altes Betriebssystem gesucht - XP

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • altes Betriebssystem gesucht - XP

      Hallo Leute,

      wir (mein Stamm) sind am umziehen.
      Die Jungen von unten nach oben, die Alten von oben nach unten, wegen Treppen,Knochen, usw...., einige von euch wissen von was ich rede.
      Da ist mir doch tatsächlich ein Netbook Asus 1000H in die Finger gefallen, aus den ersten 2000ern,
      drauf war W7 - elend langsam.
      Dann wollte ich XP neu draufmachen, aber ich finde keine Inst.-CD mehr, weiß der Deubel. Im www finde ich nur englische oder x64- Versionen, die auf dem Teil aber nicht laufen. Meine original CD (und mindestens 5 Kopien) finde ich net mehr - einfach wech....
      Kann mir irgend jemand helfen, wo kann ich XP in deutsch laden !? Die Service-Packs gibts überall, aber eben nicht die deutsche Grundinst..

      Würde mir echt Spass machen, den alten Gnom wieder ans Laufen zu bringen..


      Bin für jede Antwort oder Hinweis dankbar :rolleyes:

      Gruß und gut Schuss
      wisl.....
      bekennender Record LP3-Sniper
    • Beschäftige Dich mal mit dem Thema SSD (Solid State Drive). Ich habe vor Jahren in zwei meiner Dell Latitute Laptops (ähnlich alt wie Deiner) die Festplatten durch SSDs ersetzt. Sie laufen seither mit Windows 7 richtig flott. Für die Installation benötigst Du in der Regel kein Installationsmedium, das bestehende Betriebssystem wird geklont. Kleine Optimierungen an den Windows Einstellungen sind sinnvoll, um die Vorteile des SSD voll auszuschöpfen, mehr zum Thema findest Du reichlich im Netz. Die Preise für SSDs sind inzwischen durchaus erschwinglich. Die ausgebaute Festplatte kannst. Du mittels eines preiswerten Adapters als portable externe Platte am USB Port nutzen.

      The post was edited 1 time, last by HardyS ().

    • HardyS wrote:

      Beschäftige Dich mal mit dem Thema SSD (Solid State Drive). Ich habe vor Jahren in zwei meiner Dell Latitute Laptops (ähnlich alt wie Deiner) die Festplatten durch SSDs ersetzt. Sie laufen seither mit Windows 7 richtig flott. Für die Installation benötigst Du in der Regel kein Installationsmedium, das bestehende Betriebssystem wird geklont. Kleine Optimierungen an den Windows Einstellungen sind sinnvoll, um die Vorteile des SSD voll auszuschöpfen, mehr zum Thema findest Du reichlich im Netz. Die Preise für SSDs sind inzwischen durchaus erschwinglich. Die ausgebaute Festplatte kannst. Du mittels eines preiswerten Adapters als portable externe Platte am USB Port nutzen.
      Und mal schauen ob am Ram was zu machen ist.
      2 besser 4GB sollten es schon sein.
    • Old_Surehand wrote:


      Linux hat auf den Eee-PC meines Wissens damals nicht funktioniert, aber das könnte sich inzwischen auch geändert haben. Dann wäre das eigentlich die beste Lösung.
      Also auf meinem lief Linux absolut zufriedenstellend.
      Hat mir so gut gefallen das ich sogar erstmals einen Windows PC auf Linux umgestellt habe.
      first name "Butch"
    • Hab die CD gefunden, in nem Schuhkarton mit alten Rechnungen. :S 8|

      Auf dem eee ist/war schon W10 drauf, SSD und 2 G RAM sind auch schon drin.
      Lief zwar, hat aber keinen Spass gemacht vom Tempo her.

      Und jetzt kommts gute alte XP wieder drauf, bin gespannt wie das mit der SSD abgeht.
      Ich möchte auf dem XP paar uralte DOS-basierende Spiele laufen lassen - Nostalgie pur :thumbsup:
      Und Mukke abspielen kann das Teil ja auch.

      Danke für die Tips :thumbup:
      bekennender Record LP3-Sniper
    • Ich habe noch das PTS-DOS: :thumbsup:
      de.wikipedia.org/wiki/PTS-DOS
      Viel kompakter und schneller als der MS Grützkram.
      MS war Grütze, ist Grütze und wird immer Grütze sein.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Ganz ehrlich, alte DOS Spiele und auch viele WinXP und älter Spiele laufen nativ heute gar nicht mehr. In Sachen Emulation liegt Linux meilenweit vorn. Mit der Dosbox könnte man es unter Windows vielleicht noch irgendwie zum laufen bringen, bei Windows ist wine den aktuellen richtigen Windows Versionen aber deutlich überlegen. Aufgrund der überschaubaren Hardware Anforderungen kann man dann auch in einer virtuellen Maschine noch gut zocken.
    • Also auf meinem Windows 7 PC läuft Comanche Gold (DOS) super. Oder Mech Commander 2. Das MS gerne was verschlimmbessert, ist aber bekannt.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • NCC-1701-D wrote:

      Ganz ehrlich, alte DOS Spiele und auch viele WinXP und älter Spiele laufen nativ heute gar nicht mehr. ...
      Dann versuch mal "D-FEND Reloaded" dfendreloaded.sourceforge.net/index.html?lang=de .
      Unter Win (sogar "10") installieren, öffnen, DOS-Archiv (z.B. .zip) in das Programmfenster schieben und Starten.
      Besser geht nicht.
      Gibt auch etliche setups etc.
      Und DOS-Quellen sind mittlerweile fast unerschöpflich, z.B. bestoldgames.net/eng/ oder auch archive.org/details/internetarcade und selbst bei "Chip" wird man fündig: chip.de/bildergalerie/Die-beli…oad-Galerie_46411649.html
      MfG

      Bernd
    • Interessantes tool. Trotzdem liegt darunter die bereits erwähnte Dosbox. Nativ ist das nicht. Mit Dosbox und wine läuft immer noch mehr als mit Dosbox unter Windows 10. Zumindest bei den ganz alten Sachen. Früher wußte man zumindest noch grob welche Windows Version man hatte, heute gibt es nur noch Windows 10, dass auch gerne mal per Zwangsupdate Dinge zerstört die schon mal liefen. Da verzichte ich dankend