PTB auf Druckluftwaffen?

  • Diese Prüftechnische Stelle ist ja für alles verantwortlich, was Legalitäten anbelangt, auch die Softairs gehen da durch, die Paintballkniften und natürlich auch die SSW und Luftdruckwaffen.
    Die gezeigte Stempelung hat sich wahrscheinlich zu einem Zeitpunkt überschnitten, als die Gesetzgebung noch nicht so ganz klar war. Richtwert 1971 bis maximal 1976. Das wäre ne einleuchtende Erklärung, auch wenn sie bereits damals schon unnötig gewesen sein könnte.
    Seltsamerweise haben die Beamten, die mich vor einiger Zeit in einer HD aufgesucht haben, auch stets von einer PTB gesprochen, obwohl die meisten Geräte bei mir ein "F" aufweisen und ebenso fein raus gewesen wären. Ein dezenter Hinweis hat sie nicht abhalten können, dass eine PTB wichtig und richtig wäre, das "F" wurde dann als solches akzeptiert, alle Gespräche weiterhin gingen immer in Richtung PTB.
    Da kann man nur die Schultern heben. Stempel ist Stempel, Gesetz ist Gesetz, Bezeichnung ist Bezeichnung.
    Um nur ein weiteres, kleines Beispiel zu geben: ich besitze eine Softair P99 als Federdruck, weitaus unter 0,5 Joule, eher 0,2, anscheinend aus den Anfang oder mittigen Neunzigern - und schon damals hatte man ein "F"-Zeichen draufgeballert. Heutzutage völlig, aber so richtig völlig unnötig.

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

  • Ich hätte mal ein LG kaufen können, welches neben dem :F: auch einen BKA oder PTB-Stempel hatte.


    Stammte wohl aus einer Zeit, als es noch den Ancheinswaffen-§ gab und das Teil aufgrund seiner Form hätte Probleme machen können.
    Wahrscheinlich hat der deutsche Importeur sich die optische Unbedenklichkeit durch die jeweilige Behörde bestätigen lassen.
    (Nein, es war keine Yunker, diewäre damals hierzulande nicht möglich gewesen)




    Stefan

  • Nur ist das Bild von einer Gamo IGT, von soweit ich das sehe Bj. 2011.
    Ich habe Neuere und auch ältere Gamos, die haben diese PTB Beschriftung nicht.
    Auch ist optisch die Schrift/Gravur zwischen PTB und dem Rest (Standard Gamo Beschriftung) unterschiedlich.
    Kann es evtl. sein dass da das PTB nachträglich aus irgend einem Grund angebracht wurde.

  • Möglicherweise war die Waffe zur Überprüfung (7,5 J ??) bei der PTB und die markieren die Waffe nach der Überprüfung. Es steht ja nur das Kürzel PTB drauf, eine PTB-Nummer wurde ja nicht vergeben.


    Oder ganz profan: ich habe einen Mechaniker für die Laserwartung im Betrieb, der hat aufgrund "hoher Fluktuation beim Werkzeug" alles was geht mit seinem Kürzel versehen. Der Kollege ist gebürtiger Amerikaner und heißt Peter T. Brown.
    Wofür das T. steht, weiß ich nicht genau, Theodor oder Toni oder wie auch immer, aber bei den Amis ist es wohl üblich, den 2.Vornamen als Kürzel mit anzugeben.
    Diese Variante halte ich in diesem Fall zwar für unwahrscheinlich, aber denkbar ist vieles.
    Der Kollege ist übrigens Afro-Amerikaner, somit sorgt der Name aus zweierlei Gründen regelmäßig für Schmunzeln:
    Nachname Brown - wobei er sehr dunkelbraun ist und Peter Brown - da liegt unser Pater Brown = Father Brown (Heinz Rühmann, die älteren werden sich erinnern) sehr nahe.... ^^

    Ich habe keine besondere Begabung, ich bin nur leidenschaftlich neugierig
    Albert Einstein (1879-1955)

  • Das sieht auf dem Bild tatsächlich seltsam aus, denn es weicht ja erheblich von den Vorgaben im Beschussgesetz ab.

    PTB entweder im Quadrat, oder im Kreis.

    Trapetzförmig für Elektroimpulsgeräte oder Reizstoffe.


    Ich denke das PTB ist hier extrem irreführend, denn daraus ergäbe sich ja ggf. die Erlaubnis zum führen mit KWS...??

  • das PTB ist hier extrem irreführend

    Sehe ich auch so. Das eigentliche PTB-Zeichen (Kreis) mitsamt Nummer erschien ja auch nicht, dafür jedoch das "F"-Zeichen, das ziemlich original aussieht und das Gewehr IGT ist ja hier auch F-gelistet.
    Was auch immer man sich da in Spanien dabei gedacht hat, ein dickes PTB zu stempeln - kurios allemal, in irgendeiner Form relevant vermutlich eher nicht. Internet gibt dazu auch nicht wirklich was her, hab da interessenhalber mal länger geschaut. Könnte man als nebulösen Ausrutscher belassen. Und hätte kaufen können, ist ja nun heute durch ^^

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

  • Hatten wir das Thema nicht schon mal?
    Leider habe ich total vergessen was die Auflösung war. Man wird halt senil.
    Suchfunktion benutzen würde ich raten. Ich mache das jetzt nicht.

  • Suchfunktion benutzen würde ich raten. Ich mache das jetzt nicht.

    Ja schade eigentlich. Was raten und selbst nicht nutzen wollen ist ja dann so ne Sache für sich.
    Bin ja auch erst seit zwölf Jahren hier, kanns also nicht wissen. An solch einen Fall kann ich mich aber eher nicht erinnern und interessant war es allemal, so oder so.

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

  • Ich rate mal ich habe gerade Kopfschmerzen.
    War nicht böse gemeint von mir aber das Thema war doch schon mal?
    Also ich meine die Auflösung habe ich schon mal gelesen.


    Eventuell war auch ein F auf SSW. :D



    edit


    Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil.
    Es ging um den BKA Stempel.
    Ich bitte meine Ausfälle zu entschuldigen. :whistling::/

  • Vergrössert mal das Bild - das angebliche T sieht eher wie ein I aus,abgesehen davon ist die Ausführung (ungleich tief) merkwürdig.

    Ich erkenne da ein T, und dass es nicht die Standard Gamo Schrift ist, hab ich oben ja auch schon angemerkt.

  • PTB hat nix mit F im Fünfeck zu tun.


    PTB bezieht sich meines Wissens lediglich nur auf Schreckschuss"waffen".
    Diese dürfen z.B. nicht vollautomatisch sein.


    F im Fünfeck gilt nur für Luftdruck-, CO2-, aber auch Federdruckwaffen zwischen 0.5J bis einschließlich 7.5J in Deutschland.
    Diese dürfen ebenfalls nicht vollautomatisch Pellets bzw. BBs versenden (verschießen).


    In anderen Ländern existieren solche Bezeichungen nicht.
    Allerdings gibt es bestimmte EU- Verordnungen, welche sich auf das (Schreckschuss-)Waffenrecht beziehen.
    Bestimmte Rechtsformen für Airsoft oder o.g. "Waffen" sind mir nicht bekannt.


    mfg,


    golgomer


  • Ich denke das PTB ist hier extrem irreführend, denn daraus ergäbe sich ja ggf. die Erlaubnis zum führen mit KWS...??

    Eine Führerlaubnis ergibt sich nicht.
    Das Beschusszeichen für Schreckschusswaffen ist das PTB im Kreis.
    Und im Waffengesetz ist die Führerlaubnis mit KWS in diesem Fall nur für Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen mit PTB-Kennzeichen gegeben.
    Der Stempel entspricht aber auch sonst keinem Beschusszeichen, das in der Beschussverordnung aufgeführt ist.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson

  • PTB hat nix mit F im Fünfeck zu tun.


    PTB bezieht sich meines Wissens lediglich nur auf Schreckschuss"waffen".
    Diese dürfen z.B. nicht vollautomatisch sein.


    F im Fünfeck gilt nur für Luftdruck-, CO2-, aber auch Federdruckwaffen zwischen 0.5J bis einschließlich 7.5J in Deutschland.
    Diese dürfen ebenfalls nicht vollautomatisch Pellets bzw. BBs versenden (verschießen).

    Was du alles so weißt. 8) Erstaunlich. Und erst seit drei Monaten hier...
    Na dann können alle anderen wohl einpacken und Urlaub machen, weil sie ja nicht viel wissen.
    Erstaunlich auch, was ein seltsamer Stempel auf einer spanischen Knifte so alles hervorbringt. Man hätte das Ding natürlich auch kaufen und als gut befinden können, ganz ohne Hintergründlerei. Wer weiß schon, was in spanischen Werken abgeht und weswegen.

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar