Armbrust als Unterhebelspanner, Cobra R9

  • Ist unter den Bolzenbeschleunigern vielleicht schon bekannt. Falls nicht wollte das mal verlinken, ich finde es interessant. Eine Armbrust die per Unterhebel gespannt wird, mit geringem Kraftaufwand und ohne zusätzliche Spannhilfe.



    https://www.bogensportwelt.de/…1CDQC5EAQYASABEgJDRvD_BwE


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Gruß Patrick

  • Ähnlich wie die Pistolenarmbrüste mit Spannmechanismus. Halt keine richtige (große, starke) AB.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Die Idee dahinter ist schon toll. Diejenigen, die nicht den Platz zum schießen haben, der einer ausgewachsenen Jagdarmbrust gerecht wird, brauchen (und wollen) nicht unbedingt so viel Power.


    Leider besteht das Teil außer dem Schloss nur aus Plaste. Und sieht auch vom Design her mMn. eher "meh!" aus.
    Für mich persöhnlich ist's sowas wie die Baikal mp61 unter den Armbrüsten ;)


    Das Teil mit einem klassischerem Design und mehr Metall/evtl. Holz, und ich würde es mir sofort kaufen.

  • Ist halt quasi eine Pistolenarmbrust, die vorne optisch verlängert und mit Hinterschaft versehen wurde. Die Pistolen-Cobras gab es auch schon in den 80 gern. Nur wurde früher eine Kralle bewegt, die die Sehne gespannt hat und wahrscheinlich war der Abzug schlechter. Hier wird ja die ganze Triggereinheit bewegt. Ob sich das bewährt, muß sich zeigen. Problem aber auch bei dieser AB der durchgehende einteilige Wurfarm.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

    Edited 2 times, last by the_playstation ().

  • Fuer den Dachboden sicher mehr als ausreichend.


    Bei SWS schon länger ausverkauft.

    StGB §328, Absatz 2.3


    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.

  • Ich finde den Vergleich mit der MP-61 gar nicht so verkehrt. Sicher nichts für sportliche Nutzung oder anspruchsvolle Schützen, aber als reines Spaßgerät super.

    Gruß Patrick

  • Yup. Ist halt die optisch modernere und leicht verbesserte Version der 1980ger Pistolen-Cobra. Ist halt kein "AB-Gewehr" sondern eine "AB-Pistole" mit Hinterschaftanbau.


    P.S. Auch für die 1980ger Cobra gab es einen 110 lbs Tuningbogenarm. Ob jetzt exakt 110 lbs weis ich aber nicht mehr.


    Wenn der Preis gering ist, ist Sie sicher ein lustiges Spaß-Gerät. Sie sollte aber vom Preis nur die Hälfte einer Horizon betragen.


    234,- finde ich reichlich überteuert. Eine alte Cobra ('neu) kostet 44,-. Ohne den Hinterschaft mit 130,- noch ok (an der Schmerzgrenze). Warum man für den Plastikhinterschaft 105,- mehr zahlen soll, erschließt sich mir nicht.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Es wäre mal interessant zu erfahren wie schnel ein ungefähr 15g Pfeil aus diesem Gerät wäre.Mit selbst gebauten Pfeilen wäre das ein Wert den man eventuell erreichen könnte.

  • Laut diversen Chronographentests (siehe Joerg Spraves Video) hat die R9 in der 90lbs Variante 21.5Joule während die 130lbs Variante 30.5Joule auf die Waage bringt.
    Mit:
    Ekin=1/2mv^2 bzw.
    v=√{2Ekin/m}


    ergibt sich für die 90lbs Variante und einem 15g pfeil die Geschwindigkeit v1=53.54m/s und mit den kleineren 7.5" Pfeilen (10g) eine Geschwindigkeit von v2= 65.67 m/s


    für die 130lbs Variante Beträgt v1=63.77m/s und v2= 78.1m/s


    Gruß

  • Ja das kann gut sein. Ich habe vergessen zu erwähnen das joerg sprave nur die leichten Pfeile gemessen hat. Natürlich steigt die Verlustleistung in Abhängigkeit des Pfeilgewichtes bei steigendem Zuggewicht. Es kann sein dass die kleinen Pfeile einfach schon zu leicht sind für 110lbs bzw 130lbs und deswegen bei der Messung eine zu niedrige Geschwindigkeit angezeigt wurde und eine einfache Umrechnung der Pfeilgeschwindigkeiten bei gegebenen Pfeilgewicht nicht mehr linear möglich ist.

  • Linear ist ist es eh nicht,ein Bogen bringt nicht mit jedem Pfeilgewicht die selbe Leistung.Es wird immer eine Leistungskurve geben ;)

  • Die 7.5" und 15" Pfeile sind bei der R9 schon nah beieinander was die Leistung betrifft.


    7.5" : 74.14m/s, 11.22g, 30.84J
    15" : 63.61m/s, 15.10g, 30.55J

  • Die Twinbow wurde auch so gespannt

    Tenpoint Stealth FX4 Xtra & Viper S400 Graphite - ZF AIA FR 101-12 - Pfeile .001 AOX 100 Tophat
    Deanbow - ZF AIA FR 101-12 - Pfeile .001 AOX 145 Tophat
    Matrix Bulldog 330 Blk & AXE 340 Blk - ZF Tactzone - Pfeile .0025 Excal Diabolo 100 Tophat & .001 AOX 125 Tophat


    Hoyt Carbon RX-1 Ultra - Visier AXT Carbon Carnivore - Pfeile .002 Carbon Express Maxima 250 90 NIBB Easton
    Hoyt Carbon RX-4 Ultra - Visier REDWRX Exceed - Pfeile .001 Carbon Express Select CX3D 200 90 NIBB Easton

  • Die 7.5" und 15" Pfeile sind bei der R9 schon nah beieinander was die Leistung betrifft.


    7.5" : 74.14m/s, 11.22g, 30.84J
    15" : 63.61m/s, 15.10g, 30.55J

    Die Leistung wird immer eine Kurve ergeben,oftmals haben Kurven eine Linie welche mindestens 2mal überschritten wird.War der eine Pfeil zu leicht und der andere zu schwer könnte das Optimum leicht darüber zwischen diesen Pfeilgewichten liegen. ;)

  • Hallo,


    auch ich habe neben meiner großen auch diese "kleine Armbrust". Ich habe aber jetzt nicht die R9 sondern die RX oder R10.
    Diese gibt es nur als Set zu kaufen. Das macht auch bei diesen Teil Sinn. Die RX hat gleich den 130er Bogen am Start.
    Auf 20 - 30 Meter hat die die gleich Präzession wie meine große, und weiter möchte man mit der auch nicht schießen. Bis 10m muss ich echt aufpassen das man keine Robins baut.
    Für mich ist das eine reines Spaßgerät mit einer sehr guten Präzession an das keine Pistolenarmbrust die ich kenne rankommt. Über die "niedrige Power" freuen sich meine Ziele.


    Gruß DeepDiver

    Diese Signatur kann in deinem Land nicht angezeigt werden

  • Mein Gedächtnis läßt langsam nach.
    Es gab da mal eine gute Pistolenarmbrust. Die wird aber nicht mehr gebaut.
    Zwar nicht die Stärkste und zu teuer (wirklich zu teuer), aber mit ein wenig
    Bastelei, konnte man da noch einiges machen.
    Da gab es, in einem englischsprachigen Forum, einen Bastler, der damit
    auf 30 Yard einen Apfel traf. Das ist, für eine Pistolenarmbrust, beachtlich.
    Wenn mir der Name wieder in den Sinn kommt, sage ich es Dir.
    Evtl kann sich aber noch ein Anderer entsinnen.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.