Posts by HardyS

    Danke dir ich such mal nach deiner Arbeit.

    Sorry, war in zwei anderen Threads. Hier

    und hier findest Du was:

    HardyS
    March 29, 2024 at 8:51 PM

    Lackieren wäre für mich aber besser, da dort einige tiefe Stellen mit Metal Epoxy ausgebessert wurden.

    Die Kaltbrünierung von Ballistol funktioniert für Stahl und Zamak gleichermaßen. Wenn das Metal Epoxy genügend Eisen enthält könnte es gehen. Ausprobieren.

    Vielleicht kannst Du die geflickten Stellen ja auch geschickt in der "Bunthärtung" verschwinden lassen.

    Wenn Du meinen Tip mit dem Kalibrieren ausprobierst weißt Du auch ohne Ɓohrer, Reibahle oder Messschieber ob es an den Hülsen liegt. Da Du ja schon verschiedene Sorten Diabolos probiert hast kann man die vermutlich ausschließen. Wenn es mit kalibrierten Diabolos auch nicht geht liegt es möglicherweise am Revolver.

    Sowas hatte ich mal mit Zinkdiabolos in meiner Cowboy Rifle.

    Wenn Du keine anderen Diabolos zur Hand hast kannst Du mal versuchen, die vorhandenen zu kalibrieren: Einfach mit einem geeigneten Werkzeug (4 mm Rundstab, Nagel, Schaschlikspiess o.ä.) die Diabolos einmal komplett durch die Hülse schieben und dann erneut in die Hülse laden. Sollte das Durchschieben einen gewissen Kraftaufwand benötigen sind vermutlich die Diabolos zu hart.

    Ein herzliches Hallo in diese Runde.

    Mein Vater war begeisterter Amateurastronom und Gründer der Krefelder Sternfreunde e.V.

    Da es zu dieser Zeit kaum brauchbare Teleskope zu kaufen gab, wurden diese selbst gebaut, wenn das handwerkliche Geschick vorhanden war. Aus dem Nachlass meines Vaters habe ich noch einige Instrumente in sachkundige Hände abzugeben. Bei Interesse bitte per PN melden!

    Da bekommt man doch Langsam den Eindruck, dass AW mit 259,99€ nur B Ware anbietet.

    Aktuell gibt es 4 Anbieter der Barra 1866

    Airweapon - 259,99 Euro (mit 10 Hülsen)
    Shoot-Club - 299,90 Euro (ohne Hülsen)
    ActionShop24 - 319 Euro (ohne Hülsen)
    Ballistas - 334 Euro (die waren die ersten, wo man eine Barra bekommen konnte - o. Hülsen)
    Hülsen gibts hier für 4,5mm einzeln für 3,10 Stk.

    Die Preisunterschiede sind in der Tat erheblich... :/

    (…) Es ist die aus Stahl ,habe sie mit dem Brenner heiß gemacht und mit einer neuen Messingbürste gut gebürstet. (…)

    Diese Methode, um etwas mit Messing zu „beschichten“, habe ich schon in zahlreichen Videos aus USA gesehen. Ich hatte erst gedacht, dass man damit vielleicht auch die Barra 1866 in einen „echten“ Yellow Boy verwandeln kann. Aber ich glaube, dass der Schmelzpunkt von Zamak deutlich unterhalb der Temperatur liegt, die für diese Behandlung nötig ist :(

    Ich hätte jetzt vermutet, dass die Schnur sich etwas ruppiger anfühlen würde als das glatte Metall.

    Bei dem Paracord entfernt man die inneren Fasern der Schnur und verwendet nur die schlauchförmige, geflochtene Umhüllung für die Flechtarbeit. Dadurch wird das Geflecht etwas flacher und weicher.

    Das Leder ist ohnehin glatter und weicher.

    Macht das zeitlich einen Unterschied wenn der Lever dadurch enger an den Fingern liegt?

    In der Liga, in der ich repetiere, merke ich keinen Unterschied... ^^

    Ich habe aber schon Cowboys gesehen, die so schnell repetieren, dass ich mir vorstellen könnte, dass es einen Unterrschied macht. Aber das sind dann Sekundenbruchteilen. Ich glaube den Zeitgewinn beim CAS macht man weniger bei der Schußabgabe als durch die Optimierung des Handlings der Waffen (Ziehen, Holstern) und der Bewegung innerhalb der Stage.

    (…) Unbezahlbare Blicke kenne ich .Mit den Pferden im Anhänger und Sättel auf dem Pickup nach dem Ausritt beim Aldi vorgefahren in Reitmontur mit Chaps klingenden Sporen durch die Regale , Würstchen/ Brötchen geschnappt und an der Kasse dachten alle sie wären in den USA :new11:

    Hihi, kann ich mir lebhaft vorstellen. In USA ja nicht ungewöhnlich, da mal einen Full Size Pickup mit einem Gooseneck Trailer mit Wohnabteil und Platz für vier Pferde auf dem Parkplatz des Wall Marts oder eines BBQ Restaurants zu sehen…

    Kauf Dir doch ein 49a oder 310, ist das nicht dasselbe, nur gute alte Suhler Ostware?

    Wer ein Oktoberfestgewehr möchte und bereit ist, für ordentliche Qualität einen angemessenen Preis zu zahlen kann sich ja für das Diana 30 neo entscheiden. Sowas als Winchester Nachbau, das wäre nicht schlecht.

    Das gab es.

    Sehr kurz und original.

    Eine Suhler Kirmes Knifte als UHR.

    Du meinst sicher dieses hier:

    daron01
    June 2, 2009 at 12:08 AM

    Davon wusste ich nichts. Habe ich jetzt nach Deinem Hinweis gefunden. Ich dachte aber eher an eine CO2 Version, eventuell mit Hülsenauswurf, die dann für den täglichen und jahrelangen Gebrauch an einer Kirmes Schießbude konzipiert ist. Die Federdruck UHR benötigen ja meist einen ziemlichen Kraftaufwand zum Repetieren. In obigem Test heißt es allerdings, dass dies bei der 580 nicht der Fall sei.