...wie einst im Mai. Oder so. Diana 25

  • Hallo,


    heute habe ich ein kleines LG geschenkt bekommen.


    Ich kam mir vor wie damals. Damals, als ich noch jung war und
    alle Stellen, die heute weh tun, noch völlig beschwerdefrei am
    Körper herumlungerten. ^^


    Damals hatte ich mein Diana 22 noch. Arg zerschunden und
    schwer gezeichnet. Tja. damals war so etwas noch Spielzeug
    und kein todbringendes Mordinstrument. Vielleicht auch, weil
    unsere Eltern damals noch alle Sinne beinander hatten.


    Egal. Was ich bekommen habe, ist ein Diana 25.


    Ähnlich klein und handlich wie das Mod. 22, aber mit einer ganz
    vernünftigen Visierung versehen.



    Bei meinem Modell ist irgend was an der Visierung nicht ganz in Ordnung.
    Auf der linken Seite etwas verbogen und krumm:





    ...da muss ich auf jeden Fall bei.


    Trotzdem, Probe auf kurze Distanz:





    ...ganz und gar ordentlich.


    Druck ist da. Nichts scheppert, kratzt oder klemmt.


    Technisch werde ich es so lassen, wie es ist.


    Die Brünierung ist etwas stumpf, aber sehr gut erhalten und nicht
    abgegriffen, rostig oder zerkratzt. Trotz des Alters von:




    ...42 Jahren.


    Was gelitten hat, ist der Schaft.
    Vor allem am hinteren Bereich. Da war wohl auch etwas Feuchtigkeit
    dran beteiligt. Und auch der Vorderschaft hat einige Einschläge aufzuweisen.





    So. Der Plan ist, Schaft runter, Lack entfernen, schleifen, Beulen entfernen,
    beizen und mit Klarlack versiegeln.
    System und Lauf bleiben beinander, werden aber gereinigt und unter
    Zuhilfenahme von Stahlwolle 0000 und Ballistol auf Vordermann gebracht.


    Sollte wieder ein schönes, kleines Jugendgewehr werden und ein Geschenk
    an unseren ältesten Enkel.
    Es bleibt natürlich hier und wird nur unter Aufsicht benutzt.
    So mache ich das.


    Dieser rote Nuppsi da hinten am Schaft. War so was original, oder kann das
    weg?


    liebe Grüsse ... Patrick

  • Ich habe noch ein neuen Abzug mit Feder und Zahnscheiben für Schaftschrauben über.


    Bei Bedarf bitte melden, schicke ich Dir alles gratis zu,hab noch genug Porto hier liegen und die Teile brauche ich nicht mehr.

    Gruß Burkhard



    FREE ALL H.-ANGELS

  • Ich habe vor kurzen auch eine Diana 25 geschenkt bekommen, die in einem ähnlich guten Zustand ist, wie deine.

    Der Schaft hat kaum Gebrauchsspuren und die Brünierung mach auch noch einen guten Eindruck.

    Der Rote Stopfen ist vorhanden und sieht noch gut aus.

    Dafür fehlt bei meiner die Einstellschraube, womit man die Höhe der Kimme einstellt.

    Meine wurde 09.77 gefertigt.

    Anscheinend wurde meine kaum benutzt und stand über 40 Jahre im Schrank.

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

  • Hallo,


    ich habe vor längerer Zeit mal einen schwarzen Müllsack geschenkt bekommen- darin eine alte Diana 25 von 08/67 in einem erbärmlichen "Scheunenfund" Zustand. Total verrostet, einige Schrauben haben gefehlt, Kimme kaputt, Schaftholz bei den Befestigungsschrauben durchgedreht, hatten keinen Gegenhalt mehr zum System. Feder lahm, Lederdichtung defekt (Nägel drin). Schaft vergammelt und angebrochen, Lauf nach oben gebogen (vermutlich mal im geknickten Zustand abgedrückt...), Spannhebel defekt usw...
    Eigentlich Schrott
    Konnte das aber nicht so lassen und habe dann trotzdem für Knapp 60.- € Teile bei Gotha bestellt. Leider gabs die org. Kimme oder die defekten Teile nicht mehr. Die aktuelle Version hat auch gepasst. Den Schaft habe ich geklebt, neu gebeizt und geölt und große Karosserie-Scheiben als Gegenlager eingepasst, das ganze System entrostet und kaltbrüniert. Ist eigentlich wieder ganz schön geworden und ab und zu wird auch mal eine Scheibe damit gelocht :)
    Ist bis jetzt meine einzige Diana in der Sammlung... weiß auch nicht, mir laufen sonst immer nur Weihrauch und vor allem Walther LGs zu...


    Gruß PlinKing

  • ^boah , das ist für dicxh schon deine zerschundene waffe ? die sieht doch noch fast gut aus ......


    da bin ich andres gewöhnt..... an rostinetten....


    gruß edwin

    INVICTUS

  • @ Patrick und Heiko
    WC Gotha müsste evtl. noch die Teile haben die ihr jeweils benötigt für die Kimme / Visier.
    Da die Jungs damals ein Visier für die von mir benötigten Teile zerlegt haben und genau eure Teile
    übrig blieben.

  • ^boah , das ist für dicxh schon deine zerschundene waffe ? die sieht doch noch fast gut aus ......


    da bin ich andres gewöhnt..... an rostinetten....

    Na, ich finde das Ding ist schon übel mitgenommen.


    Klar gibt es noch Schlimmere, aber die Sache ist doch die, dass
    so ein kleines D25 in dem Zustand normalerweise weggeworfen
    wird.
    Geld und Zeit da zu investieren, scheint den meisten nicht lohnenswert.


    Dabei ist so ein D25 mehr wert, als ein entsprechender neuer Chinakracher
    und vor allem langlebiger und hochwertiger.


    Daher ist es schön, wenn sich da jemand Mühe gibt und so ein altes Schätzle
    wieder herrichtet.
    Ich finde es ist sehr schön geworden, wenn man bedenkt, wie es aufgefunden wurde.


    liebe Grüsse ... Patrick

  • Hallo,


    zerlegt habe ich da kleine Ding.


    Ist nicht viel, aus dem das D25 besteht:





    Wobei die Kimme das Sorgenkind darstellt.


    Rasch zerlegt, und gerichtet, lässt sich die Kimme aber weiterhin verwenden.




    Krumm war's schon. ^^




    Inzwischen, nach dem ersten Nassschliff.


    Geschliffen wurde bis Körnung 2000. Und nach zweimaligem Beizen und fünf
    Schichten seidenmattem Klarlack:






    Ist ganz hübsch geworden. Ganz und gar sogar. ;)


    liebe Grüsse ... Patrick

  • cooles gerät ich werd mir irgendwann noch eine diana 22 oder 25 holen , wenn mal eine ohne schaft angeboten wird


    zum bebasteln...


    gruß edwin

    INVICTUS