Suche günstiges Taschenmesser/Multitool legal führbar

  • Hi,

    ich habe ein Leatherman in einer alten Kiste gefunden,wusste nicht dass ich sowas noch hatte, aber dies soll leider nicht legal führbar sein.

    Ich benötige eine Säge, Klinge, Schraubenzieher, Flaschenöffner, eventuell Zange, ist aber kein muss,

    Klinge und Säge können etwas länger sein wie bei einem kleine Victorinox, mehr funktionen braucht es nicht.

    Leider steht bei vielen Messern und Multitools nicht genau da ob es Einhandklingen und/oder feststellbare Klingen sind, Zweihandklinge mit feststeller ist mir lieber als Einhand und ohne Feststellung, keine Lust wegen dem Leatherman ärger zu bekommen denn ich bin leider kein Handwerker :)

    Was gibt es denn da so? Muss keine gute QUalität sein

    Nachtrag, Schere wäre auch wünschenswert!

  • Das gute alte Schweizer Messer,was sonst! Gibt d bestimmt auch günstige Klone,dann müsste halt in der Qualität Abstriche hinnehmen.

  • Was für ein Leathermannist das?

    "Diplomatie ist, jemanden so zur Hölle zu schicken, dass er sich auf die Reise freut."

  • das mit der zange, name weiß ich grad nicht.

    ich habe mir mal für 8 euro auf amazon eins geholt

    https://www.amazon.de/gp/produ…tle_o01_s00?ie=UTF8&psc=1

    die einhandfunktion könnte man sich selbst bauen indem man ein kleines löchle in die klinge bohrt da sie nicht feststellbar ist und nur slipjoint vermutlich hat, dann hat man eigentlich alles was man wollte für 8 euro mit vielen funktionen im kleinen format ohne diese 2 teiligen zangen formate, mal schauen was es taugt

  • geil wäre halt wenn es ein multitool im style von leatherman gibt, wo nur das messer zweihand ist der rest aber einhand :)

  • Bei meinem Victorinox Swiss Tool sind alle Werkzeuge festellbar, müssen aber 2 Händig ausgeklappt werden ... also alles legal ... so sind viele Multitools, wo ist das Problem? Eine Klinge darf feststellbar sein, soweit sie nicht einhändig ausgeklappt werden kann ... Sogar bei einem simplem Opinel ist die Klinge feststellbar und auch legal.


    Gruss Jürgen

  • Siehe Produktbild - das Teil ist an kleine Blagen adressiert :thumbsup:


    "Kids at work" :laugh:


    Mein Humor.

    "Diplomatie ist, jemanden so zur Hölle zu schicken, dass er sich auf die Reise freut."

  • Hab gestern zufällig in einen großen Laden namens JAWOLL geschaut, in Wittingen. Dort fand ich noch zufälliger dieses Messer um ca. 7 €. Hat die übliche, grausliche Plastik-Scheide, aber ist aus meiner Sicht anständig gefertigt und vor allem endlich groß genug. Sehr einfach, mit zwei Händen zu öffnen, klassisches Pocket Knife, Griff Echtholz, Material vermutlich nix Besonderes. Aber für DAS Geld und mit DER Optik für mich völlig ok, als einfaches Freizeitmesser in Reserve/im Auto. Die haben übrigens auch sehr günstige Multi-Tools, um ca. 10 € oder so. Schmalspur-Leatherman für "Ich brauchs-eh-nicht-wirklich-Situationen" ... Qualität kanns um solches Geld ja nicht sein.

  • Universalklassiker: Victorinox Huntsman.

    Eleganter Begleiter: chinesischer Laguoile Nachbau, aber sauber verarbeitet.

    Robust und stabil: Böker Plus Worldwide.

    Neues Leatherman seit 2017 (ohne Einhandklinge): Multitool 300 (der Klassiker).

    Und wenn mich der Hafer sticht: Victorinox Swiss Champ (die "heilige Handgranate").


    Alle §42a kompatibel.

    Ich bitte darum, mir in Zukunft keine Fragen mehr zu stellen (auch nicht per PN!!!), warum ich Neu-Usern hier immer wieder die gleichen Fragen beantworte - das ist allein MEINE Entscheidung! X(
    User, die von mir eine Rechtfertigung für meine Hilfestellungen verlangen, werden AB SOFORT komplett ignoriert!!!!!

  • Wenn es ein großes Loch in der Klinge hat gilt es als Einhandmesser.

    Sanitäter hatte extra Antrag auf Führen von Victorinox Rettungsmesser in Freizeit gestellt und negativ bescheid gekriegt, es sei eine Verbotene Waffe und die eventuellen Vorteile würden Nachteile nicht überwiegen....


    Übersetzt euch das mal in Deutsch... "Das Risiko das du damit jemand etwas schneller als mit anderen Messern abstechen könntest... das ist wichtiger als deine Fähigkeit notfalls jemand aus einem brennenden Auto zu befreien" ... So Leuten würde man ja glatt mal wünschen das ihnen ein paar Zehen ankokeln weil sich jemand alle Fingernägel abricht beim versuch sein herkömliches Taschenmesser zu öffnen.


    Also mit so Multitools kenn ich mich leider nicht aus.

    Wenn du ein Messer für die Werkzeugkiste brauchst das du misshandeln kannst wie du willst , dann das Mora Crafting Knife... kostet 11-12 Euro, feinster Schwedenstahl (merkt man beim schleifen, auch wenn sie nicht genau verraten das ist mindestens 1080) kaufen. Das ist super, das hält alles aus, ist sehr scharf, und so billig das man nie davor zurückschreckt es auch zu nutzen. Härte ist 59... Ich nehm das sogar um andere Messer zu entgraten da keines meiner anderen Messer härter ist als diese 59 Rockwell-C.

  • hab seit über 40 Jahren das BW-Bordmesser mit Marlspiker als Taschenmesser dabei. Taugt heute noch genauso wie damals für mich als Grobmotoriker

    ists nicht klein zu bekommen, gibts in vernünftiger Ausführung auch bei dem großen pösen Fluss.

    Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, daß die Advocati wollene schwarze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man die Spitzbuben schon von weitem erkennt.

    preußischer König Friedrich Wilhelm I

    Kabinettsorder vom 15.12.1726

  • An Bord meines Segelbootes: Siehe fantos post. Auf Tasch´ : Victorinox Climber. In der Ledertasche, die mit auf den Schießstand geht (und auch, wenn ich meine, es könnte wichtig sein): Gerber Multiplier Blunt Nose.


    Günstig ist relativ, das Zeug hält eben fast ewig und versagt nicht bei Benutzung. Wer billig kauft, kauft doppelt. Alte Werkzeug - Grundregel.

  • Ich hänge mich da mal dran: Ich habe derzeit als EDC das Böker Plus Worldwide und bin damit sehr zufrieden - man braucht ein Messer halt doch öfter, als man glaubt.

    Ich hätte gerne genau sowas in der Art, nur mit Flaschenöffner. Mehr Funktionen von mir aus, es sollte aber nicht dicker auftragen dadurch.

    (Ja, ich habs versucht. Ja, ich stelle mich zu blöd an. Nein, ich brauche kein Youtube-Video.)

    Preis ist eher zweitrangig.

  • Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Einen Flaschenöffner hab ich noch nie gebraucht, da würde ich wohl auch an die klassischen Vics denken.

    Wenn es ein wenig Edler sein soll sonst ein Laguiole Sommeliermesser.

    Gibt es auch günstiger als Kopien,

    wenn der Korkenzieher genutzt werden soll würde ich allerdings keine Kopie kaufen, da gibt es den ein oder anderen Bericht das die sich geradeziehen beim Flasche öffnen.


    Hier gibt es die originalen Französischen Hersteller aufgelistet.

    https://www.original-laguiole.…MCtqNHPGYB4BoCxIIQAvD_BwE

  • Günstiges, legales Einhand-Taschenmesser (Flipper und Thumpsticks, Slipjoint) mit Flaschenöffner/Kapselheber, Schlitzschraubenzieher und Glasbrecher…:/
    da fällt mir spontan ein Sanrenmu Windrunner ein

       


    Out of the Box sehhhhr scharf, und qualitativ hochwertig,

    Hat allerdings keine Zange, Schere oder sonstigen Schnickschnack auf Lager.

    We the unwilling, led by the unqualified, kill the unfortunate, die for the ungrateful.

    Edited once, last by Giftick ().