Posts by Parasite

    Ind.Mag = indicated Magnification = Angezeigte bzw. aktuell eingestellte Vergrößerung

    Cal. Mag = calibration Magnification = kalibierte Vergroßerung *

    * bezogen auf das Absehen und die Abstände der Markierungen zueinander bei Vergrößerung "X" trifft auf Gläser mit Absehen inder 2. Bildebene/

    "S" econd "F" ocal "P" lane zu. Bei deinem Glas der Ritter der Fall sollte ggf. in der Anleitung vom Glas stehen.

    Hier eine Erklärung von Chaigun auf deutsch ist zwar Anhand der App erklärt, am PC is nicht viel anderst.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Paar Info Video´s zum Thema Zielfernrohr, MOA/MIL, FFP/SFP & Vorneigung usw. auf Deutsch erklärt. Zwar für GK, aber das schießende Medium ist was die Basics angeht zu vernachlässigen.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Für alle die diese App durch Handywechsel etc. nicht mehr haben, da diese aus dem Playstore gefolgen ist oder die noch nie hatten und haben wollen.

    Es gibt noch 2 möglichkeiten Strelok & Strelok Pro wieder zubekommen kostet allerdings nochmals Geld.

    Wirkliche Alternativen gibt es meiner Meinung nach nicht für Strelok und schon gar nicht für den aufgerufenen Preis dafür.

    Ihr bekommt die App in der: Huawei AppGallery & Samsung Galaxy Store

    Man braucht entweder ein Gerät der Hersteller oder man Ladt sich die jeweilige App* runter und eröffnet ein Konto bei denen. Hast du ein Handy von denen entfällt dies natürlich, da hat man meist Automatisch die App vom jeweilgen Store.

    (* die App´s findet ihr nicht im Google Playstore, müsst ihr über den Browser der Wahl von der Herstellerseite laden)

    Ich habe diese über Huawei bezogen da ich von einen Bekannten mit dem selben Problem wusste, dass man dort mit PayPal zahlen kann. Der "Mehr"Preis in dem Fall egal für mich.

    Kosten: 9,16€ im Samsung Galaxy Store und 9,86€ in der Huawei AppGallery

    Ich kann nur für Huawei sprechen die Strelok App geht auch OHNE das man in der AppGallery dauerhaft angemeldet ist mit seinem Account. Soll wohl Apps geben wo das der Fall ist, die halt nicht laufen ohne.

    Für mich gibt es unter den Federkolbensystemen nix besseres als die Diana 75. Einziger Nachteil ist

    dass die Wartung schwer ist. Aber vom schießen 1000x besser als ne 300S oder die Anschütz....

    Gruß

    Thomas

    Kann ich nur Zustimmen, vom Schussverhalten ist die Diana 75 ungeschlagen gegebüber den anderen beiden. Fühlt sich fast wie ne PCP an. Ich hab alle drei Systeme ne 75 U (niversal) ne 75 K (eiler), ne 380 D-RT und die 300S RT. Der tolle Doppelkolben der 75 hat aber leider einen Hacken man braucht deutlich mehr Kraft um Sie im Vergleich zu den anderen zu Spannen.

    Produkt "Made in Schweiz" bei ner Waffe per se nix schlechtes würde ich sagen.

    Bei dem Preis wird es schwer jemanden zufinden der so eine hat. Die Konkurenz ist günstiger und schießt wahrescheinlich auch nicht schlechter.

    Alternativ: ADC Custom AR9 Super Competition

    Lauflänge mit 10" bei ner 9x19 ist aussreichend länger muss auch nicht ist eh nicht genug Pulver in der Hülse was einen längeren Lauf nötig machen würde das Gegenteil passiert es bremst.

    Muss aber ehrlich sagen vom Handling her hat mir die 13,5" länge von Hera besser gefallen wie die 10"´er, ist aber perönliche vorliebe wie so vieles beim Schießsport.

    Der Hacken an den Dingern, nur mit BKA Bescheid Sportlich zulässig, man darf nix ÄNDERN was nicht schon im Bescheid aufgeführt/vermerkt ist. Ein Frontgriff oder so is Ok, anderer Schaft oder gar MFD ehr nicht? Je nach umfang der Änderung der äußeren Erscheinung ist ein neuer Bescheid fällig bzw. der Alte erlischt.

    Zustand ist gut, Baujahr 1984.

    Zumindest die Laufdichtung wurde mal gewechselt (blau). Kolbenpuffer sieht, soweit von außen erkennbar, gut aus. Ob gewechselt oder nicht, kann ich nicht sagen. Ist weiß, scheint aber nicht mehr der originale zu sein. System hatte ich noch nicht auseinander. Traue ich mich noch nicht. Die

    Weiße Dichtung ist die Erste, später kam blau & grün als farben für die Ersatzdichtungen die man v. Feinwerkbau bekommt.

    Aber wenn die v0 passt und Konstant ist würde ich es so lassen. Kannst dir maximal einen Reperatursatz besorgen und für den Fall der Fälle hast dann was da.

    Die Position des Ladebereichs ist gleich aber wie du schon erwähnt hast nach rechts unten versetzt um das laden mit Zielfernrohr zu erleichtern.

    Ob eine Holzschaftkappe für's normale / Präzisionsschießen wünschenswert ist? Ehr nicht, wieso weil Ich in der glücklichen Lage bin 6 LG's für die Disziplin laufende Scheibe zu besitzen.( Waren mal 7 darunter ist auch eine FWB)

    5 davon mit original Holzschaftkappe, die durch aus für diese Disziplin ihre Berechtigung hat. Sonst aber ehr meiner persönlichen Erfahrung nach nicht so das gelbe vom Ei ist für das übliche Präzisionsschießen was die meisten von uns betreiben.

    Deine Preisrahmen kommt hin für eine mit Lochschaft um die 1500€ easy je nach Zustand. Ob das bis Weihnachten wird eher nicht, wenn man Glück hat gibt es 2-3 FWB Waffen pro Jahr zu kaufen über bekannte Pattformen. Die Dinger sind selten. Warum? Die Disziplin ist nicht besonders verbreitet gewesen deutlich unüblicher als die klassischen 10m Diopter. Wird wohl nicht zuletzt auch an der benötigten Technik für den Stand sowie den extra kosten für die Visierung (ZF) gelegen haben, nochmals etwa 1000DM dazu wenn's reicht. Die Waffen an sich wahren damals sogar etwas günstiger als das gleiche Modell in Top Ausstattung z.B: 'ne 300 Universal.

    Die Waffen gab es damals nur auf Bestellung die lagen nicht beim Händler rum, wenn die groß genug waren hatten die ggf. eine als Demowaffe da. Apropos als Linkshänder gleich nochmals seltener.

    Ist eigentlich ganz einfach die Händler haben Bestand der zum Teil aus der vor Corona/Ukraine stammt, dieser wird versucht so teuer wie möglich zu verkaufen. Denn wenn man nachbestellt ist es bereits teuer im Einkauf und man weiß nicht wann und ob man überhaupt was bekommt. GGG produziert nur NATO-Kaliber, ob die nun Berdan bezündert oder versiegelt sind spielt bei der aktuellen Situation keine wirkliche Rolle, der Verbrauch ist enorm.

    Desweitern sind in der Ukraine seit dem ersten Tag des Angriffs Unmengen an privaten Waffen + Munition (samt Besitzer dieser) meist westliche Fabrikate an der Front, man hat alles genommen was geschossen hat, um erst einmal Widerstand zu leisten. Und wer da ne 308 hatte selbst wenn es ´ne klassische Jagdbüchse von der Schäftung her mit ZF war, wird die auch heute noch nutzen. Es gibt genug Bilder und Videos aus den ersten Wochen im Netz wo man dies schön sehen kann z. T auch noch heute, dass es sich um Zivile privat besessene Sport/Jagdwaffen Modelle handelt.

    Ausgabe aus dem Staats Depot braucht in der Regel auch etwas Zeit.

    Vielleicht gibts nichts günstiges mehr weil alles teurer geworden ist und evtl. keine Ahnung mit was im Osten zur Zeit rumgeknallt wird,aber da ist der Verbrauch wohl extrem.

    https://www.merkur.de/lokales/fuerst…r-91523320.html

    Die im Osten haben unmengen an Waffen in .308 aka. 7,62x51 bekommen, was man heute als "Battle Rifle" bezeichnet (SCAR´S, FAL`S etc. z.T in der Rolle als DMR), MG´s natürlich auch.

    Dann wollen sich alle die Taschen füllen hier in Deutschland.

    Die Norma taugt die war auch mal bei 1€+ inzwischen sind wir wieder bei unter einem Euro. Ne Match Patrone ist es trotzdem nicht keine davon in der 145-150grs Geschoss Klasse egal welcher Hersteller. Matchpatronen da sind wir bei 1,60€ aufwärts. Ne selbstgeladene mit Matchgeschoss 1€ aufwärts.

    Wenn der Mist im Osten hoffentlich irgenwann mal vorbei ist, gibt´s wieder genug davon.

    Nur da ist dann ggf. das Bleiverbot schneller da. Da hat sich der Schießsport eh erledigt, schaut mal die Preise für Bleifreie Jagdmunition an.

    @ sanativ und wenn es noch intressiert

    Kleiner Tipp wenn du auf 15m dein Zero setzt, brauchst du etwa ~21 MOA oder ~6 MRAD (je nach Einheit d. Klicks vom ZF) bei den 0,547ern. Soviel muss nach dem Nullen auf 15m über sein um auf 50m " Fleck" zulanden. Nimmst die 0,51er sind es ~19 MOA od. ~5,5 MRAD, die 0,67er Heavy´s ~23,5MOA od. ~7 MRAD.

    Das sind nur grobe Richtwerte ich kenne weder deine genaue V0 noch deine Höhe des Zielfernrohrs über der Laufachse. Berechnet mit 7,5J und 4,5cm ZF über Laufachse. Mit genauen Daten gibts genauere Werte, sollte aber reichen um Grob zu wissen wo man hin muss.

    Für KK und 300m min. 20 MOA besser 25 (gibt es von CZ f. die 457) oder 30/40 MOA . Hängt auch etwas von der Optik ab die man Verwenden möchte ob die das her gibt um auf 50m das Setup zu Einzuschießen. Würde die 457 LRP der Boyds vorziehen, da ist die 25 Moa Schiene dabei.

    Glas min. 260cm besser um die 300/320 cm Verstellweg sollte die Optik in MOA Klicken sind das 80 bis 110+ MOA.

    Das obengenannte Vortex Venom hat 250cm mit Zerostop 180cm, das Strike Eagle 5-25 hat 310 bzw. 180cm m. Zerostop

    Wenn dir 18Fach max. reichen das neue Strike Eagle 3-18x44 kommt auf 450cm bzw. 189cm m. Zerostop

    Alternativ Arken Optics EP4 (Venom Preisklasse) oder EP5 (Strike Eagle) der Vorteil der Zerostop beeinflusst den restlichen Verstellweg der Optik nicht.

    Wenn das Budget für Glas nicht so groß ist.

    Falcon Optics Endura 3,5-25 ist auch eine Option. Ich habe ein S18i 3-18x50 rum liegen was ich Mal auf dem LG hatte. Für den Preis nicht schlecht.

    Wie der Titiel schon sagt ist die Ballistik App "Strelok" sei es nun die Plus oder Pro Version im App/Play Store entfernt worden. Die Gerüchte darum haben sich nun beträtigt.

    Da der Entwickler aus Russland ist dies wohl auf das letzte Sanktionspaket der USA gegen Russland zurück zuführen.

    Gut das ich mir ungeplant ein neues Smartphone anschaffen musste und nun die App für welche ich Geld gezahlt hab nicht mehr verfügbar ist :cursing: :!:

    Mein Tipp an euch: Holt euch keine neuen Geräte wenn nicht unbedingt nötig, die App wird es wohl so schnell nicht mehr geben.

    Ja die 30/34er Höhe anstellle der 38er Bauhöhe hätte auch gereicht, wollte aber 38 wegen der NV Brücke. Hatte vorher eine mit 31er Bauhöhe eines anderen Herstellers drauf ohne Probleme bezüglich Abstand zum Lauf.

    Die hat einen 24" Lauf, wobei 20" mit dem Klappschaft wäre auch nice gewesen. Ist eine TAC ohne A1 (Tac A1 nur ne CTR im Chassis) mit der schweren Laufkontur (Varmint, 22er Mündung) und phosphatiertem Finish, gibt es nicht mehr neu ist 2020 oder 2021 aus dem Porfolio geflogen. Somit war die Gebraucht und ich hab genommen was ich bekommen konnte, im Prinzip war mir die Lauflänge da egal.

    Um das ZF ist das hier gewickelt, soll vor Kratzern schützen.

    https://www.amazon.de/tarnband-selbs…d+selbstklebend

    So Setup in finaler Konfiguration oder auch nicht ggf. bekommt die noch ´ne Cerakote Beschichtung mal sehen.

    Nun mit der Spuhr SP4902 und dem Steiner M7Xi 4-28x56 MSR-2.

    Da gestern so schönes Wetter war…. nicht wirklich um die 7°C und ordentlich Wind mit gelegentlich mal Regen dazu, trotzdem mal schießen damit gewesen.

    Die Tuner Einstellungen für die Remington Premier Match 168grs finalisiert. Bin ich letztes Jahr nicht fertig mit geworden hat mir nur 3 Zahlen notiert. Das ist bei rausgekommen, soll mal einer sagen das es nicht funktioniert mit dem Tuner und Fabrikmunition. Ja ich weiß 3 Schussgruppen sind angeblich nicht aussagekräftig, für die Zwecke aber schon, man sieht deutlich den Trend. Außerdem hab ich nicht viele Patronen davon leider. ;(

    Delta Optical hat in der Styker HD Serie auf der IWA 23 ebenfalls ein 1-10 mit Parallaxenausgleich vorgestellt zusammen mit einem 3,5-21. Sollen um 2K € kosten. Das 1-10 ist aber noch Vorserie sprich noch nicht Final, Release ggf. im laufe des Jahres.

    Muss aber noch ein wenig darauf sparen - hatte in den letzten Tagen heftig investiert in ein Vortex Strike Eagle 🥴

    Hab noch ein 5-25x56 MRAD rumliegen was ich nicht brauche 8o .

    Die .300 WinMag hab ich aus zwei Gründen gewählt.

    Ich hab schon ne R93 mit 300er Matchlauf am Start und damit die komplette Wiederladerausrüstung und ich kann dieses Kaliber mit rund 5200 J auf jedem 100 und 300m Stand schiessen. Zudem geht damit auch günstiges Training bis 1000m.

    Bei der .375 SWISS P bin ich mir noch nicht sicher, da es Stand heute niemanden gibt, der Hülsen oder Geschosse liefern kann.

    Das Schöne an der X3 ist ja die grosse Kaliberauswahl …

    Wenn eine 300 Win Mag + Ladezubehör schon da ist ergibt es Sinn.

    Ich glaub bei der 375 Swiss P ist ehr der Behördenmarkt als Abnehmer das Ziel.

    Deswegen hab ich für die Voere X3 auch gleich Wechselläufe in .308Win, .300WinMag, .375 SWISS P und .408 CT eingeplant.

    Die 300 WinMag würd ich weg lassen oder gegen 300 Norma oder 338 Lapua ersetzen. 338 Norma haben Sie leider nicht im Angebot wie ich sehe die ist halt für die 300grs Pillen in 338 optimiert wo die Lapua nicht so will. Die neuen PRC´s von Honardy gibt es leider auch noch nicht.

    Mit der 300 Norma hast du schon eine 2000m Treffer taugliche Patrone.

    Die 2 CT Patronen reizen schon wobei die 375CT etwas Potenter sein soll, zwecks weiter Schießen als die 408CT.

    Der Preis für die Wiedergeladene wird wohl höher ausfallen die Hülse wird nicht lange halten, wie von einen Standart Ding ala .308 Win etc..


    BTW:

    Ich hab nur ne 308 Win, da ich zu 99,9% nur auf 300m schieße bringt mir so was feines wie ne 6,5 Creeedmoor nichts. Außer vielleicht etwas weiniger Rückstoß.