Neue CP 88 Competition schießt ungenau, woran kann das liegen?

  • Hallo zusammen,


    ich hab vor einigen Tagen meine CP88 Comp. bekommen, neu, und nun ca. 500 Schuss damit gemacht, meist SA. Sie streut dabei erheblich, im Vergleich zu meiner älteren C225 mit kurzem Lauf. Bei der C225 ist der Abzug zwar verfeinert, d.h. poliert, geschmiert und so, die schießt sich wirklich gut, "fast" wie ne HW40, die ich auch habe. Ich habe auch ne Matchlupi, Feinwerkbau 102, sodass ich einigermaßen geübt im Abziehen bin. Sprich ich lasse den Schuss brechen und zieh nicht durch wie wild.


    Dennoch sind die Ergebnisse der CP88 Competition - also sogar mit dem langen Lauf - schlecht. Eingespannt im Schraubstock - zärtlich zugegeben - streut sie auf 3,40 m bei 8 Schuss im SA mit 10 Sekunden wartezeit rund 3cm. Das ist doch viel zu viel.


    Seltsamerweise schießt sie, wenn ich nur die Ellenbogen auflege gefühlt besser. Sogar im DA schießt sie da gar nicht so viel schlechter.


    Liegt das an der Waffe oder auf Einspannen oder an mir?


    Ich wäre euch für Rückmeldungen sehr dankbar, weil ich schwer am Hadern bin, ob ich sie noch zurückschicken soll. Denn nur zum Plinken über 200 Euro ausgeben finde ich schon happig. Was man so liest soll die Cp88 ja DIE Pistole für Co2 sein. Daher bin ich aktuell verunsichert und enttäuscht.


    Danke für Eure Rat.


    Liebe Grüße


    Josef.

  • Auf keinen Fall darf man die CP88 mit einer 102 vergleichen.
    Ja, im Co2-Bereich, ist sie schon etwas tolles, aber sie ist und
    bleibt ein Kurzdistanzplinker. Wenn die ersten zwei Dosen durch
    sind, dann schießt sie sich auch viel besser, weil sich dann alles
    ein wenig eingespielt hat.


    Sie trifft zwar relativ gut, aber Von 300 Punkten wären 250 schon
    ein Träumchen. Ich verwende nur Dias, die preislich kaum der
    Rede wert sind, weil das dem Ergebnis angemessen ist.


    Insgesamt eine tolle Co2-Waffe, mit der man unzählige Stunden
    Spaß haben kann, aber keines Falles ist sie Gottes Antwort auf
    die Präzisionsfrage alles Schützen.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Funplinker schön und gut, aber eine gewisse Präzision hat die CP88 Competition, und die ist definitiv besser als 3 cm auf 3,5 m.


    Ich kann mit meiner CP88 Competition auf einer 14x14cm 12er Scheibe die 11 halten, bei 5 m Abstand. Das wären etwa 2 cm Streukreis auf 5m. Und das stehend, nicht aufgelegt. Da ist also noch Ungenauigkeit vom Schützen mit drin.


    Probier doch mal sitzend zu schießen, auf ein Kissen oder sowas aufgelegt. Evtl hats ja echt was mitm Einspannen zu tun.

  • Howdy, ich kann die Aussagen von Wolfgang bestätigen. Ich halte mit meiner CP88 auch die 10-11 auf ca. 7m Freihand im SA. Die relativ große Streuung bei der CP88 von Josef könnte auch eine "Unverträglichkeit" zwischen Munition und Pistole sein. Gruß HD

  • Scieß mal ein Magazin in was weiches so dass Du die Diabolos auffangen kannst, evtl auch in ein großes Wasserbehältniss.
    Nicht dass die Positionierung der Trommel und des Laufes nicht stimmt, dann eckt das Diabolo am Lauf an und schon
    hast Du ne Gieskanne. Man würde es am Kopf sehen wenn das nicht passt. Ansonstenauch mal andere Diabolos testen


    Gruß
    Thomas

  • Die Umarex-Rundtrommelspritzen sollten im Problemfall auch immer auf sauberes Magazin-Timing geprüft werden. Mal auf weiche Ziele geschossen und anschließend Dias auf eventuelle Deformierungen kontrolliert? Wenn die Dias gut aussehen, sollte die Präzision auch mit der RWS zumindest mithalten, sonst stimmt etwas anders nicht, wie Lauf locker etc. Welche Dias benutzt du denn?
    PS. Paramags kam mir zuvor :thumbup:

    ich schoss nem hipster ins bein, jetzt hopst er :cowboy:

  • Meine beiden CP88 waren auch Gießkannen, 5cm Streukreise auf 7m - aufgelegt. Eine wollte unbedingt mein Nachbar haben - und hat sie gegen seine FWB 90 eingetauscht. Ich habe ihn mehrmals darauf hingewiesen dass der Tausch nicht fair ist, er wollte trotzdem. Was besseres hätte mir nicht passieren können.


    Ich halte von der CP88 überhaupt nichts, da lieber ne vernüftige Softair.

    :direx: BIG BROTHER IS WATCHING US :direx:

  • Gibt von dem Ding wohl immer wieder mal "Montagsmodelle", die Schrott sind.


    Siehe z.B. hier:
    CP88 4" Genauigkeit


    Aber wenn man nicht grad Pech hatte und so eins erwischt hat, dann schießt das Ding ordentlich, siehe dazu auch diverse YouTube Videos (z.B. das vom "Waffenfuzzi")
    Ich würd das Teil einschicken und austauschen lassen

  • Meine Beretta 92 streut auch schon recht stark, verglichen mit dem S&W 6".
    Der dürfte mit einigem Abstand den besten Abzug und Präzision bieten.
    Aber Spaß machen die trotzdem alle.

    Ziele hab ich genug im Leben. Nur zu wenig Munition.


    main-qimg-5ccebfd58517880fbd11483b6fbcc45a

  • Meine Beretta 92FS produziert einen SK von ca. 2,5cm auf 12m. Mit uralten Umarex Flachkopf Dia´s.
    Klar, keine Match-Waffe, aber geht doch recht genau.

  • Ab und an liest man auch mal , das Läufe schlecht entgratet sind. Vielleicht mal mit nem Wattestäbchen am „Patronrnlager“ Landfahrern , und prüfen ob da was hängen bleibt.

  • Vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Ich teste heute mal andere Munition bisher waren es die Gecos, die auch in der C225 super gehen. Der Verschluss am Schlitten war auch sehr hakelig bei der CP88. Vielleicht hab ich da echt ein Montangsmodell erwischt. Wäre die Beretta eher zu empfehlen? Ist ja eigentlich das gleiche innen und auch von Umarex, aber halt ein neueres Modell. Die Cp88 war ja die aller erste.


    Ach ja die Dias sind okay, hab schon mal 8 Stück in ein Kissen geschossen, alle absolut in Ordnung. Ich schieße zwar bei rund 1° Temperatur, aber die Waffe und Co2 kommt aus der Wohnung, auch warte ich zwischen den Schuss je 10 sekunden.

  • Ein Grat wäre mir noch nicth aufgefallen aber ich schau mal nach. Will aber auch nicht am Lauf rumfeilen bei einer neuen Waffe. Ölen lass ich mir ja noch eingehen, aber sonst sollte der Rest bei so teurer Neuware aus Deutschlade schon passen...

  • Fang mal bitte ein Dia auf.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Evtl. mal den Lauf etwas drehen (der liegt nur in O-Ringen).

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • a propos Öl...meine CP88 Competition war praktisch mit Öl geflutet als ich sie gekauft habe.


    Einigermaßen genau wurde sie erst nach dem ich den Lauf innen davon befreit und ein paar Dutzend Diabolos hindurch gejagt hatte.

  • Zuerst reinige ich den Lauf immer erstmal mit Wd40 und Wattestäbchen, da kommt schon einiges raus... Der meiner neuen Cp99 war auch wieder voll schwarzer Schmiere.

    Ziele hab ich genug im Leben. Nur zu wenig Munition.


    main-qimg-5ccebfd58517880fbd11483b6fbcc45a

  • Es war ein wenig missverständlich ausgedrückt, eigentlich war es eher das was mir nach Bearbeitungsrückständen wie zt. oxidierter feinster Metallstaub aussah. Nach 10-15 Stäbchen war er wirklich spiegelblank.

    Ziele hab ich genug im Leben. Nur zu wenig Munition.


    main-qimg-5ccebfd58517880fbd11483b6fbcc45a