Chancen für den kleinen Waffenschein

  • Hallo,


    ich bin neue hier. Und da mich alle möglichen Themen hier interessieren, habe ich mich registgrieren lassen. Denn über den Kleinen Waffenschein selbst habe ich noch kein Thema, keine Frage gefunden. Vielleicht stelle ich mich auch nur ungeschickt an.
    Ich habe die Röhm RG 70 Ladystar vernickelt mit Holzgriff im Auge, weil ich sie schön finde, sie nicht so groß und auch nicht allzu schwer ist, so dass ich sie beispielsweise ( aber nur zum Beispiel!) zum Einkaufen mitnehmen kann. Aber dazu brauche ich den kleinen Waffenschein. Ich habe festgestellt, dass es für jeden Landkreis und jede Stadt in Deutschland dafür ein anderes Antragsformular gibt. Mal ist es übersichtlich und kurz, mal 5 Seiten lang, wobei man bis zur Großmutter alles eintragen muss, mal ist alles auch mit anderen Waffenscheinen durcheinander gemischt - so wie in meiner Gemeinde. Da frage ich mich, wie die Leute auf dem Landratsamt daraus schlau werden sollen. Und das Ganze geht noch durch verschiedene Hände, bei der Polizei angefangen über zwei Zentralregister in Deutschland und dem Einwohnermeldeamt bis zu verschiedenen Stellen im Landratsamt. Ganz abgesehen von den diversen Identitätsnachweisen.


    Meine Frage: Hat jemand von Euch ( und ich denke, das sind viele) Erfahrung mit dem Kleinen Waffenschein? Wie sind meine Chancen, den zu bekommen? Anmerkung: Ich bin nicht vorbestraft, habe keine Punkte in Flensburg und keinen Schufaeintrag. Keins von den dreien war irgendwann einmal der Fall. Außer erhöhtem Blutdruck habe ich keine Krankheiten. Habe ich etwas vergessen? - Man fühlt sich schon ein wenig an "1984" erinnert, wenn man liest, was die alles wissen wollen. Der "gläserne Bürger" ist nicht weit.


    Womöglich kommt Euch die Frage naiv vor - wie gesagt, ich bin neu hier und habe mich bisher nicht mit solchen Dingen beschäftigt.
    Trotzdem hoffe ich, dass die Frage durchgeht, nicht gestrichen wird und ich Antwort bekomme. Wenn das der Fall ist, bedanke ich mich im Voraus.


    Gruß an alle, die das lesen
    von Dauerspeck

  • Hier gibts in Kürze 20 Posts mit 40 verschiedenen Meinungen.


    Meine dazu ist eigentlich immer die gleiche. Keiner kann wissen wie es bei dir läuft. Deshalb sind irgendwelche Aussagen meist nur Spekulation. Wenn du dir nie etwas zu Schulden kommen hast lassen, würde ich einfach bei der für dich zuständigen Waffenbehörde vorständig werden und das Formular direkt vor Ort ausfüllen. Die können dir dort auch alles über die Kosten und die Dauer dazu sagen.

  • Suche am besten den Begriff KWS in gefühlten 30 Treads steht eigentlich schon alles es gibt sogar eine Liste mit wieviel man wo dabei ist.

  • Quote

    Meine Frage: Hat jemand von Euch ( und ich denke, das sind viele) Erfahrung mit dem Kleinen Waffenschein? Wie sind meine Chancen, den zu bekommen? Anmerkung: Ich bin nicht vorbestraft, habe keine Punkte in Flensburg und keinen Schufaeintrag.


    Hallo und willkommen!


    Das ist dann wohl kein Problem.


    Geh doch einfach zu deiner entsprechenden Behörde, die für Waffenbelange zuständig ist und beantrage das Ding. ;^)


    Bei uns hier ist die Polizei zuständig, ich habe mir damals auch anhören dürfen "Wozu brauchen Sie denn den ScheiXX?!?", aber das hat mich wenig gejuckt. Im Grunde ist sowas eine Frechheit. Aber wenn du eine SSW führen willst, kommst du eh nicht an dem Ding vorbei - und es ist dein RECHT, das Teil zu haben, wenn du die Voraussetzungen erfüllst.


    Jens

  • Danke für die Antworten. Ich fühle mich erleichtert.
    Und für die Sprüche auch. Den von Einstein habe ich schon einmal irgendwo gelesen, aber wieder vergessen. Man sieht daran, wie bescheiden Einstein im Grunde war. Auch wenn man ihm anderes nachsagt. Im Allgemeinen sind ja Astrophysiker bescheidene und v.a. gläubige Menschen, weil sie um unsere Grenzen wissen.


    Eigentlich hatte ich mir schon gedacht, dass die Frage wo anders schon oft beantwortet wurde. Wie gesagt, in solchen Dingen stelle ich mich manchmal ungeschickt an, und so habe ich nichts darüber gefunden.


    Eine zusätzliche Frage hätte ich noch - wenn Ihr schon so nett wart, meine erste zu beantworten: Was soll ich denn als Grund angeben, warum ich die Waffe führen will.?


    Gruß
    Dauerspeck

  • Hallo,


    ich habe das Ding zwar selber nicht, aber soweit ich weiss, brauchst Du gar nichts zu begründen. Es steht jedem frei, den zu beantragen, und wenn Du den für das Führen einer SSW-Waffe haben willst, ist es Dein gutes Recht. Ja, unser Staat ist wirklich sehr großzügig in solchen Dingen!!! Was der uns alles zubilligt, ist schon enorm...

    Freier Waffenbesitz ist die Krönung der Demokratie

  • Beim Einwohnermeldeamt wirst du dann aber als Waffenbesitzer registriert.
    Wenn die Polizei eine Abfrage macht, sieht sie, dass du eine "Waffen- und/oder sprengstoffrechtliche Erlaubnis" hast.
    Sie sehen nicht, dass es (nur) der kleine Waffenschein ist.
    Sinnvoll, wenn man das bei Kontrollen weiß.


  • Also bei mir wollten die nicht viel Wissen ^^ - Begründung hab ich auch keine gebraucht.
    Wenn das, von dir hier geschriebene, stimmt, solltest du Problemlos den KWS bekommen.

  • Was soll ich denn als Grund angeben, warum ich die Waffe führen will.?


    Ich habe einfach gesagt das ich häufger in abgelegenden Gegenden Wandere und das ich gerne die Möglichkeit eine SSW für Notsignale zuführen hätte.

  • Erstaunlich, dass der Wissensdurst regional dermaßen unterschiedlich ist.


    Bei uns im Kreis Soest wollen sie im Grunde nur ein paar Angaben zur Person haben. Das Ganze läuft für den Antragsteller recht unbürokratisch ab.


    Mir wurden die Formulare auf telefonische Anfrage bei der Polizei umgehend zugeschickt. Nachdem ich sie ausgefüllt zurück gebracht habe (hätte ich auch schicken können), kamen knapp zwei Wochen später unsere Kleinen Waffenscheine per Post samt Rechnung (ich meine, es waren etwa 55 Euro) und Überweisungsformular.


    Das war's auch schon.


    Info am Rande: Besitzer des Kleinen Waffenscheins werden automatisch in regelmäßigen Abständen erneut überprüft. Sollte dann etwas vorliegen, was gegen die Erteilung spricht, wird der Schein wieder aberkannt.

  • Bei mir in Lübeck gibt es den beim Ordnungsamt und die wollten nur ein paar Fragen zur Person beantwortet haben,
    das polizeiliche Führungszeugnis besorgen die sich selbst und ca 1 1/2 Wochen nach Antragstellung konnte ich den Schein abholen....
    Kostet hier derzeit 60 €uronen 8o

    "Wer im Leben selbst kein Ziel hat,
    kann wenigstens das Vorankommen der anderen stören"

  • Hi. In Düsseldorf habe ich den Antrag für den KWS per e-mail vom PP bekommen, ausgefüllt und abgeschickt und nach 3 Wochen hatte ich einen Brief mit Aktenzeichen, etc. und der Aufforderung 55.- Euro zu überweisen. 2 Tage später bin ich dann mit der Überweisungsbestätigung zum PP und hab das Ding abgeholt. Ein paar nette Worte, von wegen Silvester usw. habe ich noch bekommen, und das wars. Alles in Allem unbürokratisch und schnell. Ich denke, wenn Dein "Führungszeugnis" ok ist, dann gibt es keine Probleme. Es gab hier mal einen Thread, in dem ein junger Mann von ca. 20 mit einschlägiger Vorgeschichte (etwas Speed / Hasch o.ä., leichte Körperverletzung, etc.) nach den Möglichkeiten zum Erwerb des KWS fragte, würde ich sagen, bei ihm sind die Chancen eher suboptimal. Grüße.

  • Hier in Berlin hab ich mir den Antrag (1 Seite DIN A4, http://www.berlin.de/imperia/m…e=antragkleinerws_neu.pdf) runtergeladen und ausgefüllt beim nächsten Polizeirevier abgegeben. Die haben das entgegen genommen, ohne doofe Fragen, und ca. 3 Wochen später hatte ich dann den Brief, dass ich mir den Wisch abholen darf. Bin dann also zum LKA gejuckelt und durfte mir dort noch einige Belehrungsblätter durchlesen und wurde nochmal mündlich belehrt, was ich damit darf, was ich nicht darf, etc. Habe dann an der Kasse meine 50€ gezahlt und das war's.


    Wobei ich den KWS eigentlich nur hab, um mir den Stress mit dem verpacken zu sparen, wenn ich sie mal irgendwo mit hin nehme. Als SV-Möglichkeit sehe ich sie eher nicht.

  • Hallo zusammen,


    ich bin auch neu hier und bin durch die Suchmaschine auf diesen Thread gestoßen.


    Kurz und knapp: Ich möchte auch den kleinen Waffenschein beantragen. Die hier beantworteten Fragen haben mir weiter geholfen. Dennoch bin ich echt erstaunt, wie unterschiedlich die Formulare vom Kreis zum Kreis unterschiedlich ausfallen.


    In aachener Kreis ist das Formular sehr simple und einfach. Es werden nur ein paar Daten abgefragt: https://aachen.polizei.nrw/artikel/waffenrecht-und-formulare


    Eine Frage hätte ich doch: Muss man bei der Beantragung auch eine Kopie seines Personalausweis beifügen? Oder melden sich die Behörde nach einiger Zeit für die Einforderung erforderlicher Unterlagen?


    Danke!!! :)

  • Danke für die Antwort.
    Auf der Webseite der aachener Polizei steht einfach: "Formulare an die Email-Adresse schicken oder per Post".
    Das hat mich ein bisschen gewundert.

    Edited once, last by wilhem ().

  • Das ist leider von Behörde zu Behörde höchst differenziert....


    wenn sich hier kein AAchener meldet, der die Prozedur schon gemacht hat, dann wäre es cool, wenn du unserem Schwarm bei Erhalt oder Nachfrage die entsprechende Information zuführst.

  • Werde gern meine Erfahrung teilen!!!
    Eine Befragung ist nicht das Problem. Hingegen halte ich sie sinnvoll und legitim.


    Ich vermute dennoch, dass sich die Prozedur - Corona bedingt - ein bisschen geändert hat.


    Ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

    Edited once, last by wilhem ().