Diabolo Durchschlagstest auf 50m mit 7,5 Joule

  • Hallo zusammen,


    es steht von mir noch ein altes Versprechen auf der "to do list", das ich hiermit einlösen möchte.
    Es geht um einen Durchschlagstest auf 50m mit einer HW 100 7,5 Joule auf ein Fichtenholzbrett mit 12mm Stärke. Sicherlich ist dieses Material kein Hartholz, aber von Balsaholz immer noch sehr weit entfernt.
    Das Ziel als soches war fest fixiert. Die beschossene Zielscheibe hat eine Rasterung von 5mm, für die ZF-Justierung überprüfen zu könnnen.


    Gefilmt wurde mit 2 Casio Exlim Kameras synchron. Als Munition diente JSB Exact Heavy .177 / 0,67g. Die gemessene V0 betrug 158 m/s +-0,5 m/s.


    Geschossen wurde aufgelegt auf Sandsack. Zoomfaktor = 10-fach bis 50-fach / teilwiese darüber mit zusätzlichem Kamerazoom. ZF ist ein Big Nikko Diamond.
    Tageszeit: 19:30h und deshalb schon ein wenig dämmrig....tschuldigung!


    Aber seht selber.....


    https://www.youtube.com/watch?…_detailpage&v=1GG_qCSNnUA


    L.G. Volker

    Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.

  • @ Brutus,
    entsorge fachgerecht Deine Domi und kauf Dir was gutes... ;^)

  • Fotos von der HW 100 + Ladegeräusch werden baldigst nachgeliefert.


    Dazu gibts die Entfernungsmessung, das Ziel in der Totalen und ein JSB Heavy, das steckengeblieben ist popele ich vor der Kamera auch noch raus. Das ist für alle Ungläubigen.


    Tx.

    Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.

  • Also Technixx,


    Das du da ne HW 100 hast und das Big Nikko glaub ich dir. Hab selbst ne HW 100 gehabt und kenn das ladegeräusch.
    Allerdings hast du nicht mit 7,5j auf das Brett in 50 Metern geschossen sondern mit 8,4J Mündungsenergie. Solltest du evtl mal nachrechnen. Denn die Heavys haben 0,67gramm und bei 158m/s V0 kommen bei mir 8,4J raus. Wenn du die V0 um gut 10m runter drehst bist du auch auf den 7,5j.
    Das macht dann bei den 50m Distanz bei deinen Einstellungen eine Aufschlagsenergie von 5,3J und wenn die HW100 auf 7,5J V0 gedreht ist kommen nur noch 4,6J vorne an. Das macht jenachdem noch nen gewaltigen unterschied.


    Brutus1203:


    Wenn du nichts vernünftiges zu sagen hast lass es doch einfach bleiben uns Spam hier nicht nen normalen Thread zu.


    Mfg Torsten

  • Sorry aber das sieht mir eher nach KK aus oder eben weit über 7,5 J. So sehen als die Holzrahmen aus wenn anfänger auf 50m KK geschossen haben. Und mehr den Rahmen als die Scheibe getroffen haben.


    Sorry, aber


    1. Es ist und bleibt eine HW 100 Carbine mit einem :F: drauf und, man wird es nicht glauben, sie ist vom Beschussamt mit 7,46 Joule ( H&N Baracuda ) amtlich bestätigt worden. Dass es ausgerechnet mit den JSB Heavies dann flotter auf 158m/s geht, interessiert nicht mehr.


    2. Der rote Innenspiegel hat einen Durchmesser von 2cm, der weiße mittlere Spiegel 4cm Drchmesser. Letzteres ist die Hitzone beim FT für die 16J Kategorie auf 50m! Für eine :F: Waffe ist das eine andere Dimension.


    3.Drei der 6 Schüsse ( der erste Schuss war auf unteren Rand rot anviesiert als Cold Bore Shot, denn es gab kein Anschießen ) waren absolut Punkt genau! Es wurde über das Kameradisplay anvisiert. Was das mit Anfängertum zu tun haben soll, erschließt sich mir leider nicht so ganz. Bitte hilf mir mal auf die Sprünge!


    4.Der Rest im 4cm-Kreis hat Ursachen anderer Art: Denk mal ein wenig über außenballistische Ursachen und Möglichkeiten nach - vielleicht fällt dir was ein/auf. Kleiner Tipp: Die Murmeln waren "out of the box".


    Und last but not least: Es geht nicht um eine Streukreisermittlung, sondern um einen Beschusstest als Gegenbeweis für Behauptungen eines Nörglers und Trolls :( aus einem anderen Thread, dessen Antwort ich seit langem noch schuldig war.


    Wie Du siehst, ich schreibe nicht mal so `rum, sondern es wird geliefert!!!


    Tx.

    Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.


  • Das macht dann bei den 50m Distanz bei deinen Einstellungen eine Aufschlagsenergie von 5,3J und wenn die HW100 auf 7,5J V0 gedreht ist kommen nur noch 4,6J vorne an. Das macht jenachdem noch nen gewaltigen unterschied.


    Wo soll der Unterschied von 0,7J "gewaltig" sein?

  • Wo soll der Unterschied von 0,7J "gewaltig" sein?


    Nun, um es ganz genau werden zu lassen, hat die Munition einen BC von 0,031. Nach 50m kommen noch ca. 5,7 J im Ziel an, bei einer Ausgangsenergie von 158m/s= 8,38 J. Rechnet man auf 149,5m/s=7,5J herunter, so sind es im Ziel immerhin noch ca. 5,1J.


    Airmaster: Die Grundrechnung ist schon richtig! Vielleicht hast Du den BC etwas niedriger angenommen?


    marc: Ich finde auch, dass 0,6J den Bock nicht fett machen. In diesem Falle wird allerdings der Unterschied bereits in die Energiegrenze hineinfallen, wo die Murmel bereits stecken bleibt und nicht mehr ganz durchgeht. Du weißt ja: Damals ging`s unter Anderem gerade darum. Vielleicht ist es ja das, was Torsten damit meint!


    L. G. Volker

    Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.

  • Volker, dahingehend wäre es interessant was bei 5 Schuss mit 5,xJ herauskommen und was bei 5 Schuss mit 4,xJ herauskommen.


    Ich denke der Unterschied ist marginal.


    Hast du den BC auf 50m eigentlich mal nachgerechnet?

  • Hast du den BC auf 50m eigentlich mal nachgerechnet?


    Ja, habe ich....und da gibt es ziemliche Unterschiede. Ich habe so an die 200 Diabolos durch 2 Chronys V1 (V0 kann man mit dem Chrony nicht mesen) + V50 gejagt und die Messungen waren höchst interessant.


    Es zeigte sich, dass die schwereren JSB Heavy ( alles was über 0,67g d. h. 0,675 bis 0,678 ) einen deutlich schlechteren BC als 0,031 aufweisen.


    Unterhalb von 0,67g ( ab 0,668 und weniger ) ist der BC nicht signifikant schlechter als im "Normalbereich". Die besten Dias besitzen einen BC von 0,032 bei einem Gewicht von 0,671g.


    Aus diesem Grunde wiege ich nunmehr die Diabolos wieder ab und kontrolliere auch die Unwuchten. Die beiden Tiefschüsse gehen mit einiger Wahrscheinlichkeit auf zwei solche Kandidaten zurück.


    Auffällig sind besonders die zu schweren Dias aus meiner Charge. Diese fangen allesamt das Eiern an. Bei zusätzlichem Seitenwind wird das Ganze dann zum Glücksspiel, wenn man es präzise haben will.


    Ich nehme daher an, dass das zu viel an Masse an der falschen Stelle sich befindet.


    L.G. Volker


    P. S. Das mit 5,xJ und 4,xJ kann ich erst durchführen, wenn ich von Adam mein LG 110 FT mit außen verstellbarer V0 habe. Bald ist es aber soweit!

    Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.

    Edited once, last by Technixx ().

  • Hi Volker,



    schönes Video und absolut authentisch! Die Krümelkackerrei mit den 7,5 J habe ich quasi schon erwartet als ich die ersten Zeile las/die ersten sekunden schaute.


    Für die, die es nicht glauben wollen - aber ja, man kann de Mündungsenergie "erhöhen", nein eigentlich nur "besser nutzen" indem man die richtigen Diabolos reinsteckt.
    Wenn die Waffe unangetastet >7,5 J hat, dann ist das nicht Volkers Schuld, denn auch meine Anschütz 8002 musste runter gechront werden, da sie mit den Express >8 J erreichte.
    Das ist nur dann blöd wenn einer beim FT-Wettkampf nachmisst und -rechnet.


    Grüße
    christoph

    "Mein Bär der hat acht Ecken, er ist ein Oktobär!" [Q]

  • Also bei aller liebe das sollen 7,5J sein aus eine HW 100 sorry das ladegeräusch hört sich eher nach KK an und auch das durchschlagen der Holzplatte sieht mir nach mehr als 7,5J aus. Habe selber schon mit einer Domi in 4,5 und 7,5J nicht mal ein 0,5 cm starkes Holzbrett durchlöchern können und das auf 5m gab grade mal eine Delle und das Dia kam mit Karracho zum zurück. Sorry aber das sieht mir eher nach KK aus oder eben weit über 7,5 J. So sehen als die Holzrahmen aus wenn anfänger auf 50m KK geschossen haben. Und mehr den Rahmen als die Scheibe getroffen haben.
    Gruss
    Andreas

    Hi,


    Aber jetzt mal im ernst hast du schonmal mit einer Kk geschossen? Das ist mal absolut anderes, allein der Rückstoß müsste sichtlich stark sein! Und fuer eine kk ist ein Holzbrett wie Butter fuer ein Messer! Die hw 100 ist halt schon recht kräftig und nutz auch das gesetzliche Limit der Energie (als Freie-Waffe) aus, im Gegensatz zu anderen Herstellern!
    Soll nicht besserwisserisch rüber kommen aber das ist definitiv kein kk Gewehr !
    Lg

  • brutus 1203
    Man hört deutlich Abschuss und Einschlag des Geschösses, das ist einwandfrei ein LG, beim KK ist Abschuss und Einschlag eins, zumindest auf 50m. Du kennst anscheinend kein Kk . :-D

    Everybodys darling is erverybodys Depp!

  • Man hört deutlich Abschuss und Einschlag des Geschösses

    Recht so! Die Flugzeit beiträgt auf 50m 0,37 sec. Mit der entsprechenden App auf´m Smartphone kann man das im Video sogar überprüfen. Deshalb gibt es im Scopeview keine Slowmo.


    Ts.Ts.Ts. ... was man beim Video so alles bedenken muss.


    Für Ballistikfreaks :


    Wer es lieber im Strelok oder Chairgun einmal alle Daten rechnen will: 158m/s eingeben, BC 0,031 und Pellet 0,67g Cal. 4,5mm
    Wetter:23°C bei Wind 3m/sec aus 008°, Luftdruck 1018 hPa, Alt.230m., Luftfeuchte: egal ( Braucht man nur bei GK auf Long Range )
    Zero=25m , Scope: Klick 0,125Moa, Scope-Height 5,25mm,
    @50m= 141 Klicks Vert. = 3 Klicks Hor.


    Das sind die Daten, die ich u. a. von der Wetter-App direkt in den Strelok Kalkulator eingegeben habe und ohne Anschießen direkt nutzte. Beim ersten Schuss habe ich der Sache nicht ganz getraut und eine Überkompensation ( den Wind hatte ich etwas stärker vermutet ) befürchtet. Deshalb wurde auf den roten Rand des Innenkreises unten angehalten. Die Daten waren aber genauer als mein Gefühl!


    Volker

    Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.

  • Eine frage,
    hast du das Scopemount selber gebaut oder schon fertig gekauft?
    Wenn du es selber gebastelt hast könntest du ein bild davon reinstellen ?
    Ich habe mir grade auch selber eins gebaut nur das ist für mein Handy und nicht wirklich kompatibel mit einer Digicam, jetzt suche ich noch nach einer netten Lösung für eine kleine Kamera und da muss ich ehrlich sagen das ich ratlos bin.


    Apropo, falls es jemanden interessiert hier ein kleines Bild zur Veranschaulichung meines Mounts


    Edited once, last by Nuppel ().

  • Ich glaube nicht das ein 7,5 Joule :F: Luftgewehr auf 50 Meter eine 12mm Fichtenholzplatte durchschlagen kann :huh: .

  • Ich glaube nicht das ein 7,5 Joule :F: Luftgewehr auf 50 Meter eine 12mm Fichtenholzplatte durchschlagen kann :huh: .


    Mit über 5 J im Ziel - why not? :|


    Grüße
    christoph

    "Mein Bär der hat acht Ecken, er ist ein Oktobär!" [Q]


  • Mit über 5 J im Ziel - why not? :|


    Grüße
    christoph


    Hallo christoph,


    es sieht wohl so aus, als müsste ich demnächst noch ein zweites Video nachlegen - "the making of" - oder so. Nur weiß ich nicht ganz genau, wo damit begonnen werden soll. Reicht es aus, wenn man filmt, wie die Holzplatte aus einer Fichtenholzbohle herausgesägt wird, oder muss ich ganz authentisch eine Fichte im Wald noch vorher schlagen und im Video weiterverarbeiten, bis sie zuguterletzt auf einer sichtbar vermessenen Strecke beschossen wird? Natürlich lässt man einen Radiosender am Schießstand und am Ziel mitlaufen, damit auch keine Zweifel eines zeitlichen Fakes entstehen können. Nur....irgend ein Honk Bedenkenträger wird sich dennoch finden, der das dann auch noch anzweifelt.




    Volker

    Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.

  • Ja das es sowas zu kaufen gibt ist mir bewusst gewesen nur ich muss ehrlich sagen das ich zu geizig bin mir sowas zu kaufen und für ein Stück Metall auch wenn deine Lösung noch eine von den günstigeren ist 40€ auszugeben :-D


    Aber danke für die Antworten :-P