Posts by BW7000

    Sehr gut, man muss sich nur zu helfen wissen :thumbsup:


    Da ich leider keinen Zugriff mehr auf Bearbeitungsmaschinen habe, musste ich mir für meine Walther 55 und LGV was Neueseinfallen lassen.

    Ich habe die originale Adapterplatte von den alten Dichtungsresten befreit, die gesäuberte Adapterplatte in eine Gussform eingelegt und die Dichtung wieder auf die Adapterplatte auf vulkanisiert, somit blieb die Dichtung weitgehend original.




    Die Fotos sind für mich nicht eindeutig, daher meine Nachfrage:


    Die Dichtung wurde selbst gedreht, der Adapter hat stirnseitig ein Gewinde, die Dichtung wurde auf der Stirnseite mit einer "Mutter" gesichert und die Mutter steht gegenüber der Dichtung entsprechend zurück - habe ich das richtig erkannt :?:

    Musst du wohl leider als Lehrgeld abschreiben! :cursing:


    Ohne Strafanzeige bei der Polizei läuft da gar nichts und selbst da ist Schluss, wenn du nur eine Telefonnummer hast. Bessere bzw. gute Chancen bestehen mit Namen und Bankverbindung. Wenn du ihm was geliefert hast ohne dein Geld zu kommen ist das Warenbetrug, aber dann hast du ja auch keine Bankverbindung, aber ggf. die Lieferanschrift? Von der Polizei erhältst du im Regelfall keine persönlichen Daten (z.B. Name, Anschrift, usw.), da musst du noch zusätzlich einen Anwalt einschalten und Akteneinsicht verlangen.

    Eigentlich wollte ich mir, zu meinen bereits vorhandenen HW-Luftgewehren, noch eine HW 30 mit Schalldämpfer gönnen. Aber wenn ich das so lese, macht dies für mich wegen dem rasch eintretenden Leistungsverlust doch wenig Sinn, scheint ja kein Einzelfall zu sein! Da geht der Spaß ja ganz schnell verloren ;(


    Stellt sich für mich aber die Frage, ob die Firma Weihrauch von diesem Leistungsproblem mit der HW 30 auch Kenntnis hat und was die dazu sagen. Von daher wäre es schon wichtig, dass Schützen mit dem Leistungsproblem der HW 30 sich direkt an die Firma Weihrauch wenden.


    Zum Vergleich:
    mein in 2016 neu gekauftes HW 85K hat bis heute noch keinen Leistungsverlust und dieselbe Leistung wie vor 5 Jahren :thumbsup:

    Gussmasse ausgehärtet gibt es von niederen Shore A bis hohen Shore D Härten, ganz wie gewünscht. Für Dichtungen und Puffer verwende ich eine Härte von Shore A 90. Anbieter gibt es da unzählige (Modell und Formenbau), auch online. Aktuell bekomme ich mein 2-Komponenten-PU auf privatem Weg, von einem größeren Gebinde abgefüllt, nur ist dies leider nicht immer möglich. Von daher muss ich dann immer vorausplanen, welche Teile ich beim nächsten Mal gießen möchte.


    Für welche Teile gedenkst du PU einzusetzen?

    Der originale ALU-Kolben würde mir keinerlei Vorteile bringen.

    Daher ist meine finale Lösung ein 10mm kürzerer Kolben aus ABS, welcher auch noch 2/3 Gewichtsersparnis (incl. Kolbendichtung) bring. Eingesetzt wird dazu eine PU-Kolbendichtung, welche nicht mehr mit einer Schraube befestigt, sondern einfach in den Kolben eingedrückt wird.


    Ergebnis sind 126 m/s mit RWS Basic.

    Dies würde, nach dem was ich im Netz gelesen habe, dem Neuzustand der Walther LP 2 entsprechen.



    Wenn du schon für das Gewehr nichts bezahlt hast dann kauf dir doch den Hebel in Gotha. Für75 Euro ...

    Spar dir das Geld und schau öfters mal bei den üblichen Verdächtigen (Egun, Ebay, Hood.de, usw.) rein, der letzte Spannhebel ist für 15,50 Euro weg gegangen!

    Egun- Auktionsnummer: 14025988


    ... oder nimm mit dem Verkäufer direkt Kontakt auf, vielleicht hat er ja noch einen Spannhebel zum Abgeben. ;)

    Damit wir uns nicht missverstehen,
    ich meine damit nicht das Abgerupfte in der Mitte, so schlecht schneidet mein Bosch Elektromesser nun auch wieder nicht! :roll:
    Sondern die Wellen im Eingekreisten!



    Das ist wohl nicht ganz schlecht, sieht aber im Vergleich zum Heißschneiddraht einfach nicht so schön aus.
    Erst recht, wenn ich eine kleine Kreisaussparung für eine Dia-Dose in eine Koffereinlage mit dem Elektromesser schneide :cry:

    Zuerst einmal recht herzlichen Dank für die zahlreichen Beiträge und Tipps :thumbsup:



    Ich habe den Drahtspanner nun montiert, die Anschlußbuchse mit einem 3D-Druckteil befestigt und
    die Stromkabel direkt an die Alu-Leisten angeschlossen. Die Feder für die Drahtspannung mußte ich
    austauschen gegen eine stärkere Zugfeder, da sich der Schneidedraht sonst durchbiegt.



    In eine Spanplatte habe ich einen 60cm langen Sägeschnitt eingebracht, um den Schneidbügel zu montieren,
    zum Testen erst einmal nur mit der Schraubzwinge befestigt.



    Für die 17cm Drahtlänge hab ich nun das 9V/1A Netzteil aus Beitrag 32 angeschlossen und mal
    die ersten 10 Styroporplatten (5cm stark) zugeschnitten. Schnittlänge 1m in unter 10 Sekunden.
    Was soll ich sagen, besser kann es nicht gehen :love:



    Auch 6 cm starke Dämmplatten sind kein Problem, die Schnittkanten sehen besser aus, als die originalen Oberflächen.



    Selbst bei Verwendung von 12 cm dicken Dämmplatten, optimales Ergebnis



    Dafür (ebenso wie für Glas-/Steinwolle) nehm ich das elektrische Brot-/Fleischmesser mit zwei gegenläufigen Klingen.
    Geht astrein.

    Ja, das gute elektrische Brotmesser mit den 2 gegenläufigen Klingen habe ich seither auch immer verwendet,
    aber ein schönes Ergebnis sieht doch ein wenig anders aus :whistling:



    Daher habe ich einen 10cm starken Schaumstoff versucht mit meinem Heißdrahtschneider zu trennen, aber seht selbst:

    Die wellige Oberfläche ist übrigens mit dem elektrischen Brotmesser geschnitten ;)



    Kein Vergleich zum Brotmesser :)


    Nichts verbrannt, nichts angeschmort, nur dürfte die Leistung des Netzteils beim Schneiden von Schaumstoff etwas höher sein, da die Schnittgeschwindigkeit gegenüber dem Styropor wesentlich langsamer ist.



    Fazit: Der Heißdrahtschneider ist soweit fertig und hat meine Erwartungen um Längen übertroffen :thumbsup:



    PS:

    Letztlich bliebt das Problem, wo stellt man das große Ding hin, wenn man damit nicht arbeitet.

    Der abmontierte Schneidarm passt in/auf jeden Schrank 8)

    Versuch mal 40 Stück Hartschaumplatten 100 x 50 x 10cm, für die ich den Heißschneider auch benötige,
    mit der Dekupiersäge auf Maß zu sägen, viel Spaß 8o


    Auch gibt es beim Sägen von Hartschaum/Styropor immer eine lästige Sauerei (kleine Hartschaumteilchen, Kügelchen,…) mit dem Heißdrahtschneider nicht!


    Ich werde mal probieren, ob man damit auch Schaumstoff schneiden kann, mit der Dekupiersäge geht das ebenfalls nicht.

    Hier mal der Rahmen, wobei ich momentan davon ausgehe, den Strom direkt an die Alu-Profile anzuschließen und
    für 17cm Heizdraht ein passendes Netzteil dazu habe. Andernfalls ist die Drahtführung schnell umgebaut.
    Die Handschraube zur Drahtspannung muss ich noch bohren und montieren.



    Einzelteile mit Ausnahme vom Heizdraht, alles aus der Bastelkiste und dem 3D-Drucker



    die roten Unterlegscheiben haben auch einen Hülsenansatz, damit die Gewindestangen seitlich nicht Kontakt zu den Alu-Profilen haben



    Heizdrahtbefestigung unten



    Drahtschlitz 0,5 x 3mm lang, unten und oben, sollte reichen



    oben, Heizdraht über Rolle umgelenkt



    im Anschluss eine Zugfeder (für stabilen Zug auf den Heizdraht), danach auf ein Stahl-Vorfach (Angelzubehör) und
    zum Schluss auf die Handschraube zur Heizdrahtspannung (noch montieren).


    Travo einer Modelleisenbahn

    Die alten blauen Märklin-Trafos habe ich leider verschenkt ;(
    und mein neuer Trafo für die Digital-Anlage ist mir dafür zu schade.



    Bedeutet, dass mein bestelltes Netzteil (9-24V und 3 A) wieder zu viel Leistung hat?

    Yup ...

    Nicht so gut :cry: , aber das bestellte Netzteil kann ich für zukünftigen Bastelarbeiten bestimmt mal gebrauchen ;)



    In einer meiner Bastelkisten habe ich noch einige weitere Netzteile gefunden


    und die nachfolgenden 2 Netzteile zum Testen ausgesucht


    Zur Vorbeugung habe ich die Heizdrahtlänge mal auf 30cm verlängert.


    Nach dem Anschluß vom linken Netzteil an den Heizdraht kann ich sofort nach der 1. Sekunde mit dem Schneiden beginnen,
    auch nach 3 Minuten fängt der Draht nicht an zu glühen.


    Mit dem rechten Netzteil muß ich 3-5 Sekunden warten bis der Draht ausreichend heiß ist und ich schneiden kann,
    nach 3 Minuten glüht der Draht auch mit diesem Netzteil nicht.


    Muß nun noch mit einer Drahtlänge von 17cm noch mal testen, das Ergebnis ist bis hierher aber schon mal positiv :)