< 0,5 Joule nur per Altersnachweis?

  • Ich habe es bis jetzt so verstanden: "Waffen" < 0,5 Joule werden nicht vom Waffengesetz erfasst (außer Führungsverbot Anscheinwaffe) und gelten als Spielzeug. Gesetzlich gibt es auch überhaupt keine Altersvorschrift; den Verkauf "ab 14" hat sich der Handel selbst und freiwillig auferlegt. Bis hierhin richtig?


    Falls ja: Kann es sein, dass einem namhaften Händler das immer noch nicht weit genug geht, und dass er "ab 14 Waffen" erst "ab 16" verschickt und dann auch noch einen Altersnachweis verlangt?

  • Abgabe ab 14 ist ja okay, aber ein zweistufiger Alterscheck bei Bestellung und Auslieferung - ernsthaft? Warum sollte man sich den Aufwand antun und nicht einfach bei einem anderen Händler bestellen?

  • Hat der Händler zufällig auch einen sehr guten Service?
    Der achtet einfach darauf, dass Jugendliche keinen Unfug machen.
    Wo ist dann das Problem?


    Gruß
    Der Doc


    Edit: Sollte nicht negativ klingen!
    Aber alleine der Service und manche andere Details bietet nur noch ein mir bekannter Shop in D.
    Ich finde das zwar auch leicht übertrieben, aber als ehem. Einzelhändler hätte ich das so auch gehandhabt.

    "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
    Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.

  • Das Problem ist, dass ich dem mit Sicherheit keine Personalausweiskopie für eine 0,5 Joule Plempe schicke und dann auch noch für den Paketempfang zu Hause bleibe, um mich DHL gegenüber zu identifizieren. Man kann auch alles übertreiben. Wie bereits erwähnt: Selbst nach unser überaus strengen Gesetzeslage dürfte ein Siebenjähriger von seinem Taschengeld so ein Spielzeug kaufen.

  • Stimmt es das man Waffen mit 0,08 Joule schon ab 3 Jahren kaufen kann? Wenn ein über 18 jähriger dabei ist? Kommt mir irgenwie komisch vor.

    "Bakterien leben saprophytisch und sind fakultativ pathogen."

  • Stimmt es das man Waffen mit 0,08 Joule schon ab 3 Jahren kaufen kann? Wenn ein über 18 jähriger dabei ist? Kommt mir irgenwie komisch vor.

    es geht nicht um die 0,08 j.
    Du bist erst mit 14 Geschäftsfähig. Ob sich der 3 Jährige mit Erziehungsberechtigten jetzt ne 0.08 oder nen 0,5 j Spielzeug zuleget spielt keine Rolle.
    Da gibt's kein Unterschied Da gibt's kein Unterschied

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )

  • Stimmt es das man Waffen mit 0,08 Joule schon ab 3 Jahren kaufen kann? Wenn ein über 18 jähriger dabei ist? Kommt mir irgenwie komisch vor.

    Das war mal so. Damals galt bis 0,08 Joule als reines Spielzeug ohne Einschränkungen wie z.B. Führverbot.
    Ist aber leider in die Kategorie bis 0,5 Joule integriert worden, mit allen uns heute bekannten Beschränkungen.


    @blauescabrio:
    Wenn dir das zuviel Stress ist und du auf Qualität und Service verzichten möchtest, kannst Du doch auch bei anderen Händlern bestellen. Das ist legitim und Du musst dich doch dafür nicht verteidigen. Wirklich nicht! :thumbup:
    Dass der Händler Wert auf Sicherheit legt, kann man ihm nun wirklich nicht ankreiden.


    Also alles gut!


    Gruß
    Der Doc

    "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
    Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.

  • Das Problem ist, dass ich dem mit Sicherheit keine Personalausweiskopie für eine 0,5 Joule Plempe schicke und dann auch noch für den Paketempfang zu Hause bleibe, um mich DHL gegenüber zu identifizieren.

    Niemand zwingt dich dazu.
    Kauf wo anders, oder lass es. Was der Verkäufer mit seiner Ware macht, ist doch nicht dein Problem. Wenns keiner mehr kauft, dann liegt es eben im Regal. Na und?

    "Umfahren" und "umfahren" ist die gleiche Bezeichnung für das genaue Gegenteil.

  • Ich glaube viele Händler wollen sich damit heutzutage einfach nur absichern,
    falls "Kinder" mit "Anscheinswaffen" in der Öffentlichkeit rumrennen, und der Verkäufer später von deren Eltern oder sonstigen dafür belangt wird...
    sorry, aber wäre ich Händler/Verkäufer würde ich das auch so machen, Absichern wo's nur geht

  • Nur, dass es überhaupt keinen Unterschied macht ob die Person 14 oder 16 Jahre ist.


    Weder in der Geschäftsfähigkeit, noch in der Rechtsfähigkeit...


    Kann natürlich sein, dass er erst den Perso sehen möchte und den gibts halt erst ab 16 Jahren :o


    ich denke das wird es sein.


    Wenn es dir nicht passt, dann kaufe halt woanders.

  • Ich glaube viele Händler wollen sich damit heutzutage einfach nur absichern,

    Das ist ja auch völlig legitim. Daher auch die Selbstbeschränkung des Handels auf "ab 14". Rein theoretisch dürfte so eine billige Federdruck-Erbsenpistole im Zuge des Taschgengeldparagrafen aber auch an einen beschränkt geschäftsfähigen Siebenjährigen verkauft werden. Früher war das auch so. Da ging ich ins Geschäft und kaufte die berühmte Sekiden Erbsenpistole. Was ist eigentlich mit den Zündplättchenpistolen, mit den wir Älteren ums Haus gerannt sind und Cowboy und Indianer gespielt haben? Ist das Führen heute auch als Anscheinwaffe verboten?

  • Ich denke mal, dass es um den Händler mit dem großen B geht.
    In den FAQ steht, warum das so ist, wie es eben ist.

  • Was ist eigentlich mit den Zündplättchenpistolen, mit den wir Älteren ums Haus gerannt sind und Cowboy und Indianer gespielt haben? Ist das Führen heute auch als Anscheinwaffe verboten?

    Ich nehme an, das ist eine rein rhetorische Frage. Oder? ?(


    Gruß
    Der Doc

    "Lasst mich als ersten starten, dann sehen die Anderen die Stages vorab in Zeitlupe!"
    Mein legendärer Spruch vom CO2CAS 18.05.2019 in Amberg bei der Red River Trail Crew 1968 e.V.

  • Alles, was wie eine echte Waffe aussieht, fällt unter den Anscheinsparagraphen. Und wenn es ein Feuerzeug im Maßstab 1:1 ist, das wie ne Waffe aussieht.

    Deko: Glock 17, Glock 23, H&K P30, Taurus PT99 / SSW: P99, P88, P22, P22Q, S&W CS, RG59, RG96, GPDA9, Colt 1911, P239 / CO2: P38

  • Ich nehme an, das ist eine rein rhetorische Frage. Oder? ?(

    Keineswegs, da ich es noch kenne, dass man als Kind damit ums Haus gerannt ist und niemand daran irgendeinen Anstoß nahm. Es kam auch niemand ansatzweise auf die Idee, dass Kinder tatsächlich mit echten Waffen hantieren könnten. Wenn heute bei PengPeng-spielenden Kindern ein SEK ausrückt, wirft das ein bezeichnendes Licht darauf, in welche Richtung sich unsere Gesellschaft falsch entwickelt hat.

  • Und warum hat sie sich so entwickelt? . Evtl liegt es daran, das wir uns früher als Cowboy gegen Indianer, oder Polizist gegen Räuber mit Zündplätchenpistole vom Fasching gegenseitig "erschossen" haben. Die heutigen Ziele sind ja eher gern mal Nachbars Haustiere, Fenster, Autos auf der BAB usw....
    Und nein, wenn wir es damals zu bunt gerieben hatten (und wenn wir nur zu laut waren) wurden wir dafür auch gemaßregelt. Kleiner Unterschied: Wir haben solche Fehler meist nur einmal gemacht.
    Da braucht man sich nicht wundern, wenn der Händler ganz genau wissen will, an wen er die Spielzeuge verkauft. Im Fall der Fälle ist dann nämlich nicht nur der Täter dran, sonder auch der "die habe ich aber ganz einfach so von ihm bekommen" Verkäufer.

    Edited once, last by JvB ().

  • Also ich hab diese Woche ohne Problem eine 0,5er im Netz bestellt.... Incl. Abstellgenehmigung...

  • Ich sehe das nicht so tragisch.


    Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass wir als Kinder (vor zig Jahrzehnten) auf dem Bauernhof von unserem Opa mit nem Luftgewehr auf Dosen geschossen haben. Das war einfach ein Spielzeug und der Opa hatte Spass mit seinen Enkeln. Auf dem Land hat das absolut niemanden gestört, ganz im Gegenteil, das hat einfach sogar dazu gehört.


    Heutzutage ist die Gesellschaft was Freie Waffen angeht etwas empfindlicher geworden (das ist nicht nur in Deutschland so), und ganz ehrlich ich kann das gut verstehen im Hinblick auf die Ereignisse in den letzten Jahren in Europa. Das scheint eben auch einen Einfluss auf PengPeng Kinder Waffen zu haben. Was ich auch nicht schlecht finde.


    Wir alle hier haben unseren Spass mit freien Waffen, sei es Softair oder Co2. Aber das muss auf einem geschlossenen Areal stattfinden.


    Ganz ehrlich, wenn mein 25jähriger Nachbar im Garten mit einer täuschend echten Waffe rumhantieren würden, das fände ich auch nicht so toll.


    Zeiten ändern sich halt, aber ich habe Schwierigkeiten damit daraus einen negativen Trend bzgl der Entwicklung unserer Gesellschaft abzulesen.