Posts by Büroklammer

    Danke, ich hatte das anders in Erinnerung.

    Wir haben nämlich in der Nähe eine Firma die das macht.

    Der sprach von 75 Euro.

    Ich weiß jetzt auch wieder warum so teuer.

    Das war eine Alte.

    Er hat gesagt, die muss er umlackieren ( lassen ? ) und es muss ein neues Ventil dran.

    Früher hatten die andere Farben.

    Warum das Ventil neu musste weiß ich nicht.

    Er hatte aber auch gemeint eventuell wären die Flaschen zu alt. ( Diese hatte ich aber nicht dabei. )

    Flaschen mit Firmenaufdruck dürfe er nicht prüfen. Usw.

    Bei 25 Euro hätte ich die Flasche gleich da gelassen. ^^


    Das Hauptproblem dürfte aber gewesen sein, der macht das auch nur für gewerbliche Kunden.

    Da muss er mich ja extra neu als Kunde aufnehmen. Wegen einer Flasche?

    Die Flasche kann man nur privat verkaufen, wenn man sie nicht mehr braucht.

    Faktisch unmöglich.

    Ich gucke jetzt nicht nach was die TÜV-Prüfung kostet, aber das ist nicht billig.

    Ohne TÜV, keine Füllung.

    Und es war lange so, die Füllung einer Eigentumsflasche kostete sehr viel mehr als der reine Gaspreis.

    Und man muss warten bis sie gefüllt ist.

    Ja und kommt dann ein Brief in dem steht "Sie haben vor 15 Jahren eine Gasflasche gekauft die nun uns gehört

    und dies kostet nun Summe X pro Tag" oder wie muss man sich das vorstellen?

    Frage da unbedarft, da ich davon keine Ahnung habe.

    Da kam eine Abrechnung die etwas verklausuliert war.

    Du liest das durch, und legst es weg. Oder so.

    Nach ca 6 Monaten kam dann eine Mietrechnung von - ich weiss es nicht mehr - über 400 Mark .

    ( Das Gas kostete damals um die 60 Mark die 20 Liter- Füllung, zu Anfang sogar noch weniger. )

    Ich habe dann angerufen. Eine schnippige Mitarbeiterin hat mir erklärt, das hätten die Juristen so abgeklärt,

    ich könnte nichts machen, ich müsste das bezahlen.


    Dieser Trick führte dazu daß die Gasfirma plötzlich ein Big-Player an der Börse war. Ich weiss nicht wie viele

    Kunden die abgezockt haben, aber es müssen viele gewesen sein. Kleinkunden, die man nicht gebraucht hat.


    Bei der neuen Firma bei der ich bin stehe ich so bissel hilflos da, denn es gibt gar keinen Vertrag. Keinen den ich habe.

    Ich weiß zum Beispiel nicht was passiert wenn ich die Flasche noch länger nicht zurück bringe. Pfand bezahlt habe ich ja.

    Betrachtet es als Warnung.

    Ich habe es oben nachträglich editiert, es war nicht die letzte Flasche sondern die vorletzte.

    Tut mir leid da habe ich zu schnell geschrieben.

    Das ist ein Flaschentauschsystem.

    Der Händler lässt den TÜV machen und bezahlt ihn auch.


    Ich weiß nicht ob die Bedingungen noch gelten, aber du gehst da hin, bezahlst ein mal eine Flasche, sozusagen der Pfand.

    Dann bekommt man immer eine neue wenn man die alte Flasche da hin bringt.


    Beim Vertrag vorher bei AGA galt der Vertrag nur 15 Jahre. Die Flasche ging dann in das Eigentum der AGA über.

    Bei Überschreitung wurde eine hohe Summe pro jedem weiteren Tag fällig.

    Der TÜV gilt glaube ich nur 20 Jahre.

    Nun kommt ein Kunde, und nimmt eine Flasche mit die gerade frisch TÜV hatte.

    Bringt sie aber erst nach 20 Jahren zurück.

    Schlecht für den Gashändler.


    Wenn es denn ein Tauschflaschen-Vertrag ist.

    Ich hatte zwischendrin zwei Eigentumsflaschen geschenkt bekommen, und sowieso wenig geschweißt.

    Am Gerät soll es nicht scheitern.

    Aber das Gas ist so sa uteuer!


    Die vor- letzte Schutzgasflasche habe ich noch vor dem Euro geholt.

    Der Gashändler war bissel sauer.

    Weil ja nur EINE Person vom Flaschentüv profitiert hat.

    Nach langer Suche fand er dann doch noch eine Tausch-Flasche im Lager die nur ein Jahr Rest-TÜV hatte.


    edit

    Wort verändert. Jetzt macht es Sinn. Es war ja die "vorletzte" Flasche, nicht die letzte.

    Wir reden ja nicht von Minustemperaturen.

    Dennoch habe ich den Eindruck, echtes Latex mag es nicht zu kalt.

    Aber Feuchtigkeit?

    Die Latexmembranen eines Druckwächters halten fast ewig.

    Auch gerade gesehen.

    Seit wann wird dann gleich ein Haus durchsucht?

    Einfach so?

    Oder war der Empfänger vorbestraft?


    Oder ist da wieder ein Staatsanwalt ausgerastet?

    Die Dinger werden doch so extrem oft bestellt, da müsste die Polizei ja nichts anderes mehr tun können.

    Das könntest du im direkten Augenkontakt mal mit User Magnum bereden.

    Vielleicht hilft es einem.


    Man könnte auch sagen, solange man noch die Kontrolle über sein Verhalten hat, ist es in Ordnung.

    Play zum Beispiel ist von außen betrachtet, ein Freak.

    Aber er hat das unter Kontrolle indem er ständig aktiv ist.


    Willst du die Diskussion waffentechnisch fortführen oder psychologisch?


    Gib Meldung.

    Off topic....


    Ums Besitzen ging es mir nur nachrangig.

    Zuerst einmal wolle ich wissen, wie das Gewehr funktioniert, wie es aufgebaut ist, wie man damit trifft.

    In einem Fall wurde es zur Sucht einen schönen Schaft zu kaufen.

    Dieses Gewehr habe ich 7 mal mindestens.


    Man bekommt viel Fachwissen.

    Zum Beispiel hat Anschütz den einen Schaft für KK verwendet, und für das 220.

    Ausschuss wurde gespachtelt und mit dem 220er System ausgestattet. Vermute ich.

    Ich habe nämlich noch keinen fehlerfreien Schaft dafür gefunden.

    Nur das Diana verlagert um Zentimeter, und alle mit dem gleichen ZF (immer umgebaut). Deshalb schließe ich den menschlichen Fehler aus

    Ich kann nur für mich sprechen.

    Ich "mucke" extrem.

    Das eine Gewehr schieße ich sehr gut, das andere streut bei mir extrem.

    Das Diana gehört bei mir zu der schwierigen Sorte.

    Und dann weiss ich nicht wie erfahren du als Schütze bist.

    Ob du den Preller nicht falsch aufliegst.


    Und dann habe ich ein Gewehr da treffe ich mit Kimme und Korn sehr gut, mit dem Zielfernrohr zickt es rum.

    Nein, die Montage ist in Ordnung. Das Schwingungsverhalten haut irgendwie nicht hin.


    Melde dich auf jeden Fall wie es ausgegangen ist!

    Welcher Hersteller, welches Modell soll es denn werden?

    Geht es nach Schönheit oder nach Funktion?


    Ich muss gestehen, die Diskussionen über UHR lese ich hier und anderswo immer mit viel Interesse.

    Daher weiß ich dass es da auch Totalversager auf dem Markt gibt.

    Da war ich auch enttäuscht.

    Ich hatte nämlich angerufen ich wäre in Speyer und würde gerne mal das neue Gewehr von Gamo begrabschen.

    Das ging halt nicht obwohl grün.

    Die könnten es aber innerhalb von wenigen Tagen besorgen. Wenn ich es fest bestelle.


    Da habe ich mich dann gefragt, wie viele Kunden haben die Onlineshops überhaupt noch im Bereich freie Waffen.

    Wenn da alle paar Monate ein Gamo über den Tisch geht.


    Für die heutige Generation an Kunden -

    - Samstags bestellt und wenn es Montags Mittag nicht da ist wird hier im Forum gefragt ob der Händler denn zuverlässig ist-

    - geht so was natürlich gar nicht.


    War mit Ostheimer aber immer zufrieden.

    Alles falsche Worte!


    Wenn man schon mal angemeldet ist kann man die Suchfunktion verwenden und alle Diskussionen durch arbeiten.

    Auf neue Diskussionen wollen sich die meisten hier nicht wieder einlassen.

    Ist verlorene Lebenszeit.

    Lieber diskutieren wir über Kaffeekocher oder Geldzählmaschinen. :thumbup: