Telefon Nummer aus Österreich , wer ist der Teilnehmer ???

  • Hallo zusammen ,

    ich suche einen Teilnehmer aus Österreich wovon ich nur die Telefon Nummer

    habe .

    Wie könnte ich die Anschrift rausbekommen ?

    Hintergrund : Mir schuldet jemand einen nicht unerheblichen Betrag und ich habe

    nur seine Telefon Nummer aus Österreich .

    Jetzt suche ich seine Anschrift zwecks Zustellung der Post .


    Kann mir jemand helfen ?


    Gruss Erwin

    Wir machen unsere FT Ziele jetzt selber Selber oder bauen diese um Umbau

  • ich suche einen Teilnehmer aus Österreich wovon ich nur die Telefon Nummer

    habe .

    Da Du keinen Namen hast vermute ich, dass Du einen falschen oder gar keinen bekommen hast, lieber Erwin. So ein "Freddchen" wird dann vermutlich auch nicht von zu Hause telefoniert haben. Über die Vorwahl könntest Du jedoch die Region einkreisen und ein Telefonat mit der zuständigen Polizei versuchen.

    Egal wie, ich wünsche Dir allen erdenklichen Erfolg.


    L.G.

    Udo

    Die friedlichsten Menschen,
    die mir bis jetzt begegneten,
    waren bewaffnet!

  • Diese Verzeichnisse finden per Rückwärtssuche leider nur die Nummern, die eingetragen sind.

    Viele private Festnetzanschlüsse und die meisten Handynummern tauchen dort nicht auf.

    Ein Anwalt, der keine Adresse der Gegenseite bekommt, kann nichts ausrichten - ausser seine Gebühren abzurechnen.

  • Ein Anwalt, der keine Adresse der Gegenseite bekommt, kann nichts ausrichten - ausser seine Gebühren abzurechnen.

    Trotzdem würde ich einen Anruf mit der Polizei versuchen. Vielleicht ist Nummer und deren Inhaber bekannt in anderen Angelegenheiten.

    Die friedlichsten Menschen,
    die mir bis jetzt begegneten,
    waren bewaffnet!

  • Ein Anwalt, der keine Adresse der Gegenseite bekommt, kann nichts ausrichten - ausser seine Gebühren abzurechnen.

    Trotzdem würde ich einen Anruf mit der Polizei versuchen. Vielleicht ist Nummer und deren Inhaber bekannt in anderen Angelegenheiten.

    Genau. Ein eigener Anruf kostet kein Geld. Eventuell müsste man noch zur Anzeigeerstattung auf die Wache.

    Wäre z.B. ein Kfz-Kennzeichen bekannt, könnte ein Anwalt (in D) eine Halterabfrage starten. Bei Telefonnummern wüsste ich nicht, dass sowas geht.

  • Natürlich wissen wir jetzt auch, daß mögliche Spitzbuben Dir beliebige Rufnummern ins Display zaubern können. Damit dürften die Erfolgsaussichten recht gering sein. Trotzdem sollte man nichts unversucht lassen. Viel Glück, auch im Sinne der Allgemeinheit.


    L.G.

    Udo

    Die friedlichsten Menschen,
    die mir bis jetzt begegneten,
    waren bewaffnet!

    Edited once, last by BMP I ().

  • Ein Anwalt, der keine Adresse der Gegenseite bekommt, kann nichts ausrichten - ausser seine Gebühren abzurechnen.

    Trotzdem würde ich einen Anruf mit der Polizei versuchen. Vielleicht ist Nummer und deren Inhaber bekannt in anderen Angelegenheiten.

    Genau. Ein eigener Anruf kostet kein Geld. Eventuell müsste man noch zur Anzeigeerstattung auf die Wache.

    Wäre z.B. ein Kfz-Kennzeichen bekannt, könnte ein Anwalt (in D) eine Halterabfrage starten. Bei Telefonnummern wüsste ich nicht, dass sowas geht.

    Da man so aus Datenschutzgründen als Privatperson von einer Telefongesellschaft wahrscheinlich keinen Anschlussinhaber mit Adresse in Erfahrung bringen kann, müßte man da wahrscheinlich eine Verfügung vom Gericht erwirken.

    Ob das die Polizei selbstständig wegen einer Anzeige macht oder ob sowas ein Anwalt macht?

    Und selbst dann hat man nur den Besitzer der Telefonnummer, der ja nicht unbedingt auch der ist den man sucht.

    Wird auf alle Fälle schwierig.

  • Hallo Erwin, was bedeutet denn Teilnehmer?

    Wenn du damit jemanden aus dem Forum meinst müsste das doch Anhand der IP möglich sein. Da müsstest du dich dann halt mit unseren Admins austauschen was wie möglich ist.


    Liebe Grüße.

    My Degree of Sarcasm

    depends on your Degree of Stupiditysmiley117.gif

  • Die Admins werden wohl kaum IP-Adressen einfach so an Dritte weitergeben, ohne richterliche Anordnung. Wäre datenschutzrechtlich wahscheinlich ein ziemlicher Faux Pas.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson

  • Wenn du damit jemanden aus dem Forum meinst müsste das doch Anhand der IP möglich sein.

    Nein, hat nichts mit dem Forum hier zu tun .

    Ich suche halt nur einen Menschen , wo ich zwar

    den Namen kenne ( wenn der stimmt ) und nur

    einige Telefon Nummern habe .

    Aber meine Suche brachte bisher keine Ergebnisse .


    Erwin

    Wir machen unsere FT Ziele jetzt selber Selber oder bauen diese um Umbau

  • Musst du wohl leider als Lehrgeld abschreiben! :cursing:


    Ohne Strafanzeige bei der Polizei läuft da gar nichts und selbst da ist Schluss, wenn du nur eine Telefonnummer hast. Bessere bzw. gute Chancen bestehen mit Namen und Bankverbindung. Wenn du ihm was geliefert hast ohne dein Geld zu kommen ist das Warenbetrug, aber dann hast du ja auch keine Bankverbindung, aber ggf. die Lieferanschrift? Von der Polizei erhältst du im Regelfall keine persönlichen Daten (z.B. Name, Anschrift, usw.), da musst du noch zusätzlich einen Anwalt einschalten und Akteneinsicht verlangen.

  • Normalerweise müsste das über den Iban funktionieren.

    Oder wurde das Geld auf andere Art übertragen?

    Kannst du mehr von der Sache erzählen, dann fällt uns es auch leichter die Sachlage zu verstehen und dann hat jemand vielleicht eine Idee.

    Ich vermute mal es ging um einen Privatkauf, richtig? Du hast bezahlt aber es wurde keine Ware geliefert.

    Das ist Betrug und normalerweise wäre sowas per Anzeige zu regeln, sprich du gehst zur Polizei.

    Vorsichtig musst du sein wenn das Objekt welches jener Österreicher angeboten hat in D verboten ist.


    Ist dem so dann musst du dich vorher informieren ob du dich schon strafbar gemacht hast obwohl du nichts bekommen hast. Bin kein Rechtsexperte, bei uns in Österreich ist es z. B nicht verboten jemanden nach einem illegalen Gegenstand zu fragen. Das hat mir mal ein Polizist von der Drogen Fahndung erklärt. Das Gesetz erlaubt es ihm nicht gegen jemanden vorzugehen der z. B auf der Straße Leute nach Drogen fragt. Die Straftat entsteht erst wenn jemand dann tatsächlich Drogen hat und sie dem Suchenden verkauft. Erst dann werden der Käufer wegen Besitz und der Verkäufer wegen Drogenhandel angezeigt.


    Es kommt ab und an durchaus vor das Leute aus D auf die Idee kommen ohne wbk an eine Kat C Waffe aus Österreich ranzukommen weil die hier frei ab 18 sind. Und das geht eben nur mit Hilfe eines Österreichers der sie im Laden kauft. Ich kann mir gut vorstellen das es deswegen Betrüger in Österreich gibt welche Deutschen solche "Dienste" anbieten, das Geld kassieren und dann nicht liefern.

    Deswegen sich nie auf so einen Blödsinn einlassen, macht die Wbk und kauft eure Waffen legal, lasst euch nicht auf krumme Dinge ein dann wird auch niemand abgezockt

    Edited 2 times, last by Phobos91 ().

  • Ich glaube nicht, dass sich der TE eine scharfe Waffe besorgt hat (oder wollte) und dann hier um Hilfe fragt.


    Zum Thema Polizei:

    Bei meiner Oma haben vorgestern Betrüger angerufen, sich als Polizei ausgegeben usw. Das hat sie der echten Polizei gemeldet, die wollten gestern jemanden schicken aber es kam einfach niemand. Ohne Absage. Mir wurde mal auf dem Revier verweigert eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung zu erstatten. (Habe ich dann online gemacht)


    Ich kann's auch so verstehen, dass man keinen Bock auf Polizei hat, auch wenn man nichts verbrochen hat. :pinch:

    Egal wie dicht du bist Goethe war Dichter

  • Wir können nicht wissen worum es bei der Sache ging solange er selbst nichts genaueres dazu sagt.

    Ja der Trick ist bei Kriminellen leider sehr beliebt, sie suchen gezielt sehr alte, am beliebtesten sind demente Menschen und zocken sie ab.

    Manchmal geben sie sich als Polizisten aus oder sie verwenden den "Enkel-Trick"

    Furchtbar wie manche Verbrecher sich auf die schwächsten der Gesellschaft stürzen und ihnen schaden nur wegen Geld.

    Gehören alle hinter Gitter die sowas machen

  • Hintergrund : Mir schuldet jemand einen nicht unerheblichen Betrag und ich habe

    nur seine Telefon Nummer aus Österreich .

    Der TE möchte Geld zurück. Es dreht sich also nicht um von ihm bestellte Ware.