Mini Armbrust

  • Hallo, meine Lieferung aus Fernost ist eingetroffen. Nach dem Zusammenbau war die Meinung zwiespältig. Die kleinen Recurve Modelle erscheinen mir Preis-Wert was die Funktion und Verarbeitung angeht. Die komplexeren Compound Modelle sind im Preisvergleich mit einer Hori-Zone RedBeck Katastrophe. Bei der schwarzen Compound stört mich die nicht funktionierende Synchronisierung zwischen den WA. Das U-förmige Teil unter dem Schaft, auf dem die Sehne umgelenkt wird, bleibt beim spannen nie in der Mitte. Die mitgelieferten Pfeile passen kaum auf die Rail und können nicht bis ganz zur Sehne geschoben werden, weil die Nut in der Rail nicht bis ganz hinten geht. Der Laser (der nach WaffG nicht zulässig ist?) hat hinten einen Taster keinen Schalter und verschiebt sich bei Druck nach vorne bis er aus der „Verriegelung“ fällt. Die Reverse-Compound hat eine zu lange Sehne und diese rastet beim spannen nur schwer/kaum ein.
    Das Ganze ist erstmal unter Vorbehalt, die Anleitungen sind meist Chinesisch und richtig oft abkopiert. Soll heißen, evtl. liegt das Problem hinter der Mini Armbrust. :whistling:
    Wenn Zeit ist werde ich gründlicher testen. Bin im Moment stark am zweifeln ob ich die übrigen Modelle noch bestelle. ?(
    Wer selber solche Modelle hat, bitte seine Erfahrungen posten, gerne mit Verbesserungsvorschlägen. :thumbup:

  • Der Laser ist nur dann legal, wenn die AB unter 0,5 Joule Energie schafft. Ansonsten handelt es sich um einen verbotenen Gegenstand.


    Ich habe mir vor Jahren auch mal so ein Modell kommen lassen, von Wish. Meines verschießt Zahnstocher und hat sogar ein Magazin! Leider finde ich es nicht mehr, und es scheint überdies vergriffen zu sein. Das Ding hatte aber garantiert weniger als 0,5 Joule. Ein Spielzeug, ganz klar.


  • Zur ersten AB (also die ganz links) hatte ich einen Bericht gelesen, der aber positiv war !


    Nur wo ? Muss mal schauen ...

  • Heute ein paar Tests gemacht. Fangen wir mit der Kleinsten an. Für 16€ plus Versand meiner Meinung nach zu teuer. Verarbeitung ist ok aber nicht toll. Abzug ist ein „über die Kante-Schubser“ wie bei einfachen Pistolenarmbrüsten. Pfeilgewicht 7grn, die besten Werte bei 50fps, Ausreißer bis 30fps runter. Der Pfeil liegt nicht an der Sehne an. Die Nut in der Rail ist ein paar Milimeter vor dem Schloß zu Ende.

  • Nächste, mit 21€ plus Versand nicht billig aber der Gesamteindruck ist erheblich besser, stabil, ordentlich Spannung auf der Sehne, leider nur ein Pfeil dabei. Abzug ist auch nur ein „Schubser“. Die Nut ist hier viel zu weit vor dem Schloß zu Ende, da wäre mehr Leistung drin. Der Pfeilniederhalter liegt fest an und verhindert, dass man den Pfeil weiter nach hinten schiebt. Mit dem 10grn Pfeil sind bis zu 120fps drin. Nach unten war bei 100fps Schluß.

  • Weiter gehts, 36€ plus Versand finde ich ok. Es sind aber Nacharbeiten nötig. Die Umlenkrollen am Bügel unterm Schaft drehen sich nicht richtig mit obwohl die Halteschrauben nicht angezogen sind. Dadurch verschiebt sich der Bügel beim spannen wieder und bleibt nicht zentriert sondern liegt seitlich am Schaft an. Am besten wäre es den Bügel fest am Schaft zu fixieren oder die Rollen anders am Schaft zu befestigen. Der Laser ist nicht nutzbar weil der Schalter nur ein Taster ist und der Laser ohne Druck aus bleibt. Mit Druck rutscht der Laser nach vorne aus seiner Halterung weil die beiden Kugeln nicht genug Druck aufbauen. Der Abzug ist eine „Nuß“ nach dem Modell historischer Armbruste. Der Pfeil mit 16,6 grn schleift beim Laden und geht auch hier nicht ganz an die Sehne. Dafür gibt es mit 79-82 sehr gleichmäßige Fps Werte. Die Kugelfunktion ist nett, man sollte aber Karton oder ähnliches als Ziel verwenden sonst bekommt man Abpraller ähnlich Stahl-BBs. Die Kugel wird durch einen Magneten gehalten und erreicht bei 4grn 130fps.

  • Letzte, mit dieser habe ich sehr gehadert. Zwischenzeitlich war ich soweit sie auf dem Amboss „kalt zu verformen“. Der Preis von 50€ plus Versand wäre für ein voll funktionsfähiges Modell gerechtfertigt. Leider ist die Sehne etwas zu lang und der Spannmechanismus funktioniert (bei mir?) nicht richtig. Die beiden Spannschienen verbiegen und die Sehne rastet nicht ins Schloß ein. Abzug hier auch eine „Nuß“. Die erste Sehne hat durch die Belastung der Spannschienen schnell „Drähte gelassen“.
    Von Hand zu spannen ist wegen der Breite der Finger und der Zugkraft kaum möglich bis schmerzhaft. Lösung ist eine kleine Spannhilfe ähnlich denen großer Armbruste. Zwei Haken durch eine Schnur verbunden, in der Mitte der Schnur ein kleiner „Griff“ mit dem man nach Hinten/Unten spannt. Durch die zu lange Sehne springt diese schnell aus den zu losen Rollen was auch frustriert. Mit dem 29,6grn Pfeil um die 90fps. Mit entsprechender Nacharbeit ist ein potentes kleines Gerät möglich.

  • Bilder und Energie ok aber mich würde mal interessieren auf welche Distanzen man damit schießen kann?
    Wäre für mich interessanter als die FPS.

  • Kurz unterbrechen, wenn probiert schreib mal bitte mit rein auf welche Distanzen sich damit schießen lässt.

    „SCHUUULTZZZ“
    0C769B63-CE50-40D7-BD90-A85E6EB6A7F1.jpeg
    Hättest du nicht noch warten können? ;)


    Reichweite und Genauigkeit sind noch nicht gründlich getestet worden. Je nach Modell sind ein paar Meter drin (bis 5 Meter getestet). Wider besseren Wissens habe ich noch ein paar Andere bei Wish bestellt. Grundsätzlich sind die im Vergleich zu richtigen Pistolenarmbrüsten zu teuer und die (Reverse)Compoundmodelle benötigen zu viel Nacharbeiten. Die Versandkosten von 10€ sind auch eine Frechheit.


    Wenn ich die anderen bekommen habe gibt es dazu die Werte, kleine Einschätzung und Streukreise. So, ich habe fertig.

  • Ja Mei...
    Kann I wissen wieviel da auf einmal kommt. :P
    Freu mich drauf wenn dann mal alles ausgetestet ist und berichte eintrudeln. :thumbup:
    Danke für die ganzen Berichte. :n12::winke:

  • Ich habe diese hier:



    Mit den Zahnstochern macht die schon Spaß. Dünnwandiger Karton wird aus 1-1,5 Meter durchlöchert. Viel mehr ist aber nicht drin. Wenn ich dran denke, mach ich morgen auch einen Chrony Test :D


    Habe aktuell noch ein anderes Modell in Bestellung.

  • Habe ich eben auch gedacht
    Bei mir war kein Pfeil dabei. Dafür eine Packung chinesischer Zahnstocher, ein Ersatzbügel und ein Ersatzdraht.

  • kleine miniarmbrüste gibt es geschichtlich schon aus der monogolei und schina zu zeiten dschingis khans dort hat das als spiel benutzt um kleine knochemnwürfel wegzublasen ählich dem dosenwerfen bei uns ....


    so abwegig oder blöd ist das gar nicht.