Posts by astroluzia

    Also wenn es zu einer Verschärfung kommt, ist es sehr gut möglich, dass es auch die Dreamline in 4,5mm erwischen wird.

    Wieso das? Nur weil es auch über diesen ominösen Importeur vertrieben wird? Das HPmax ist ja offenbar ein recht spezieller Fall. Aber was unterscheidet die Dreamline Serie von anderen gesetzkonform gedrosseltem "F" Presslüftern?

    Neuzugang bei mir mit Nostalgiefaktor. ;)


    NorthEast MP2A1 (UZI) in der Bundeswehr Ausführung und in Vollstahl wie sich das gehört. 8)

    Vollstahl Uzi, soso. Danke für die Präsentation, ich hatte vorher nichts von diesem Produkt mitbekommen. Ist ja auch ganz frisch auf dem Markt. Laut internationalen Rezensionen scheints funktional leider so einige Macken zu haben. Wie läuft sie denn bei dir so in Semi? Hat mich aber auch nicht davon abhalten können, sofort ein Exemplar zu ordern. Aus Gründen (unflexible Zahlungsoptionen) nicht bei Pfitzner sondern Gunpoint. Wo es auch auf den gepfefferten Preis immerhin noch einen ordentlichen Rabattabzug (5% = €33) gab. Woher stammt deine?

    Ja, das ist eine wirklich sehr schöne und hochwertige Lösung, leider für mich zu teuer unterm Strich. :)


    Ich finde ja auch gefühlsmäßig die LP 8 schon grenzwertig vom Preis. Wenn da die Hälfte aus Plaste ist, dann bleibt sie beim Händler.


    Jens

    Ich habe die "non tactical" Standard Version mit Diana RD aufgerüstet und finde sie so schon schick genug. Fand zunächst die Tactical auch geil, aber da der Anschlagschaft fix ist, als zu unflexibel und sperrig verworfen. Der Plastik-SD ist ebenfalls fixiert so weit ich weiss. Bei meinem Exemplar sind, sinnvoller Weise, nur die Griffschalen aus Kunststoff, sonst Vollmetall, Gehäuse aus Alu, was sich insgesamt sehr massiv und stabil anfühlt. Leistungs und präzisionstechnisch ist das Gerät auch ganz vorne. Also meinerseits, falls auch das Design zusagt, Kaufempfehlung.

    Tja. Und wer baut den S&W 586 / 686?

    WinGun in Taiwan.

    Sicher? Und seit wann? Der Revolver zählt zu den klassischen hierzulande entwickelten Trommelpüstern, exklusiv im inländischen Umarexwerk hergestellt, so auch mit großem Erfolg weltweit beworben. Hat UX tatsächlich auch sein Original-Portfolio komplett nach Fernost ausgelagert und die Inlandsproduktion völlig eingestellt? Wäre mir zumindest neu :/

    HPA hat, abgesehen davon dass es außer etwas Muskeltrainig (für Pumpenbesitzer wie mich) nix extra kostet, einige technische Vorzüge gegenüber CO2, daher finde ich die Konstruktion prinzipiell ganz interessant. Sollte sie denn auch halbwegs funktionieren. Was sie aber scheinbar überhaupt nicht tut. Kurze Googlesuche ergibt, dass das Teil zwar weltweit in allen möglichen Shops angeboten wird, doch immer nur mit spärlichen Herstellerangaben und -bewerbung. Unabhängige Reviews fand ich nur 2 auf Youtube, beide völlig vernichtend. Zur neuen Version kann man sich das hier zu Gemüte führen (die alte war noch schlimmer!), mein Interesse ist nach kurzer Sichtung bereits komplett verpufft:

    Umarex 12g CO2 vs. Proton-X2 refillable HPA capsule - YouTube

    Nein, ist es nicht. Das ist eine Gen 3, siehe Texturierung des Griffs.

    ich hab die rechnung hier liegen und die seriennummer, artikelnummer etc ist save eine gen 4 deluxe. siehe link https://www.frankonia.de/p/glock/airsoft-pistole-17-deluxe-gen4/2000397?query=glock+17+deluxe aber darum gehts ja nicht.

    Hmm, seltsam. Von der Abbildung und ja, speziell an der Grifftexturierung kann ich nichts auch nichts von Gen4 erkennen. Offenbar Angebotsfehler. Naja die spinnen ja öfters ein bisschen bei Frank und Monica ^^
    Und schnell mal nachgecheckt direkt bei UX, nix Gen4:
    Produkte » Airsoft » CO₂ » 2.6414 » 17 Deluxe » www.umarex.de

    PS: Mist, nicht schnell genug getippt. Kamen mir wieder ein paar noch schlauere zuvor lol

    Ich habe den Chrony MK3

    Ganz zufrieden mit dem Teil.

    Solche Ausreißer sind mir bisher bewußt bei anderen eingeschossenen LG nicht vorgekommen.

    Ok da du so quasi über Vergleichswerte verfügst, wirds wohl nicht am Chrony liegen. War auch nur so eine Idee von mir. Ursache scheint somit doch tief Im Gewehr (Energiedurchlass / Ventilsystem) zu liegen, und da wirds schwierig, was genaue Spezifizierung der Problemstelle und Behebung betrifft (Aureisser nach unten wären leicht durch Klemmerchen bei der Geschosszuführung erklärbar, aber nach oben?). Sollte man vielleicht mal gründlich gugeln ob ähnliche Problematik auch bei anderen PCP-Gewehren vorkommt und vielleicht erklärt wird. Oder hier findet sich noch ein Experte dazu.

    Ich las/lese hier mit , da ich das gleiche Gewehr besitze, zum chronifizieren hatte ich aber bisher weder Zeit noch Lust, da primär auf Treffgenauigkeit konzentriert. Das mit den Dias war als ein möglicher Faktor nur eine spontane Idee zur Ursacheneingrenzung, um nicht nachher mit viel Aufwand an der falschen Stelle herumzubasteln. Gerade fällt mir noch ein weiterer zentraler ein: Die "Ausreißer" sind ja zunächst nichts weiter als reine Messwerte eines externen Geräts? So lautet die Frage jetzt: Welchen Chrony benutzt du? Bekanntlich habe auch die besten Geräte gelegentlich Messausreißer je nach Lichteinfluss, Flugwinkel usw. Wäre es also nicht möglich, dass deine Ausreißer tatsächlich nur Messfehler bzw. -ungenauigkeiten sind?

    Ich dachte, das es diese Abweichungen nur bei Prellern mit neu eingesetzten geölten Dichtungen und neuer Feder gibt, was sich dann ja setzt.

    ?????

    Möglicherweise liegt die Ursache weniger im Gewehr sondern der verwendeten Munition? Welche Dias benutzt du?

    Klar ist das normal nicht akzeptabel.
    Aber wenn Du eine andere, ohne die Spuren hast, hast Du sie spätestens, wenn du einmal den Verschluss durchlädst.
    Meine war auch ohne Spuren. Einmal durch geladen / Verschluss demontiert, waren sie da.

    Ein bisschen Abrieb wäre normal, aber tiefe silberne Kratzer? Komisch, habe schon länger auch 2 Zinkverschluss-Glocks zuhause. Beide noch nicht geschossen , aber schon häufiger repetiert und auch geöffnet. Patronenkammern immer noch komplett schwarz.

    Vor über 3 (!) Monaten bei Frankonia mit €20 Rabattabzug bestellt, heute endlich geliefert. Ausgepackt, kurzer Blick auf die Patronenkammer: Dünner aber tiefer Strichkratzer, der deutlicher als auf dem Foto auf der tiefschwarzen Kammer in grellem Silberton durchblitzt. Oben drauf auch noch nen weniger tiefen Haarkratzer. Nicht ganz so schlimm wie Jesses schon retourniertes Exemplar, aber definitiv unhübsch.


    War eigentlich als Sammlerstück gedacht. Was nun? Würde sie gern zum Umtausch einschicken, aber zumindest bei Frankonia ist offenbar das Lager komplett leer. Direkt zu Umarex vielleicht? Preisnachlass anfragen und provisorisch nachbrünieren bzw. überlacken? Was denkt ihr?

    Ok, ich korrigiere mich mal schnell selbst bevors noch ein anderer tut. Hatte mich auch nur kurz spontan eingelassen weil mir der leicht aggressive Klugsch**sserton einiger Gesprächsteilnehmer nicht so ganz zusagte. Persönlich käme ich erst gar nicht auf die Idee, meine hübschen T4E Pistölchen mit einer klobigen Zusatzzielzielhilfe zu verschandeln, zumal das durch die kaliberbedingte Streuung und Abweichungen auf unterschiedliche Entfernungen noch weniger Sinn macht als bei schlankeren Kalibern.
    Jedenfalls scheitert aber die die Montage der Umarex-Schienen mit Kimmenbefestigung schon allein an dem Punt, dass die ausschließlich auf Modellen mit starrem Schlitten taugen, auf T4Es und anderen Blowbacks gar nicht.
    Allenfalls könnte man sich nach speziellen Pistolenzielhilfen mit direkter Kimmenbefestigung umsehen. Aber abgesehen davon dass sich da wohl kaum was passendes finden liesse, siehts meiner Meinung nach auch noch sehr doof aus, ist durch die ständige Bewegung instabil und macht daher definitiv noch weniger Sinn als eine klobige Bridge Montage. Also viel Spaß bei der Entscheidungsfindung, ich würde das Projekt mal ganz schnell einfach knicken ;-)

    Preiswerte Alternative:

    Ist immer noch ausverkauft ...

    Die Pumpe ist dort schon seit einigen Tagen (wieder) als lieferbar aufgeführt ( https://www.vevor.de/standpump…andpumpe-a-p_010504398285 ).

    Aber ob man da kaufen sollte? Gibt man mal "vevor" bei Google ein, ist das, was man in den Suchergebnissen findet, eher nicht so berauschend. Ich persönlich würde da lieber noch zehn Euro drauflegen und die Pumpe für 50 Euro beim Ebayhändler holen.

    Habe das Teil aus rein optischen Gründen in schwarz vor nem halben Jahr für knapp 40.- direkt im Vevor-Shop bestellt und mit PayPal bezahlt, ich glaube gab sogar noch einen kleinen Rabattcode dazu. 3 Tage spätes kams gut verpackt und in tadellosem Zustand bei mir zuhause an. In etwa 20 Minuten stabil zusammenmontiert, nochmals 20 Minuten später war meine Walther Reign schon frisch befüllt. Seitdem auch mehrfach Diana Mauser PCP und diverse Paintball Flinten damit ohne Probleme vollgepumpt, naja jeweils mit mehreren Pausen für Herz- und Oberarmmuskulatur :-)
    Ich hab zwar keine 3-5x so teure Diana oder Walther gelabelte zum Vergleich, kann mir aber kaum vorstellen dass die ihren Dienst irgendwie besser verrichten. Also für mich erscheint der Laden bislang völlig seriös. Bei Problemen hätte ich mich auf den Käuferschutz bzw. Rückgaberecht verlassen. Die schlechten Erfahrungen von einigen kann ich daher zum Glück nicht teilen.

    Negativ es wird einfach kein Druck aufgebaut.

    Scheinbar entweicht die Luft zwischen Zylinderrohr und Kolben.

    Welche relativ preiswerte Alternative zur Handpumpe besteht.

    Druckablassschraube locker? Dann einfach zudrehen.
    Preiswerte Alternative:
    VEVOR Dreistufige Hochdruckluftpumpe 4500psi, Handpumpe Tragbare 30MPa, Luftpumpe Hochdruck Fahrradpumpe Luftpumpe für E-Bike Mountainbike Rennrad Komplettes Zubehör  | VEVOR DE