Silvesterfazit 2021/2022

There are 245 replies in this Thread which has previously been viewed 48,272 times. The latest Post (November 2, 2022 at 12:58 PM) was by Flammpanzer.

  • Scheint so, dass ich der erste bin, der seinen Frust abläßt.

    Habe neben einer Zoraki 918, die tadellos arbeitet, auch ein ME P08 nutzen wollen. Enkelin schaute ganz gespannt auf Nichts. Ein Klemmer nach dem Anderen. Egal ob 1, 2, 3 oder wie in der Anleitung geschrieben, 4 Patronen im Magazin steckten.

    Von den Effekten aus der 918 verschossen war die Kleine, 5 Jahre und mit Ohrenschutz ausgestattet, begeistert.

    Etwas nicht zu wissen, ist ein akzeptabler Grund, es auch nicht zu schreiben.

  • Bis jetzt 5 Zink-Leuchsterne (Restbestand von 2018) mit der neuen Glock 17 verschossen, kein einziger hat geleuchtet,

    haben sich einfach so ins dunkle der Nacht verabschiedet,

    aber wenigstens mit ordentlich Krach,

    die Glock ansich läuft prima (mit Urknall-Kartuschen vom letzten Jahr) :thumbsup:

    Dann noch meine alte GPDA8 (PTB346) mit 5 Schuß aktueller Geco-Kartuschen getestet,

    lief ebenfalls reibungslos, und kein bißchen leiser als die 9mm PAK - hatte ich bei der aktuellen Munition garnicht erwartet,

    die Browning hat mittlerweile mind. 35 Jahre auf dem Buckel,

    hatte sie damals schon gebraucht gekauft, und ihr vor etlichen Jahren nur ein neues Stahlblechmagazin spendiert :thumbsup::thumbsup:

    mal schauen wie's weitergeht...

    edit: Tomps166 ist natürlich mies das die Luger versagt hat,

    aber als Silvesterknarre ist sie ja leider sowieso nicht bekannt, "nur" als schön - hab' ein ähnliches Problem mit der Ekol Special99 rev.II... :new16:

    We the unwilling, led by the unqualified, kill the unfortunate, die for the ungrateful.

    Edited once, last by Giftick (December 31, 2021 at 11:29 PM).

  • Erstes Zwischenfazit:

    ICH WERD BEKLOPPT! Nee, ernsthaft - vor ein paar Jahren hatte ich den Ärger mit dem RG 99 N, daß der mit Victory (also PG) Muni nicht zuverlässig gezündet hat und bei den Gecos hat er die Zündhütchen rausgedrückt und sich dann verkeilt. Darum hab ich mir den Record Chief als Ersatz geholt.

    Und heute? Klemmen die SWS Thunder (auch PG) Hülsen im Chief beim Auswerfen fest! =O Zum Glück bin ich zuhause, hab also den RG 99 "als Reserve" aus dem Koffer geholt - und was soll ich sagen, auf einmal läuft der mit der SWS Muni wieder 1a. Aber ich denke, in Zukunft nutze ich an Silvester lieber Pistolen, von denen ich weiß, daß sie funktionieren, also meine P99, M&P9c oder die Zorakis. Und als Reserve dann zur Sicherheit meine RG 3, trotz fummeliger Laderei.

    Effekte: kurzfristig je 1 Schachtel Umarex SkyBanger und Zink SunGrazer bekommen und die Signalsterne von 2019. Fazit: die SkyBanger haben in punkto Effektstärke nachgelassen, die waren 2020 noch etwas brillanter. Und die SunGrazer sind zwar schön - aber Steighöhe nicht mal 20 Meter und kommen brennend / funkensprühend wieder auf dem Boden an :huh: . Also Feuerwerk wegen Unfallgefahr abgebrochen. Bin noch am Überlegen, ob ich die SungGrazer später nochmal mit der M&P 9 teste oder sie besser gleich wegwerfe.

    Ich bitte darum, mir in Zukunft keine Fragen mehr zu stellen (auch nicht per PN!!!), warum ich Neu-Usern hier immer wieder die gleichen Fragen beantworte - das ist allein MEINE Entscheidung! X(
    User, die von mir eine Rechtfertigung für meine Hilfestellungen verlangen, werden AB SOFORT komplett ignoriert!!!!!

  • RG76 6mm alles tippi toppi, alles hat gezündet.

    Weinbergpistole 6mm Doppellauf, rattert wie BRRRRT

    2" Bodyguard 9mm, ist mir zu laut 😁 aber das Mündungsfeuer ist sehr nice

    Munition ABA 6mm und 9mm R alles Pobjeda nur ABA gelabelt.

    Das Zeug aus den Mix Beuteln lief echt gut. Die Pfeiffer waren sehr lame, aber die Ratter waren sehr geil Laut. Ansonsten hätte ich viele blaue, purpur und türkise Sterne dabei 😍

    Pitsche, Pitsche, Patsche, der Redneck hat einen an der Klatsche :ruger:

    Edited once, last by German-Redneck (January 1, 2022 at 10:00 AM).

  • ...Bin noch am Überlegen, ob ich die SungGrazer später nochmal mit der M&P 9 teste oder sie besser gleich wegwerfe.

    nochmal mit der M&P 9

    Eine gute Wahl. :thumbup:

    Zum wegwerfen oder testen… ? 🤔 😄

    Bin für heute durch, auch 925 und RG99 haben sich 1A geschlagen, nur die elenden Pyros …

    Aber ordentlich Krach gemacht, Spaß gehabt, die Ohren klingeln - alles so wie’s soll :thumbsup:

    Ein frohes Neues euch allen.

    We the unwilling, led by the unqualified, kill the unfortunate, die for the ungrateful.

    Edited once, last by Giftick (January 1, 2022 at 11:26 AM).

  • Mit dem Röhm RG 300 alles was ich noch als Altbestand an

    Zink und Zeug da hatte, verballert. Zwei sind nicht aufgegangen,

    wahrscheinlich falsch rum in den Becher gestopft.

    Alles in allem hat die Kleine 150 Schuß heute durch. Bei drei

    Magazinen a 10 Schuß auch kein Problem und ruckzuck erledigt.

    Gesundes neues Jahr allen!

    Edited once, last by Gubi (January 1, 2022 at 10:20 AM).

  • Ich hab dieses Jahr nur die alte P99 und die G17 im Einsatz gehabt. Die P99 ist wie immer ein allesfresser gewesen,

    jeder gestopfte Pyro hat gezündet. Die G17 jedoch mag nicht alle Leuchtsterne. Die TNT zündeten zu 95% aber andere

    von Zink welche bis zum Rand gefüllt waren flogen einfach so aus dem Becher. So schon die G17 mit dem großen Mag

    auch ist aber eine SSW wo nicht alle Pyros zündet werd ich zukünftig nimmer einsetzen.

    Gruß

    Thomas

  • Ich hatte dieses Jahr eine Röhm RG 76 PTB 140 im Einsatz, die ich aus unserem Schrottcontainer gerettet habe.

    Sah erbärmlich aus..gereinigt..und läuft ohne Probleme :thumbup:

    Euch allen ein gutes und tolles 2022 :thumbsup:

    Schöne Grüße, Kai

  • Hallo an Alle,

    bin ganz neu hier, hantiere jedoch schon viele Jahre mit SSW's zu Silvester. Die letzten Jahre nicht mehr so, jetzt aber wieder richtig aufgrund der aktuellen Verbote für Feuerwerk.

    Nach einigen Jahren mit der Zoraki 906 (immer ohne jegliche Probleme oder Zwischenfälle) musste dieses Jahr wegen der geringen Schusskapazität mal was Neues her.

    Es wurde eine nagelneue P99 und, weil ich mich in die Optik verliebt habe, eine gebrauchte, aber ungeschossene P22 von 2017, trotz der vielen negativen Berichte. Dazu noch ca 100 Pyros.

    Mal nebenbei:

    Was mich sehr verwundert hat ist dass die P22 im Gegensatz zur teureren P99 eine Stahleinlage im Hahn hat. Kann ich echt nicht nachvollziehen warum das nicht alle Waffen von Umarex serienmäßig haben.

    Beide Waffen haben heute jeweils ca. 160 Schuss mit der Umarex Titan und einem Rest Özkursan geleistet. Alle Pyros haben durchweg gezündet.

    Die große Überraschung war jedoch dass die viel kritisierte und angeblich unzuverlässige und anfällige P22 im Gegensatz zur nagelneuen P99 jede Patrone ohne Beanstandung verschossen hat, keinerlei Ladehemmung oder Klemmer. Neues Magazin rein und weiter bis der Lauf heiß war. Egal welche Munition oder wie verdreckt die Waffe war. Die hochgelobte, nagelneue P99 mit den 15 Schuss Kapazität zickte mit zunehmender Verschmutzung und Benutzung immer mehr. Jeder 8. Schuss wurde nicht mehr richtig zugeführt und klenmte. Am Anfang konnte ich 15 Schuss problemlos durchweg, auch in kurzen, schnellen Abständen verschießen.

    Die P22 ist für mich jetzt die erste Wahl, zumal sie im Vergleich der Zoraki 906 in nichts nachsteht, einen Schuss mehr hat und um einiges handlicher und leichter ist und DA hat.

    Jetzt wünsche ich mir dass endlich mal ein erweitertes Magazin für die P22 auf den Markt kommt, was aber wahrscheinlich nicht passieren wird, man hat es ja in fast 20 Jahren nicht geschafft.

    Nächstes Jahr wird die P22 alleine mit 4 Magazinen und Multi-Shooter im Einsatz sein. Die P99 wird entweder wieder verkauft oder bleibt zur Abschreckung für ungebetenen nächtlichen Besuch im Nachtschrank...

    Allen Lesern ein frohes und vor Allem allzeit gesundes neues Jahr :)

  • Und die SunGrazer sind zwar schön - aber Steighöhe nicht mal 20 Meter und kommen brennend / funkensprühend wieder auf dem Boden an :huh: . Also Feuerwerk wegen Unfallgefahr abgebrochen

    So ging es mir mit der RG 300 und Geco Munition auch.

    Sehr schöner Effekt aber, trotz erhöhter Position und senkrecht nach oben abgeschossen war mir das am Ende doch zu gefährlich.

  • So... Der Gegentest mit der M&P 9c hat ergeben, daß die Steighöhe minimal besser war, aber die SunGrazer Effekte sind trotzdem brennend zu Boden gegangen - echt schade, weil die Teile nämlich optisch sehr nett sind, aber ich hab keinen Bock, an Neujahr Häuser und Autos abzufackeln, weil ich mich auf die "Qualität" meiner Leuchteffekte verlassen habe. Die letzten 8 Stück liegen bereits im Wasserbad und kommen nachher in den Müll.

    Was die Patronen angeht: die SWS Munition hat dieses Jahr ihren Job sehr gut gemacht (sowohl PA als auch RK). Das Problem mit den Fehlzündungen der Victorys im RG 99 N ist Vergangenheit. In punkto Lautstärke und Feuerzauber nehmen sich beide Sorten nichts, wobei der Revolver recht viel Verlust am Trommelspalt durch die fette Laufsperre hatte - am Record Chief 4" ist der komplette Feuerball zur Mündung rausgehustet worden (nutzt nur nichts, wenn das Laden ewig dauert, weil die leeren Hülsen in der Trommel klemmen). Meine Silvesterhure wird also künftig wieder der RG 99 N sein. Aber die M&P hatte zweimal einen eigenartigen Fehler - der Schlittenfanghebel hat geklemmt und ließ sich nicht mehr betätigen. Ein Klaps aufs Magazin und Schlitten per Hand durchladen hat aber geholfen.

    Ich bitte darum, mir in Zukunft keine Fragen mehr zu stellen (auch nicht per PN!!!), warum ich Neu-Usern hier immer wieder die gleichen Fragen beantworte - das ist allein MEINE Entscheidung! X(
    User, die von mir eine Rechtfertigung für meine Hilfestellungen verlangen, werden AB SOFORT komplett ignoriert!!!!!

  • Die hochgelobte, nagelneue P99 mit den 15 Schuss Kapazität zickte mit zunehmender Verschmutzung und Benutzung immer mehr. Jeder 8. Schuss wurde nicht mehr richtig zugeführt und klenmte. Am Anfang konnte ich 15 Schuss problemlos durchweg, auch in kurzen, schnellen Abständen verschießen.

    Meine P 99 hatte anfangs die originale, doppelt gewendelte Schließfeder, damit läuft sie nicht immer wirklich rund. Ich hab ihr dann die Schließfeder der PPQ verpasst - seitdem rennt sie wie Schmidts Katze.

    Ich bitte darum, mir in Zukunft keine Fragen mehr zu stellen (auch nicht per PN!!!), warum ich Neu-Usern hier immer wieder die gleichen Fragen beantworte - das ist allein MEINE Entscheidung! X(
    User, die von mir eine Rechtfertigung für meine Hilfestellungen verlangen, werden AB SOFORT komplett ignoriert!!!!!

  • Hilfreich wäre da eine Angabe welche Kartuschen Du verwendet hast.Die Kartusche ist ja eine mögliche Fehlerquelle warum Sterne nicht zünden.

    Geduld ist die Waffe des Gescheiten

    Edited once, last by Caramba (January 1, 2022 at 9:42 AM).

  • "Es war ein klasse Silvester." Ich bin zu Freunden auf das Land gefahren und war bewaffnet bis zu den Zähnen :) Meine Waffen sind weder verdreckt noch kaputt oder sonst irgendwas.

    Was war passiert? Die Hunde sind weggelaufen und wir haben sie gesucht. Um halb drei haben wir sie gefunden. Dann haben wir noch schnell auf das neue Jahr angestoßen und sind dann schlafen gegangen. 21/22 ist also alles suuuuuuuper verlaufen ;(;(;(

    "Gib demjenigen, den du über alles auf der Welt liebst, ein Schwert in die Hand....entweder wird er dich damit beschützen oder er wird dich damit töten."

  • Hier mein Fazit:Alle mit Hausmarke SWSThunder:

    Glock 17 Umarex: 1 Magazin lief wie ein Uhrwerk.

    Walther P99 Steel Version : 80 Schuss mit regelmäßigen Zufuhrstörungen. Es waren Stahlkartuschen SWS Thunder.

    Schade bei so einer teuren Waffe.

    Positiv ist das sie kräftig kickt, durch den Stahlschlitten.

    Browining GPDA 9: 3 Magazine, 1 Auswurfstörung.

    Schöne Waffe aber irgendwie altbacken.

    Smith&Wesson M&P: 5 Magazine

    Hin und wieder eine Zufuhrstörung.

    Signale haben bis auf einen Zink Effekt gut gezündet.

    Den fand ich wieder , der ganze Ansatz wo der im Becher Druck gesehen hat war völlig zerfranst.

    Zur Waffe kann ich berichten das das kleine Magazin häufiger gezickt hat.

    Auch das Schussgefühl in der Hand ist viel sanfter als bei der P99. Der Impuls ist fast schon zu soft.

    Record 15-9

    Nur 2 Magazine und jeweils Störungen.

    Twinny Derringer:

    Ca 10 Schuss: „So ein Feuerball Junge“

    Geduld ist die Waffe des Gescheiten

  • Von *SSW-Fan*

    "gesprengte" Röhm RG88

    *SSW-Fan*
    January 1, 2022 at 9:16 AM

    Isno halt so.... :pinch:

    Lieber Menschenrechte als rechte Menschen...

    Die Presse muss die Freiheit haben, alles zu sagen, damit gewisse Leute nicht die Freiheit haben, alles zu tun. (Alain Peyrefitte )

  • Guten Morgen und allen ein gesundes, friedliches und erfolgreiches 2022!

    Die "alte" P99 hat 10 Magazine TITAN durchgetan. Von Böllerverbot keine Spur. Im Dorf knallte es an allen Ecken und Enden.

    Viel richtig tolles Batterie Feuerwerk war dabei! Zeitweise schien der halbe Ort in Rauchschwaden zu stehen. Es war schön und

    es fühlte sich fast normal an. Was fehlt sind natürlich all die Nachbarn auf der Straße und der Smaltalk, der Austausch von Getränken,

    wo man meist noch was härteres ergattert, als das was man selbst gebechert hat. Mein bester Freund und Nachbar brennt selbst - da gibt es

    immer eine Überraschung. 8o

    So blieb es dann nach dem Schießen bei zwei Flaschen Rotwein, die ich mir in den Schädel geschraubt habe um die nötige Bettschwere

    zu erreichen. Vermutlich bin ich so gegen 2:00 Uhr sanft entschlafen. Jetzt sitze ich hier und habe "Schädel" von zwei Flaschen Wein.

    Ich glaube, ich werde langsam alt und kann nichts mehr vertragen.