


    Das Dia darf nicht länger sein, als die Dicke des Schiebers,

    sonst hakt's oder es gibt Klemmer und abgescherte Dias.

    Dadurch haben die '...matic'-Gamo auch nicht den besten Ruf.

    Liegt aber tatsächlich nicht am Gewehr, sondern an der Wahl

    der Dias.

    Kugeln laufen eigentlich immer. Gehen auch zwei mehr rein, als

    Dias.


    liebe Grüsse ... Patrick