Petition "Kulturgut Feuerwerk erhalten"

  • Hallo zusammen,

    ich weiß nicht, ob es hier dazu schon einen Thread gibt, aber aktuell läuft eine Petition "Kulturgut Feuerwerk erhalten".


    Hier der Link: https://www.change.org/p/schutz-und-förderung-der-feuerwerkskultur


    Hier ein Link zum zugehörigen Thread im Feuerwerk - Forum: https://www.feuerwerk-forum.de…eichnen-und-teilen.66131/


    Wer sich für Feuerwerk interessiert (dazu zählt auch Pyromunition) sollte hier unterschreiben, falls noch nicht geschehen.


    "There is only one good, knowledge, and one evil, ignorance." - Socrates

  • Gezeichnet und geteilt!


    Frohes neues Jahr!

    Früher war nicht alles besser, nur anders.

    Aber meistens ist anders einfach nur besser! ;)

    Steyr: LP-5, LG-88, LG-91, LG-1, LG-10P, LG-100, LG-110.... Da fehlt noch was!? ;)      8) >>>VDB-Fördermitglied<<< 8)

  • Wenn man sich die einschlägigen Medien mal anschaut, was letzte Nacht so alles abgegangen ist.

    Der Kluge macht so viel wie möglich richtig, der Weise so wenig wie möglich falsch.

  • Ich bin grundsätzlich kein Gegner von Pyrotechnik, Schreckschuss oder sonstigen Dingen dieser Richtung. Was mich aber extrem nachdenklich macht, ist die Tatsache, was jedes Jahr so alles passiert. Immer wieder auch schwer verletzte, Idioten ( Man kann es nicht anders sagen !) die Feuerwerkskörper manipulieren oder auf andere Menschen schießen und vieles mehr.

    Ich halte eine Kontrolle und sei es nur für die Verfolgung dieser Idioten, für deutlich sinnvoll.

    Auch, wenn ich jetzt hier haue bekommen…

    wyrd bið ful aræd


    ColtBlue

  • Ja, jedes Jahr passieren da Unfälle.

    Meistens von Vollpfosten die sternhagelvoll wild rumböllern.

    Ist aber in meinen Augen kein Grund das Böllern prinzipiell zu verbieten oder weiter zu regulieren/einzuschränken.

    Leider soll aber wieder das Gros der Feuerwerksfreunde wegen einiger Schwachköppe leiden.

    Genau wie bei den Waffenrecht Verschärfungen.

    Und irgendwann langt das mal mit den Verboten. Wir dürfen Arbeiten, Steuern zahlen und wählen.

    Dafür möchte ich dann aber auch mal Spaß haben dürfen. ;)

    Früher war nicht alles besser, nur anders.

    Aber meistens ist anders einfach nur besser! ;)

    Steyr: LP-5, LG-88, LG-91, LG-1, LG-10P, LG-100, LG-110.... Da fehlt noch was!? ;)      8) >>>VDB-Fördermitglied<<< 8)

  • Feuerwerk und Feuerwerk sind verschiedene Dinge. Einmal, professionell aufgebaut und überwacht gezündet und dann gibt es die sinnlose Knallerei, die jedes Jahr immensen Schaden verursacht. Aktuelle Beispiele aus der vergangenen Nacht findet man leider genug...

  • Das klingt jetzt vielleicht etwas sehr komisch was ich hier schreibe, aber ich finde es ein gutes Zeichen für eine funktionierende Gesellschaft, dass dieser „Spaß“, ich nenne es eher Wahnsinn, stattfinden kann. Ganz ehrlich, ein Toter und einige fehlende Gliedmaßen sind ein absolut akzeptabler Preis. Das meine ich wirklich ernst. Daraus kann man kein Verbot ableiten.


    Was ich aber nicht akzeptieren kann sind Idioten welche auf Polizei und Rettungskräfte feuern, bzw. in Menschmengen schießen. Solche Typen gehören bestraft, aber das ist vermutlich leider unmöglich.


    Was ich auch nicht akzeptieren kann sind Sprüche wie auch hier im Forum, ala jetzt zeigen wir es der Deutschen Umwelthilfe und ballern was geht. Das ist für mich frustriertes Geschwätz und auf dem Niveau eines „FuXX You Greta“ Aufklebers. Gerade hier, wo ständig Toleranz gefordert wird, muss man auch in der Lage sein, andere Meinungen zu tolerieren.

  • Andere Meinungen kann ich tolerieren.

    Terroristen die versuchen mir mein Leben

    zu verderben nicht!

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Zumal - schaut Euch mal die Berichte über die Verletzten an - Abgesprengte Gliedmassen durch Illegale / Selbstgebastelte Böller, Manipulierte Feuerwerkskörper - das war schon alles nicht erlaubt und ein Gesetzesverstoß- und die Vollpfosten, die auf Rettungswagen oder die Feuerwehr mit Feuerwerk schießen, gehören eingesperrt. Von einem Verbot von legalem Feuerwerk allein lassen die sich nicht zum Besseren bekehren.

  • Also ganz ehrlich, ich verstehe die Aufregung auch nicht. Die Knallerei an Silvester ist nunmal Brauchtum und damit basta. Wenn bei dem ein oder anderen Idioten dann eben doch mal ein paar Fingerchen wegfliegen, weil er der Meinung war, mit illegalem oder selbstgebauten Feuerwerk hantieren zu müssen, dann hält sich mein Mitleid aus zweierlei Gründen doch sehr in Grenzen:

    1. Ketchup gibts mitlerweile auch aus der Quetschtube und

    2. Ist das nur ein Beweis dafür, dass die Evolution noch funktioniert. Die hat dumme Menschen nämlich schon immer aussortiert :n23:

    Wenn jemand der Meinung ist, er müsste mit dem illegalen Zeug hantieren, ist er in meinen Augen selber Schuld. Das ist wie mit den Idioten, die meinen, bei Regen mit ihren PS-Starken Karren noch 250 fahren zu müssen und sich dann wundern, wenn der nächste Baum auch hier der Evolution mal kurzt auf die Sprünge hilft.

  • Ganz ehrlich, ein Toter und einige fehlende Gliedmaßen sind ein absolut akzeptabler Preis. Das meine ich wirklich ernst. Daraus kann man kein Verbot ableiten.

    Natürlich ist es schlimm, wenn so etwas passiert. und natürlich nummt die DUH das mal wider um Anlass, Verbote zu fordern. Wie z.B. im oben verlinkten Tagesschaubericht: "

    Er sei fassungslos, dass selbst der Tod des 17-Jährigen in Leipzig nicht zu sofortigen Reaktionen verantwortlicher Bundespolitiker führe. "Bundesinnenministerin Faeser hat trotz unserer Warnungen und trotz einer klaren Mehrheit der Menschen für ein absolutes Böllerverbot die schrecklichen Folgen dieser Nacht zu verantworten», sagte Resch."

    Hier wird mal wieder vergessen, dass hier ein Unfall mit bereits jetzt verbotenem Feuerwerg bzw. Eigenlaboraten statt fand. Frau Faeser dafür verantwortlich machen zu wollen, dass jemand bei illegalen Handlungen zu Tode kam und den Vorfall für die eigenen Verbotsphantasien auszunutzen ist schon ein starkes Stück.


    Schaut euch mal an, was teilweise in Frankreich abging. Dort ist Feuerwerksverkauf teilweise verboten, dafür zünden dann irgendwelche Bekloppten Autos an.


    "There is only one good, knowledge, and one evil, ignorance." - Socrates

  • Ich bin grundsätzlich kein Gegner von Pyrotechnik, Schreckschuss oder sonstigen Dingen dieser Richtung. Was mich aber extrem nachdenklich macht, ist die Tatsache, was jedes Jahr so alles passiert. Immer wieder auch schwer verletzte, Idioten ( Man kann es nicht anders sagen !)


    Ja, siehe nur die Böllerfreunde e. V.

    "Böllern ist Freiheit"

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Fördermitglied des VDB.

  • "Böllern ist Freiheit"

    Nein, Böllern ist nicht Freiheit, Böllern ist Tradition.


    Es geht nicht darum, die Grenzen des Erlaubten auszutesten oder Schlupflöcher zu suchen.

    Ich bin dafür, die bestehenden Gesetzte konsequent anzuwenden und entsprechende Gesetzesverstöße konsequet zu ahnden, insbesondere die (nicht nur an Silvester) zunehmenden Angriffe auf Rettungskräfte und Polizei.


    Es macht keinen Sinn, durch Gesetzesverschärfungen Traditionen einzuschränken und damit hauptsächlich diejenigen zu treffen, die sich an Gesetzte halten, nur weil einzelne Bekloppte bestehende Gesetze ignorieren.


    "There is only one good, knowledge, and one evil, ignorance." - Socrates

  • Ich habe früher selber gerne geböllert.

    Mittlerweile bin ich aber ein Fan von professionellem Feuerwerk - wo ich mit dem Glas Sekt, im feinen Zwirn da stehen kann und mir das ganze Spektakel anschauen kann - idealer Weise choreographiert zur Musik.

    Ich bin da ein wenig aus dem Alter raus, um 12 auf den Knien rumzurutschen, Batterien und Raketen zu entzünden, mit Verbrennungen an den Fingern zu holen und vom ganzen Feuerwerk wenig zu haben.


    Seit anderthalb Jahren haben wir zudem einen Hund. Letztes Jahr ging´s noch.

    Aber dieses Jahr war die Hölle! Der Hund hatte Panickattacken - trotz geschlossener Fenster und gutem Zureden.

    Hätte ich nie gedacht, was das mit Tieren macht.

    Und wie das heute morgen wieder am Rheinufer aussah... nee, danke!

    Fördermitglied des VDB.

  • Wir haben 3 Katzen, einen Chinchilla und einen Hund in Pflege,der sehr ängstlich auf Geräusche reagiert hat.


    Alle Tiere waren entspannt. Selbst jetzt liegt der Hund ca. 1 Meter neben mir, während draussen jemand seine Böller-Reste vernichtet.

    Gut zureden würde ich nicht. Das bestätigt den Hund nur darin, dass was schlimmes passiert. Wenn er merkt,dass man selbst entspannt ist, hilft das mehr.

  • Wir haben 3 Katzen, einen Chinchilla und einen Hund in Pflege,der sehr ängstlich auf Geräusche reagiert hat.


    Alle Tiere waren entspannt. Selbst jetzt liegt der Hund ca. 1 Meter neben mir, während draussen jemand seine Böller-Reste vernichtet.

    Gut zureden würde ich nicht. Das bestätigt den Hund nur darin, dass was schlimmes passiert. Wenn er merkt,dass man selbst entspannt ist, hilft das mehr.

    Dann hast du glück mit meinen Tieren, mein Kater ist seit Ballerstart vor 4 Tagen total verstört, frisst kaum und versteckt sich... :cursing:


    Scheint ja auch mittlerweile Normal zu sein, Böller und Raketen auf Menschengruppen zu werfen/schiessen. Da wird das Verbot nicht mehr lang auf sich warten lassen...