Gilt Garantie auch für Dichtungen von CO2-Waffen?

  • Hallo zusammen,
    ich habe mir letztes Jahr im Dezember bei "4,5" meine erste CO2-Pistole gekauft. Eine STI Duty One co2 4,5 mm SBB, hat alles zusammen so um die 130 Euro gekostet.
    Nach ca 20 - 25 Kapseln kam es hin und wieder zum Abblasen des CO2. Nicht unbedingt nur hinten im Griffstück wo die Kapsel sitzt, sondern teilweise auch über den Lauf. Ich war mir nicht sicher, ob ich vielleicht was falsch gemacht habe.


    Habe das Ding erst mal auf die Seite gelegt und andere Waffen benutzt. Inzwischen ist es aber so, dass die Kapsel in wenigen Sekunden leer ist.


    Fällt sowas unter die Garantie oder sind Dichtungen da ausgenommen, weil Verschleißteile? Wie sind da eure Erfahrungen - speziell auch mit dem Händler 4,5?


    Die Dichtungen selbst kosten ja nahezu nichts - aber der Wechsel ist vermutlich kompliziert. Zumal ich mir nicht ganz sicher bin, ob es nicht das Ventil ist, weil manchmal auch "CO2-Schnee" aus dem Lauf kommt. Und da würde ich mich sowieso nicht ran trauen - ist vermutlich auch gar nicht erlaubt, am Ventil was selbst zu machen.


    Habe aber auch keine Lust, das Ding einzuschicken und für die Reparatur dann den halben oder dreiviertel Neupreis zu zahlen. Das ist mir die STI nicht wert.


    Sorry für den langen Text, aber ich wollte ein paar Erklärungen dazu geben.

  • Hast du schon 4K4 gefragt? Eigentlich gilt bei Neuwaren eine Gewährleistung von zwei Jahren. ("Garantie" ist etwas Freiwilliges). Innerhalb der ersten 6 Monate wird gesetzlich vermutet, dass der Fehler schon beim Kauf vorhanden war.
    Da müsste 4K5 die Kosten allein tragen. Wenn du im Dezember gekauft hast, sind die ersten 6 Monate noch nicht um.

    Rhino-Lebenserfahrung: Dieses Grünhorn bleibt ein "Greenhorn", egal wie der angezeigte Rang lautet... :saint:

  • Zwischenfrage:
    Wie oft und wie viel Silikonöl gibst Du auf die Dichtung?


    Gruß
    Der Doc

    "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
    Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.

  • Ich habe noch nicht angefragt bei 4,5 ... Werde ich jetzt aber machen. Wollte nur nicht blöd dastehen, weil ich eigentlich wissen müsste, dass Dichtungen grundsätzlich nicht unter die Gewährleistung fallen oder so was. Ich hab's nicht so mit Reklamationen - ist mir in der Regel eher unangenehm und ich vermeide das, soweit es geht.


    Silikonspray /-öl mache ich eigentlich fast jedesmal drauf. Bzw. einen Tropfen auf die Kapsel und ab und zu (vielleicht so jede dritte Kapsel) ein wenig auf die Dichtung. Ist das vielleicht zu viel? Mit einer Wartungskapsel habe ich es auch schon versucht, aber die ist auch abgeblasen.
    Ich habe einmal vergessen, die Kapsel nach der Benutzung zu entfernen, die war dann bis zum nächsten Abend drin - aber das war ganz zu Anfang und danach ging sie noch normal. Aber von dem einen Mal kann das nicht kommen, oder?
    Vielleicht habe ich auch die Knebelschraube zu fest zugedreht und somit die Dichtung zerstört. Sehen kann man nichts - aber das ist vermutlich auch selten der Fall.

  • Silikonspray /-öl mache ich eigentlich fast jedesmal drauf. Bzw. einen Tropfen auf die Kapsel und ab und zu (vielleicht so jede dritte Kapsel) ein wenig auf die Dichtung. Ist das vielleicht zu viel? Mit einer Wartungskapsel habe ich es auch schon versucht, aber die ist auch abgeblasen.
    Ich habe einmal vergessen, die Kapsel nach der Benutzung zu entfernen, die war dann bis zum nächsten Abend drin - aber das war ganz zu Anfang und danach ging sie noch normal. Aber von dem einen Mal kann das nicht kommen, oder?

    Danke! Genau darum ging es mir!
    1. Wartungskapseln sind überflüssig, wenn man Silikonöl nutzt.
    2. Silikonöl kann theoretisch nichts beschädigen und bei jedem Wechsel der Kapsel verwendet werden.
    3. Kapseln können auch über mehrere Wochen in der Waffe verbleiben. Mehrere User können das bestätigen.


    Fazit:
    Es scheint sich um einen Produktionsfehler zu handeln.
    4K5 ist, wenn man nett anfragt, hilfsbereit und kompetent. Also mal eine freundliche Mail mit detaillierter Beschreibung des Problems schicken. Und lass denen immer etwas Zeit! Das gehört zum guten Ton und wird geschätzt. ;)


    Gruß
    Der Doc

    "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
    Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.

  • Super, vielen Dank. Das werde ich machen. Und eilig habe ich es bestimmt nicht, hab genug anderes zu tun und ich weiß, wie anstrengend drängelnde Kunden sein können. :)

  • Da ich nur Silikonspray und Silikonfett habe, macht es eigentlich einen Unterschied ob man Silikonöl, Silikonspray, oder Silikonfett für die Dichtung benutzt ?
    Was eignet sich am besten ?

  • Ich würde nur Silikon Spray/Öl und kein Fett benutzen, Fett ist ja dickflüssiger.
    Ist aber nur meine persönliche Einstellung, Öl dürfte sich besser verteilen und auch nichts "verstopfen".

  • Fällt sowas unter die Garantie oder sind Dichtungen da ausgenommen, weil Verschleißteile?

    Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers, der seine Garantierichtlinien frei formulieren kann.
    Gewährleistung ist eine gesetzliche Verpflichtung zur Einhaltung der zugesicherten Eigenschaften binnen 24 Monaten ab Kaufdatum und bezieht sich auf den Verkäufer.
    Dichtungen sind nicht grunsätzlich Verschleißteile, sondern erst dann wenn der Hersteller sie als solche definiert und dies auch vorab so kommuniziert.


    Bei 4,5 sollte es da keine Probleme geben, die sind mir bisher als recht Kundenorientiert bekannt.

  • Danke, habe denen mal geschrieben und schaue was passiert.
    Und das mit Garantie und Gewährleistung ... weiß man im Prinzip ja - aber zumindest in meinem Umfeld wird das sprachlich mehr oder weniger gleich gesetzt. 4k5 könnte jetzt vermutlich (sofern ASG bei der Waffe eine Garantie gibt) diese beim Hersteller geltend machen - aber das sollte ja nicht mein Problem sein
    Die STI war ja auch nicht das Einzige was ich bei 4k5 gekauft habe - und vermutlich werde ich da auch wieder einkaufen... Bisher war ich ganz zufrieden mit denen.

  • 4k5 kann bei GSG wiederum Gewährleistung geltend machen.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Mein Dealer ist ein Waffenhändler, der das Geschäft bereits in der 3. Generation führt, Mitglied in diversen Schützenvereinen ist und selbst eine Sammlung mit CO2-Pistolen hat. Dessen Information bestätigt Dr. Frost bzgl. der Wartungskapseln und verzichtet sogar auf die regelmäßige Verwendung von Silikonöl. Er hatte auch über mehr als ein Jahrzehnt keinen Ausfall bei der Dichtung.


    Schäden können seines Erachtens nur entstehen, wenn "minderwertige" CO2-Kapseln verwendet werden. die den Anstechdorn beschädigen bzw. die CO2-Kapseln nicht richtig eingespannt werden.


    :thumbup:

    :thumbup: Das einzige das streut ist der Schütze :D

    Hämmerli AP 20 - Walther CP 88 competition - Beretta M 92 FS
    UNIQUE DES-69 OLYMPIQUE Standard U.I.T - PSE INFINITY 2000 Compound-Bogen

  • Er hatte auch über mehr als ein Jahrzehnt keinen Ausfall bei der Dichtung.


    Schäden können seines Erachtens nur entstehen, wenn "minderwertige" CO2-Kapseln verwendet werden.

    Das ist ein beachtenswerter Einwand. Ein Jahrzehnt ohne Dichtungsproblem? Da ziehen sich bei mir die Augenbrauen hoch.
    Dichtungen dieser Art funktionieren immer nur mit guter Schmierung auf längere Sicht, da helfen kurze Schübe mit Silikonspray ungemein weiter und damit fahre ICH seit Jahrzehnten gut. Minderwertige oder als solche bezeichneten CO2-Kartuschen spielen da überhaupt keine Rolle.

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

  • Da scheint es mindestens so viele Meinungen wie Schmiermittel zu geben. Aber irgendwie scheine ich nicht so viel Glück mit CO2-Waffen zu haben. Meine CP88 ist jetzt auch noch undicht geworden. Ich habe das Gefühl, dass ich von dem Silikonöl vielleicht etwas zu viel des Guten verwendet habe. Oder ich drehe die Schrauben zu fest an. Oder beides :-(
    Werde mich jetzt erstmal durch die gefühlt 1000 CP88-Threads lesen... Und das Ding dann letztendlich doch zu Umarex schicken, weil ich nicht so der Held bin, was Geduld mit Kleinteilen angeht.

    Mit Meine STI aus dem Ausgangspost ist inzwischen übrigens beim Hersteller gelandet und ich warte noch auf eine Info. Die Abwicklung über 4k5 lief sehr schnell, einen Tag nach meiner Anfrage hatte ich ein Rücksendeetkett per Mail erhalten. Jetzt heißt es warten und die Zeit nutzen, um mich hier über Luftgewehre zu informieren. Das wird mein nächster Kauf werden. Von CO2 als Treibmittel werde ich dabei aber vermutlich absehen - wir scheinen es nicht so sehr miteinander zu haben... :-)

  • So, kurzes Update zu dem Thema: Die Waffe wurde anstandslos (und meiner Meinung nach auch relativ zügig) ausgetauscht. War wohl doch ein Produktionsfehler.
    Bei der neuen ist das Einsetzen der CO2-Kartusche deutlich einfacher. Einmal kurz die Knebelschraube angedreht und das System ist dicht. Bei der alten musste ich wesentlich mehr Kraft aufwenden. Aber da das meine erste CO2-Waffe war, hatte ich keinen Vergleich.
    Zudem habe ich als Ersatz die Blowback-Variante erhalten - obwohl ich eine NBB eingeschickt habe. Aber was solls - ein Präzisionswunder ist das Ding eh nicht und das Plinken macht so fast noch mehr Spaß.
    Abschließend kann ich sagen, dass der 4k5-Service wirklich klasse war.
    Schnell, freundlich und flott. Auch wenn 4k5 nicht immer unbedingt die günstigste Adresse ist, werde ich dort bestimmt wieder bestellen.
    Und nochmals vielen Dank für eure Tipps.