Der Schalldämpfer-Erfahrungsthread

  • Ich kann mich nicht entscheiden zwischen den beiden, welchen würdet Ihr mir empfehlen?




    WASP MKIII modularer F-Schalldämpfer Gewinde: 1/2 x 20 UNF
    oder


    A-TEC CMM-4 Hochleistungs-Schalldämpfer für F

  • Aus deiner Auswahl entnehme ich das es nicht unbedingt ultimativ leise sein muss. Ich würde den A-Tec immer bevorzugen. Sieht einfach von den Proportionen besser aus. Kommt aber auch drauf an in welcher Länge und auf welcher Waffe du ihn nutzen willst.

    Life is good

  • Ich würde den A-Tec immer bevorzugen.

    Der hat aber auch kein Dämmstoff drinnen. :D

    Gruß Holger
    Diana Chaser Rifle-AM 850 - WLA mit Diopter / Diana Trailscout/ Stormrider/ Chiappa Rhino
    Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen. (John Lennon) Ich mag keine Roten Socken!

  • Weder noch. Ich bevorzuge den Leader mit einer Wasp EX-22 Verlängerung. Dann beim Leader die Dämpferelemente mit Dämmstoff umgeben. Macht nur noch Klick - und Plopp je nach Zielmedium, wenn das Diabolo einschlägt.

    Es grüßt der
    Theo :thumbup:


    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (nach Benjamin Franklin)

  • Guten Morgen,
    bezüglich dem A-Tec vermute ich, dass er eigentlich für die .22lfB entwickelt wurde, so rein vom Innenaufbau her. Ob er damit dann die optimale Konstruktion für ein Druckluft/CO2 Modell ist kann ich nicht sagen.

    Wenn es dir egal ist wo du bist, dann gehst du nicht verloren.

  • Ist beim Wasp MK III nicht anders. Der ist nur halt 35mm dick der A-Tec CMM4 30mm. Wenn man beide öffnet hat man kein Dämmstoff sondern nur Kegelförmige Prallwände an den einzelnen Modulen. Die sind definitiv ehr für KK als für LG.

  • Und wenn man den Beiträgen hier im Thread trauen darf, dann ist der MK2 noch leiser als der Mk1.

    Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.

  • Den MK2 gibt es gar nicht mehr oder?
    Ich persönlich dendiere mehr für SD die etwas dicker sind , mindestens 35mm in Durchmesser seht etwas besser aus vor allem für die Gewehre, ob die minimal leiser sind oder nicht ist mir egal, die Optik muß stimmen.

  • ... ich möchte bei diesem Thema noch erwähnen, dass ein SD möglichst leicht sein sollte, damit er die Laufschwingungen möglichst wenig stört, Waffe nicht zu kopflastig und der Schuss nicht heruntergezogen wird. Sprich HW SD mit 5.0 oder 5.5mm Durchgangsloch in Trennscheiben und fertig ist das Plopp.

  • Den MK II gibts nicht mehr, ich kann mir aber auch nicht vorstellen
    das der leiser wie der MK I sein soll !


    Gruß
    Peter

    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Umgang mit Idioten.
    (Albert Einstein)


    Wenn ich hier fertig bin, geben die anderen freiwillig ihre Fahrerlizenz zurück
    (Walther Röhrl)

  • Der ist mir bei meiner Recherche nach einem SD auch aufgefallen, aber Hintergrundinfos habe ich nicht gefunden.

    Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.

  • Also ich bleibe meinem Wasp MKII erst einmal treu, schließlich war es kompliziert genug so einen SD noch aufzuspüren. :D

    Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.

  • Ich denke, dass der Dämpfer speziell auf .22 l.r. Randfeuerpatronen ausgelegt ist. Ob der Dämpfer mit Kaltgasen einen besseren Dämpfungsgrad erreicht als die "Lockenwickler", müsste sich wohl erst in der Praxis erweisen.

    Es grüßt der
    Theo :thumbup:


    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (nach Benjamin Franklin)