Spezialwerkzeuge Haenel 310/49a

There are 62 replies in this Thread which has previously been viewed 10,100 times. The latest Post (September 1, 2022 at 6:40 PM) was by verodog.

  • Moin moin,

    zum Zerlegen des Haenel Repetierers empfiehlt es sich ja (laut Internet),
    mit zwei Spezialwerkzeugen zu arbeiten.

    Werkzeug 1: um das Stoßröhrchen herauszuschrauben
    Werkzeug 2: um den Kolben nachher wieder in das System zu schieben und mit dem Querstift zu sichern.

    Ich wollte mir diese Werkzeuge selber anfertigen, bevor ich ans Eingemachte gehe.
    Hat jemand diese Werkzeuge und könnte mal kurz die wichtigsten Maße abnehmen? :n1:

    Werkzeug 1: Aussendurchmesser, Bohrungsdurchmesser, Bohrungstiefe, Klinkenbreite- und Höhe
    Werkzeug 2: Aussendurchmesser, Nutbreite, Nutlänge

    Danke und Gruß von der Ostsee,

    Tom :n12:

    "Es mangelt an Harmonie, Zusammenhalt und Größe. Das wird euer Untergang sein!"
    Seven-of-Nine, Borg

  • Wie es der Zufall will habe ich gestern genau die beiden gesuchten Werkzeuge von WaffencenterGotha in der Post gehabt :whistling:
    Hab sie gleich gestern auch ausprobiert. Funktionieren super und der Federeinbau ist ein klacks damit.

    Falls nicht jemand schneller sein sollte kann ich die Maße bis heute Abend liefern !

  • Hey das ist ja klasse, Vielen Dank !
    Da habe ich ja mal Glück :new11:

    Ich vereinfache das mal für Dich, wenn Du
    Dir netterweise schon die Mühe machst:

    Werkzeug 1 (Röhrchenlöser):

    Maß A: Aussendurchmesser
    Maß B: Bohrungsdurchmesser
    Maß C: Bohrungstiefe
    Maß D: Klinkenbreite
    Maß E: Klinkenhöhe

    Werkzeug 2 (Kolbenschieber):

    Maß F: Aussendurchmesser
    Maß G: Nutbreite
    Maß H: Nutlänge

    Gruß, Thomas :n12:

    "Es mangelt an Harmonie, Zusammenhalt und Größe. Das wird euer Untergang sein!"
    Seven-of-Nine, Borg

  • Es gab hier mal eine super Anleitung für alle Werkzeuge... Aber die wurde gelöscht, man soll das lieber kaufen ;)

    Wenn das rechtlich ok ist, kann man ja nen neuen Bericht hier erstellen mit Fotos.

    Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
    When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.

  • Hi Thomas,

    Wenn's hilft, schicke ich Dir leihweise die zwei Werkzeuge.
    Kannst sie benutzen, vermessen, nachbauen, was immer Du willst.

    Ich brauche sie momentan nicht. Habe alles so weit fertig und keinen
    Nachschub zum Richten in Aussicht. ;^)

    liebe Grüsse ... Patrick

  • Wow, das ist auch ein tolles Angebot...

    Oder ich schicke Dir "was zum richten" :roll::roll:

    Ich warte mal ab, was so an Maßen kommt, dann werde ich mich ggf.

    nochmal melden.

    Danke ! :new11:

    "Es mangelt an Harmonie, Zusammenhalt und Größe. Das wird euer Untergang sein!"
    Seven-of-Nine, Borg

  • Ich würde an deiner Stelle das Angebot von verodog annehmen. Besser geht es nicht als beim Nachbau das original daneben zu haben. Ich kann dir die Maße aber auch gerne per pn geben wenn das öffentlich nicht so gut sein sollte.

    Gesendet von meinem GT-I9305 mit Tapatalk 2

  • Ich denke mal, mit den benötigten Maßen würde ich klarkommen.
    Dann braucht man nichts teuer hin- und herschicken.

    Danke und Gruß,

    Thomas

    "Es mangelt an Harmonie, Zusammenhalt und Größe. Das wird euer Untergang sein!"
    Seven-of-Nine, Borg

  • Also, ich kann mit den Maßen in Kürze auch behilflich sein. Aber ich möchte Euch darauf aufmerksam machen, dass es für den Kolbendrücker zwei Aussendurchmesser Maße gibt! Das Haenel 49 und das 49a(anfänglich) haben eine dünnere Systemhülse! Für das Anschütz 275 kann man den Kolbendrücker gar nicht verwenden, da gibt es etwas viel Einfacheres.

    Knickst Du noch, oder repetierst Du schon? (© Nosferatu2008)

  • A = 20mm
    B = 15,60mm
    C = Durchgehend (Rohrlänge = 77,5mm)
    D = Konisch von 3mm auf 2mm
    E = 2,5mm

    F = 25mm oder 24mm je nach Modell
    G = 21mm
    H = 71mm
    I = Zinkenbreite 11mm

    Knickst Du noch, oder repetierst Du schon? (© Nosferatu2008)

    Edited 2 times, last by Rifleman (May 14, 2014 at 8:56 PM).

  • Super, vielen Dank :new11::new11::troest::troest:

    In meinem Fall wäre es für zwei 310er, das 49a tut noch wie es soll :n1:

    Dann kanns ja losgehen... :n12:

    Gruß, Thomas

    "Es mangelt an Harmonie, Zusammenhalt und Größe. Das wird euer Untergang sein!"
    Seven-of-Nine, Borg

  • Hallo,
    mein Name ist Philipp und ich stehe vor einer neuen Herrausforderung, der Restauration des Haenel 49 a Sport.
    Habe mir günstig eins zugelegt,was aber ziemlich rampuniert ist.
    Meine Hauptfrage ist,weiss jemand wo ich die 2 Spezialwerkzeuge herbekomme,habe leider aktuell im Internet keinen Anbieter gefunden.

    Wäre super wenn Ihr mir helfen könntet,will es nicht verhunzen.

    VG Philipp

  • Moin Philipp,

    frag doch bitte mal in der Haenel Gemeinschaft.
    Haenel - Gemeinschaft

    Da sitzen die Experten.
    Mein Werkzeug habe ich aus einem Alurohr und einem VW Radmutternschlüssel selbst hergestellt.

    LG
    Thorsten

  • Die Sonderwerkzeuge werden auf efun wohl angeboten. Sehr gunstig sind die aber nicht.

    Wenn du vor hast mehrmals an diesen Gewehren zu arbeiten, kannst du mal überlegen, oder die Bilder genau ansehen und selber fertigen.
    Es kostet etwas Zeit und Mühe, mit Stahlrohr, Flex und Feile ist aber schon Brauchbares machbar.
    Allerdings erfahrungsgemäß: unbedingt notwendig sind die Werkzeuge nicht.
    Wenn die Arbeit einmalig ist, lohnt es sich kaum die Werkzeuge zu fertigen oder anzukaufen. Ohne ist machbar.

  • Wie ich im oben erwähnten Beitrag 57 schrieb, tut es auch ein u-förmig gebogener Flachmaterialstreifen.

    Ganz ohne Werkzeug würde ich die De- und Montage nicht empfehlen.

    Gruß, Micha.

  • moin,
    vielen dank erstmal für eure Hilfe,
    würde die Restauration von alten Gewehren schon gerne als Hobby betreiben,speziell das 49a und 301.
    Hatte als Jugendlicher mal die unschöne Erfahrungen die Spannung der Feder zu unterschätzen,da kam mir das ding entgegen,sehr uncool.

    Nur das ich es richtig verstanden habe,Spezialwerkzeug "Zweizack" wird ins system geführt und an den aussparungen vorbeigeführt bis ich die feder spannen kann,den bolzen entfernen kann und langsam die spannung wieder nehmen damit ich die feder mit kolben entnehmen kann,richtig?

    da ist ein Schlitz,muss man den vorher drehen ? siehe foto

    Ihr als Profis werdet bestimmt die augen verdrehen über meine Fragen ;) aber aller anfang ist schwer

  • Das U-förmig gebogene Flacheisen muss seitlich am Kolben vorbei gehen, das hast Du richtig erkannt. Wenn Du Dein Werkzeug bastelst, mache die Schenkel des Us etwa 30mm länger als hier beim 49a nötig, so passt es auch später beim 310 wegen der Rastnase am Kolben. Bastelst Du es aus einem Rohr, spielt das nicht so die Rolle. Der Schlitz dient nur der Ausrichtung, da kannst Du den Kolben axial drehen. Beim Austreiben des Kolbenlagerstifts brauchst Du nicht groß gegenzuhalten, die Kolbenfeder befindet sich in der Kolbeneinheit. Da kann Dir hier im Vergleich zum Knicker nichts rumfliegen.

    Gruß, Micha.

  • hi micha,
    danke dir,alurohr ist bestellt und kann hoffentlich bald ausm baumarkt abgeholt werden ;)
    Nur den zweiten Schlüssel ( Radschlüssel ) habe ich noch nicht im net gefunden,nur die langen ausführungen,gibts da ein Spezialbegriff für ?

    VG Philipp