There are 7,083 replies in this Thread which has previously been viewed 625,835 times. The latest Post (March 2, 2024 at 2:23 AM) was by Christian 1984.

  • Und hab mich jetzt dazu entschlossen

    Bei Fein hab ich auch geschaut aber da kostet die nackte Maschine in der Leistungsklasse schon mehr als das ganze Set mit Zubehör .

    Hab mir auch ein paar Tests angesehen die von Fein sind nochmal etwas besser aber der Bosch war immer der Preis Leistungssieger .

    Und da ich damit eh nur mal ne Türzarge kürze oder ein paar Fester abschleife wird das Gerät auch gute Dienste leisten .

    Gut vergleichen, nach Coupons und nach Aktionen schauen.

    Mindestens eine Bosch Aktion läuft gerade, wo man ab 40€ Warenwert

    eine Bosch blau Wintermütze dazu bekommt.

    Nicht die Welt, aber einem geschenkten Gaul kuckt man nicht ins Maul.

    Edit:

    Den Multimaster gibt's für 242€ all. inkl. mit Koffer und Zubehör.

    Allerdings mit 350W

    Ich bezweifle jedoch, dass man durch die 50W mehr bei dem Bosch einen signifikanten Unterschied bemerkt.

    Die Getriebeteile sind bei Fein aus Metall, ob das bei Bosch auch so ist, ist mir nicht bekannt.

    https://shop.doenges-rs.de/alle-produkte/…er-mm-500-plus-top-inkl.-zubehoer?number=145128&gad_source=1&gclid=Cj0KCQiA35urBhDCARIsAOU7QwkU2iqlXE3KhqA-x_VR3ojkx_tIdPlzqRpEA3mdIPdBJuCLuhPCRnwaAryTEALw_wcB

    Meiner hat 250W und war bis dato völlig ausreichend.

    Nochmal Edit:

    Gerade nochmal nachgesehen meiner hat 350W, diese Version ist meiner:

    https://www.amazon.de/Fein-Multifunk…B01B03I8RM?th=1

    Muss aber dazu sagen, der Preis hat kräftig angezogen.

    Als ich das Gerät gekauft habe, gab es Schnäppchenangebote und zusätzlich noch eine 50€

    Cashback Aktion von Fein obendrauf. So kam der mich damals auf meine rund 180€ inkl.

    Zubehör und Koffer.

    Edited 2 times, last by Ballistic (November 30, 2023 at 1:26 AM).

  • Als erstes hab ich die Bilder gesehen und dachte das hat bestimmt Play gebaut :laugh: ,aber nein war nicht Play.

  • Hab mal den Boschservies angeschrieben mal sehen wie die so sind .

    Der Hebel zum Entriegeln des Werkzeugs der knackt an 2 Stellen immer und springt dort auch so leicht über bei mir in sämtlichen Videos die man so bei Youtube sieht da lässt der sich schön Fluffig bewegen bis zu dem Punkt wo das Werkzeug entriegelt wird .

    Mal schauen was die so meinen hab auch ein Video von gemacht und an die Mail angehängt .

  • So der Schraubstock ist nicht schlecht für den Preis ,man kann für sowas ja auch schnell paar Hundert Euros ausgeben .

    Proxxon ist eine gute Wahl. Habe relativ günstig einen Proxxon-Bohrständer für meinen Dremel ergattert, und der taugt wirklich was. Im Gegensatz zu dem originalen Bohrständer von Dremel - der sah schon auf den Bildern im Internet so hochwertig aus wie etwas von Toys-Are-Us. Billiges Plastikgedöns. Testberichte im Web waren auch entsprechend.

  • Von Proxon hatte ich eine kleine Standbohrmaschine mit Kreuztisch drunter. Super für kleine Fräs-Arbeiten. Leider auch beim Umzug geklaut worden. Habe nur noch 2x Langhals-Miniwinkelschleifer. Auch tolle Qualität.

    Gruß Play

    Die Realität ist eine Frage des Wissens. Gruß Play

  • Kann ganz Praktisch sein wenn man mal was einspannen will ,grade so dinge wie eine Schraube absägen ,irgendwelche Gegenstände die mit Flüssigkeiten gefüllt sind die nicht raus laufen soll .

    Soll auch Bombenfest halten .

    Tut er auch, das DIng ist klasse, habe seit Jahren so einen.

    Drauf rumdreschen wie ein Ochse sollte man nicht, auch hirnlos zuknallen evtl mit ner Verlängerung am Knebel wird er nur einmal mitmachen. Dafür habe ich andere Schraubstöcke....

    Für so Fummelkram ist der genau richtig, hab de auch schon als Löthilfe hergenommen, Krokoklemmen eingespannt.

    Diese klassische "dritte Hand", der Ständer mit 2 Krokoklemmen am Gelenkarm und ner Lupe ist auch manchmal sehr nützlich...

    When I was just a baby, My Mama told me, "Son, Always be a good boy, Don't ever play with guns"

    by Johnny Cash "Folsom Prison Blues"

  • Naja für so Dinge ist er ja auch nicht gedacht ,ist ja Zinkdruckguss und kein Stahl ,der soll in erster Linie ja Dinge festhalten .

    Ein Abflussrohr ,eine Schraube oder ein Stück Holz damit man es kürzen kann ,schleifen oder was auch immer .

    Ich würde auch nicht auf die Idee kommen da ein Flacheisen einzuspannen und dies dann mit dem Hammer um 90° um die Ecke zu Dängeln .

  • Muss aber dazu sagen, der Preis hat kräftig angezogen.

    Als ich das Gerät gekauft habe, gab es Schnäppchenangebote und zusätzlich noch eine 50€

    Cashback Aktion von Fein obendrauf. So kam der mich damals auf meine rund 180€ inkl.

    Zubehör und Koffer.

    Ja insgesammt sind die Preise da auch gestiegen .

    Und was die Qualität angeht haben auch einige Federn gelassen ,bin mal gespannt was die meinen ,ich hab gestern Abend ja etwas mit Rumgespielt ,Werkzeuge eingesetzt und wieder gelöst ...auch an der Drehzahlverstellung am Gerät hinten etwas gedreht und geschaut ob die Funktioniert ,dabei ist mir aufgefallen das Rad steht zu weit aus den Gehäuse bzw. die Aussparung im Gehäuse ist minimal zu klein

    Die Zacken schleifen dermaßen daran das man sich teilweise den Finger bricht wenn man am Rad drehen will ,geht sehr Harkelig .

    Das sind so Kleinigkeiten die den Gesammteindruck trüben .

  • Hmm, Christian, bin da im Spagat einerseits hast recht, andererseits bist bekanntermaßen

    ein sehr penibler Kunde. Noch penibler als ich, was schon was heißt.

    Aber als Mitleser finde ich es jedesmal gut, wenn man die Geräte so in die Tiefe auf

    den Prüfstand stellt.

    Ich mag Bosch Blau sehr, dennoch würde ich so lange noch die Rückgabemöglichkeit besteht,

    diese auch nutzen und mit dem Fein probieren.

    Ohne Gewähr, dass das dann sorgenfrei wird, aber immerhin ein Versuch wert.

    Bei Fein ist der Support gem. meinen Erfahrungen, hervorragend.


    Die Spannaufsätze und ähnliche Aufsätze von Dremel, ja, stimme dem zu,

    dass sind unzuverlässige Plastikbomber.

    Auch mein Oberfrästisch von Dremel hat mittlerweile den Besitzer gewechselt,

    da mir das dann doch nicht gefiel und m.E. nur eine Frage der Zeit ist,

    wann er kaputt geht.

  • Hatte ich auch erst dran gedacht allerdings hab ich schon die Aufkleber von der Box entfernt weil es mich nervt das der Mist da immer dran klebt und den großen Karton natürlich auch schon zerschnitten :rolleyes: .

    Denn was soll mit der Maschine denn auch sein ist doch ne Bosch Blau Professional ^^ .

    Ganz so Penibel bin ich nun auch nicht von der Kiste war außen das kleine Plastikteil abgebrochen .

    Den hab ich mit einem heißen Draht wieder angeklebt .

    Ist nicht der letzte Kratzer auf der Kiste soll ja die Maschine Schützen mehr nicht ,wobei ich die Makitaboxen besser finde die sind Stabiler .

    Die Maschine kommt übrigends aus Ungarn und wurde 11/2023 Produziert .

    Vom Laufen her ,der Lautstärke merkt man schon einen Gewaltigen Unterschied zu einem ähnlichen Gerät der grünen Serie da liegen Welten dazwischen was Laufruhe...angeht.

    Nur halt hinten das Rad (Drehzahleinstellung) und der Hebel.

    Was das angeht denke ich aber das ich entweder ne neue von denen bekomme oder das Gerät Instand gesetzt wird .

    Hab im Netz schonmal geschaut innerhalb 3-5 Tagen werden da die Aufträge abgearbeitet .

    Das Gerät sogar abgeholt wenn man will .

    Ich glaube das ist heute der Unterschied zwischen Marke aus dem Profibereich und reinem DIY Werkzeug ,die Qualität ist etwas besser und der Servies ist halt ein anderer .


    Ansonsten gab es früher diese Marken ja nur im Fachhandel in Baumärkten fand man sowas gar nicht ,die letzte Zeit überschwemmen ja alle auch die Baumärkte ,da hat man sich Preislich dann auch angepasst ,Maschienen für ein paar Hundert 100€ würden da wohl nicht so gut laufen ,also mussten die auch etwas billiger werden .

    Im Falle des GOP 40-30 kostet das Gerät im Karton keine 150€ und was sind heute noch 150€ .

    Wobei ich dann doch erwarte das dieses von mir angesprochene Reibungslos funktioniert .

    Mir ist auch klar das man weit mehr ausgeben kann die Frage ist halt immer was macht man damit und wie oft .

    Dieses Gerät hatte ich vorher


    https://www.amazon.de/Bosch-Multifun…ps%2C171&sr=8-5

    Hat auch ein paar Zargen ausgeklinkt , über 20 Fenster abgeschliffen und andere Kleinigkeiten erledigt .

    Man hört es jetzt aber dem Motor an das ganze Teil Vibriert und Kreischt :D ,naja hat ja auch bestimmt 7 Jahre gehalten .

    Die Dinger haben halt auch nicht mehr die Qualität wie die Bosch Grün Werkzeuge von meinem Vater mitte der 90er gekauft und alle wurden in Deutschland gebaut.

    Wobei die damals für heutige Verhältnisse bestimmt Teurer waren .

    Was damals Bosch Grün war wird heute Bosch Blau sein und was damals Bosch Blau war das gibts heute nicht mehr .

    Hatte auch erst bei Makita geschaut wegen den Akkus aber die können so Geräte ja gar nicht ,dann blieb nur Bosch und Fein übrig wobei Fein nachdem was ich so geschaut habe knapp 100€ drüber gelegen hat ,also ist es dann Bosch geworden .

    Wobei ich da wahrscheinlich immer ins Klo greife ,bei gut 50% ist meistens was *lol*

  • Sche...e.

    Hoffe du hast das Gerät wenigstens gleich direkt bei Bosch registriert?

    Ungarn passt, habe auch ein Bosch Blau Gerät von dort, glaube meine Stichsäge.

    Whatever, wie man dich kennt, kommt ohnehin ein handverlesenes und poliertes

    Gerät mit einem persönlichen Entschuldigungsschreiben vom Vorstand mit Sternchen

    dran zurück. 😅

  • Es gibt von Fein auch noch das Multitalent, vielleicht auch einen Blick wert. Die Unterschiede zum Multimaster weiß ich allerdings ad hoc nicht.

    Habe es mal vor Jahren gekauft und liegt noch unbenutzt in der Box...

    Mit jedem Tag steigt die Anzahl derer, die mich mal am Abend besuchen können. :P

  • Nein noch nicht kam ja gestern erst an wird aber noch gemacht .

    Und davon kannst du ausgehen :whistling: ,machts gleich anständig dann Nerv ich euch auch nicht. ^^

  • Bin mir was das Stellrädchen bei dem Gerät angeht nicht so sicher, aber bei einigen Boschmodellen ist das Rad federnd gelagert und muss zum Verstellen gedrückt werden. Das soll ein Verstellen durch Vibrationen verhindern.

    Schönen Gruß
    Michael

    Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!

  • Habe neulich gar nicht mal so günstige Scheibenwischer (selbstverständlich Bosch)

    besorgt. Die waren entsprechend in einer langen, nicht gängigen Verpackung inkl. langer Karton.

    Selbst da habe ich die Verpackung rund eine Woche erstmal aufgehoben, bis ich mir sicher wahr,

    dass die Wischer ok sind und nicht Retoure gehen müssen.

    Bei meiner Mini Flex habe ich die L-Boxx erst zum Verkauf freigegeben als ich mir sicher wahr,

    dass genau dieses Gerät bleibt.

    Denke das ist jetzt Lehrgeld bzgl. Verpackungen und Etiketten überhastet zu entsorgen.

  • Ich hab mich jetzt entschlossen das doch zurück zu schicken ,ist ja nur dieser Aufkleber runter wo die Kiste mit Zugeklebt wurde über der Schnalle ,hab ja angegeben das die Verriegelung zicken macht ,irgendwie hab ich kein Bock auf den ganzen Ärger mit hin und her schicken .

    Ersatzlieferung wird da ja noch nicht mal angeboten .

    Ich muss mal gucken was das kleine Gerät das 300 von Fein kostet mit Zubehör kostet die 500der Serie ist schon arg teuer mit Zubehör.


    Alternativ das von Bosch 30-28 ,das hat den Hebel ja nicht sondern eine Schraube von unten ,wenn man es wenig braucht bricht einem ja auch kein Zacken aus der Krone da mal die Schraube raus und rein zu drehen .

    Karton wird sich auch ein anderer finden zum zurück schicken .