Frage zu Leuchtpunktvisieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Thiel schrieb:

      Ich habe noch etwas ausprobiert:
      Hallo Thiel,

      da Du gern probierst ^^ hätte ich gleich noch Fragen zum Ritter-RD an Dich...

      1. Hat die Verstellung der Trefferpunktlage (TPL) deutlich rastende (mechanische) Klicks?

      2. Falls ja, wenn Du einen Klick machst- reagiert die Mechanik für die 4 Richtungen sofort und verändert die TPL? Um das zu prüfen bräuchtest Du einen Laserschussprüfer.
      Der Härtetest wäre: Den Rotpunkt genau auf Laserpunkt des Schussprüfers einstellen. 4 Klicks rechts, 4 Klicks runter, 8 Klicks hoch, 8 Klicks links, 4 Klicks rechts, 4 Klicks runter und der Rotpunkt sollte wieder genau auf dem Laserpunkt stehen.

      3. Du hast 2 Fotos eingestellt mit ganz unterschiedlich großem Leuchtpunkt. Wie kommt dieser Effekt zustande?

      Thiel schrieb:

      Ich habe aber wohl ein Problem mit den Augen, da ich den Punkt nicht als Punkt wahrnehme
      Abhilfe hat bei mir ein optischer Einsatz in der Schießbrille gebracht, mit dem ich die Scheibe/Fallplatte/Silhouette scharf sehe - und damit auch den Punkt weniger ausgefranst.

      Ich selbst verwende 2 Holosun HS304B auf Ruger10/22 und S&W22 Victory sowie ein Vortex Venom auf der X-SIX.
      Mit Low-Budget-Red-Dots (auch mal von Ritter) hab ich leider nur schlechte Erfahrungen gemacht.
    • Es gibt keine Klicks. Markierungen sind vorhanden und die Stellschrauben lassen sich nicht federleicht drehen.
      Die Unterschiedlichen Größen hängen von der Leuchtstärke ab.

      Den Sinn deines Tests verstehe ich aber das werde ich hier nicht wiederholbar genau testen können.
    • Kann jemand eine Empfehlung geben, für ein Red Dot bis etwa 50€?
      Soll auf einem LG für HFT- Spass- Wettbewerbe eingesetzt werden, wo kein ZF erlaubt ist.

      Mein jetziges Red Dot verdeckt auf 10m etwa 3cm der Trefferzone.
      Suche also etwas mit feinem Punkt.
      Planlos geht mein Plan los.
    • Olja schrieb:

      Die MOA's sind ja meistens angegeben...Also gehe mal von 3 MOA's aus...das wäre dann dann eine Leuchtpunktgröße von ca. fast 1 cm auf 10m
      Also suche Red-Dot mit 2-3 MOA Leuchtpunktgröße...Preise sind ganz ordendlich.
      Bei den billigeren Red Dot's sind die MOA's leider nicht immer angegeben!
      Vielleicht gibt es aber ja bis ca. 50€ etwas brauchbares?
      Persönliche Erfahrungswerte wären schön.
      Planlos geht mein Plan los.
    • Ferrobell schrieb:

      Persönliche Erfahrungswerte wären schön.
      Tja...die sehen halt genau so aus wie deine....mit den billigen RDs. Ich hab mal auf ner Shooting Range mit AR15 und nem parallaxenfreien RD auf 100m geschossen..glaube war nen Aimpoint...das einzige, was ich irgendwie für brauchbar gehalten habe.
      Aber der Preis... :whistling:
      Meine Videos:
      Diana 75 Klick
      / FWB 300 Klick/ UX APX Klick/Dan Wesson 715 Klick / UX Beretta 92 FS Klick
    • Ferrobell schrieb:

      Bei den billigeren Red Dot's sind die MOA's leider nicht immer angegeben!
      Vielleicht gibt es aber ja bis ca. 50€ etwas brauchbares?
      Persönliche Erfahrungswerte wären schön.
      Das Walther Top Point VI kann ich dir empfehlen. Der Dot ist schön klein und sauber dargestellt. Die sonstige verarbeitung ist auch super. Es hat bei mir lange und zuverlässig seinen Dienst auf der CP88 verrichtet. Die Dotgröße ist mit 6 MOA angegeben, kommt mir aber kleiner vor, gerade wenn man die Helligkeit etwas runter dreht. Vielleicht eher 4-5MOA.

      Noch ein Tipp für ein richtig gutes RD: Das Ritter 1x20 NV. Kostet aber auch 80€
      Das beste RD das ich bisher hatte. Nur 2MOA, das muss man für den Preis erst mal finden.
      Ich hab auch ein RD das 180€ gekostet hat, aber selbst das kommt nicht mal annähernd an das Ritter.

      co2air.de/thema/104851-lpz-ritter-1x20-nv/

      Ich hab damals noch die Version mit 4MOA bekommen, auch das ist schon eine angenehme Größe.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von PR90 ()

    • PR90 schrieb:

      Das Walther Top Point VI kann ich dir empfehlen
      Und so gehen die Meinungen auseinander...habe auch dieses Reddot und würde es nicht weiter empfehlen.
      Der Punkt ist zu groß und bei mir ist das Gehäuse schlecht verarbeitet. Hinter dem Glas ist deutlich der eingesetzte Sicherungsring zu sehen. Was mich beim Ziehlen extrem stört und das Blickfeld noch zusätzlich verkleinert.
      Ich denke auch, daß es eine große Streuung gibt was die Qualität betrifft. Wird höchstwahrscheinlich bei dem Preis auch nur ein umgelabeltes Billigteil sein.
      Gruß Markus :)
    • Das Ritter sieht interessant aus..2MOA für 80 Euro find ich relativ preiswert.


      Ich weiß ja nicht die Hitzonegröße des Funwettwerbs, aber bei 4 MOA überdecken ne 20mm Hitzone auf 25m (30mm)

      Bei 2 MOA ist man da bei 15mm. Wenn das Ritter das bringt, würde ich sagen das es wirklich topp ist für den Preis.

      Gemerkt :thumbup: ..Sollte ich mal eines brauchen, werd ich wahrscheinlich daruf zurückgreifen.
      Meine Videos:
      Diana 75 Klick
      / FWB 300 Klick/ UX APX Klick/Dan Wesson 715 Klick / UX Beretta 92 FS Klick
    • Aus praktischer Erfahrung kann ich das Hawke RD empfehlen. Preis ca. € 55,--
      Ein gutes Erzeugnis mit einen "kleinen" Leuchtpunkt. Angabe ca.5 MOA, Parallaxfrei ab 9m (!). 1X30
      Dieses Rotpunkt gibt es in zwei Ausführungen:
      9-11mm Rail, Bestellnummer 12120 oder
      Weaver Rail, Bestellnummer 12121

      Die Angabe der Leuchtpunktgröße von 5 MOA erscheint im ersten Moment groß.
      Im praktischen Einsatz habe ich den Eindruck, dass der Rotpunkt kleiner ist.
      Eine besondere Kantenschärfe des Rotpunkt erreicht man indem die geringst mögliche Helligkeit gewählt wird !
      Glasflächen sollten peinlichst sauber gehalten werden damit es nicht zu einer zusätzliche Streuung kommt.

      MfG Horst.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ShenHao ()

    • schnitzel75 schrieb:

      Wird höchstwahrscheinlich bei dem Preis auch nur ein umgelabeltes Billigteil sein.
      Natürlich, das ist auch nur gelabelte Asia-Ware. Da kann es natürlich durchaus sein dass man ein schlechtes erwischt. Ich hab wohl Glück gehabt.


      Olja schrieb:

      Ich weiß ja nicht die Hitzonegröße des Funwettwerbs, aber bei 4 MOA überdecken ne 20mm Hitzone auf 25m (30mm)
      Man könnte das RD auch so einstellen wie man Kimme und Korn für die Scheibe einstellt. Also nicht fleck sondern Spiegel aufsitzend. Dann ist eigentlich fast egal wie groß der Dot ist.

      Ach ja, als ich mein Ritter RD gekauft hab hatten die wie gesagt noch 4MOA, aber da waren die auch noch 20€ günstiger.
      Man könnte also sagen 1MOA weniger = 10€ :D

      Da das RD jetzt zusammen mit der Lupi auf der es eingesetzt wurde ein neues Herrchen hat, werde ich mir sicher noch mal die neue Version mit 2MOA holen. Dann bekommt mein Testbericht direkt ein Update.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PR90 ()

    • Neu

      Ich hatte mir im Internet ein Red Dot mit 3 Moa bestellt, welches aus Bremen kommen sollte.
      Heute Morgen mal Sendungsverfolgung nachgeschaut und da steht, das es im Versandzentrum Shanghai liegt. :thumbdown:

      Also zum nächsten Händler Vorort und mir das Hawke Red Dot geholt.


      Hat zwar 5 MOA, schien mir aber beim durchblicken im Geschäft, hochwertig zu sein.
      Habe es gerade auf meiner LGU montiert und festgestellt, das es einen ordentlichen Parallaxenfehler auf alle Distanzen hat. Seltsamerweise aber nur auf der linken Glasfläche. Von der Mitte Rechts steht der Punkt.
      Zum Scheiben Lochen ist der Punkt auch noch zu groß. Bei Grünen Dot, sieht man den Punkt 2x.
      Von Hawke habe ich mehr erwartet.

      Also wieder Retoure.
      Planlos geht mein Plan los.
    • Neu

      Hmm schade ://
      Die Rückgabe sollte sich ja bei nem lokalen Händler wenigstens nicht so aufwändig gestalten und du kannst ggf. direkt n Austauschgerät mitnehmen

      Gruß
      Patrick
      Perfecta 32 --- Hämmerli Mod.4 HS 03 --- Haenel 310 --- WMN B5 .22 --- WMN B3-3 .22 --- Diana 240 Classic --- HW30s
    • Neu

      Ferrobell schrieb:

      Von Hawke habe ich mehr erwartet.
      Auch bei Hawke gibt es Serienstreuung. Einfach ein anderes Exemplar verlangen. Hab das schon mit einem teuren ZF von Hawke durch. Das erste Schrott, ersetzt bekommen, das zweite top.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Neu

      Ferrobell schrieb:

      Hat zwar 5 MOA, schien mir aber beim durchblicken im Geschäft, hochwertig zu sein.
      Den Fehler hab ich auch gemacht. Beim Händler durchgeguckt und dachte...jo ..ist ok. Dann Zuhause in der Praxis auf Scheibe sah das schon ganz anders aus. Also gleich auf Scheibe und nötiger benötigter Distanz da halten.
      Meine Videos:
      Diana 75 Klick
      / FWB 300 Klick/ UX APX Klick/Dan Wesson 715 Klick / UX Beretta 92 FS Klick