Posts by KenwoodTR

    Speziell zur LGV habe ich keine Erfahrungen, nur eine LGU.

    So zur Info:

    Vom System her sind beide ( LGV & LGU ) gleich. Besitze beide.

    Soll heißen, das Abzugssystem, Feder und der Kolben identisch sind. Könnte man untereinander tauschen.

    Außer die Kolbendichtung. Da gibt´s einen kleinen Unterschied.


    Im Schießbetrieb fühle ich keinen Unterschied.(Prellschlag usw.)

    Von der Präzision sind beide gleich auf.

    Ich hatte sie jetzt noch nicht so weit zerlegt. Wie ist der Regulator aufgebaut? Hast Du Tellerfedern entfernt oder hat der ne Schraube drin zum Justieren? Ich denke auch 70-90 Bar sollten gut passen.

    Tellerfedern wurden keine entfernt. Kann man über gekonterte Schraube einstellen. Um auf die 80bar zu kommen war bei mir ca. 190° nach rechts. Von der Werkseinstellung aus gesehen.
    Also Schraube reindrehen.



    Habe meinen Reg. auf ca. 80Bar eingestellt.



    Aber zuerst mußt Du bei deiner Outlaw den TP vom Ventil vergrössern. Bei deiner jetzigen Version ist der TP so 1-1,5mm.
    Sehr klein. Sollte so 4,5mm haben. Und die Feder für das Schlagstück ändern. Viel weichere Feder verwenden.
    Die orig. Feder hat Drahtstärke 1,3mm. Meine jetzige verbaute hat 1mm.
    Da ich meine Outlaw sehr früh erworben habe, war der TP noch nicht geändert worden.
    Die Energie welche die Knifte da "Out Of Box" ablieferte war ja nicht normal. Oh..Oh :S A bißl viiiieeeel. :D


    Ja........so wurde das Teil ausgeliefert.

    Die Schussleistung ist sehr konstant! Ich habe nur zwischendurch ab und an ein Magazin durch den Chrony gejagt. Ich schnitt alle 50 Bar Druckabfallend. Die Werte lagen alle im Bereich 159-162m/s. Das schafft meine P1000 nicht
    Allerdings schieße ich überwiegend die Econ2 mit 0,48g. Sie liegt also nur bei 6J. Daran muss ich noch arbeiten. Knapp über 7 muss sie schon haben das sie so ist wie ich es möchte. Das bisschen mehr Luftverbrauch wird nicht stören da der Tank eh rießig ist und sie nicht viel verbraucht.

    Nur mal zur Gegeüberstellung mit meiner Outlaw:
    Mit den AirGhandi Finest in 4,50mm und 0,56g bekomme ich 7,45J raus. Im Schnitt 163m/s.
    Max.164m/s und min.162m/s.
    Mit einer Tankfüllung, also 230bar bis auf 90bar runter, bekomme ich fast 500 Schuß raus. Sprich, für 35 Schuß habe ich gerade mal
    10Bar Druckabfall.
    Regulator wurde natürlich von Werskeinstellung 130bar auf ca.85 bar neu justiert.
    Schlagfeder mußte auch abgeändert werden und noch ein paar Kleinigkeiten.
    Sag ja, viel optimierungsarbeit.

    Der Vorzug geht nun butterweich, der Druckpunkt ist sehr gut zu spüren und sobald man den Druck leicht erhöht bricht der Schuss ohne jegliches kriechen.

    Wenn Du evtl. mal etwas mehr Zeit hast, kannste auch mal den Abzug tauschen.Hab ich aus 5mm AluWinkelschiene gemacht
    Hat jetzt eine etwas andere Geometrie zur Achse.
    Eingestellt auf 2mm Vorzug und ein Abzugsgewicht von ca.160 -170g. Läuft :thumbup:


    Allerdings keine Sicherung mehr. ;( Nicht sooo schlimm ^^


    Ja. Kann man auch machen mit einer Stellschraube. Aber: Du hast dann nur eine Punktuelle auflage, die sich wieder leicht
    einarbeitet. Aber Vorsicht mit dem Hebel. Das Ding besteht aus einer V-Legierung. Nicht magnetisch und sehr zäh.
    Mit dem Gummi oder was auch immer, hasste eine grössere Auflagefläche.
    Wenn ich meinen Hebel wieder nach vorne drücke, also schliesse, gibt´s null geräusche. Also kein klack oder klick.

    Ist Dein Repetierhebel auch leicht nach innen geneigt bzw. Von hinten gesehen das Griffstück zum Schaft gebogen?
    Wenn bei deiner alles winklig ist und der Hebel trotzdem am Schaft anliegt ist das ja ein Konstruktionsfehler.

    Eigentlich nicht. Siehe hier.


    Habe ja auch den Griff vom Hebel verlängert


    Das der Hebel nicht mehr aufliegt einfach das hier machen. Stärke des Materials musste austesten.

    Wie ich schon Post#20 schrieb, muß man ein bißchen Optimierungsarbeits reinstecken. Es sind teils nur kleinigkeiten.
    Meine funktioniert tadellos. Spannen geht seidenweich, Trigger Top. usw. Bin Top zufrieden jetzt.
    Wie gesagt, klein wenig Arbeit reinstecken.


    Das bei deiner der Repetierhebel verbogen ist, ist natürlich doof.
    Nur diese kleine Macke habe ich auch drin. Nicht schlimm. Sieht man fast nicht.