Aluminium- Laufmantel für Knicklauf- Luftgewehr.

  • Hallo,


    da ich einen Umbau, einer Diana 280, plane und dort gerne aus optischen Gründen einen Laufmantel verbauen möchte, habe ich eine Frage:


    Da ich das Gewicht so wenig wie möglich erhöhen möchte, überlege ich einen Laufmantel aus Aluminium anzufertigen und den Schwarz zu lackieren.
    Bedenken habe ich nur, das man durch das weiche Aluminium schnell Macken im Laufmantel hat.
    Carbon oder ähnliches kommt nicht in Frage, weil ich den Lauf von 16mm auf 20mm verdicken möchte.


    Hat jemand bei einen Knicker schon einen Alu- Laufmantel und kann da mehr zu sagen?

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

  • Ich würde Carbon auch bevorzugen! Habe einen für meine Ev2 gebaut, mit Klemmstücken aus Alu, sehr leicht und schaut klasse aus! Wenn du das Alu Rohr lackierst wirst du wahrscheinlich nicht lang glücklich! Ich würde dann lieber auf Eloxal zurückgreifen, solle auch nicht so teuer sein (20€ oder Billiger)


    Für Carbon brauchst du allerdings am besten sehr schnell rotierendes Werkzeug, damit der schnitt möglichst sauber wird!

  • Und warum scheidet da Carbon kategorisch aus?

    An einem Gewehr mit Holzschaft, mag ich kein sichtbares Carbon.

    Wenn du das Alu Rohr lackierst wirst du wahrscheinlich nicht lang glücklich! Ich würde dann lieber auf Eloxal zurückgreifen, solle auch nicht so teuer sein (20€ oder Billiger)

    Schade, das es lackiert wohl nicht auf Dauer halten wird! Mit dem Eloxal ist eine gute Idee! Will den Laufmantel aber zum Ende hin anschrägen. Dann wird es schwierig.

    Wenn 19mm außen reichen und es nicht unbedingt Sichtcarbon in Wabenoptik sein muss, hier noch was günstiges in UD Carbon...

    Sehr guter Tip! Werde ich mir mal genauer anschauen. :thumbup:

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

  • also carbon ist nicht grundsätzlich leichter als alu ich hab ein ganzes luftgewehr umgebaut in carbon ausser lauf und system, und sowie man in den bereich von 1cm scxhichtdicke von carbon kommt, ist der gewichtsvorteil praktisch dahin, wenn man dichtgeschichtes caerbon hat, wo man schrauben muß und eben kein sandwichcarbon mit weicheren leichteren teilen in der mitte.


    mit dem gewicht ist das also nicht unbedingt nötig carbon zu nehmen....


    alu ist auch nicht gleich alu. es gibt auch sehr hartes alu.. und stahlrohr von 16 auf 20 mm macht ne 2 mm wandung


    das müßte man aber auch ertragen können, und kannste besser brünieren. ich nehm daher eher sathlrohr..


    gruß edwin

  • Stahlrohr mit 2mm Wandung ist mir bei einem 44cm Lauf etwas zu schwer!
    Oder ich muss etwas dünnere Wandung nehmen, wo es mit dem Gewinde, für die Madenschrauben zur Befestigung, wieder eng wird. Kleben wollte ich nicht.
    Leider hat die Diana 280 kein Laufgewinde, das ich den Mantel klemmen kann.

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

  • hey Heiko finde den Gedankengang mal wieder sehr spannend. Bin bei dir am Ball und verfolge es wieder schweigend genießend ^^


    Aber mal ne generelle Frage an die Kritiker:
    Warum nicht lackieren? In wiefern nicht lange Freude? Kann man das eventuell genauer spezifizieren? Mit ne ordentlichem Klarlack sollte doch auch die kratzfestigkeit usw gewährleisten lassen...


    Und nochmal an Heiko:
    Carbon und Holzschaft können sich optisch meiner Meinung nach sehr wohl ergänzen.
    Mein bester (hier mittlerweile sehr rar gewordener ;( ) @PR90 macht es ja gut vor :thumbsup:

  • Mein bester (hier mittlerweile sehr rar gewordener ) @PR90 macht es ja gut vor

    Keine Angst, ich lebe noch. Wissenschaftler gehen davon aus dass ich auch einen Atomkrieg überleben würde. :lol:


    Carbonrohre gibts in allen Größen mit jeder gewünschten Wandstärke und in verschiedenen Wickelverfahren wodurch sich eine andere Optik ergibt als dieses Klassische Karordesign, zB. Pullwinding.



    Das gibts dann genau wie die normale Wicklung mit hochglänzender oder matter Oberfläche.



    Wer es sehr schlicht mag kann sich auch pultrudierte Rohre holen, die sind einfach nur schwarz und glatt. Man könnte denken das sind einfache Plastikrohre, aber sie haben die üblichen Eigenschaften von Carbon.


    Man kann ja ach mal was ganz verrücktes machen und Vierkant- oder Rechteckprofile versuchen. :vierk:
    Es gibt durchaus Gewehre bei denen das gut aussehen würde.


    Bei Carbonscout bekommt man eigentlich alles was man sich vorstellen kann, in jedem erdenklichen Maß.


    https://www.carbonscout-shop.de

    Gruß Patrick

  • Es gibt auch Carbon mit 2mm Wandung, den Link habe ich leider nicht mehr. Aber ich habe den 16mm Lauf meiner 100er auch auf 20mm gebracht.




  • Ich habe eben mal die Rechnung rausgesucht, der von dir angegebene Link ist der richtige, dort habe ich das Rohr auch gekauft.


    Danke für das Kompliment, am Wochenende wird sie aus dem Winterschlaf geweckt, frisch mit 200 bar "beatmet" und dann kann die Saison 2019 beginnen.


    :schiess1:

  • Wenn es unbedingt schwarz und haltbar sein soll, ziehe einen Schrumpfschlauch drüber und ab in den Backofen. Das habe ich auch schon mal gemacht. Sieht danach aus wie lackiert. Kleine Macken kann man einfach wieder erwärmen und dabei zusehen, wie sie verschwinden.

  • Man sollte aber bei jeder Art von Laufmantel den Lauf darubter mit einem Öl versiegeln vorallem dann, wenn die Waffen auch öfters außen im Einsatz ist! Sonst kann das unschöne Roststellen geben die lange unbemerkt bleiben!

  • Vaseline reicht und funktioniert hervorragend. Günstig und überall erhältlich.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)