Weihrauch Service /

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Weihrauch Service /

    Vor einiger Zeit wurde meine HW100 beim FT mit 6,3 Joule gechront und da die Garantie bereits abgelaufen war, habe ich mich direkt an Weihrauch gewandt,das Problem geschildert und die Waffe eingeschickt.
    Seit einer halben Stunde ist sie wieder da und hat laut Messprotokol eine Leistung von 7,255 bis 7,462 Joule. Gemessen mit meinen mitgeschickten Diabolos (H&N FT Trophy in 4,5mm).
    Das nenne ich mal Service!!! :)

    Der Streukreis auf 25m liegt nach 10 Schüssen bei 9,32 x 11,14mm. Da will ich mal nicht meckern... :D

    Kostenpunkt für Überprüfung, Tausch von O-Ringen und Einschießen 54,74 Euro inkl. Versand und Verpackung. Auch da will ich mal nicht meckern... :)

    @RinderRechte, vielleicht erklärt das die Begeisterung für Weihrauch... ;)
    HW 97k, HW 100 KT, FWB 65, Colt M45 CQBP, Beretta Px4 Storm, irgendwas von Pedersoli im Kaliber 45, HK USP COMPACT, Tippmann M4 CQB
  • Das klingt doch super! Gutes Gefühl dass es ohne Probleme Hilfe zum guten Preis gibt wenn ich - mit etwas mehr Erfahrung bald - doch merke, dass etwas nicht so ist wie es sein sollte.
    Bisher bin ich aber wirklich auch SEHR zufrieden. Und bis meine Fähigkeiten mal an die der Büchse rankommen, vergehen eh erstmal ein paar jahre ;) es steckt doch deutlich mehr Technik und Übung dahinter, als von außen jemals zu sehen sein wird.
  • Summerhill wrote:

    Vor einiger Zeit wurde meine HW100 beim FT mit 6,3 Joule gechront und da die Garantie bereits abgelaufen war, habe ich mich direkt an Weihrauch gewandt,das Problem geschildert und die Waffe eingeschickt.
    Seit einer halben Stunde ist sie wieder da und hat laut Messprotokol eine Leistung von 7,255 bis 7,462 Joule. Gemessen mit meinen mitgeschickten Diabolos (H&N FT Trophy in 4,5mm).
    Das nenne ich mal Service!!! :)

    Der Streukreis auf 25m liegt nach 10 Schüssen bei 9,32 x 11,14mm. Da will ich mal nicht meckern... :D

    Kostenpunkt für Überprüfung, Tausch von O-Ringen und Einschießen 54,74 Euro inkl. Versand und Verpackung. Auch da will ich mal nicht meckern... :)

    @RinderRechte, vielleicht erklärt das die Begeisterung für Weihrauch... ;)

    erzähl das deiner Großmutter oder der Parkuhr ! Weihrauch weigert sich permanent die Leistung der Waffen nachträglich einzustellen mit der Begründung es würden genügend Munitionssorten am Markt geben und man müsse auf jeden Fall unter 7.5 Joule bleiben. Prinzipiell haben Weihrauch Waffen nach dem Einschießen eine Leistung von maximal 6.0 - 6.5 Joule.

    Ich hätte meine Waffen auch gerne auf 7.255 - 7.462 mit meiner mitgelieferten Munition ;)

    Wenn das so wäre, dann wäre ich auch von Weihrauch begeistert !!! da müsste ja jeder seine Waffe bei Weihrauch wieder einschicken weil die Dinger alle so schlapp sind wie deine Waffe mit 6.3 Joule. Weihrauch liefert absichtlich die Waffen so schlapp aus und dann kommst du daher und willst Jeden erzählen Weihrauch würde die Waffen nach deiner mitgelieferten Munition einstellen.. hör auf man !!!
  • @PCPAirgunFan, eigentlich wollte ich eine lange Antwort auf deinen, leicht untergriffigen, Beitrag schreiben, aber offen gestanden ist mir meine Zeit dafür zu schade!
    HW 97k, HW 100 KT, FWB 65, Colt M45 CQBP, Beretta Px4 Storm, irgendwas von Pedersoli im Kaliber 45, HK USP COMPACT, Tippmann M4 CQB
  • Hallo,

    möchte dazu kurz anmerken, aus meinen Erfahrungen war der Service von Weihrauch stets sehr gut,
    schnell und zuvorkommend (wie z.B. ein kostenloser zusätzlicher Satz Dichtungen oder eine eigenständige abschließende Anfrage von Weihrauch nach der Qualität des Service und der Zufriedenheit).
    Das ist ein Support den man mittlerweile nur noch selten bekommt und man muss nicht bezahlt sein um so etwas
    als positiv zu empfinden.
    Achso, meine HW45 geht auf ~7,3 J. und eine Anfrage bei Weihrauch nach einer Korrektur auf 7,5 habe ich mir gespart um mich einerseits nicht lächerlich zu machen und ich mich damit arrangieren kann.
    Die Betonung liegt mit Hinblick auf andere Kommentare insbesondere auf 'nicht lächerlich zu machen'.

    Netter Gruß

    The post was edited 2 times, last by Ballistic ().

  • Schon komisch,
    damals waren die HW100 und auch die Federkolbenmodelle recht stark, teilweise knapp 8 Joule.

    Vielleicht gabs da Ärger, und Weihrauch stellt die etwas schlapper ein.

    Hab mich noch nicht so damit befasst, da meine HW100 gefühlt gut und stark genug schießt, aber kann man die nicht selbst bis 7.5j hochdrehen?

    Sollte eigentlich kein Problem sein, Regulator muss man bei einer so kleinen Anpassung bestimmt auch nicht anpassen.
    Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
    When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.

    The post was edited 1 time, last by Sgt_Elias ().

  • @Sgt_Elias, ob man die F-Version der HW 100 hochdrehen kann, weiß ich nicht.
    Ich habe damit im Verein auf 25m Fleck geschossen und hatte nach einer längeren Pause vom Schießsport plötzlich eine konstand bleibende Treffpunktverlagerung nach unten. Da sie sich nicht korrigieren ließ, habe ich sie gechront und dann nahm es seinen Lauf... :)
    HW 97k, HW 100 KT, FWB 65, Colt M45 CQBP, Beretta Px4 Storm, irgendwas von Pedersoli im Kaliber 45, HK USP COMPACT, Tippmann M4 CQB
  • Bei meiner HW85 k war die Leistung auch schwankend und zu niedrig . Ich habe sie in der Garantiezeit eingeschickt und es wurde zu meiner Zufriedenheit behoben . Ich kann nichts negatives über den Services sagen .
    Gruß Dirk
  • Da ich inzwischen sowohl Summerhill als auch Herrn Weihrauch persönlich kenne, sehe ich keinen Grund jemanden als Lügner hinzustellen.
    Bei Weihrauch hat man schon ein Herz für FT - Schützen, der Chef hat sich richtig gefreut, als ich ihn gebeten habe, meine Waffen zu signieren.
    Einstellen kann man „geborene“ 7,5 und 16,3 J HW 100 in der Regel aber nicht so leicht, weil hier ein gesichertes Schlagstück verbaut wird. Hier hilft dann nur der Austausch von Teilen.
    @'PCPAirgunFan, wenn du bei Weihrauch auch so „freundlich“ gefragt hast, ist mir klar, warum da nichts ging.
    Images
    • 6F40167F-34D6-4C4D-BC52-41A0322582E5.jpeg

      461.02 kB, 3,113×1,013, viewed 16 times
    • 98FE6F3D-D123-4C1D-B332-340850619F45.jpeg

      619.98 kB, 3,253×1,267, viewed 16 times
    Field Target im SC :W: ernsdorf
  • @Ballistic Ich sag ja auch nichts über den Service von Weihrauch... Der Service ist Gut ( wenn es nicht um Leistungsanpassung auf 7.5 Joule geht ! ) Dennoch glaube ich nicht, das Weihrauch die Waffe mit mitgelieferter Munition nach wünschen des Kunden eingestellt hat. Zudem ist es einfach Fakt das Weihrauch die Waffen bewusst um ca. 1 Joule weniger einstellt um eben nicht an die Leistungsgrenze zu kommen Geschweige denn zu überschreiten !

    Wer also so große Töne spuckt wie Summerhill, das Weihrauch die Waffen nach Wunsch einstellt und mit erstklassigen Service prahlt in einem öffentlichen Forum... dann weiß nicht was ich davon halten soll !?! Entweder war es ein Einzelfall (Glück) oder totaler Schwachsinn. Weihrauch lässt seit Jahren nicht mit sich reden zwecks Leistungseinstellung der Waffen, sogar Händler beißen auf Granit und dann kommt unser guter Summerhill mit seiner Dose (H&N FT Trophy 4.5 mm) und siehe da, was für ein Wunder, Weihrauch stellt die Knarre mit mitgelieferter Munition auf 7.5 Joule ein. Okay... ihr habt es ja gelesen.. Wer also eine Weihrauch Waffe hat die keine 7.255 bis 7.462 Joule hat mit eurer Munition, dann könnt ihr die Waffe bei Weihrauch einsenden und korrigieren lassen.
    Die Händler müssen sich als erster Anhören wenn sich der Kunde beschwert weil seine Knarre so schlapp ist !!! Teilweise werden die Waffen aus diesen Grund auch wieder zurückgeschickt... Die Händler würden auch gerne zufriedene Kunden haben damit das Geschäft blüht. ;)

    hier sind doch eh immer alle auf dem Trip, wenn eine Waffe gut schießt, ist es egal wie viel Joule die Waffe hat.. Mit 6.3 Joule kann man auch FT schießen und das Weihrauch hier extra 1 Joule mehr einstellt kann ich nicht wirklich glauben.

    Stimmt wohl dann auch nicht so ganz, das ihr Alle mit leistungsschwachen Waffen zufrieden seit, wie ihr immer Alle behauptet ;) seit ihr dann doch nicht ganz so zufrieden wie Ihr immer tut wenn die Waffe weniger hat als 7.5 Joule... z.B. 6.3 J

    Wäre ein gutes Nebeneinkommen für Weihrauch. Waffen alle 1-2 Joule weniger ausliefern und dann für 50 Euro nochmal nachjustieren auf 7.5 Joule.... Geniale Geschäftsidee !!!

    nein im Ernst..

    Ich bin dafür den ganzen Thread zu löschen !!! und hoffe man hört einmal auf den guten alten PCPAirgunFan... sollen jetzt alle Leute die mitlesen bei Weihrauch anfragen, ob Weihrauch nicht die Waffe mit mitgelieferter Munition einstellen kann.. ??? und was ist wenn es dann kein überfreundlicher FT Schütze ist oder der Schütze keinen persönlichen Bekanntheitsgrad hat bei Weihrauch hat.. Der könnte dann enttäuscht sein das genau seine Waffe nicht auf 7.5 Joule eingestellt wird..
    Muss man das in einen öffentlichen Forum äußern ???? Oben stand nichts davon das die Waffe Probleme beim schießen hatte und nicht mehr das macht was sie eigentlich soll.. Da stand nur das die Waffe von 6.3 auf bis 7.25 - 7.46 Joule eingestellt wurde mit mitgelieferter Munition einfach so und das habe ich sehr bezweifelt das das stimmt.. Es wurde nur behauptet das die Waffe gechront wurde mit 6.3 Joule und die Waffe zu Weihrauch geschickt wurde mit Munition zum einstellen auf 7.5 Joule und das war für mich unglaubwürdig.. nichts davon das die Waffe ein Problem hat

    @Oneshot Sehr interessant was du da schreibst. Das würde bedeuten, Weihrauch würde seine Kundschaft mit zweierlei Maß messen. FT Schützen und Bekannte bzw. überfreundliche Käufer werden bevorzugt behandelt und die Waffe wird auf Wunsch eingestellt.. Alle anderen Käufer müssen leider mit Ihren schwachen Waffen leben. Sehr interessant ! Wirklich.. Wenn das so ist .. dann ist Weihrauch im Service für mich die schlechteste Firma überhaupt. Der Kunde ist normalerweise König und jeder hat das gleiche Recht. Ich kann mir nicht vorstellen das eine Anfrage auf die Steigerung der Leistung unfreundlich sein kann, wenn man eine normal Anfrage schreibt und darum bittet die Waffe auf 7.5 Joule einzustellen. Naja .. jeder bezahlt das Gleiche für die Waffe und jeder hat auch normalerweise das Gleiche recht und den gleichen Service verdient egal ob FT Schütze oder persönliche Bekanntschaft oder wenn man es direkt sagt bis um Anschlag im Allerwertesten drin steckt und einen der Schleim aus den Mund und Ohren quillt .. Wenn das bei dem Einen geht und bei dem Anderen nicht, dann ist das für mich mehr als fragwürdig.
    Und noch was ich stelle hier keinen als Lügner hin, nur muss ich nicht alles glauben ! kapiert @Oneshot und wenn man sowas vom Stapel lässt wie du und behauptet weil manche Käufer Bekannt sind und FT schießen haben sie gegenüber anderen Käufer einen Vorteil .. dann frag ich mich wer dich zu heiß gebadet hat. Junge bleib auf dem Teppich !
    Jetzt muss jeder Schütze Herrn Weihrauch persönlich kennenlernen, dann FT schießen und vielleicht noch der oberen Etage die Füsse küssen und dann klappt es auch mit den gewünschten 7.5 Joule mit eingeschickter Munition. Und dabei merkt er nicht mal, dass er Weihrauch mit seiner Aussage mehr schadet als alles Andere. Wer also den Chef nicht persönlich kennt zieht also den kürzeren ! Ihr reitet Weihrauch ganz schön in die Schei**e rein. Der Chef tut mir ja fast schon Leid das er solche Freunde hat !!!

    Es mag sein das ich hier immer etwas direkt bin und vielleicht fühlt sich der Eine oder Andere auch angegriffen. Sorry.. Die Postings hier sind immer so niedlich... schicken wir mal das Gewehr mit einen Döschen Munition zu Weihrauch und bums hat die Waffe 7.5 Joule ( ist schon wieder Märchenstunde ??).. Die Frage ist dann: Warum Weihrauch überhaupt seine Waffen so schwach ausliefert ???? Das soll mir mal einer erklären ??? Warum werden die Waffen nicht gleich mit 7.3 - 7.5 Joule ausgeliefert ??? dann würde es überhaupt kein Theater geben und der ganze Blödsinn wäre hinfällig..

    Ich habe hier gegen keinen was, nur glaube ich nicht alles was hier geschrieben wird !!!
    So die Waffe ist jetzt auf 7.255 - 7.462 mit mit H&N FT Trophy eingestellt. Steck dann mal eine JSB Excat rein. Die sogenannte Wundermunition und schwups könnte die Waffe 7.562 oder noch etwas mehr haben. Dann wäre das ganze Firmenkonzept von Weihrauch im Ars*h, dass die Waffen von Weihrauch keinesfalls über 7.5 Joule haben dürfen.

    Das geht gar nicht den einen Kunden zufriedenstellen und den anderen Kunden abweisen.. egal ob Bekannt, FT Schütze oder mit überfreundlicher Anfrage ( ( was man auch immer da schreibt ) Meine Meinung !!! und dazu steh ich.. Der Thread ist so flüssig wie Wasser nämlich überflüssig ! und streut nur Salz in die offene Wunde.

    Wenn eine Waffe 7 , 7.1, 7.2, 7.3, 7.4, 7.5 Joule hat ist es in der Tat lächerlich Weihrauch damit zu belästigen. Wenn sich die Waffe mit guten Diabolos um die 7 - 7.5 Joule bewegt und mit schlechten Diabolos die nicht ganz so die Power begünstigen bei 6.5 - 7 Joule liegt ist eine Waffe für mich in Ordnung.. Wenn die Waffe zwischen 6.5 - 7.5 Joule hat, alles andere ist bei einer PCP Waffe inakzeptabel. Wenn die maximale Leistung zwischen 6.0 - 6.5 Joule liegt mit Tendenz nach unten ist für mich die Waffe nicht Okay.

    und zum Abschluss.... Ich kann auch mit 6.0 und 6.5 Joule leben. Ich bin nicht gezwungen die Produkte von Weihrauch zu kaufen. Wenn Weihrauch die Waffen auch so bewirbt wie sie ausgeliefert werden dann kann das jeder für sich entscheiden ob er eine Weihrauch Waffe kaufen möchte oder nicht.
    Fakt ist.. die Hersteller verschleiern immer gerne etwas.. bis zu 7.5 Joule.. je nach Munition bis 7.5 Joule... 170 m/s natürlich ohne Munitionsangabe da muss dann auch nicht zwingend 7.5 Joule herauskommen.. Man gibt sich immer gerne als würde man leistungsstarke Waffen verkaufen und am Ende ist es dann leider nicht ganz so..

    Nochmal zum mitschreiben, ich will hier keinen beleidigen, weil mir jeder Einzelne im Prinzip egal ist. Ich mache mich nur Stark damit sich die Hersteller nicht unnötig selbst zensieren. Scheint aber keiner zu kapieren.

    und jetzt nochmal die kurz Version zum Thema Forum + ermittelte Chrony Werte: Hier wird ja immer behauptet das Weihrauch Waffen früher sehr leistungsstark waren. Mit einer angeblichen Leistung von 8 Joule und mehr und deshalb die Waffen von Weihrauch kastriert wurden.. bla bla bla..
    Das die Waffen illegal waren und das Weihrauch jetzt ja keine illegalen Waffen mehr verkaufen möchte und deshalb die Leistung an die derzeit erhältliche Munition angepasst hat.. bla bla bla.. soweit so gut... aber genau genommen müssten dann alle Waffen die damals Verkauft wurden eingezogen und neu eingestellt werden.. Denn da draußen gibt es einige alt Weihrauch Besitzer die eine in Anführungsstrichen jetzt illegale Waffe besitzen. Ihr solltet auch erst vorher überlegen was ihr schreibt.
    Also was ich euch damit sagen will die Kartoffel wird dann doch nicht so heiß gegessen wie sie ist !!! bla bla ENDE

    Mit welcher Leistung Weihrauch seine Waffen ausliefert ist die Sache von Weihrauch. Wahrscheinlich weil die Waffen damals recht stark waren, deshalb sind die heute so schlapp und es kommen ja immer mehr neue Diabolos dazu die auch im nachhinein die Power der Waffe positiv begünstigen die es zum Zeitpunkt der Herstellung und Verkauf der Waffe noch nicht gab... ob es vielleicht tatsächlich mal Probleme gab "Keine Ahnung". Es hängt ja auch nicht nur ein Arbeitsplatz dran.

    Mal einen Tipp... wenn ihr eine Waffe durch den Chrony jagt und stellt fest das Ding hat etwas mehr als 7.5 Joule... dann freut euch und schreibt das nicht in einen öffentlichen Forum. Außerdem regelt sich das meistens nach dem Einschießen ! Auch wenn eine Waffe mehr als 7.5 Joule hat, hat die Waffe in der Öffentlichkeit 7.5 Joule und nicht mehr, der Rest geht keinen was an außer euch selbst... ihr Pappnasen (nicht böse gemeint) gell

    Und dann noch ein Wort zu den ganzen Kasperle die sich jetzt wieder zu Wort melden und behaupten Weihrauch hätte Ihre Waffe auch auf gewünschter Leistung eingestellt. Man oh man ... da wachsen gerade mal drei Sackhaare und eins davon kann zufällig pinkeln..

    In diesen Sinne gut Schuss Leute ;) ich bin raus und hoffe, das nicht nochmal so ein SENF in einen öffentlichen Forum lesen muss...

    Denn das hat nun wirklich nichts mit den Service von Weihrauch zu tun. Das hätte Summerhill auch anders schreiben können um den Service von Weihrauch zu loben.. Ein Lob ist ja was GUTES und Weihrauch freut es bestimmt gelobt zu werden !

    mich geht's nichts an, aber ich würde den Thread löschen...

    ganz eindeutig ich bin gegen die 7.5 Joule, ich bin aber für die Einhaltung der Gesetze ( im Rahmen der Möglichkeiten, bin ich aber dafür alles auszuschöpfen was möglich ist und was das Gesetz erlaubt ) Das Waffengesetz in DE ist für mich wie ein rotes Tuch... braucht kein Mensch so ein Gesetz und dennoch wird es uns aufgezwungen.. Ich habe die Gesetze nicht gemacht, muss aber genauso wie jeder Andere an die Gesetze halten. Ich bin für mehr Freiheit in jeder Richtung ! ob es Waffen, Filme, Spiele oder sonstiges betrifft.
    Für mich persönlich zählt Menschlichkeit, Menschenrechte, soziale Gerechtigkeit, Tierschutz etc.. und die Freiheit eines jeden Einzelnen .. Warum verdammt nochmal muss ich mir alles vorschreiben und verbieten lassen ??? Ich will nicht das wir uns immer weiter zensieren, vielleicht klappt das auch mit mehr Eigenverantwortung und Freiheit doch viel besser als mit immer mehr Einschränkungen. So das war das Wort zum Sonntag !!!
  • PCPAirgunFan wrote:

    Wer also eine Weihrauch Waffe hat die keine 7.255 bis 7.462 Joule hat mit eurer Munition, dann könnt ihr die Waffe bei Weihrauch einsenden und korrigieren lassen.

    ..und das Ergebnis dann hier posten .... :wogaga: , und alle die es auch schon so erlebt haben - bitte melden hier - :whistling:
  • @PCPAirgunFan, ich habe deinen Beitrag, so etwa ab Zeile 10, nur noch überflogen, weil ich deine Art zu schreiben, bzw. zu diskutieren anstrengend finde.

    Im ersten Post schrieb ich, dass ich Weihrauch das Problem geschildert habe und dann die Waffe einschickte. In meinem ersten Post habe ich aber das Problem mit der Waffe nicht so genau beschrieben, wie in meiner Antwort auf den Beitrag von Sgt_Elias - das war MEINE Entscheidung und vielleicht hat das dazu beigetragen, dass bei dir Fragezeichen entstanden sind.
    Andererseits, hättest du nachfragen können. Niemand hat dich gezwungen mit Unterstellungen / Vorwürfen zu reagieren - das war DEINE Entscheidung.

    Ich hingegen hoffe, dass dieser Beitrag nicht gelöscht wird, weil er viel über den Kundendienst von Weihrauch aussagt und ein schönes Beispiel dafür ist, was Service und Kundenfreundlichkeit bedeuten.

    Im Anhang mein Schriftverkehr mit Weihrauch und das Messprotokoll. Möge es den Zweifelnden überzeugen und für inneren Frieden sorgen. Namaste.


    "Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich bin Besitzer einer HW 100 KT (F) und habe diese seit Ende 2014 oder Anfang 2015 - die Garantie ist also bereits abgelaufen. Ich habe damit lange Zeit im Verein auf 25m geschossen und das Zielfernrohr "auf Fleck" eingestellt. Nach einer arbeitsbedingten Pause im Schießsport habe ich mich dem Field Target zugewandt und bei den Trainingsrunden eine konstant bleibende Treffpunktverlagerung nach unten festgestellt. Eine erneute Montage des Zielfernrohrs brachte keine Abhilfe. Bei der Landesmeisterschaft im Field Target in Wernsdorf (bei Berlin) wurde dann bei der Überprüfung der Schußenergie eine Leistung von 6,3 Joule festgestellt. Besteht die Möglichkeit, die Waffe bei Ihnen im Werk überprüfen zu lassen um dem Grund für den Leistungsverlust auf die Spur zu kommen?

    Mit freundlichen Grüßen

    Marcus S."

    Weihrauch bat dann um Zusendung der Waffe.
    Images
    • 20171029_125648.jpg

      442.82 kB, 1,479×1,836, viewed 50 times
    • 20171029_125704.jpg

      330.28 kB, 1,292×1,904, viewed 34 times
    • 20171029_125717.jpg

      387.47 kB, 1,350×1,904, viewed 45 times
    HW 97k, HW 100 KT, FWB 65, Colt M45 CQBP, Beretta Px4 Storm, irgendwas von Pedersoli im Kaliber 45, HK USP COMPACT, Tippmann M4 CQB
  • Sgt_Elias wrote:

    Schon komisch,
    damals waren die HW100 und auch die Federkolbenmodelle recht stark, teilweise knapp 8 Joule.

    Vielleicht gabs da Ärger, und Weihrauch stellt die etwas schlapper ein.
    Das denke ich schon.
    Hier wird ja seit Jahren genug gepostet wie leicht man die Energie mit JSB steigern kann.
    Inzwischen dürften andere Hersteller nachgezogen haben und ebenfalls ihre Diabolos mit untermaßigen Köpfen anbieten. Ich höre da so einiges von FT-Schützen.

    Damit bleibt dem Weihrauch ja kaum was anderes übrig als die Waffen runter zu drehen.
    Mit JSB (und anderen untermaßigen Dias) erreichen die dann immer noch ca. 7,5J .

    Ist aber nur eine Vermutung von mir.

    Gruß Udo
    Gelassenheit siegt.


    Field Target im 1. DFTC 2000 e.V

    The post was edited 1 time, last by Udo1865 ().

  • Ich habe jetzt über Zeile 10 hinaus gelesen und korrigiere meine Aussage

    Summerhill wrote:

    Möge es den Zweifelnden überzeugen und für inneren Frieden sorgen. Namaste.
    Ich lese da keinen Zweifel mehr, sondern Wut. Worüber auch immer sie hier einen Kanal findet...
    HW 97k, HW 100 KT, FWB 65, Colt M45 CQBP, Beretta Px4 Storm, irgendwas von Pedersoli im Kaliber 45, HK USP COMPACT, Tippmann M4 CQB
  • Das ist keine Sache für die Öffentlichkeit ! zu schreiben die Waffe wurde mit eingeschickter Munition eingestellt .. nur darum geht es !!! versteht hier aber keiner

    @ summerhill .. ich würde das ganz einfach nicht in die Öffentlichkeit tragen. Man kann den Service von Weihrauch auch anders Loben. Genauso wie zu erzählen das persönliche Bekanntschaft mit Weihrauch hier von Vorteil ist. Für mich etwas Grenzwertig, das könnte böses Blut geben wenn bei dem einen die Waffe zu seinen Wünschen eingestellt wird und bei dem Anderen nicht.. verstehst du das ???

    "Da draußen gibt es bestimmt einige Schützen die eine etwas schlecht eingestellte Weihrauch Waffe erhalten haben und Weihrauch lehnt es generell ab die Waffen auf gewünschter Leistung zu bringen mit der Begründung, dass es auf dem Markt sehr viele Diabolos gibt die die Leistung unterschiedlich beeinflussen und man müsse die Waffen auf jeden Fall unter 7.5 Joule am Markt bringen. Mittlerweile ist es kein Geheimnis mehr, das die Waffen von Weihrauch mit ca. 6.0 - 6.5 Joule ausgeliefert werden. Jedenfalls werden einige Käufer die auch schon deswegen eine Anfrage bei Weihrauch gemacht haben ziemlich verärgert sein und wenn das Tausende von Leute lesen wird in Zukunft mächtig was los sein bei Weihrauch. Ich kann mir Vorstellen das da einige auch Ihr Gewehrchen oder Pistölchen einschicken wollen um auch eine leistungsstarke Waffe zu haben. Du weißt doch, was der Eine hat will der Andere auch... Ob Weihrauch von deinen Beitrag so begeistert ist wird sich noch rausstellen ... " Beitrag wurde noch nachträglich ergänzt !

    Somit Freu dich und fertig !!!

    The post was edited 1 time, last by PCPAirgunFan ().

  • Ich habe Weihrauch nie gebeten, die Leistung der Waffe auf einen bestimmten Wert einzustellen.
    Ich habe Weihrauch gefragt, ob sie dem Grund für den Leistungsverlust auf die Spur kommen können.

    Das ich um Einsendung der Waffe gebeten wurde ist verständlich - Ferndiagnosen sind schwierig. Das Weihrauch meinem Wunsch nachkam und mir die Chronywerte der mitgelieferten H&N für Chairgun mitteilte, war das Entgegenkommen von Weihrauch und lag in deren Ermessen - und ja, ich freue mich darüber.

    Ich verstehe nach wie vor nicht, was daran für dich so schwer auszuhalten ist. Und bitte, verstehe das nicht als Frage an dich.
    HW 97k, HW 100 KT, FWB 65, Colt M45 CQBP, Beretta Px4 Storm, irgendwas von Pedersoli im Kaliber 45, HK USP COMPACT, Tippmann M4 CQB
  • Hi,
    mal was zu den Werten und den 7,5J. Wenn man ein wenig mehr hat muss man das sicherlich nicht in der Öffentlichkeit eines Forums breittreten, kann ich PCPAirgunFan voll verstehen.
    Es ist einfach nur komisch sich über die 7,5J zu beschweren und auf der anderen Seite wird dann mit Werten um sich geworfen die darüber liegenfür jeden sichtbar, da schießt man sich auf lange sicht nur selber in Knie. Hier in dem Thread nicht der Fall gibt aber einige hier im Forum.

    Hat ja wie schon festgestellt negative Auswirkung auf die Leistung der Waffen einiger Hersteller.

    Bei den max. 7,5J gibt es Tolleranzen auch nach Oben wie bei allen technischen Sachen zB.: die Leistung vom eurem PKW, da wird ein Plus von max.10% der vom Hersteller angegebenen Leistung akzeptiert ohne, dass man da plötzlich ohne Versicherungsschutz rum fährt, da ja in den Papieren was anderes steht sollte es zu einer Überprüfung zB.: durch die Versicherung kommen. Einen immer 100% genauen Wert des vom Herstellern angegebenen Wertes gibt es nicht bei Sachen aus der (Groß)Serienfertigung egal bei was.

    Um auf Nummer sicher zugehen wird halt schwächer eingestellt kann man dem Hersteller auch nicht verübeln. Da Sie sich auch an diese 7,5J Regel halten müssen und dadurch schaden vom Unternehmen abhalten.

    Wem die Tolleranzwerte und noch wichtiger der Diabolo interessiert welches beim Amt für v0 Messungen verwendet wird, lese diesen Beitrag(Messprotokoll).

    Art. Nr. 10, S&W Revolvergewehr

    Falls euer LG eingezogen und überprüft wird, dann mit aller Wahrscheinlichkeit nach diesen Kriterien.