Wo bekomme ich eine Rotex Varmint 4,5 in 16,3 Joule?

    • Jetzt zankt euch nicht!

      Gebt lieber mal einen anständigen Tip, wie man den Abzug der Rotex deutlich verbessern kann.
      Mit meiner Rotex habe ich die ersten 2 Monate sehr viel geschossen und auch gut getroffen.
      Seitdem steht sie fast nur noch im Schrank.
      Neulich hatte ich sie nach über einen halben Jahr rausgeholt und wollte schießen.
      Dabei habe ich mehrmals kontrolliert, ob die Abzugssicherung noch aktiv ist und dachte schon, das der Abzug irgendwie klemmt. Da klemmte aber nichts und die Sicherung war auch deaktiviert.
      Der Abzug ist einfach nur schwergängig.

      Weil ich Monatelang mit meinen Weihrauch- Rekord Abzügen geschossen habe und diese allesamt auch noch poliert und fein eingestellt sind, habe ich mich an das niedrige Abzugsgewicht gewöhnt.

      Ich denke, das die Rotex ein sehr präzises Gewehr ist. Nur der Abzug verdirbt einen etwas den Spaß und auch so manche engere Treffergruppe.
      Wäre der Abzug besser, wäre die Rotex sonst sicherlich auch häufiger auf Wettkämpfen zu sehen.

      Eine Kette ist so stark, wie ihr schwächstes Glied und das ist bei der Rotex nun mal der Abzug.
      Planlos geht mein Plan los.
    • Zwei Möglichkeiten:
      1. Mit einer Schraube die Klinkenüberschneidung reduzieren.
      Das geht relativ einfach und hilft schon ganz gut. Es gibt dazu
      einige Videos bei YouTube.
      2. Die relevanten Teile ersetzen. Das macht richtig Aufwand.
      Kannst du hier nachlesen: Abzug der AirMagnun / Dominator / Rotex / xxx-Thor verbessern
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Moin,
      Na es ist ja richtig Bewegung ins Thema gekommen ^^
      Ich habe tatsächlich die Absicht mit der Rotex HFT zu schießen, falls mein Geld nicht doch für die HW 100 BP reicht...

      Meine Dominator ist zwar inzwischen recht treffgenau (2 cm auf 25m), hat aber leider immer wieder einmal wilde Ausreißer und ist mir einfach zu schwer... Ich denke, die Rotex ist ein wenig führiger(Zumindest die Varmint- Kunstoffschaft Version).

      Dazu kommt die Maximalentfernung von nur 41 Metern vs 50 beim FT... Ich bin auch nicht so von der Klickerei begeistert... Es soll ja eine Jagdsimulation sein und nicht Raumschiff Enterprise :D

      Ausserdem liege ich besser als ich auf dem FT Furzkissen sitze...

      Aber nochmal ein Dankeschön an alle Beitragskollegen! Ich werde mich zu gegebener Zeit warscheinlich an meinen BüMa wenden, alternativ an Herrn Schlottmann... Da kann ich das gute Stück abholen und er hilft mir bestimmt mit einem Abzugstuning:-) Bei meiner Dominator habe ich es selber gemacht, ich möchte die Rotex aber garnicht groß aufreißen, weil ich dann bestimmt wieder Dinge sehe, die mich schlecht schlafen lassen :whistling:
      8) Omnia tempus habent 8)
    • Wenn du HFT schießen möchtest, kann ich dir auch die Hämmerli AR 20 empfehlen!

      Damit hast du ein Wettbewerbsfähiges Gewehr, was sich preislich im ähnlichen Rahmen bewegt.

      Ich kann jetzt nur nicht sagen, ob es sie in 16 Joule gibt.
      Planlos geht mein Plan los.
    • Thiel wrote:

      Ich habe beide in 7,5J monatelang aufgelegt geschossen und die AR20 war einfach durchgehend genauer.
      Der Abzug der AR20 ist um Welten besser!

      Im Ausland gab es diese auch in 16J. Frag wieder deinen Händler :)
      Na du bist gut, die AR20 ist ein Matchgewehr, und dazu noch ein Einzellader.
      Die Rotex ist ein Freizeit und Jagdgewehr, und ein Mehrlader.
      Der Vergleich hinkt!
      Und trotzdem schießt die Rotex erstaunlich präzise ! Sie ist eines der präzisesten Mehrlader welches ich bis jetzt geschossen habe Trotz ihres einfach gehaltenen Abzuges.
      Und ich schiesse wirklich sehr viele Luftgewehre 8)

      VG
      Rotex
    • Rotex wrote:

      Thiel wrote:

      Ich habe beide in 7,5J monatelang aufgelegt geschossen und die AR20 war einfach durchgehend genauer.
      Der Abzug der AR20 ist um Welten besser!

      Im Ausland gab es diese auch in 16J. Frag wieder deinen Händler :)
      Na du bist gut, die AR20 ist ein Matchgewehr, und dazu noch ein Einzellader.Die Rotex ist ein Freizeit und Jagdgewehr, und ein Mehrlader.
      Der Vergleich hinkt!
      Und trotzdem schießt die Rotex erstaunlich präzise ! Sie ist eines der präzisesten Mehrlader welches ich bis jetzt geschossen habe Trotz ihres einfach gehaltenen Abzuges.
      Und ich schiesse wirklich sehr viele Luftgewehre 8)

      VG
      Rotex

      Rotex wrote:

      Thiel wrote:

      Ich habe beide in 7,5J monatelang aufgelegt geschossen und die AR20 war einfach durchgehend genauer.
      Der Abzug der AR20 ist um Welten besser!

      Im Ausland gab es diese auch in 16J. Frag wieder deinen Händler :)
      Na du bist gut, die AR20 ist ein Matchgewehr, und dazu noch ein Einzellader.Die Rotex ist ein Freizeit und Jagdgewehr, und ein Mehrlader.
      Der Vergleich hinkt!
      Und trotzdem schießt die Rotex erstaunlich präzise ! Sie ist eines der präzisesten Mehrlader welches ich bis jetzt geschossen habe Trotz ihres einfach gehaltenen Abzuges.
      Und ich schiesse wirklich sehr viele Luftgewehre 8)

      VG
      Rotex

      Ja, der Vergleich hinkt, da es unterschiedliche Gewehrtypen sind.
      Noch hat der Themenersteller aber nichts gekauft und hier geht es doch grundsätzlich um einen Meinungsaustausch für eine spezielle Art des schießens: HFT
      Ob da die Rotex die richtige Wahl ist ? :)
    • Rotex wrote:

      Sie ist eines der präzisesten Mehrlader welches ich bis jetzt geschossen habe
      Und ich schiesse wirklich sehr viele Luftgewehre
      Das ist ein krasser Widerspruch in sich.
      Es sei denn "sehr viele Luftgewehre" bezieht sich
      nur auf Umarex Produkte.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Ich mag dieses NC vs. Rotex Battle sehr, egal um was es geht ... um so fachlich informativ unterhalten zu werden muss man anderswo Geld bezahlen, auch wenn mich Rotex seine Worte ein wenig an diese Werbung erinnern: "ich habe gehört du arbeitest an der Börse, kannst du mir einen Tip geben"

      Wiederum sehr mutig sich hier zu outen, immerhin darf man sich dann den ganzen Mist anhören den Umarex/Walther verzapft hat ...ich erinnere mich nur ungern an meine Rotex mit dem schiefen Lauf und dem Bob der Baumeister gebastel was wohl unter anderem dafür verantwortlich ist das bei kaum einer Rotex die Kartusche so sitzt wie sie eigentlich sollte. Egal, ist ja günstig und mit Regulator Und Rotex, wer bei euch presst eigentlich die kleinen Kugeln in Schrauben

      In dem Sinne bitte weitermachen... ich bringe frisches Popcorn mit und freu mich auf heute Abend von euch zu lesen
    • Nordwolf84 wrote:

      Bedürfnis für die Gelbe mit nem KK oder Ordonanzgewehr sichern und die offene mit 24J danach kaufen ohne klimbim und tätärätä vom Verband.
      Hatte auch schon Mal ein Luftgewehr auf der Gelben, da hat keiner gefragt wofür man das braucht, und selbst wenn da Jemand gefragt hätte, dann wäre das halt eine günstige 50m Übungsmöglichkeit (Munition) für Langwaffe gewesen.
      Wobei ich bei über 7,5j lieber KK schieße.
      Da gibt es auch schwache, leise 35j Muni.
    • Mich wundert ein wenig das ein Umarex Mitarbeiter nicht die Teilnahme des Team Walther in Grupont erwähnt. Die waren da mit 16j Rotex am Werk.
      Hmmh.... vielleicht weil nur die HFT Europameisterschaften waren, spricht sich nicht so schnell rund.
    • Esti wrote:

      Nordwolf84 wrote:

      Bedürfnis für die Gelbe mit nem KK oder Ordonanzgewehr sichern und die offene mit 24J danach kaufen ohne klimbim und tätärätä vom Verband.
      Geht über FT genauso.Laut SpoO sind Sonderklassen bis 27J möglich.
      Aber nicht bei Erstbeantragung im HSV(DSB) zB.
      Da wurde mir beispielsweise mein KK-Mehrlader verwehrt und ich musst mir als 1. meinen 98er holen.
    • NC9210 wrote:

      Rotex wrote:

      Sie ist eines der präzisesten Mehrlader welches ich bis jetzt geschossen habe
      Und ich schiesse wirklich sehr viele Luftgewehre
      Das ist ein krasser Widerspruch in sich.Es sei denn "sehr viele Luftgewehre" bezieht sich
      nur auf Umarex Produkte.
      Wo ist da bitte ein Widerspruch?
      Und nein, ich beziehe mich nicht nur auf Umarex Produkte.
      Du unterschätzt meine Möglichkeiten 8)
      Aber meher will ich auch nicht dazu schreiben.

      VG
      Rotex
    • SPA68 wrote:

      Mich wundert ein wenig das ein Umarex Mitarbeiter nicht die Teilnahme des Team Walther in Grupont erwähnt. Die waren da mit 16j Rotex am Werk.
      Hmmh.... vielleicht weil nur die HFT Europameisterschaften waren, spricht sich nicht so schnell rund.
      Warum wundert Dich das?
      Ich bin hier privat Unterwegs, und nicht um Werbung zu machen.
      Wollte nur ein wenig über Technik reden.
      Aber konkrete technische Diskussionen werde ich hier wohl nicht hinbekommen ;(
      Eher nur immer Behauptungen und Kampf der Eitelkeiten?....das war früher übrigens nicht so hier.

      VG
      Rotex