Reaktivierung eines meiner Meinung legendären Matchgewehrs "Diana Modell 75 T 01"

  • Hallo zusammen.


    Ich bin jetzt 48 Jahre alt und hänge meine Fußballschuhe an den Nagel und werde das Versprechen, wenn ich mit Fußball aufhöre wieder als Sportschütze anfangen, einlösen möchte.
    Leider habe ich das Gewehr die letzten Jahre sehr vernachlässigt. Es müsste einmal generalüberholt werden. Die Waffenschmiede, in der ich mal nachgefragt habe, sagte mir, dass ich mir lieber ein neues Gewehr kaufen solle.


    Da das LG eine glorreiche Vergangenheit hat, würde mich die Meinung von Profis interressieren, ob es die Wahrheit ist oder ob sich die Investition einer Überholung des LG lohnt.
    Ich habe mal eine Kugel in den Lauf gesteckt und versucht zu schiessen....die Kugel ist leider im Lauf steckengeblieben.


    Ist vielleicht sogar jemand unter euch der sich zutrauen würde die Reparatur durchzuführen.


    Gruß
    Markus

  • Hallo,
    das ist eine Diana 75 Universal!!! :thumbup: Ein tolles Gewehr!


    Da lohnt eine Reaktivierung/Wartung definitiv!!!


    :S Leider kannst du erst ab 10 Beiträgen PN schreiben/erhalten...
    Wenn du die 10 Beiträge voll hast meld dich mal per PN bei mir, ich kann dir da helfen! ;)


    Gruß
    UCh


    PS: Bitte nicht mehr mit dem Gewehr schießen!!! Die Dichtungen sind zu allerhöchster Wahrscheinlichkeit defekt! In diesem Zustand kann das System beim Schuss schden nehmen!


    Also erst fit machen und dann mit dem Gewehr Spaß haben! :thumbup:

  • Es ist erstmal nur eine Diana 75 T01 im Universalschaft.


    Wenn natürlich das magische "U" unter der 75 T01 auf der Systemhülse vorhanden sein sollte, dann erst ist es eine Universal.
    :P


    Gruß Toto

  • Tolles Gewehr!


    Hab selber eine ältere Diana 75 vom Auktionshaus und bin seither nicht mehr so vom Feinwerkbau-300-Hype überzeugt. (ja, steinigt mich ruhig)


    Wert ist sie eine Restauration allemal!


    Sportlich hat sich natürlich was getan gegenüber den 80.ern durch die Pressluftsysteme.


    Was willst du denn damit Schießen?
    Ich kann mir das Gewehr gut in Field Target Klasse 5 vorstellen.

  • Vier!

    Hallo,
    das ist eine Diana 75 Universal!!! :thumbup: Ein tolles Gewehr!


    Da lohnt eine Reaktivierung/Wartung definitiv!!!


    ......
    Also erst fit machen und dann mit dem Gewehr Spaß haben! :thumbup:

    Vor allem auch mit dem T01 Abzug.
    Die gleich besitze ich auch seit gut 25 Jahren und geb sie nicht mehr her.
    Auf Unfallchirurg darfst du da ruhig hören. Ein besseres Federdruck-LG wird schwer zu finden sein.
    Bei Feinwerkbau auf jeden Fall nicht :D

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson

  • Auch ohne Prägung ist das so zumindest eine T01 HV, Für mich ist das eine Universal.


    Ob die Waffenschmiede recht hat? Wenn du Wettkampf damit schießen willst - ja. Moderne Gewehre lassen sich einfach besser anpassen und wenn du Deinem Alter entsprechend Auflage schießen willst, ist Pressluft bequemer und angebrachter.


    Die D75 ist aber trotzdem ein ausgezeichnetes Gewehr - die Königin in Ingenieurskunst und Performance unter den Federdruckgewehren.


    Auch wenns "aufwendig und teuer" ist sie zu generalüberholen - ich würde sie behalten und nach ner gewissen Zeit Training mit Vereinsgewehr, mir von nem Schützenkollen günstig nen Presslüfter kaufen.



    P.S. hab mich verlesen - bist ja erst 48 - ich dachte 58. SORRY

    :direx: BIG BROTHER IS WATCHING US :direx:

    Edited once, last by alize ().

  • Danke für die vielen Antworten..... :thumbsup:


    Ich hatte eigentlich vor wieder mit Rundenwettkämpfen auf 10m anzufangen. Habe aber auch mal recherchiert was Field Target für eine Variante von Wettkampf ist und es hört sich sehr interessant an.... werde mich mal umhören wo man bei uns in der Nähe mal reinschnüffeln kann und mal eine praktische Erklärung mit einem Probetraining machen kann.
    Aber erstmal heist es die Waffe wieder schußfähig zu bekommen.


    Meine private meinung wenn jemand sagt, dass moderne Gewehre besser bzw genauer schießen-----nicht das Gewehr ist für die Genauigkeit verantwortlich, sondern derjenige der den Finger dann krumm macht, wenn er meint das Ziel zu treffen.


    Der Grund weswegen ich damals die Sportart gewechselt habe war, dass ich mir mit einem Schraubendreher in mein, dominantes, rechte Auge gestochen habe. Sieht immer recht lustig aus, wenn ich auf Schützenfest an der Lafette stehe und auf den Vogel schieße....linke Schulter anlegen...zielen linkes Auge...abziehen rechter Zeigefinger.
    Ich habe mir von Gehmann ein Angebot, für eine entsorechende Optik machen lassen die man zusätzlich auf dem Gewehr anbringen müsste.
    Gruß aus dem Sauerland
    Markus

  • Für normale Rundenwettkämpfe reicht das Gewehr wenn du frei schießt. Zumindest in der Brotzeitliga in der ich auch schieße. Hast DU auf Deutscher Meisterschaft geschossen? Fürs Auflageschießen empfehle ich Dir wie oben beschrieben Pressluft, schon alleine um bequem auf dem Ständer laden zu können.


    Für Dein Augenproblem habe ich 2 Lösungen gesehen. 1. So ein versetztes Prismendingens das auf den Diopter geschraubt wird und 2. 11mm Schienen auf denen Diopter und Korntunnel beide zum anderen Auge hin versetzt waren.

    :direx: BIG BROTHER IS WATCHING US :direx:

  • Hallo...ich habe mich für die erste Variante entschieden. Damit werde ich erstmal wieder den Einstieg versuchen.
    Wenn ich damit aber nicht klarkommen sollte, werde ich mich bei Egun mal umschauen ob es eine Waffe, auf meine Bedürfnisse zusammengestellt, gibt oder komplett umdisponieren und Pistolenschütze werden.
    Die letzte Variante würde mir selbst einiges an Überwindung abringen ;( .
    Gruß
    Markus

  • GSG hat den Service für Diana übernommen. Waffenhändler oder Büchsenmacher fassen die Doppelkolbensysteme ungern an. Kompliziert und es wird zum Dichtungswechsel Spezialwerkzeug benötigt, auch weil die beiden Kolben neu ausgewuchtet werden müssen.
    Feder- und Dichtungswechsel liegt bei etwa 150 €.
    Günstig ist das nicht. Somit muss jeder selbst wissen, ob ihm das die Sache wert ist.

  • Hallo....150 € wäre es mir wert das LG wieder gängig zu bekommen.
    Traut sich jemand von euch die Reparatur zu?
    Gruß
    Markus

  • Hallo nochmals....Diese FA GSG.....hat da jemand einen Link zu? Ich den Laden mal kurz durchflogen und finde keinen Reparaturservice. ?(

  • Hallo nochmals....Diese FA GSG.....hat da jemand einen Link zu? Ich den Laden mal kurz durchflogen und finde keinen Reparaturservice.

    GSG selbst verweist Dich an die Gustav Jehn GmbH, welche für Wartungen an den alten Dianas zuständig sind. Die Firma Jehn nimmt allerdings keine Einsendungen/Aufträge von Privatpersonen an, sondern verweist Dich an Deinen örtlichen Waffenhändler/Büchsenmacher. Dieser kann dann die Diana 75, wenn er selbst die Reparatur nicht durchführen kann, an die Jehn GmbH senden und diese übernehmen das dann. Auf Wunsch sendet Dir die Firma Jehn ein Verzeichnis mit Büchsenmachern/Waffenhändler in Deiner Nähe zu.
    So war es jedenfalls bei meiner Diana 75.

  • @LordHelmchen313, und dann ist da noch der Enrico Rudolph vom Jagd und Sportwaffencenter in Gotha. Der hat mir meine D75 gewartet. im Moment haben die Jungs aber Urlaub und sind erst Ende August wieder greifbar!

    Gruß Dirk

    Toujours en vedette - Allzeit bereit

  • Die sind aber meines Wissens nach bis zum November voll ausgelastet und nehmen momentan nichts an. So zumindest die Info nach meinem Anruf dort.