Holzgriffschalen für 1911er Colt

  • Suche schon länger nach einer günstigen einfachen (weil entsprechendes Werkzeug fehlt) Variante sich ein paar Holzgriffschalen zu machen.
    Gestern ist mir so ne stink einfache Holzleiste in die Hände gekommen. Sie war zwar 1mm dünner als die Original Schalen, aber das fällt nicht auf.
    Sie sind zwar nicht perfekt geworden, aber allemal besser als der Plastik schei.!


  • Meiner bescheidenen Meinung nach ist das Holz etwas zu hell und hat daher einen zu extremen Kontrast zum schwarz der Waffe. Aber wie gesagt: Nur meine Meinung.


    Und die Hauptsache ist, dass es Dir gefällt.

  • das helle ist nicht schlecht an der schwarzen waffe..
    muß ja nicht immer alles gleich aussehen


    ist das holz denn hart genug gegen dellen ?


    ich selber hätte was hartes genommen wie olive oder andre harthölzer .


    wie olive als griff aussieht hab ich ja schon gezeigt.


    die arbeit ist jedenfalls schön.


    gruß edwin

    INVICTUS

  • Die Teile sind ja recht dünn. Da würde ich mal nach Frühstücksbrettchen gucken, die es in unterschiedlichsten Holzarten gibt und nicht teuer sind.

    LG aus Ostfriesland von der Küste.
    Das Leben an sich ist sehr gefährlich und endet tödlich. Immer.

  • Natürlich ist das Holz nicht sonderlich hart. Aber wenn man überlegt was so ne Leiste kostet. Ist halt ne günstige alternative.

  • this was an olivenholz früstückbrett für ca 20 euro


    gruß edwin


    ja jedes anders aussieht, vor ort aussuchen und nicht nach beispielbildern kauffen


    ausserm gibt es griffrohlinge in allen hölzern auch bei ebay dort kauft man meist das abgebildete.....siehe text


  • Die Teile sind ja recht dünn. Da würde ich mal nach Frühstücksbrettchen gucken, die es in unterschiedlichsten Holzarten gibt und nicht teuer sind.

    Die Leiste hatte 6mm. Die Plastikschale hatte an der dicksten Stelle 7mm. Liegt aber gut in der Hand und das Holz hat sich ohne großes Werkzeug gut bearbeiten lassen. Stichsäge, Feile und Schleifpapier, mehr hatte ich nicht benötigt. Wenn ich mal in den Genuss komme ein paar Maschinen wie Bandsäge und Band/Tellerschleifer zu besitzen werden die sicherlich gegen anderes Holz ausgetauscht. ;)

  • Pah!


    Einfach mal ölen und dann wirkt es gleich ganz anders...

    Hatte es mit Holzfarbe (Kastanie) bearbeitet, mit denen ich auch die Regale Zuhause gemacht habe. Nur hat die Leiste die Farbe fast nicht angenommen. ?( Werd es noch mit Öl versuchen.

  • wie dick ist eigentlich echtholzpakett? wenn mann die genutete unterseite abzieht...


    geh mal zum parkettleger und frag nach resten. da gibts ja alles von apfelholz bis sonstwas.


    gruß edwin

    INVICTUS

  • Hallo,


    ich habe für solche „Probleme“ immer etwas Rohholz unter den Dachsparren zum Trocknen aufbewahrt. Sind euch einheimische Hölzer zu langweilig?


    Brennholzreste eignen sich auch ganz gut zum Verarbeiten. Man muss nicht immer ein Brett aus Ausgangsmaterial haben.


    Gruß Viper1497

  • Vereinfacht die Arbeit aber, wenn man, wie der Threadstarter bereits erwähnt hat, kaum Werkzeug hat.


    We have the Fossils - we win!

  • Hatte es mit Holzfarbe (Kastanie) bearbeitet, mit denen ich auch die Regale Zuhause gemacht habe. Nur hat die Leiste die Farbe fast nicht angenommen.

    Wenn es die Lasur nicht angenommen hat, wird es auch das Öl nicht annehmen.
    Vermutlich ist die Leiste schon lackiert (mit Klarlack) ?

  • Wenn es die Lasur nicht angenommen hat, wird es auch das Öl nicht annehmen.Vermutlich ist die Leiste schon lackiert (mit Klarlack) ?

    Ich habe die gleiche Leiste bei Regalen verwendet. Da hat sie die gleiche Farbe angenommen.