Beifang... oder alles was dazugehört

There are 5 replies in this Thread which has previously been viewed 1,113 times. The latest Post (December 24, 2021 at 1:20 PM) was by verodog.

  • Hallo,

    beim Auf- und Umräumen meiner kleinen Sammlung, fiel mir spontan

    dieses Thema ein.

    Man hat ja so seinen Grundstock. Bei mir sind das zumeist LG, bevorzugt

    Mehrlader oder Knicker mit Laufverriegelung.

    Einige Haenel, bissle Anschütz, Gamo, Weihrauch, BSA, Krico, FWB, was

    man halt so braucht. Das meiste davon generalüberholt, funktionsfähig

    und recht adrett anzusehen.

    Dazwischen findet sich aber immer was Kleines, Feines, was das große

    Ganze erst richtig zur Geltung bringt, ihm Leben einhaucht.

    Und manchmal ist die Freude an so einem Kleinteil größer, als an dem

    Gewehr selbst, zu dem es gehört.

    Als da z.B. wären:

    ...die diversen, schönen Diopter (hier ein altes Weihrauch HW55-Exemplar), die mir zumeist als Rosthaufen zugelaufen sind

    und heute wieder aussehen, wie einst und wieder funktionieren.


    Die schöne Weihrauch ZF-Montage mit eingebautem Stopp.

    Zu dem Beifang gabe es noch einen Beifang on Top. Ein rostiges, kleines Zielfernrohr, dass sich als voll funktionsfähiges,

    hochwertiges Hensoldt-Teil entpuppte.


    Dieser freundliche Handwerker, der mich jedes mal begrüßt, wenn ich das Haenel-Kabinett aufmache. :)


    Freude, Freude! Zu meinen Diana D50 konnte ich jeweils die Dioterscheibe dazu bekommen, die aus der Kimme,

    einen echten Diopter macht. Und on Top gab es tatsächlich noch das originale Einstellwerkzeug dazu.

    Happy day! :thumbsup:


    Das gute Air Chrony, dass zuverlässig Daten liefert und nicht rumzickt, wie der Vorgänger.


    Die Haenel-Schnellader. Rechts eine Sonderedition. Ein Forenkollege hat mit der 1/50, das erste Stück der Edition

    und ich mit 50/50 das Letzte. :thumbup:


    den seltenen Haenel-Adapter. Damit kann man auf die Diopter-Modelle 303-8, 311 und 312, problemlos ein ZF montieren.


    da hat man schon mal die größte, schwerste und stärkste LP, die - da mit einem LG-System ausgestattet- eine ZF-Prismenschiene hat. (BSA Scorpion)

    Und dann läuft einem das original passende BSA-Pistolen-ZF zu. *froi!*


    die Diana-Schützenuhr, nebst zweier originaler, kopierfähiger Pappscheiben.


    Od er das geniale Magazin-Schächtelchen für 6er und 8er Haenel/Anschütz Magazine.

    Ja, diese Sachen machen Freude und sind überdies auch gut zu gebrauchen.

    Das Schöne ist, dass die meisten Sachen zugelaufen sind. Nicht gesucht, aber gefunden.

    Und, einige dieser und auch andere Sachen, habe ich durch freundliche, ganz prima

    Foris aus dem co2air bekommen. Manches sogar graduit.

    Ja, an dieser Stelle muss ich mich noch mal herzlich bedanken, bei den Kollegen,

    sei es in Austria, im Herzen der Republik, oder im hohen Norden.

    Merci! Thank's! Vielen Dank!

    Es würde mich freuen, wenn dieser Thread am Leben bleibt und wenn hier Euer

    Beifang, Eure Must-Haveles gezeigt und beschrieben würden.

    In diesem Sinne...

    liebe Grüsse ... Patrick

  • Cooler Thread, ich werde mal bei mir suchen, was ich dazu beitragen kann.

    Wobei ich unter Beifang das verstehe, was es z.B. beim Kauf von Konvoluten zum Wunschartikel mit dazu gibt (und was ich dann meist wieder loswerden will).


    "There is only one good, knowledge, and one evil, ignorance." - Socrates

  • Ich habe mal zu einem unverschämt günstigen Preis (<50) auf ein altes

    HW55 mit Aluschaftkappe geboten und hatte nur den Diopter im Sinn.

    Das Gewehr entpuppte sich zu einem zwar gebrauchten aber einwandfreien

    frühen Matchgewehr noch mit glattem Lauf und ohne nennenswerte Beschädigungen.

    Es war nur ziemlich verdreckt und heruntergekommen. Nach ein wenig Zuwendung mit

    Öl und feiner Stahlwolle wurde es zu einem sehr schönen Stück.

    Ich dachte erst nach den Fotos, der Diopter gehört nicht zu diesem Gewehr.

    Es war aber der originale Diopter.

    Es ist der direkte Vorgänger von dem von Patrick gezeigten.

  • Hier mal ein richtiger Beifang. War mal bei irgendner Büchse dabei.

    Ein zusammenrollbarer, starrer Putzstock. Ziemlich aufwändig gebaut.

    Hersteller war Gerätebau Wilhem Schuster aus Linz /Austria.

    Es gibt ein kurzes, schönes Video mit weiteren Anwendungen, die sich

    der Erfinder vorstellte:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.