Posts by Schütze Benjamin

    Find ich cool, dass du dir den Aufwand gibst und nicht gleich wegwirfst.

    Mit Sicherheit würde man für den Preis auch wieder etwas neues finden,

    aber manchmal muss man sowas einfach durchziehen.

    Selbst wenn es mehr kostet wie der Neupreis. Was muss das muss.

    Schön, dass nicht nur ich so verrückt bin. *lol*

    Gibt´s ne Felco schon für 20€?

    Ne Discounterschere wäre vermutlich gar nicht so alt geworden, sondern zwischendurch mehrfach ersetzt worden. (Wenn es das damals gegeben hätte)

    Die gibt es schon seit Jahrzehnten. Früher nicht so bunt und nur ein einer Abstufung. Zum Reinigen oder Planschleifen recht gut geeignet. Die Standzeit ist idR geringer als bei der Schruppscheibe oder Fächerscheibe. Ist dabei aber nicht ganz so "aggressiv".

    Daher "materialschonend"

    Ich denke das lasse ich so.


    Unikat. ^^

    Da habe ich von dir schon andere Unikate gesehen... :D


    Im Ernst, das sieht doch gemessen am Ausgangsobjekt gut aus und ist top geworden.




    aus einem nachlaß kam ein diana 46 für ganz kleines geld zu mir dafür aber auch das problem das der vorbesitzer entweder bärenkräfte oder diana beim spannhebel etwas verkehrt gemacht hatte.

    Ungewöhnliche Stelle für so einen glatten Bruch. :huh:

    Tippe auf ein "Frankenstein" Gewehr. Bin zwar definitiv kein ausgewiesener Experte, aber umgearbeitete Schäfte, gewechselte Läufe oder selbstgefertigte Spannschienen sind uns doch allen nicht fremd. Es soll sogar selbstgefertigte Abzugbügel in eigenwilliger Optik geben ;)

    Habe bisher in keinem alten Burgokatalog im Netz etwas entsprechendes gesehen.

    Einen Schaft der nach einem Abbruch an der Aussparung gekürzt und umgeschliffen wurde allerdings schon.

    Das gilt ganz vielleicht für den Gelegenheitsnutzer, der seine Maschinen und Werkzeuge im Baumarkt kauft. Der Profi nimmt die Geräte auf Messen und im Fachhandel in Augenschein und testet seine Maschinen auf der Baustelle oder der Werkstatt. In der Regel steht man auch mit den Herstellern im Austausch. Wenn da vermehrt Rückläufer und Beschwerden kommen, wird da auch schon zurückgerudert.

    :D Ich hatte von der Marke mal einen Akkubohrhammer gekauft ,zuhause wollte ich einen Bohrer ins Bohrfutter stecken ,meiste den hätte ich da rein bekommen ,keine Stunde später hatten sie das Ding wieder *lol* .


    Hab dann eine von Bosch mit Kabel gekauft da ging der Bohrer wenigstens gleich ins Bohrfutter ;)

    Das Thema Parkside gab es hier ja schon mehrfach. Da ist definitiv nicht alles schlecht. Bei einigen Sachen ist Preis/Leistung sogar recht gut.

    Die Lötstation gehört garantiert nicht dazu.

    Ich hatte als Kind einen 'Brennpeter'

    Damit habe ich auch einige Sachen 'gelötet'.

    Selbst der war besser als das Lidl Ding.

    Tut euch aber alle selber einen Gefallen und lasst beim Löten die Finger von der Parkside/Lidl Station. Die habe ich mir mal gekauft weil ich dachte für die paar mal wo´s dringend ist und ich nicht die berufliche Weller Station nutzen kann, soll die´s wohl tun...

    Das Teil ist sowas von grotten schlecht. :cursing::thumbdown:

    Von meinem Gebraucht Schnapper habe ich ja bereits mal erzählt.

    Glücklicherweise hatte jemand im Familienkreis kurz nach dem Kauf Geburtstag und suchte etwas um Holzbrettchen und Leder zu "veredeln". Ratet wer ein Geschenk parat hatte... :whistling::saint:

    Dann besorg dir auch gleich nen vernünftigen Fülldraht. Habe mich mit dem Lidldraht eingedeckt und nachdem ich mal erfahren habe das mein MIG/MAG Gerät auch Fülldraht schweißen kann. Wegen eines Ratschlags aus diesem Thread habe ich auch mal anderen getestet und war überrascht was das für ein Unterschied ist.

    Wenn er den Schaft danach Ölen möchte, ist Wachs eine gute Idee ?

    Irgendwie habe ich das Gefühl, das diese Stellen dann ein richtiger Hingucker werden.

    Die gleiche Frage habe ich mir auch gestellt. Allerdings sind die Löcher scheinbar so klein, das der passende Wachston vermutlich dann doch am unauffälligsten sein könnte.


    Edit:

    Tolles Projekt übrigens! :thumbup:

    So ein Gerät mit Polierscheiben fehlt mir noch.

    Wenn du eins kaufen willst, dann achte auf ausreichend Leistung. Ich habe mal auf dem Flohmarkt ein kleineres Gerät gekauft, damit ich meinen Doppelschleifer nicht immer umbauen muss. Das Ding ist schon bei geringem Druck auf die Polierscheibe stehen geblieben. Habe es dann auf dem nächsten Flohmarkt wieder vertickt und mir zum folgenden Geburtstag einen Polierer von Optimium schenken lassen.

    Die Cousine meiner Frau war zu der Zeit noch Vertriebschefin in einem technischen Handel. Trotz massiven Protests meinerseits hat sie inzwischen leider den Job gewechselt... X(;)