Chase Wind, Chase Star, Barton​

  • ja die geteilten wurfarme sind ja der springende punkt, allerdings wird die konstruktion dadurch auch etwas schwerer, anderenfalls kein sehnenverschleiss und wenn dass so ist wie bei compounds einfache montage und demontage, findet ihr das den aufpreis wert und auch das gewichtsupgrade?

    sagt euch die horizone rage was? die hat zwar keine geteilten wurfarme, aber ihre wurfarme sind leicht schräg nach oben von der mitte bis außen geformt so dass die sehne auch nicht stark schleift


    https://www.4komma5.de/Recurve…-XB21-Schwarz-175-lbs-P18 also beim preis geht sicher noch was aber ich finde die garnicht schlecht, hat durchaus power, schön leicht, kompakt, ich finde diese AB hat aus irgendeinem grund sehr wenig aufmerksamkeit, alle empfehlen immer die jaguar 1, die habe ich für 110 mit reddot bereits gesehen

    Wird die Konstruktion schwerer? Ist das definitiv so?

    Ja, ist es.




    Ich habe den Jag1 Wurfarm mit 150# und die 90# Wind Wurfarme auf eine Küchenwaage gelegt. Was ist der Unterschied?

    Wind Wurfarme 90# wiegen 259 gram.

    Jag1 Wurfarm 150# ohne Endkappen wiegt 243 gram.


    Wir haben also ein Delta von 16 gram.

    Ich denke, der Unterschied ist nicht der Rede wert.

    Mehr Gewicht macht das ganze System auch ruhiger und beugt Vibrationen vor.


  • Da ist es auch so. Hebe eine FWB 600 und eine Diana Chaser an. Das Match-LG wiegt mehr als das doppelte.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Ich habe das Problem mit den Wurfarmen am Montag per E-Mail gemeldet und am Mittwoch nochmal nachgefragt, da ich noch keine Antwort bekomme hatte. Jetzt hat man das Problem an den Großhändler gemeldet. Ich bin gespannt, was hierbei rauskommt.

    Parallel habe ich das Problem auch mal zu Sanlida nach China gemeldet.


    Wahrscheinlich glaubt man mir nicht und denkt, ich hätte die AB trocken geschossen. Abwarten....

    Bei Excalibur wären wahrscheinlich jetzt schon neue Wurfarme unterwegs. Excalibur ist natürlich auch preislich eine andere Liga.

  • Die Wurfarme sind völlig OK. Meine erste CW war auch ne schwarze, gleiches Problem, zurück und ne Camo schicken lassen. Auch hier mittlerweile an den 90 und 150lbs wurfarmen genau das gleiche "problem". Das ist dann halt einer der Unterschiede zu ner Excalibur. Die Wurfarme meiner Excalibur Micro 335 und der CUB (beide schwarz) sehen noch aus wie neu. Das Problem ist lediglich optischer Natur und die Chance dies bei ner anderen CW zu haben ist nicht gerade klein. Ich empfehle Dir damit zu leben und trotzdem Spaß mit der kleinen zu haben.

  • Quote

    Die Wurfarme sind völlig OK. Meine erste CW war auch ne schwarze, gleiches Problem, zurück und ne Camo schicken lassen. Auch hier mittlerweile an den 90 und 150lbs wurfarmen genau das gleiche "problem". Das ist dann halt einer der Unterschiede zu ner Excalibur. Die Wurfarme meiner Excalibur Micro 335 und der CUB (beide schwarz) sehen noch aus wie neu. Das Problem ist lediglich optischer Natur und die Chance dies bei ner anderen CW zu haben ist nicht gerade klein. Ich empfehle Dir damit zu leben und trotzdem Spaß mit der kleinen zu haben.

    Hallo towatei,



    Danke für Deinen Erfahrungsbericht und gut zu wissen, dass dieses Problem nicht nur bei mir aufgetreten ist.

    Nach wie vielen Schüssen ist das Problem denn bei deiner schwarzen und bei der Camo ungefähr aufgetreten?



    Ich habe ja, wies gesagt, die Problematik auch mal zu Sanlida nach China geschickt und bislang keine Antwort bekommen.


    Ich bekomme den Eindruck, das ist die chinesische Philosophie. Also wenn die Antwort nicht unbedingt positiv ausfällt oder zum Nachteil für das Geschäft sein könnte, dann Antwortet man halt nicht.



    Ich sehe hier zwei Probleme.


    Problem 1

    Bei den meisten Schützenvereinen steht in den Regeln so etwas wie "Es darf nur mit einwandfreiem Material geschossen werden."


    Wenn dann die Wurfarme oder die Sehne reißen sollte(n), egal aus welchem Grund und möglicherweise mich oder jemand anderen verletzen, dann habe ich erstmal ein Problem. Wenn dann jemand am Wochenende in ein Krankenhaus geht, bekommt der Patient einen Zettel und muss angaben machen, wie das passiert ist, da die gesetzliche Krankenversicherung sich gerne die Behandlungskosten von anderer Stelle bezahlen lässt.




    Problem 2



    Die Stauchungsfalten sehen für mich als Anfänger erstmal aus wie ein Leerschuss. Ich habe schon auf YouTube Videos gesehen, wo es darum geht mögliche Leerschüsse bei gebrauchten Bögen zu erkennen. Ein Tipp war mit dem Fingernagel über die Wurfarme zu gleiten und Unebenheiten zu überprüfen. Diese Unebenheiten sind ja bei meinen Wurfarmen definitiv vorhanden. Dies ist ja sowohl auf den Bildern zu sehen als auch mit dem Fingernagel zu spüren. Ich kann aber ausschließen, dass es bei meinen Wurfarmen einen Leerschuss gegeben hat. Glauben tut mir das jedoch, außer erfahrene AB-Schützen (aus diesem Forum) wahrscheinlich kein Mensch!



    Wenn man die AB mal verkaufen sollte, wird das auf den Wiederverkaufspreis gehen, da man ja davon ausgehen muss, das hier ein Leerschuss passiert ist.

  • Wie schon gesagt handelt es sich nur um die Beschichtung. Wer will kann Sie halt abschleifen und durch eine elastische PU Lackierung ersetzen.


    Wenn ein Verein das nicht unterscheiden kann, ob die Wurfarme ok oder nicht sind, dann ist das schade.


    Aber Wissen schwindet auf dem ganzen Globus in erschreckendem Maße.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

    Edited once, last by the_playstation ().

  • … und zu Deinem „Problem 1“ ist es in / bei Vereinen eigentlich immer und ausnahmslos so, dass Du als Mitglied auch automatisch durch einen kleineren Teil des jährlichen Beitrags in einer mehr oder minder speziellen Haftpflicht-Versicherung für solche etwaigen Risiken abgesichert bist !


    Sei es beim Handball, Golf, GK oder im örtlichen Kaninchen- und Dackelzucht Verein 8o


    Natürlich gilt dies dann oftmals „nur“ für Fahrlässigkeit, also versehentlich herbeigeführte Ereignisse / Schäden, nicht bei Vorsatz - aber davon ist hier ja auch nicht die Rede …



    Und was den Wiederverkaufs-Wert angeht, wird der nun auch in überschaubarem Maße liegen, bei einer - sorry - „nur“ ca. 150€ AB - bei einer 1.000€ aufwärts AB, würde ich mir dann ggf. allerdings auch anfangen langsam „etwas Sorgen“ zu machen ;-)


    Also hab am besten einfach weiterhin Spaß mit der AB bzw. den WA‘s (solange es eben nur an der oberen / optischen Schicht liegt).


    Selbst ausbessern kannst Du das ja sonst auch noch jederzeit …

  • Wie schon gesagt handelt rs duch nur um die Beschichtung. Wer will kann Sie halt abschleifen und durch eine elastische PU Lackierung ersetzen.

    Das Teil ist neu, wieso soll ich da was schleifen?

    Ich sehe das so wie Delphin auf Seite 12.

    Quote

    Würde ich dann tauschen lassen !


    … und zwar BEIDE !!!


    Ich bin der Meinung, der Lieferant/Hersteller hat hier entweder Wurfarme zu liefern, wo das Problem nicht auftritt, oder vor Kauf auf diesen möglichen Mangel hinzuweisen der gegebenenfalls auftreten kann.

    Ich habe beim Schießen trotz Schutzbrille mit diesen Armen ein ungutes Gefühl.

    Was die Beschichtung angeht, kann man es ab lediglich vermuten, nicht beweisen, ohne die Lackierung wegzuschleifen.

    Ich habe auch keine voll ausgestattet Werkstatt und wüsste jetzt auch nicht, wen ich dafür fragen könnte .

    Möglicherweise schleift man ja auch etwas mehr als nur den Lack ab und schwächt somit das Material der Wurfarme.


  • Was den Wiederverkauf wert angeht, hast Du natürlich recht. Ich habe mich da auch vielleicht nicht 100% korrekt ausgedrückt.

    Ich mache mal ein anderes Beispiel.

    Drei Leute verkaufen unabhängig voneinander eine gebrauchte CW. Alle Verkäufer wollen den gleichen Preis und die CWs haben alle den gleichen Zustand mit ausnahmen von einer, die eben diese Stauchfalten hat.

    Welche CW werden 90% der Leute kaufen? Die mit Stauchfalten oder die ohne?


    Die Stauchfalten sehen halt für jemanden der von Werkstoffkunde wenig Plan hat erstmal nach Leerschüssen aus.

  • Den optische Makel werden wahrscheinlich viele der Wurfarme haben. Dann mache es so. Ist ja dein gutes Recht.


    Für mich ist das optische Bild eindeutig. Eine Schwächung der Faserstruktur würde völlig anders aussehen.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • In Deutschland / Europa ist der AB-Sport leider nicht sehr verbreitet bzw. leider nicht sonderlich populär … und die AB-Jagd ja sogar in den meisten europäischen Ländern verboten.



    Wenn Du Dich aber mal auf amerikanische Seiten umschaust, dann findet man schon eine gewisse grosse Anzahl von Bildern / Fotos und ausführlichen Berichten bzgl. an- gebrochener, an- geknackter (oder gesplitterter) WA‘s.


    Dabei kann man recht deutlich schon den Unterschied zwischen einem echten (sich andeutendem Bruch) und einer sonstigen Beschädigung oder einem Materialfehler sehen.


    Natürlich sieht das ein Anfänger und Neu-AB-Käufer nicht, was man auch keinesfalls erwarten kann oder darf.



    Was jetzt aber gerade die Wurfarme der Jandao (Sanlida) anbelangt, wirst Du wahrscheinlich nicht all zu oft mehr tauschen können ;-)

    Ganz einfach wegen dem wahrscheinlich (bald oder schon jetzt) mangelnden Vorrat / Nachschub.


    Bei einer neu gekauften AB würde ich den Tausch aber auch schon mindestens ein Mal „mitmachen“ / durchführen.


    Bei meinem Jandao (Sanlida) AB‘s hatte ich selbst bzgl. Schäden bisher immer Glück —> soll heißen, dass dieser Materialfehler also wohl auch nicht immer auftritt ?!

  • PS:

    Vom Schleifen würde ich unabhängig davon bzw.. darüberhinaus ohnehin die Finger lassen, um eben nicht doch die Wurfarme selbst zu beschädigen oder unnötig zu schwächen !


    So etwas, wie „abkratzen, abschlagen, abklopfen“ ist da die bessere Variante …

  • Stimmt. Abkratzen ist besser. Obwohl, wenn man sich die moderneren Herstellungsverfahren ansieht, wo nicht mehr Glasfaserpackete soeziell vor der Verdichtung gewickelt werden sondern der Wurfarm ausgefräst wird, ist das Banane. Meine Exomax hat noch Wurfarme aus gezogenen / gewickelten Glasfasern.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)