K98 PCP vs. stormrider

  • Hallo an Alle,


    wie schon im K98 PCP Tread erwähnt, will ich den K98 und die stormrider vergleichen und die Umbauten dokumentieren mit allen Daten.


    Den K98 hab ich seit gestern.


    Bei einem Preis von 399,00€, ich hab online bei Frank..ia 330,00€ bezahlt, gehe ich eigentlich von einer besseren Verpackung aus, als nur "lose" im Papkarton.

    Noch nicht mal ein geformtes Stück Styropor drin.


    Die Waffe ist gut verarbeitet. Und macht einen soliden Eindruck.

    Was sehr schön ist, das 12er Magazin.

    Lässt sich super laden und macht einen stabilen Eindruck. Werde mir noch zwei zusätzliche bestellen.

    Der K98 liegt gut in der Hand und der Schaft hat für mich die perfekte Höhe um gut über Kimme und Korn zu schauen.



    Ich hab sie direkt mal "out of the box" gechront.

    Nicht grade sehr konstant.

    Hab leider aktuell keine anderen Dias mehr, es ist eine größere Auswahl bestellt.

    Für meinen Knicker von der Oma reichen die Decatlon Dias allemal.

    Ich werde das selbe noch mit anderen Dias wiederholen und auswerten.


    Dann kommt der Schusstest auf 10m über Kimme und Korn, danach mit ZF. Auch mit allen Dias.


    Danach erfolgt der Einbau des Regulators und nach dem Einstellen kommen alle Tests nochmal.


    Wenn dann nächste Woche die stormrider endlich nach Monaten geliefert wird, mache ich es damit genauso.


    Zum Schluss werde ich dann in einer Übersicht den Vergleich darstellen.


    Zusätzlich zu den Zahlen, Daten, Fakten, werde ich auch immer meinen persönlichen Eindruck mitteilen.


    Gleich mal das ZF probe-montiert, ob das Magazin noch drunter passt. Ein ganz einfaches 3-7x20 Umarex.

    Kommt optisch dem Original am K98 von Zeis am nächsten.



    Gruß

    Johannes

  • Da habe ich direkt 2 Fragen:


    Bei SWS schreibt ein Kunde, die Kimme sei nur höhenverstellbar. Stimmt das ?

    Ist das Magazin beim Repetieren auch so hakelig wie das der Stormrider/Bandit ?

    Der Kluge macht so viel wie möglich richtig, der Weise so wenig wie möglich falsch.

  • Stimmt, Magazin hab ich noch nicht getestet, die K98 ist heute erst angekommen

    Bei Asterix würde man mich Treffnix nennen :P

  • Da habe ich direkt 2 Fragen:


    Bei SWS schreibt ein Kunde, die Kimme sei nur höhenverstellbar. Stimmt das ?

    Ist das Magazin beim Repetieren auch so hakelig wie das der Stormrider/Bandit ?

    Hallo,


    es ist richtig, dass die Kimme nur höhenverstellbar ist.
    Dazu ist sie sehr wackelig montiert, so dass sie sich leicht links/rechts bewegt.
    Das habe ich am K98 meiner Frau "fixiert".


    Dafür ist aber das Korn seitlich verstellbar, dazu muss eine kleine Inbusschraube gelöst werden, hier nach lässt es sich ohne Korntreiber verschieben.
    Sollte der Verstellbereich nicht ausreichen, so muss der Konträger um den Lauf verdreht werden, ein Trick wie beim AK47-Co2. Man sieht es auf den ersten Blick nicht, sollte aber Erfolg zeigen.
    Bei K98 in unserem Haushalt reichte eine kleine Verschiebung des Korns.


    Das Repetieren hakelt nicht so wie bei der Airbug, selbst mit den SWS-Thunder, den Flachkopf, nicht.
    In den Magazin-Waffen nutzen wir jedoch gerne die Fury (Rundkopf) von BSA.
    Die haben das gleiche Gewicht wie die Thunder, auch einen gleichen Flug, so dass beim Wechsel nicht immer das ZF auf den Waffen, welche so eins haben, verstellt werden muss.


    Gruß

    Michael


    Hergenrath (Royaume de Belgique, province Liège, arrondissement Verviers, communauté germanophone (DG))

  • Hallo Kelly,


    das Magazin ist top.

    Da hakelt nichts beim repetieren.

    Wobei ich schon beim auspacken festgestellt habe, dass der Ladedorn nicht grade ist.

    Das habe ich direkt korrigiert.

    Jetzt passt alles.


    Das QM schein bei Diana nicht so gut zu sein.

    Sowas sollte bei der Endkontrolle auffallen.


    Gruß

    Johannes

  • Und die knapp 6J sind ja auch nicht gerade ein Kaufkriterium. Ich warte mal deine komplette Rezension ab und entscheide mich dann. Wenn ich an meine M11 (Regulator, 250ml Tank) denke und dass der K98 dasselbe kostet, bin ich da doch eher skeptisch.

    Der Kluge macht so viel wie möglich richtig, der Weise so wenig wie möglich falsch.

  • Auf der Homepage von GSG/Diana wird der K98 mit einer seitlich verstellbaren hinteren Visierung beworben.

    Der integrierte Schalldämpfer hingegen findet keine Erwähnung. Das spricht ja schon Bände, wenn eine Firma ihre eigenen Produkte nicht kennt.

    Der Kluge macht so viel wie möglich richtig, der Weise so wenig wie möglich falsch.

  • Grade eben mal das ZF eingeschossen und dann mal paar Probeschüsse gemacht.

    Das erfolgt dann nochmal mit Dokumentation.


    Wollte einfach mal etwas schießen.

    Auf den beiden Testscheiben liegt der Streukreis bei ca. 10mm aufgelegt auf meinen Einschießbock.

    Zum Einschießen hab ich die Decathlon Solognac 500 IMPACT mit 0,47g verwendet.

    Die Dias sind gar nicht so schlecht. 400Stk. kosten 8,99€ und stanzen schöne runde Löcher.


    Ich bin von der Präzision schonmal begeistert.

  • Bin grade von der Präzision so begeistert, dass ich noch einen Versuch gemacht habe.


    Hab 5 M8er Schrauben in 15m Entfernung aufgestellt und sitzend mi 6 Schuss abgeräumt.

    Ich hatte einen Ausreißer, da ich zu ungeduldig war.

  • Der Verlauf über 100 oder mehr Schüsse wäre für viele hier bestimmt interessanter. Ob die Geschwindigkeit zwischenzeitlich evtl. sogar steigt/fällt oder kontinuierlich fällt - wie auch immer. Aber trotzdem Danke für deinen Test.

    Der Kluge macht so viel wie möglich richtig, der Weise so wenig wie möglich falsch.

  • Schade, dass hier dann Schluss war.

    Habe seit kurzem eine k98 PCP,

    ja - sie schießt, aber experimentiern und etwas optimieren kann ja nie schaden - Hobby eben :thumbup:

    Ist denn ein Regulator Enbau überhaupt möglich? Und was könnte es bei dem kleinen Tank bringen?

    Aber erst muss mal das 12er Magazin mackenfrei laufen . Die ersten 5 Diabolos kommen, und dann hakelt das Teil, jeder weiter muss "herausgewackelt" werden.

    Zerlegen und irgendetwas mit der Feder veranstalten?



        


       


    Grüsse

    Frank

  • Zerlegen und irgendetwas mit der Feder veranstalten?

    Ja.


    Sogar ein von mir bestelltes Ersatzmagazin hatte die gleichen Symptome.

    Es ist ein Zusammenspiel von korrekter Federspannung und Einstellung der Inbus-Konterschraube und Inbus-Kugelschraube.

    Der Kluge macht so viel wie möglich richtig, der Weise so wenig wie möglich falsch.

  • Ja, man kann in die K98 einen Regulator einbauen.


    Wenn du mal vom max. Fülldrück runterschießt und aufzeichnest, wirst du feststellen, das es sehr wahrscheinlich einen Druckbereich von xx bis xy bar gibt, in denen die v0 am engsten zusammenliegt.


    Die Abweichungen werden so hoch sein, das wenn jemand Wert auf Präzision legt, sich Mühe beim Schießen gibt, unzufrieden sein wird.

    Derjenige muss dann in dem Druckbereich schießen, in denen die v0 am engsten zusammenliegt. Das könnte bedeuten, das man von 180 bis 110 bar schießen kann.

    Diese Charakteristik haben grundsätzlich alle PCP Waffen, die über keinen Regulator verfügen.

    Mit einem Regulator Einbau UND einer korrekten Einstellung der gesamten Waffe, kann man immer vom max. Druck, (keine Ahnung wo der bei der K98 liegt) bis mind. 80 bar, eher 60 bar schießen. Denn für 7,5J braucht man nicht so viel Druck.

    In 100% der Fälle, wo ein Regulator eingebaut wird, müssen noch andere Sachen an der Waffe verändert werden, damit der Regulator einen Vorteil bringen kann.

    Das Thema ist nicht übermäßig komplex aber überfordert doch die meisten. Die Anleitung von Diana zum Einbau des Regulators in die Stormrider ist völlig unvollständig und unbrauchbar.

    Eine vollständige und korrekte Anleitung würde zwangsweise darlegen, wie man die Waffe auch über 7,5j einstellen kann. Ich vermute das ist der Grund, weshalb diese so ist, wie sie ist :)

  • Ja, das ist mir auch aufgefallen. Der Einbau des Regulators von Diana (Altaros) nach Anleitung ist in meinen Augen wenig sinnvoll.

    Ich vermute, dass die Waffe sich in keinster Weise von der Exportversion unterscheidet, außer, dass ein kleiner TP verbaut ist.

    Das hat aber zur Folge, dass der Druck auf das Ventil jetzt schon suboptimal ist.

    Das wird aber durch den Regulastor noch verstärkt. So ein Teil steckt man nicht einfach ein und wird glücklich.

    Bringen tut so ein Teil nur etwas, wenn man mit dem Druck deutlich runter geht. Ich war bei ca. 55 bar. D.h. ich kann im prizip ohne V0 Verlust bis 60 bar schießen. Aber das eben nur, mit viele Bastelei und Ausdauer. Anleitungen gibt es hier im Forum.


    Ich habe das Thema beim Stormrider durch:

    Lane Regulator (vorher Huma Air), andere Feder ans Schlagstück, TP auf, Ventilfeder unterfüttern und immer wieder den Tank leeren, weil man am Regulator drehen muss, bis es passt. Ich bin bei 6,9J gelandet und habe dann aufgehört.

    Im Grunde recht einfach aber extrem Zeitaufwändig.


    Ich werde es beim K98 auf keinen Fall machen.

    Zumal beim K98 das Manometer vorne nicht anbringbar ist! Man kann also den Fülldruck nicht mehr ablesen!!


    Mein Magazin hakelt gar nicht, anders als das vom Stormrider. Ich habe mir ein zweites bestellt und auch schon Darko (CARM Magazine) gefragt, ob er welche macht oder schon hat.

    Er schaut, ob evtl. das vom M30 passt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der chinesische Hersteller sich für jedes einzelne Gewehr etwas neues kontruiert, aber wer weiß.


    Warum ich mir Damals nicht gleich den K98 PCP gekauft habe, weiß ich nicht mehr so sicher.

    Ich glaube es lag an der Möglichkeit eine Vorschafterhöhung anbringen zu wollen (können).

    Hatte ich am Stormrider dran, war gut (auch nur mit Anbringen einer UIT Schiene), brauche ich aber beim K98 nicht dringend. Man könnte ein Harris zweibein dranschrauben, wenn der Schaft Platz für die Schraube hat.


    Der Vorteil beim K98 ist, dass das Teil recht kompakt ist. Alles dicht zusammen, nichts wackelt.

    Beim Stormrider habe ich die Befürchtung, dass ich beim Lagern im Schrank (in einer stehenden, offenen Gewehrtasche) immer am Lauf geschoben/gezogen habe. Außerdem habe ich einen Wasp MK1 drauf, der um einiges größer und schwerer als der originale ist. Das Trefferbild hat sich immer wieder verschoben, so dass ich andauern neu justieren musste. Egal, ab man das Gewehr am Lauf oder am Schaft packt.

    Eine zweite Laufhalterung zieht den Lauf locken um 1-2 mm nach unten, glaube nicht, dass das so gut ist.


    Das passiert beim K98 sicher nicht!

    Ich bereue den Kauf nicht. habe nun aber leider einen Stormrider zuviel, weil ich nun mal nur zwei Arme habe...

    Das verbuche als Lehrgeld. Weiß gar nicht mehr , bei wie vielen Gewehren und Pistolen ich schon in der Lehre war.

    wyrd bið ful aræd


    ColtBlue

  • Für die promte Beantwortung erst mal ein großes DANKESCHÖN :!::!::!:

    Etwas gestöbert zum Thema Regulator hatte ich bereits

    Nur über den konkreten Aufwand, gerade in dem doch sehr kompakt gehaltenen Gewehr, war / bin ich mir nicht so sicher.

    Aufwand und erreichbarer Nutzen wird für Hobby-Plinken sicher in keinem guten Verhältnis stehen.

    Das mit dem fehlenden Tankdruckmanometer könnte man evtl. noch verschmerzen, da ja Pumpe oder Kompressor die Anzeige beim Füllen hat und man nur wissen muß, wieviel Schuß ich aus einer Füllung bekomme, bevor der Regulatordruck unterschritten wird, bzw. v0 zusammenbricht. (sagt mir in diesem Falle mein laienhaftes Verständnis der Materie).


    Zum Magazin:

    "Trockentest" mit Füllen und Leeren hat keine Hakel-Probleme.

    Drücke ich das Magazin soweit zusammen, wie im Aufnahmeschacht passiert, schleift der Stern am Klarsichtdeckel.

    Da werde ich wohl von dem Stern mal ein wenig abschleifen und polieren.

    Oder andere Idee :?::?:


    ColtBlue - mit Darko (CARM Magazine)

    meinst Du diese hier??? :

    "Artemis M16/M22/P10 and Diana Outlaw magazine by CARM

    Magazine for SMK/Artemis M16/M22/P10 air rifles.

    Slides in from right side, positioned with strong magnet.

    Very easy loading, no need for "poking" pellets to seat them into the magazine.

    Small indexing window showing number of remaining shots.

    Total height of the magazine is 41mm.

    Magazine capacity: - 15 shots in .177cal"



     


    Habe dies beim Stöbern gefunden, keine Ahnung, wie sie sind und woher zu beziehen.


    Grüße zum Abend


    Frank

  • Nein, das ist verkehrt herum!

    Ich habe Darko Fotos und Maße geschickt und er meinte , das M30 könnte gehen. Das hat er aber nicht im Programm.

    Zur Not schicke ich ihm eins.


    Carm Magazine sind super! Das ist Darko.

    wyrd bið ful aræd


    ColtBlue

  • Oder andere Idee :?::?:

    Nochmal:

    Es ist ein Zusammenspiel von korrekter Federspannung und Einstellung der Inbus-Konterschraube und Inbus-Kugelschraube.

    Dann funktioniert das Magazin wie geschmiert.

    Der Kluge macht so viel wie möglich richtig, der Weise so wenig wie möglich falsch.