Die kleinste Luftpistole

There are 32 replies in this Thread which has previously been viewed 3,170 times. The latest Post (May 23, 2024 at 3:55 AM) was by Ingo.M.

  • Seltsame Frage. Wie groß oder wie klein ist eigentlich die kleinste jemals hergestellte LuPi? Die Physik, Bedienbarkeit und der gesetzliche Rahmen legen da ja eigentlich die Dimensionen fest um anständige Ergebnisse zu erzielen.

    Andererseits gab es in der Geschichte schon so einige Konstruktionen die nüchtern betrachtet auch nicht unbedingt optimal waren aber das ganze interessant machen. Warum also nicht diese Frage mal stellen? ;)

  • Kommt drauf an. Serienmäßig hergestellt oder handgefertigte Einzelstücke? Antriebsart egal, also Luft durch Feder komprimiert, Vorkomprimierer, CO2 oder anderes Treibgas etc.?
    Bei Einzelstücken gibt es einiges, es gibt da Leute, die tolle Miniatur-Druckluftwaffen gefertigt haben. Einige sind u.a. auch auf YT zu finden.
    Mit CO2-Antrieb fällt mir die "Jaguar Arms Cub" ein, aus den 70ern, sie nutzt zum Antrieb CO2-Kapseln. Die alten, kleinen mit acht Gramm. Bilder gibt es im Web, z.Bsp. hier: https://forum.vintageairgunsgallery.com/jaguar-arms/ja…cub-air-pistol/
    Das Gerät fällt aber eher unter Spielzeug, bei seinen Leistungswerten.
    Es gab auch die "Goblin Atom 8", ebenfalls mit kleinen CO2-Kapseln angetrieben:

    The World's Smallest Airgun? The NEW Goblin Atom 8 Repeater by Jonathan Young- Gunstar
    A new pistol is just about to be launched! Described as the “smallest Co2-powered air-pistol in the Galaxy!”, no surprises that this is going to be really…
    www.gunstar.co.uk

    Wobei ich nicht sicher bin, ob die jemals in Serie ging. Den Infos in diversen Foren nach soll das wohl nicht der Fall sein.

  • Ganz vergessen: der LEP-Derringer von SVW-Technik. Wirklich sehr klein, dabei durchaus mit ordentlich Power. Es dürfte gut 25 Jahre her sein, als ich zwei dieser Geräte gekauft habe. Es ist sehr schade, dass es SVW-Technik schon lange nicht mehr gibt.

    CO2air
    January 15, 2002 at 1:29 PM
  • Bei Federdruckgewehr fällt mit die Record Jumbo oder The Gat ein.

    Gewehr? Aber als wirklich üble Pistölchen sollten sie durchgehen. Derart schlechte Pistolenformen sollten nur in der Vitrine stehen und dann auch nur als Ansatz, wie es niemals aussehen darf, in früheren Zeiten wie auch heute. Mit sowas wird niemand glücklich, der auch wirklich schießen will. Als Reminiszenz und in Nostalgie geht sowas natürlich immer durch.

    Keine Ahnung ob Klaus Kinski genial war. Eines seiner berühmten Zitate jedoch absolut. Danke, Max Giermann.

  • Bei Federdruckgewehr fällt mit die Record Jumbo oder The Gat ein.

    Gewehr? Aber als wirklich üble Pistölchen sollten sie durchgehen. Derart schlechte Pistolenformen sollten nur in der Vitrine stehen und dann auch nur als Ansatz, wie es niemals aussehen darf, in früheren Zeiten wie auch heute. Mit sowas wird niemand glücklich, der auch wirklich schießen will. Als Reminiszenz und in Nostalgie geht sowas natürlich immer durch.

    Sorry Pistole, war wohl schon etwas später;)

    The Gat war meine erste "Luftpistole" hat im Set 10 DM gekostet, und hat mir als 8-10 jähriger damals viel Spaß bereitet. War von der Leistung ja auch eher nen Vorgänger von den heutigen Softairs. Auf 3m war das Ding OK, ne Cola Dose war wiederholbar zu treffen.

    Edited once, last by Ingo.M (May 10, 2024 at 10:52 AM).

  • Ein Vintage Airguns Gallery Forum. Was es nicht alles gibt. Da sehe ich mal wie wenig ich weiß. Aber schon interessant was es im Laufe der Zeit so gab.

    Ja, ich meinte kommerzielle Produkte, Feder oder Pumper. Für eine kompakte Bauart wäre ein Pumpsystem technisch wohl am vorteilhaftesten. Behaupte ich mal (?).

  • Da müsstest du dann aber eine externe Pumpe ansetzen, die Pumpe bekommt man nicht so klein. Dann wäre man fast wieder bei LEP.

    Ideal was Größe angeht wäre eine 4mm Flobert, nur sind die mittlerweile ja WBK pflichtig.

  • Oder halt öfter pumpen. :thumbsup:

    Meine Crossman 1377 bekommt man mit 10 Hüben auf 7,6J.

    Naja, das Ding ist 35cm lang und hat einen 25cm Lauf, wenn man sowas in klein bauen würde, braucht man wahrscheinlich 20 Hübe für einen 2J. Schuss.

  • Ein alter Freund sammelt Gewehre von Diana.

    Jedes Modell in jeder Ausführung.

    Darunter sind auch zwei Modelle, die wirklich sehr klein sind. Trotzdem haben sie eine Funktion. Sie lassen sich spannen und sie schießen auch. Sie haben auch beide einen Schaft aus Holz.

    Ich selbst durfte ihm hierbei nur zusehen, aber das war auch schon sehr faszinierend.

    Natürlich waren die nie ein Massenprodukt. Wohl waren sie jedoch teuer genug, daß er sie besonders aufbewahrt. Die Herstellung soll seines Erachtens auch im Werk von Diana gewesen sein.

    Genauer müßte ich das aber erst erfragen.

  • Interessante Frage, finde ich. Nun ergäbe sich natürlich die Chance für den Anschlussthread:

    Welches ist die grösste Luftdruckwaffe? Gibt es so etwas wie eine Federdruck Punt Gun?😉