Posts by AW93

    Moin,

    ich hab mal aufgeschnappt: in CO2 "Wartungskapseln" sei ein Tropfen Silikonöl mit drin.

    Hab aber nie nachgesehen ;-)

    Insofern nutze aber auch ich immer wieder mal ein Standard-Silikonöl, auch an meiner Walther-Match-Lupi.

    Für mechanisch belastete Teile ( Knicker z.B. am Gelenk ) nutze ich gern Kettensprühfett.

    ... ist erst dünnflüssig und gelangt ohne Zerlegen an betreffende Stellen, härtet dann aus.

    Das gibt es auch für Motorradketten in O-Ring-tauglich.

    Von Ballistol bin ich seit Jahren weg, die harte Kruste am Flaschenhalz könnte "verharztes Zeug" sein und Gummidichtungen bekommt es auch nicht.

    WD 40 ist so flüchtig, nutze sowas eher als Rostlöser.

    Hi


    ....und vielen dank für diesen Thread!!!
    Habe seit langem 2 Master´s. Eine in gutem Zustand und voll funktionsfähig.
    Die 2. ( optisch nicht soo gut ) bearbeite ich gerade um sie Funktionsfähig zu machen.
    Bestätigen kann ich das das Zerlegen so funktioniert und bei meiner war es auch recht anstrengend das Ventil aus dem Gehäuse zu befördern. ... am Ende hats dann doch geklappt... mit viel Öl von hinten ...und recht festen!! Schlägen auf passenden durch den Lauf eingeführten Stab....
    Daher die Empfehlung, wenn möglich von hinten eine passende lange Schraube einsetzen ...und ziehen...

    Hi,


    überleg Dir, ob es nicht ( wie schon empfohlen ) eine CO2-LP von Umarex mit 8-Schuss-Trommeltechnik sein darf.


    lies mal: http://www.muzzle.de/N2/CO2/UM…rex-kurzwaffen__co2_.html


    Die innere Technik ist bei diesen Modellen identisch, Unterschiede gibt es bei z.B. Lauflänge, Abzug, etwas unterschiedliche Geschossgeschwindigkeiten.
    ... definitiv ist die C225 ein wirklich interessantes Angebot!


    Hätte ich nicht bereits 3 der Modelle ( CP88, Colt1911, S&W 586 ) würde ich mir die noch holen.


    Diese Teile schießen wenigstens recht genau und so zwischen 3 und 4 Joule haben die.
    Gruß

    Hi,


    wär zwar irgendwie schade drum, aber investier nicht zuviel Zeit/Kohle in die Restaurierung.
    Diese Dinger sind auch in gutem/sehr gutem Zustand eher "preiswert".
    Hatte mal eine neuwertige Diana Mod.2, fand sie aber langweilig und hab sie über egun abgegeben.
    Funktionsprinzip würde ich als " Diabolo aus sich beschleunigendem und dann abrupt stoppendem Lauf schleudern" umschreiben
    ...is nix mit "vorkomprimiert"
    Gruß

    das Wiederverwenden sollte mit dieser geringen Geschossgeschw. und dem vorbildlichen Kugelschonfang kein Problem sein.
    Hatte mal eine Daisy 880 ( Vorkomprimierer ), da habe ich das auch viel praktiziert.
    ... keine "erkennbaren" Schäden oder Funktionsprobleme, ein Präzisionswunder war dieses Dingen eh nicht.
    Gruß

    Hi,


    guckst Du unter: https://www.co2air.de/wbb3/index.php?page=Board&boardID=126


    ... da finden sich auch ein paar Testberichte zu PAB´s, auch zur Cobra :-D
    Die wohl unter den PAB´s ganz gut ist ( mit Einschränkungen )
    Das Thema gute PAB wurde bereits mehrfach durchgekaut: wer was besseres als diese Cobra findet darf sie gerne mal im Bereich Testberichte vorstellen
    ... auch wenn sie teurer sein sollte


    für bis 10m völlig ausreichend ( "etwas" mehr geht allerdings auch ) ...und macht echt Spaß!
    Meiner Meinung nach solltes Du aber direkt die Alupfeile mit Stahlspitze und Gummibefiederung nehmen. Der Rest taugt nix. ( ebenso meine Meinung )
    Die sind bei den meisten Sets wohl auch dabei.
    .... schau mal bei egun, da hab ich meine her.


    Da wäre eine starke "Große" eher überkandiedelt ( m. Meinung )


    Gruß

    Hi,


    mit meiner alten CP88 mit 4"-Lauf (!) schaffe ich einhändig auf 10m im Schwarzen der LP-Scheibe zu bleiben.
    Angesprochen wurde hier ja schon öfters ein eventuell auftretendes Timing-Problem, das könnte ja der Fall sein.
    ... eventuell ist "nur" der Trommelkranz ausgenudelt?
    Fakt ist: das Timing muß stimmen. Ist bei "Revolver-Technik" nun mal so.
    ... meine macht auch "schönere" Löcher!
    Wenn Du selber was überprüfen willst:
    - Schau Dir die Trommel genau an ( Zahnkranz ) / teste andere Trommel
    - Fang ein paar Dias auf ( in weichen lockeren Lappen / Schaumstoff schießen ) und achte auf seitliche Macken
    Gruß

    Hi,


    ja, bei Schneider ist die Dichtung aus Kunststoff, die brauchen nicht "eingeweicht" werden; klar, dürfte nicht gehen.
    Fürs Schmieren nehmen die meisten wohl spezielle Fette; gibts auch bei Schneider, vermute ich mal.
    Ansonsten kann ich zu den Plastedichtungen nicht viel sagen, damit hatte ich noch keine Probleme.
    ... dann war die eventuell richtig herum drauf und ist gebrochen?


    Das mit dem Abzug sollte so funktionieren.


    Eine "Idee" für den äußeren Zustand hätte ich da noch. ... habe es aber an Waffen noch nicht getestet!
    Rostumwandler von Hammerite! ... Rostiges Metall muß nur vom groben Rost befreit werden, die gesamte Oberfläche erhält nach Behandlung einen tollen schwarzen Farbton ( an den verrosteten sowie! an blanken Stellen ). Einer Brünierung absolut nicht unähnlich, allerdings nur mal an einem stark verrosteten Eisenstab getestet. Für das nächste Bastelobjekt habe ich diesen Rostumwandler bereits hier.
    Weiß nicht wie robust diese Oberfläche dann ist, machte aber einen guten Eindruck.
    Meiner Meinung nach kommt man mit Kaltbrünierung nicht sehr weit, wenn das Dingen kräftige Rostnarben hat.
    Aber mach ruhig mal 2-3 Fotos.
    Gruß

    Hi,


    ich würde in dem Fall mal versuchen durch die Auslassbohrung die Dichtung zu lösen.
    z.B. mit stabilem Draht
    Bekommt man sie damit angehoben, kriegt man sie auch irgendwie gepackt.
    Dichtung eventuell mit Sprühöl einweichen.
    Gruß

    .... is mir egal.
    Meiner Meinung nach könnte ein krummer Lauf zwar weiterhin genau schießen, aber ggfs nunmal eine Verstellung der Visierlinie erforderlich machen.
    ... und klar, ist diese ausgestellt kann man z.B. immer noch Korn verlängern/ abschleifen oder austauschen oder die Kimme grobjustieren
    Zumindest mein Krico, ein echter Garangenfund von Freunden, schoß ziemlich daneben ( eben weil der Lauf krumm war. )
    ... Kimme/Korn habe ich aber gelassen wie es war.
    Gruß

    Hi Leute,


    seit 2.7.2012 bei "Norma" im Angebot: Silikonöl ( universal, 200ml, Sprühflasche mit langem Röhrchen ) 0,99Euro
    o.k., kostet normal auch nicht die Welt, wer sich aber neu insbesondere mit Co2-Kniften, Softair beschäftigt: da sollte es zur Grundausstattung gehören.
    Gruß